Hightower LT mit Nomad Hinterbau

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. tekknik

    tekknik enduro mtb linz

    Dabei seit
    03/2015
    Ihr könnt mich ja verrückt nennen aber würde ein HTLT mit Nomad Hinterbau nicht total sinn machen. Das derzeitige LT eine reine Notlösung um auch ein longtravel 29er am Markt zu haben und so ist ein komplett entwickeltes HTLT nur eine Frage der Zeit. Da es das Enduro ist für die meisten EWS Rider würde es nur sinn machen wenn es den neuen Hinterbau verpasst bekommt. Was meint ihr? Das wäre dann mein neues bike for sure.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Riffer

    Riffer

    Dabei seit
    01/2005
    Dann ist der Hauptrahmen - den ich an sich schätze, der aber sicher nicht die modernste Geo hat - immer noch derselbe. Was bringt das? Ist doch das gleiche Konzept wie beim LT. Es wird wohl mal einen Hightower 2.0 geben, wo das alles neu kommt.
     
  4. Nomad v4 hauptrahmen, dazu ein 29er hinterbau vom hightower, tallboy etc. Kürzerer dämpfer zum ausgleich des hochkommenden innenlagers. Hinterbau zurechtgebastelt und fertig ist das nomad 29.

    Warum das nicht schon längst so auf den markt kam würde mich auch interessieren...das nächste hightower wird wohl eine ähnliche kennline wie das nomad v4 haben.
     
  5. Riffer

    Riffer

    Dabei seit
    01/2005
    So ergibt das Sinn...
     
  6. tekknik

    tekknik enduro mtb linz

    Dabei seit
    03/2015
    Mir würde eben trotzdem ein hightower LT mit Nomad Dämpferausführung mehr gefallen.
     
  7. Abwarten was da noch so kommt. Wäre für mich aber die logische Evolution des Hightower LT. Das Potential des Nomad V4 Hinterbaus ist ja unbestritten, kommt aber bei den meisten nicht so an.
     
  8. optisch oder technisch ?
     
  9. decay

    decay peace, love, death metal

    Dabei seit
    04/2003
    Tippe auf optisch, würde ich auch inzwischen bestreiten, am Anfang wars sehr ungewohnt, inzwischen gefällts mir persönlich.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Optisch und in der Downhillperformance :)
     
  11. Edg3

    Edg3 Schreiberling

    Dabei seit
    01/2014
    Der Nomad Hinterbau wurde ja jetzt bereits auf das neue Bronson adaptiert. Das funktioniert auch so richtig gut, wie die ersten Ausfahrten gezeigt haben. Logische Konsequenz wäre jetzt für mich, das man das LT für 2020 anpackt, da dann theoretisch eh nach Zyklus das nächste anstehen würde.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  12. BoomShakkaLagga

    BoomShakkaLagga Exilschwabe

    Dabei seit
    07/2007
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Mal ne Frage von einem, der sich das SC HT LT gekauft hat und wirklich zufrieden ist damit. Was genau ist an dem Hinterbau bzw. dem Rad eine Notlösung? Habe ich schon öfter gelesen.
     
  15. Trail Surfer

    Trail Surfer Riding.In.Pinktivity.

    Dabei seit
    03/2004
    Reifenfreiheit? ;)
     
  16. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Achso... Ja, das habe ich auch schon bemerkt. Habe jetzt statt dem Kaiser 2.4 einen DHRII 2.3 drin. Das passt und so schlimm ist es doch nicht, dass man da keine fetten Reifen rein bekommt oder?
     
  17. Trail Surfer

    Trail Surfer Riding.In.Pinktivity.

    Dabei seit
    03/2004
    Frag das bitte die Style Polizei. ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Naja... ich frage mich, ob man so einen großen Unterschied zwischen 2.3 und 2.5WT Merkt. Beim Hardtail welches ich vorher hatte sicherlich, bei einem potenten Hinterbau, wie es das HT LT hat, ist das ggf. zu vernachlässigen. Keine Ahnung. Ich werde heute das erste Mal mit dem 2.3er hinten fahren.
     
  19. Trail Surfer

    Trail Surfer Riding.In.Pinktivity.

    Dabei seit
    03/2004
    Mir ist der DHR 2 2.3 Exo Dual ggü. dem 2.4 WT Exo Dual als schmächtig beim anschauen und auch beim fahren in Erinnerung geblieben.
    Wer nicht zurück wechseln muss, wird wohl idR beim WT bleiben (außer den Grammfüchsen vielleicht).
     
