Gravel Lenker Thread

Dabei seit
23. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Was sind eigentlich die Gravellenker mit dem kürzesten Reach derzeit? Ich sehe das Minimum bei ca. 70 bis 73 mm. Geht es auch kürzer?
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.242
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.063
Ort
Saarland
Was sind eigentlich die Gravellenker mit dem kürzesten Reach derzeit? Ich sehe das Minimum bei ca. 70 bis 73 mm. Geht es auch kürzer?
Der Pro PLT Discover mit den 12 Grad Flare hat 65 mm Reach.
Der wirkt auch sehr kompakt, bin gespannt wie er sich fährt.
(Ja, die Gabel steht verkehrt herum auf dem Bild. Ich weiß 😁)

 
Dabei seit
4. März 2018
Punkte Reaktionen
426
Ort
Göhrde
Der wirkt auch sehr kompakt, bin gespannt wie er sich fährt.
(Ja, die Gabel steht verkehrt herum auf dem Bild. Ich weiß 😁)

Ist auch sehr kompakt. Mir gefällt es sehr gut.
20210404_102216.jpg

MfG Schoopi
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.242
Les ich da Panik?
Hieß vor über 10 Jahren schon Fitnessbike und funktionierte damals schon.
Ne. Höchstens Erstaunen (und Abscheu) darüber, wie man seitens der Industrie immer wieder noch ein Tier findet, das man durchs Dorf treiben kann, damit man dem Kunden einredet, er brauche etwas neues.
Ich bin gegen solchen Unsinn ja weitestgehend immun, aber geschätzte 66 Prozent aller anderen sind es nicht.
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.126
Ort
Hannover
Ne. Höchstens Erstaunen (und Abscheu) darüber, wie man seitens der Industrie immer wieder noch ein Tier findet, das man durchs Dorf treiben kann, damit man dem Kunden einredet, er brauche etwas neues.
Ich bin gegen solchen Unsinn ja weitestgehend immun, aber geschätzte 66 Prozent aller anderen sind es nicht.

Naja, der Trend geht halt zum Zweit-%Fahrradklassen%-Baik und das Kreffel muss man halt auch noch etwas mehr differenzieren...
 
Dabei seit
28. März 2012
Punkte Reaktionen
454
Ort
Kiel
Fange jetzt auch mit dem Graveln an, fahre zurzeit ein Cube Cross Race um mich erstmal dran zu gewöhnen... "bin schon überzeugt"
Es wird dann geschlachtet und die Teile kommen dann an ein BC Flint.

Hab mich jetzt auch schon etwas belesen, finde aber das beim cube der Lenker mit 40cm etwas zu schmal ist für meine Größe (180) für die Stadt Ok aber im Gelände fehlt etwas an Kontrolle.

Bekommt man durch den Flare auch etwas mehr Kontrolle oder nur durch die reine breite?

IMG_20210405_044931.jpgIMG_20210405_044912.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. April 2020
Punkte Reaktionen
96
Ort
Graz
Moin zusammen an die Graveler die sich mit Lenkern hoffentlich eher auskennen als ich ;)

Aktuell fahre ich:
Marke: ? (müsste das Lenkerband abmachen und das bleibt bis ein neuer ankommt)
Breite: 440mm
Rise: 5mm
Drop: 150mm
Reach: 80mm
Flare: 0°
Material: Alu

Was ich an ihm mag: Ovale-Oberseite (angenehm zum greifen) + 440mm Breite (passt gut zur Schulterbreite)
Was ich nicht mag: zu viel Drop (vom Gefühl her... Ich werde keine Rennen mit meinem Gravelbike und auch sonst wie gewinnen) - Drops sind nicht nur vom Abstand sondern auch ohne Flare etwas unangenehm.

Davor bin ich den Salsa Woodchipper gefahren (eindeutig zu viel Flare zu breit zu "gravelig" zu sehr LKW Feeling)

Sprich Fazit was suche ich:
Marke: Egal (Oben wieder Oval)
Breite: 440mm
Rise: +/- 0 ( ich habe oben und unten Spacer zum verschieben)
Drop: 110 - 125mm
Reach: 70 - 80 mm
Flare: 10 - 15°
Material: Alu (bin selbst der Faktor an dem ich aktuell Gewicht einsparen kann)
Preis: bis zu 100€

Aktuell mein Favorit: Zipp Service Course SL-70 XPLR (etwas teuer und wenig Feedback zu finden)
@eBiker67 und @Plumpssack wie sind eure Erfahrungen

Hoffe von euch den ein oder anderen Tipp zu bekommen was ich in meine Auswahl mit rein nehmen sollte und so meinen Lenker für die nächsten langen Touren zu finden
 

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
3.816
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
Moin zusammen an die Graveler die sich mit Lenkern hoffentlich eher auskennen als ich ;)

Aktuell fahre ich:
Marke: ? (müsste das Lenkerband abmachen und das bleibt bis ein neuer ankommt)
Breite: 440mm
Rise: 5mm
Drop: 150mm
Reach: 80mm
Flare: 0°
Material: Alu

Was ich an ihm mag: Ovale-Oberseite (angenehm zum greifen) + 440mm Breite (passt gut zur Schulterbreite)
Was ich nicht mag: zu viel Drop (vom Gefühl her... Ich werde keine Rennen mit meinem Gravelbike und auch sonst wie gewinnen) - Drops sind nicht nur vom Abstand sondern auch ohne Flare etwas unangenehm.

Davor bin ich den Salsa Woodchipper gefahren (eindeutig zu viel Flare zu breit zu "gravelig" zu sehr LKW Feeling)

Sprich Fazit was suche ich:
Marke: Egal (Oben wieder Oval)
Breite: 440mm
Rise: +/- 0 ( ich habe oben und unten Spacer zum verschieben)
Drop: 110 - 125mm
Reach: 70 - 80 mm
Flare: 10 - 15°
Material: Alu (bin selbst der Faktor an dem ich aktuell Gewicht einsparen kann)
Preis: bis zu 100€

Aktuell mein Favorit: Zipp Service Course SL-70 XPLR (etwas teuer und wenig Feedback zu finden)
@eBiker67 und @Plumpssack wie sind eure Erfahrungen

Hoffe von euch den ein oder anderen Tipp zu bekommen was ich in meine Auswahl mit rein nehmen sollte und so meinen Lenker für die nächsten langen Touren zu finden
Ritchey Butano
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
588
Ort
Kronach
@Entenbraten schau dir mal die Liste von Radbanause an, fall du die hier im Thread noch nicht gesehen hast.
Nicht Dein Ernst, oder? Warum um Himmels Willen sucht sich jemand freiwillig einen Lenker mit upsweep? :spinner: ... und dann auch noch in der Öffentlichkeit. :oops: Du willst uns hier doch nur pranken, stimmts?

Wenn Du einfach einen brauchbaren, nicht mega-hässlichen Gravellenker erstmal zu einem vernünftigen Preis suchst, dann guck mal nach diesen da:
0.)* FSA Omega Compact - Flare 4°, Backsweep 0°, Drop 125mm, Reach: 80mm, Gewicht: 300 gr. bei 42cm, Preis: 28 Euro
1.) Pro LT Gravel - Flare: 10°, Backsweep: 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: 310gr. bei 40cm, Preis: 28 Euro
2.) Pro PLT Discover- Flare: 12°, Backsweep: 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: ? gr., Preis: 40 Euro
3.) Ritchey Butano - Flare: 12°, Backsweep: 4°, Drop: 118mm, Reach: 73mm, Gewicht: 295 gr. bei 42cm, Preis: 37 Euro
4.) Easton EA 50 AX - Flare 16°, Backsweep: 0°, Drop: 120mm, Reach: 75mm, Gewicht: ? gr., Preis: 32 Euro
5.) Pro Discover 20 Degree - Flare: 20°, Backsweep: 5°, Drop: 105mm 110mm, Reach: 75mm 65mm, Gewicht: 265 gr. bei 40cm, Preis: 45 Euro
6.) Salsa Cowchipper- Flare: 24°, Backsweep: 0°, Drop: 116mm, Reach: 68mm, Gewicht: ? gr., Preis: 50 Euro
7.) Pro PLT Discover- Flare: 30°, Backsweep: 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: ? gr., Preis: 40 Euro
8.) Ritchey Comp Beacon - Flare: 34°, Backsweep: 4,5°, Drop: 80mm, Reach: 65mm, Gewicht: 300 gr. bei 42cm, Preis: 42 Euro

*Zu 0.) Wenn nicht auf dem Papier stehen würde, dass der 4° Flare hat wüsste das niemand. Sehr bequemer (aber natürlich unflexibler) Alu-Lenker, baue meinen immer mal wieder zum Gegentesten an und bin immer wieder hoch zufrieden.

Es gibt noch duzende andere Modelle, die weder hässlich noch teuer sind. 10° Flare sind übrigens sehr wenig, sozusagen "Gravel-Understatement". Die sehen unterwegs fast aus wie normale Dropbars. 30° Flare ist hingegen schon ziemlich extrem ausgestellt.
Die oben genannten Modelle hat fast jeder große Online-Discounter und die Allermeisten davon sind sogar jetzt noch lieberbar. Oft sagen Besitzer, dass sie für entspanntes Graveln mit 2cm breiteren Lenkern als dem Drop-Bar am Renner glücklich geworden sind.
 
Dabei seit
6. April 2020
Punkte Reaktionen
96
Ort
Graz
@friederjohannes und @TiCiLA danke für die schnellen Antworten. Schaut so aus als ob auch nach der super Liste der Ritchey Butano der einzige ist der noch die Ovale-Oberseite hat. Da mir die so gut gefällt und sonst halt leider nur bei den Carbon Varianten (zu teuer) vorkommt wirds wohl einer von den beiden bei der nächsten Bestellung. Wird dann hier geteilt. (Dauert leider wohl noch ein paar Wochen bis die Laufräder lieferbar werden)
 

Makkerfried

ist hier schon zu lange dabei.......
Dabei seit
27. Mai 2004
Punkte Reaktionen
474
Ort
Pupshausen
Also ich suche mittlerweile nach einem Lenker mit ordentlich viel Drop, wenig Flare und wenig Outsweep.

Wenn ich bei meinem Cinelli Swamp oder Pro Discover von den Hoods nach unten wechsel ändert sich die Position der Hände und Arme. Aber soooo viel mehr tiefer bin ich da auch nicht. Ich will halt ein deutlicheren Kontrast.

So unterschiedlich können die Bedürfnisse sein. :)
 

2RadBanause

Uphill-Fahrer
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
100
Ort
ohne hills
Dabei seit
10. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Hat sich einer von euch schon al mit China-Carbon beschäftigt? Über das für und wieder kann man sich streiten, aber das könnte ja an anderer Stelle geschehen😉
Auf Aliexpress hab ich bisher nur welche mit 30° Flare gefunden. Das ist mir persönlich ein bißchen zu viel.

Ich suche etwas mit 15° - 20° Flare reach um die 75mm Drop um die 115mm. Om Gewicht würde ich gerne bei ca. 250g landen. Da. Ieten sich die China Carbonsachen an. Fällt euch da was ein?
 

2RadBanause

Uphill-Fahrer
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
100
Ort
ohne hills
Dropbares mit flare sind immer noch ein bischen neu. Es gibt zum Glück keine etablierte/festgafahrene Einheits-Meinung darüber, wieviel Flare unter welchen Umständen empfehlenswert sei. Ich gebe zu bedenken, dass nicht wenige Fahrer unzufrieden mit ausgeprägtem Flare sind und dass sich fared Lenker eventl. bei einer anderen Breite passend anfühlen, als herkömmtliche Drop-Bars (mit keinem bis sehr wenig Flare von unter 10°). Ich glaube fest daran, dass wir uns ein bischen durchprobieren müssen/sollten. Zu deisem Zweck (ausprobieren) eigenen sich gut entwickelte, mitflexende High-End-Lenker aus Carbon eher weniger, weil sie pro Stück mit rund 200 Euro vergleichsweise kostbar sind.
Für Interessierte, die auch mal einen anderen Flare probieren wollen (und ihn mit vertretbarem Wertverlust bei Nichtgefallen weitergeben können möchten), habe ich mal eine kleine Liste mit günstigen/billigen Lenkern zusammengestellt.

Kleine Liste Version #02 mit einfachen, aber nicht mega-hässlichen Gravellenkern erstmal zu einem vernünftigen Preis:
1.) FSA Omega Compact - Flare 4°, Backsweep 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop 125mm, Reach: 80mm, Gewicht: 300 gr. bei 42cm, Preis: 28 Euro
Zipp Service Curse
2.) Zipp Service Course 70 XPLR - Flare 5°, Backsweep 3° / Oberlenker abgeflacht, Outsweep 11°, Drop 115mm, Reach 70mm, Gewicht 315 gr. bei 42cm, Preis: 50 Euro
3.) Pro LT Gravel - Flare: 10°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: 310gr. bei 40cm, Preis: 28 Euro
4.) Pro PLT Discover- Flare: 12°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: 286 gr. bei 42cm, Preis: 40 Euro
5.) Salsa Cowbell- Flare: 12°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 115mm, Reach: 68mm, Gewicht: 314 gr. bei 44cm, Preis: 50 Euro
6.) Ritchey Butano - Flare: 12°, Backsweep: 4°/Oberlenker abgeflacht, Outsweep 0°, Drop: 118mm, Reach: 73mm, Gewicht: 295 gr. bei 42cm, Preis: 37 Euro
7.) Easton EA 50 AX - Flare 16°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 120mm, Reach: 75mm, Gewicht: ? gr., Preis: 32 Euro
8.) LevelNine Team-Gravel - Flare: 16°, Backsweep: 4°/Oberlenker abgeflacht, Outsweep 0°, Drop: 122mm, Reach: 78mm, Gewicht: 340 gr. bei 42cm, Preis: 40 Euro
9.) Pro Discover 20 Degree - Flare: 20°, Backsweep: 5°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: 265 gr. bei 40cm, Preis: 45 Euro
10.) Salsa Cowchipper- Flare: 24°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 116mm, Reach: 68mm, Gewicht: ? gr., Preis: 50 Euro
11.) Pro PLT Discover- Flare: 30°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: ? gr., Preis: 40 Euro
12.) Ritchey Comp Beacon - Flare: 34°, Backsweep: 4,5°/Oberlenker abgeflacht, Outsweep 0°, Drop: 80mm, Reach: 65mm, Gewicht: 300 gr. bei 42cm, Preis: 42 Euro

0°-5° Flare - sieht man kaum, geht eher als "normaler" Rennradlenker durch
10°-12° Flare - dezentes Gravel-Understatement
16°-20° Flare - ist ausgeprägt und deutlich
20° Flare - ist recht extrem

Die oben genannten Modelle hat fast jeder große Online-Discounter und die Allermeisten davon sind sogar jetzt noch lieberbar. Oft sagen Besitzer, dass sie für entspanntes Graveln mit 2cm breiteren Lenkern als dem Drop-Bar am Renner glücklich geworden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
588
Ort
Kronach
Ich habe auch mit dem Easton EC70 AX mit 16° Flare und 440mm Breite angefangen und habe mittlerweile einen Newmen Advanced Wing Bar mit "nur" 5° Flare und 440mm Breite. Seit dem fühle ich mich deutlich wohler auf dem Rad und die Sehnenschmerzen vom Ellenbogen hin zum Handgelegen sind seit dem verschwunden.

Für mich ist das Thema Flare Lenker damit durch, muss aber jeder seine Erfahrung damit sammeln. Für mich sind die jedenfalls nix.
 

2RadBanause

Uphill-Fahrer
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
100
Ort
ohne hills
Optische Überlegungen zu Gravel Drop-Bars:
Es soll ja grundsätzliuch soetwas wie "Fahrrad-Ästhetik" geben (Ich glaube daran.). Bezüglich solcher Aspekte geht es häufig um einen "cleanen Look". Wem das Thema total neu ist, wer aber trotzdem darauf Rücksicht nehmen möchte, dem möchte ein paar Starttipps geben:
  • Rise/Upsweep sieht eher nicht so angenehm aus, man schreibt/liest auch oft, dass "Lenker-Rise spaltet".
  • Backsweep ist weit weniger hässlich, widerspricht jedoch dem "cleanen Look". Man sollte sich vor dem Kauf fragen, wie häufig man am Oberlenker greift und ob man für die seltenen Gelegenheiten die schlichtere Form eines Lenkers ohne Backsweep aufgeben muss.
  • Ovalisierte Oberlenker machen die Optik ebenfalls komplizierter, verhindern verschiedene Klemmungen für Radcomputer oder änhliches, man hat bei billigen, unflexiblen Alulenkern keinen Flex-Vorteil und greift sowieso nur selten an den Oberlenker. Überlegt Euch, ob Ihr einen abgeflachten Oberlenker braucht, und ob Ihr das wirklich am Rad haben wollt - Ihr guckt häufig darauf.
  • Es gibt aus einer Zeit der frühen Gravelräder/Drop-Bar-MTBs eine andere Klasse extremer Lenkerformen, wie Dajia Cycleworks Far Bar, On-One Midge, Salsa Woodchipper und viele andere, die nicht unmittelbar von compact road Drop-Bars abstammen und sich nicht an etablierten Biegeradien für STI-Positionierung orientieren. Diese Lenker sind exotisch und sollten imho getrennt von "normalen" Gravelbars betrachtet werden. Ich habe diese Exoten bewusst nicht in die Liste mit aufgenommen.

Silberne Gravel-bars:
sangestrahlt und eloxierter Mittelbereich (da ist schwarz aber schöner)
- Zipp Service Course 70 XPLR - Flare 5°, Backsweep 3° / Oberlenker abgeflacht, Outsweep 11°, Drop 115mm, Reach 70mm, Gewicht 315 gr. bei 42cm, Preis: 50 Euro

polierter Mittelberreich
  • Salsa Cowbell Deluxe silver- Flare: 12°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 115mm, Reach: 68mm, Gewicht: 281 gr. bei 44cm, Preis: ~80 Euro
  • Salsa Cowchipper Deluxe silver- Flare: 24°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 116mm, Reach: 68mm, Gewicht: 293 gr., Preis: ~90 Euro
  • Velo Orange Dajina Far Bar- Flare: 21°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 76mm, Gewicht: 293 gr., Preis: ~55 Eur
 
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
7.825
Ort
Hamburg
Dropbares mit flare sind immer noch ein bischen neu. Es gibt zum Glück keine etablierte/festgafahrene Einheits-Meinung darüber, wieviel Flare unter welchen Umständen empfehlenswert sei. Ich gebe zu bedenken, dass nicht wenige Fahrer unzufrieden mit ausgeprägtem Flare sind und dass sich fared Lenker eventl. bei einer anderen Breite passend anfühlen, als herkömmtliche Drop-Bars (mit keinem bis sehr wenig Flare von unter 10°). Ich glaube fest daran, dass wir uns ein bischen durchprobieren müssen/sollten. Zu deisem Zweck (ausprobieren) eigenen sich gut entwickelte, mitflexende High-End-Lenker aus Carbon eher weniger, weil sie pro Stück mit rund 200 Euro vergleichsweise kostbar sind.
Für Interessierte, die auch mal einen anderen Flare probieren wollen (und ihn mit vertretbarem Wertverlust bei Nichtgefallen weitergeben können möchten), habe ich mal eine kleine Liste mit günstigen/billigen Lenkern zusammengestellt.

Kleine Liste Version #02 mit einfachen, aber nicht mega-hässlichen Gravellenkern erstmal zu einem vernünftigen Preis:
1.) FSA Omega Compact - Flare 4°, Backsweep 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop 125mm, Reach: 80mm, Gewicht: 300 gr. bei 42cm, Preis: 28 Euro
Zipp Service Curse
2.) Zipp Service Course 70 XPLR - Flare 5°, Backsweep 3° / Oberlenker abgeflacht, Outsweep 11°, Drop 115mm, Reach 70mm, Gewicht 315 gr. bei 42cm, Preis: 50 Euro
3.) Pro LT Gravel - Flare: 10°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: 310gr. bei 40cm, Preis: 28 Euro
4.) Pro PLT Discover- Flare: 12°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: ? gr., Preis: 40 Euro
5.) Salsa Cowbell- Flare: 12°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 115mm, Reach: 68mm, Gewicht: 314 gr. bei 44cm, Preis: 50 Euro
6.) Ritchey Butano - Flare: 12°, Backsweep: 4°/Oberlenker abgeflacht, Outsweep 0°, Drop: 118mm, Reach: 73mm, Gewicht: 295 gr. bei 42cm, Preis: 37 Euro
7.) Easton EA 50 AX - Flare 16°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 120mm, Reach: 75mm, Gewicht: ? gr., Preis: 32 Euro
8.) LevelNine Team-Gravel - Flare: 16°, Backsweep: 4°/Oberlenker abgeflacht, Outsweep 0°, Drop: 122mm, Reach: 78mm, Gewicht: 340 gr. bei 42cm, Preis: 40 Euro
9.) Pro Discover 20 Degree - Flare: 20°, Backsweep: 5°/Oberlenker abgeflacht, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: 265 gr. bei 40cm, Preis: 45 Euro
10.) Salsa Cowchipper- Flare: 24°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 116mm, Reach: 68mm, Gewicht: ? gr., Preis: 50 Euro
11.) Pro PLT Discover- Flare: 30°, Backsweep: 0°/Oberlenker rund, Outsweep 0°, Drop: 110mm, Reach: 65mm, Gewicht: ? gr., Preis: 40 Euro
12.) Ritchey Comp Beacon - Flare: 34°, Backsweep: 4,5°/Oberlenker abgeflacht, Outsweep 0°, Drop: 80mm, Reach: 65mm, Gewicht: 300 gr. bei 42cm, Preis: 42 Euro

0°-5° Flare - sieht man kaum, geht eher als "normaler" Rennradlenker durch
10°-12° Flare - dezentes Gravel-Understatement
16°-20° Flare - ist ausgeprägt und deutlich
20° Flare - ist recht extrem

Die oben genannten Modelle hat fast jeder große Online-Discounter und die Allermeisten davon sind sogar jetzt noch lieberbar. Oft sagen Besitzer, dass sie für entspanntes Graveln mit 2cm breiteren Lenkern als dem Drop-Bar am Renner glücklich geworden sind.
Zu Nr. 4: der Discover in 42er Breite hat bei mir 286 gr. auf die Waage gebracht.

Ich ahnte schon vorher, dass so ein starker Flare nichts für mich sein würde, wollte es aber trotzdem mal probieren. Passt für mich nicht. Was mich auch an vielen Lenkern stört, ist der sehr kurze Reach.
Für mich greift es sich einfach unangenehm.
 

2RadBanause

Uphill-Fahrer
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
100
Ort
ohne hills
Ich ahnte schon vorher, dass so ein starker Flare nichts für mich sein würde, wollte es aber trotzdem mal probieren. Passt für mich nicht. Was mich auch an vielen Lenkern stört, ist der sehr kurze Reach.
Für mich greift es sich einfach unangenehm.
Ein Lenker mit ausgesprochen langem Reach (viel Platz hinter den STIs zum Ablegen der Handteller) bot seiner zeit der 3T Ergosum mit 89mm Reach und mit 128mm Drop zählte er noch zu den Kompakten (0° Flare). Die Biegung herunter in die Drops verfügt beim 3T Ergosum über einen minimal reduzierten Radius, wodurch sich sogar die klassischen Shimano STIs für eine flache Grifffläche in den Bremshebeln positionieren lassen. Das war ein geringfügig angepasstes Standardprodukt mit vielen besonderen Features. ;)
Falls Du Bock hast, einen starren 42cm Lenker zu montieren, würde ich meinen 3T Ergosum auch mal für ein Jahr überlassen. Ich benutze ihn dieses Jahr bestimmt nicht, er darf auch gern zerkratzen oder von den vielen Decals gereinigt werden. ;)
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
16.676
Ort
@the border of the hinterland
Oben