Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Odenwald
Hallo liebe Mountainbiker!


Ich hoffe Ihr seht es mir nach, dass ich hier den X. Thread zum Thema Hardtail Kauf um 1000 € aufmache.

Ich habe die letzten Tage schon ein bisschen hier im Forum nachgeselesen und es sind dabei noch ein paar Fragen offen geblieben, die mich noch beschäftigen.


Die Räder, die in der engeren Auswahl sind, sind diese:

Radon Jealous AL 8

Radon Jealous AL 8 HD

Drössiger Hardtrail SX Eagle bzw. SLX

Rose Count Solo


Fahren tue ich hauptsächlich gröbere Feld-, Wald- und Schotterwege, ab und an auch mal einen Trail, wenn ich hier auf einen stoße. Die Landschaft hier im Wittelsbacher Land in Bayern ist nicht wirklich bergig, sondern nur ein bisschen hügelig, sodass herbere Abfahrten leider nicht drin sind.

Suche daher eher ein XC oder Marathon Rad. Mache mir dabei nur ein bisschen Sorgen, dass man etwas unbequem ‚frontlastig‘ sitzt. Habe gelesen, dass man in dem Drössiger aber auch in dem Radon für XC Räder verhältnismäßig bequem sitzt. Was meint Ihr dazu, könnte es da einen Unterschied geben? Sonst wäre das Radon für den Preis denke ich besser ausgestattet.

Sonst habe ich die beiden Räder ins Auge gefasst, weil sie soweit ich das beurteilen kann für den Preis die besten Komponenten verbaut haben. Kann dabei aber nicht alles (vor allem die Rahmen nicht) wirklich beurteilen. Bin natürlich auch für weitere Vorschläge offen!

Meint Ihr lohnt sich der Aufpreis zum Radon AL 8 HD bzw. zum Drössiger SLX für meine Zwecke oder merke ich die bessere Ausstattung bei meinen kleinen Trails und Schotterwegen eh nicht?

Werde hin und wieder auch mit dem Auto wohin fahren wo es ein bisschen steiler ist, würde jetzt aber nicht gleich das ganze Rad danach auswählen.


Bin früher im Odenwald ein Haibike Edition SL gefahren und dann hier in Bayern ein Canyon Nerve Al, beide aber gebraucht gekauft. Die waren auch dann beide recht bald schon hinüber (Schaltung und Federung abgenutzt). Daher wollte ich auch mal fragen, ob es bei der Dauerhaftigkeit der Räder Unterschiede geben könnte? Hab mich damals nur ziemlich geärgert, dass die gebrauchten Röder für 500 € dann nach 2-3 Jahren schon mehr Reparaturen gekostet hatten als die bezahlten 500 € (das ist halt natürlich das Risiko bei Gebrauchtkauf wenn man sich nicht so gut auskennt).


Das Rose Count Solo ist leider noch nicht verfügbar, aber ich habe schon einiges Gutes über die Vorgänger hier gelesen, habt Ihr da eine Idee wann das kommen wird und bzw. ob das was sein könnte?



Zu mir, ich bin bald 24 Jahre, 1,83 m groß, Schrittlänge 91 cm, 100kg schwer.



Ich bin gespannt auf Eure Antworten und wünsche allen einen guten Rutsch heute Nacht!
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.990
Das Jealous AL8 wäre ok. Bremsen sind nicht schön. Rest ok.
Das Jealous 8 HD ist um einiges besser ausgestattet, Schaltung, Bremse und Dropper.
Das Drössiger wäre an sich auch ok - eine Sache, die mich stört, es hat im Rahmen keine Steckachse.
Rose kannste wahrscheinlich knicken, wegen lieferschwierigkeiten?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.754
Ort
Wien
 
Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Odenwald
Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Odenwald
Das Jealous AL8 wäre ok. Bremsen sind nicht schön. Rest ok.
Das Jealous 8 HD ist um einiges besser ausgestattet, Schaltung, Bremse und Dropper.
Das Drössiger wäre an sich auch ok - eine Sache, die mich stört, es hat im Rahmen keine Steckachse.
Rose kannste wahrscheinlich knicken, wegen lieferschwierigkeiten?
Kennst Du die Bremsen? Habe mir auch schon gedacht, dass die da das Manko sind ...
Die Steckachse ist vor allem beim beschleunigen und bremsen relevant oder?
Werde noch ein paar mal drüber schlafen, wird aber wahrscheinlich das Jealous 8 HD werden.
Außer Rose kommt bald mit was raus was mich umhaut :p
Kannst Du beurteilen wie man so auf den Radons bzw. dem Drössiger so sitzt? Ist das eher rennradmäßig nach vorne gebeugt oder eher aufrechter wie bei einem All Mountain?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.990
Das Ghost ist kein klassisches Versenderbike und deshalb nen Tick teuerer. Das ist für den Preis echt voll ok. Ja, die Bremse ist etwas lieblos. Kann dir @sebhunter bestätigen :D
Aber an sich kann niemand was dagegen sagen, tolles Bike. Die Bremse bremst - aber es geht ja um einen Vergleich.
Wenn du die Bremse verbessern willst, nimm Scheiben von Tektro, die sind besser verarbeitet, bremsen sich schneller ein und bringen mehr Bremskraft und passen perfekt zu den Shimano Belägen. Weil eben die günstigen Shimanoscheiben nicht wirklich plan sind - um die Lochung Uneben.

Ja, ich kenne die günstigen Shimano. Es ist nichts, was ich am Rad haben möchte.
Ab Deore ist Shimano empfehlenswert. P/L dürfte bei der SLX am Besten sein.

Von den Radons würde ich auch dass HD empfehlen. Es hat ne Vario, es hat die GX Schaltung und die Magura, vorne 4 und hinten 2 Kolben und Noby Nic. Und ich glaub der Vorbau ist kürzer.
Die Magura kannst du mit der Shimano 400/200 nicht vergleichen, das ist ne andere Welt.
Vorne die 4 Kolben ist deutlich kräftiger. Der Mehrpreis ist gerechtfertigt.

Ob du da drauf nach vorne gebeugt sitzt :ka: abhängig von deiner Größe.
Die beiden Radons sind vom Rahmen her gleich.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Danke für den Rat! Darf ich fragen wieso das Jealous HD besser passt? Von der Geo her meinst Du?
Und wieso das Ghost Nirvana, es hat doch im vergleich zu den anderen Rädern zumindest die schlechteren Bremsen und Schaltung
deshalb, weil du Trails erwähnt hast, wennst da einmal mit angefangen hast, kommen mehr dazu...
Fahren tue ich hauptsächlich gröbere Feld-, Wald- und Schotterwege, ab und an auch mal einen Trail, wenn ich hier auf einen stoße.
Das Jealous HD hat die gleiche Geometrie wie die anderen, ist aber mehr trailastig ausgestattet, fettere bessere Reifen, Dropper und ne fettere Gabel.
Das Nirvana ist universeller, hat ne Geometrie zwischen dem Jealous und einem Trail-HT (mehr Reach, flacherer Lenkwinkel), ist aber immer noch gut für Touren geeignet.
Die Ausstatung ist sehr gut bis auf die Bremse, die ist aber beim 8.0 ohne HD auch nicht besser...
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.990
Ja, die Shimano 400 hat die Geber mit den kürzeren Bremshebeln, ähnlich Deore.
Aber bremsen tut die mit den RT56 Scheiben genauso beschissen wie die 200 :D
Ich finde die Bremse gruselig, bei manchen spürt man die Unebenheiten der Scheibe am Bremshebel.
Fährt sich das ein? Oder andere Frage, nach wie vielen Satz Belägen ist das eingefahren?

Ein flacher Lenkwinkel ist immer top, macht nen stabilieren Geradeauslauf, du kannst leichter freihändig fahren. Du kannst mit einer Hand telefonieren und in der anderen dein Eis halten :D
=> Im Gelände angenehm.
 
Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Odenwald
deshalb, weil du Trails erwähnt hast, wennst da einmal mit angefangen hast, kommen mehr dazu...
ah ok, ja das kann man tatsächlich nicht ausschließen!
Das Jealous HD hat die gleiche Geometrie wie die anderen, ist aber mehr trailastig ausgestattet, fettere bessere Reifen, Dropper und ne fettere Gabel.
Das Nirvana ist universeller, hat ne Geometrie zwischen dem Jealous und einem Trail-HT (mehr Reach, flacherer Lenkwinkel), ist aber immer noch gut für Touren geeignet.
Die Ausstatung ist sehr gut bis auf die Bremse, die ist aber beim 8.0 ohne HD auch nicht besser...
Unterscheiden sich das Jealous 8 und das 8 HD in der Geometrie? Und das Jealous ist dann näher an einem All Mountain, das Nirvana eher an einem XC, verstehe ich das richtig?
Dachte die MT400 Bremsen bei Jealous 8 wären besser als die MT200 beim Nirvana, oder geben die sich nicht viel?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.990
Die beiden Rahmen sind gleich. Vorbau vom HD ist kürzer. Und die Reifen sind für Trails besser geeignet.
Die Dropper brauchst du nicht - aber wenn du die mal hattest, willst du sie nicht vermissen.

Ja, tatsächlich fangen viele erst mal klein an mit nem günstigen CC Hardtail und suchen nach nem halben Jahr was dickeres, mit breiterem Einsatzbereich.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Ja, die Shimano 400 hat die Geber mit den kürzeren Bremshebeln, ähnlich Deore.
Aber bremsen tut die mit den RT56 Scheiben genauso beschissen wie die 200 :D
Ich finde die Bremse gruselig, bei manchen spürt man die Unebenheiten der Scheibe am Bremshebel.
Fährt sich das ein? Oder andere Frage, nach wie vielen Satz Belägen ist das eingefahren?

Ein flacher Lenkwinkel ist immer top, macht nen stabilieren Geradeauslauf, du kannst leichter freihändig fahren. Du kannst mit einer Hand telefonieren und in der anderen dein Eis halten :D
=> Im Gelände angenehm.
hab heut dann auch die Scheiben getauschtnauf RT66, dabei ist mir aufgefallen, dass das Nirvana RT26 Scheiben hat, die sind aber auch nicht grad plan😉...aufgefallen ist mirs aber nicht...Vergleich fehlt noch...gehe aber davon aus daß es besser wird als die MT200 mit RT26

Morgen brems ich die Deores dann ein...mal sehn wie's ist😀
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Ja, tatsächlich fangen viele erst mal klein an mit nem günstigen CC Hardtail und suchen nach nem halben Jahr was dickeres, mit breiterem Einsatzbereich.
das Gefühl hab ich auch, daher dann lieber gleich was etwas dickeres, ausser man will von vorn herein nur schnelle XC Touren auf Feld und Wald fahren.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.990
hab heut dann auch die Scheiben getauschtnauf RT66, dabei ist mir aufgefallen, dass das Nirvana RT26 Scheiben hat, die sind aber auch nicht grad plan😉...aufgefallen ist mirs aber nicht...Vergleich fehlt noch...gehe aber davon aus daß es besser wird als die MT200 mit RT26

Morgen brems ich die Deores dann ein...mal sehn wie's ist😀
Drei bis vier Isarrunden wird das schon dauern. Und wenn du dieses helle zwitschern ab und an hast, beisst sie.
Ich habe mir M Beläge gekauft, ich finde sie sind zum Anfang der Bremsung her besser/angenehmer zu dosieren - Servo Wave Hebel.
Die R Beläge empfinden viele als zu "digital" => beim sanften anbremsen hauen die meißt mehr rein, als gewünscht. Geschmackssache. Ich mag lieber eine nen tick größere Handkraft, will aber dann auch die Bremskraft haben.
 
Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Odenwald
Ja, ich kenne die günstigen Shimano. Es ist nichts, was ich am Rad haben möchte.
Ab Deore ist Shimano empfehlenswert. P/L dürfte bei der SLX am Besten sein.

Von den Radons würde ich auch dass HD empfehlen. Es hat ne Vario, es hat die GX Schaltung und die Magura, vorne 4 und hinten 2 Kolben und Noby Nic. Und ich glaub der Vorbau ist kürzer.
Die Magura kannst du mit der Shimano 400/200 nicht vergleichen, das ist ne andere Welt.
Vorne die 4 Kolben ist deutlich kräftiger. Der Mehrpreis ist gerechtfertigt.

hmm ok, dann wohl besser nicht diese Bremsen, weiß nur nicht ob ich die selnbst tauschen kann, müsste ich mal ein bisschen einlesen
Ob du da drauf nach vorne gebeugt sitzt :ka: abhängig von deiner Größe.
Die beiden Radons sind vom Rahmen her gleich.
Welche Größe würdest Du mir denn empfehlen? Bin 1,83, SL 91cm und schwanke zwischen L und XL (beim Jealous 20 " oder 22 " Rahmenhöhe) der Rechner bei Raden sagt dass 21 " ideal wären :o
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.990
Echt 91 Schritt?
183 hätte ich auf L getippt. Du hast lange Beine und nen kurzen Oberkörper.
Der XL könnte dir zu lang werden.
Das würde ich mir nicht schätzen trauen.
 
Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Odenwald
Ja, die Shimano 400 hat die Geber mit den kürzeren Bremshebeln, ähnlich Deore.
Aber bremsen tut die mit den RT56 Scheiben genauso beschissen wie die 200 :D
Ich finde die Bremse gruselig, bei manchen spürt man die Unebenheiten der Scheibe am Bremshebel.
Fährt sich das ein? Oder andere Frage, nach wie vielen Satz Belägen ist das eingefahren?
Das hört sich tatsächlich nicht angenehm an...

Ein flacher Lenkwinkel ist immer top, macht nen stabilieren Geradeauslauf, du kannst leichter freihändig fahren. Du kannst mit einer Hand telefonieren und in der anderen dein Eis halten :D
=> Im Gelände angenehm.
sind 69,4 ° beim jealous dann eher steil? Finde den Lenkwinkel beim Nirvana gerade nicht
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
u
Mit dem Tauschen hast Du recht, bin nur nicht sicher ob ich mir das zutrauen würde
Allgemein kann man am Bike so ziemlich alles selbst machen, wenn man einigermaßen handwerklich geschickt ist...ist keine Raketentechnik. Hab grade auch das erste mal Bremsen getauscht, ist nicht schwierig...eerfahrene User hier würden das komplett in 1Std. schaffen. Und wennst nicht wegen jedem Scheiß einmal im Monat der Werkstatt 60€/Std. zahlen willst, ist Schrauben lernen nötig.
Ich habe mir M Beläge gekauft, ich finde sie sind zum Anfang der Bremsung her besser/angenehmer zu dosieren - Servo Wave Hebel.
Was hat das eigentlich mit Servo-Wave auf sich? Ich weiß ist besser und ab MT500 enthalten, aber wie wirkt sich das aus?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.990
Am Anfang fahren die Beläge schneller aus => Shimano ermöglicht so ein größeres Lüftspiel (weniger schleiferei), ohne dass der Hebelleerweg größer wird. Das geht mit einer veränderlichen Hebelübersetzung im Geber.
Man spürt das natürlich, weil man das anfangs weniger gut dosieren kann - wenn man andere Bremsen gewöhnt ist. Oder wenn man mehrere Räder mit verschiedenen Bremsen hat.
Je mehr die Beläge ziehen, desto eher spürt man den Effekt.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Am Anfang fahren die Beläge schneller aus => Shimano ermöglicht so ein größeres Lüftspiel (weniger schleiferei), ohne dass der Hebelleerweg größer wird. Das geht mit einer veränderlichen Hebelübersetzung im Geber.
Man spürt das natürlich, weil man das anfangs weniger gut dosieren kann - wenn man andere Bremsen gewöhnt ist. Oder wenn man mehrere Räder mit verschiedenen Bremsen hat.
Je mehr die Beläge ziehen, desto eher spürt man den Effekt.
Danke, dachte mir schon, daß das irgendwie fancy ist, jedenfalls nicht einfach nur mehr Kraft/Druck aus dem Geber....also ist das soz. eine sich über den Hebelweg ändernde Übersetzung, über so ne ungleichmäßige Kurvennut...vergessen wie das heiẞt 😉
 
Oben