    • Gewinner Gewinner x 2
  20. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Macht schon nen Unterschied. Bin bisher lieber schmalere Pneus gefahren weil mir die breiteren zu schwammig waren. Kommt aber auf den Reifen an. Mit den neuen, steiferen Karkassen sieht das wieder ganz anders aus. Möcht nicht mehr zurück. Traktion und vor allem Dämpfung sind deutlich besser.
     
  21. Riffer

    Riffer

    Dabei seit
    01/2005
    Nach meinem Empfinden rollt der Minion DHR2 in 2,4"WT besser als der 2,3" - ungeachtet der höheren drehenden Masse.

    Und komfortabler ist er auch...


    Hoffentlich kommt der Hightower LT V2 nicht in einer unwiderstehlichen Farbe, hab mir jetzt schon beim blauen 2019er schwer getan nicht zuzugreifen.
     
  22. BoomShakkaLagga

    BoomShakkaLagga Exilschwabe

    Dabei seit
    07/2007
    Böse Zungen könnten behaupten dass da jemand von Kinder Prüfen Meine Gesellschaft dort im Haus war und denen was von modularer Bauweise erzählt hat.

    Es gab anderthalb Jahre oderso ein Hightower, dann hat der Markt “plötzlich” nach Long Travel 29ern geschrien und schwuppdiwupp stand da das LT mit anderem Hinterbau, aber identischem Rahmendreieck. Laut SC US East Heini war anscheinend urspruenglich die Intention ein separates Wippenset fuer das HT zu vertickern, das hatten die aber dann wohl aufgrund Vergewaltigungsbefürchtungen/Steifigkeit verworfen und den Hinterbau am Lager stabiler ausgelegt. Jo mein “alter” hält und bin kein Leichtgewicht.

    Machen Specialized und andere bei 27,5 und 29er Modellen auch nicht anders. Wirtschaftliche Entscheidung und funktioniert ja. Wie man das für sich selbst wertet und welchen Markenfimmel man hat bleibt jedem selbst überlassen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Och, ich bin zufrieden. Ob nun 2.3 oder 2.4WT, ich merk da kaum einen Unterschied. Fahrtechnik bringt wahrscheinlich mehr und da bin ich weit weg vom Maximum.
     
  24. BoomShakkaLagga

    BoomShakkaLagga Exilschwabe

    Dabei seit
    07/2007
    Geht glaub ich vielen darum, dass die “nur” nen anderen Link reingespaxt haben und das LT als ne neue Scheibe Brot verkaufen - mit dem alten als “offiziell” unkompatibel kommuniziert. Wer hier inoffiziell den LT Link im C1 HT fährt steht auf nem anderen Blatt. :teufel:

    Ich denk mal einige hier hätten gern als LT diesen abgestützten VPP V10 whatchamacall’er Hinterbau gesehen. Das war laut selbigem SC Spezi anscheinend auch (zumindest letztes Jahr) ne Sorge, dass die Kunden nach der Nomad Präsentation genau darauf warten und keine Räder mehr kaufen.

    Edit: autokorrektur ist n ar$ch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. Hey, ich fahre seit einem Jahr das Bronson 2.0 und binnsuperzufrieden damit. Obwohl ich eigentlich im Mittelgebirge damit etwas overeqipped bin. Mein altes Bike hab ich auch noch, ein 29er Cannondale Trigger. Und ich erschrecke ich jedesmal, wie das nach vorne geht. Hat auch viel Bergabpotential, aber eher alte Geo mit relativsteilem Lemkwinkel und langem Hinterbau. Deshalb bin ich auch schon zu der Frage gekommen, ob das Hightower ein Bike für alles sein könnte. Allerdings sieht man schon auf den ersten Blick, dass der Sitzrohrwinkel eine Katatrophe ist, die bei zunehmender Größe des Fahrers mitwächst. Bei all den Vorteilen und des unglaublichen Laufs, der dem Hightower bescheinigt wird, ist eine Aktualisierung überfällig. Bei der Geheimniskrämerei, die beim Bronson 3.0 gemacht wurde und der Dringlichkeit schätzenichmal, dass das Ding 2019 im Laden steht. Dann könnte es eng werden für mein Sparkonto
     
  26. genau das gleiche hoffe ich auch ;-) will eigentlich nicht mehr soooo lange auf das neue warten.
     
  27. Punkt 1: Hab irgendwo die letzten Wochen auch mal was von nem Zubehöranbieter von LT Wippen in USA gelesen

    Punkt 2: Wenn alle SC Bikes jetzt auf die neuen Hinterbauten adaptiert werden: Da Passt aber dann gar kein Motor mehr rein :ka: