• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Hilfe ! ich brauch ne saustarke Akku Lampe (Lenker Montage )

Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
408
XM-L/XP-G LED technik war vor 10 jahren aktuell.
seit 2 jahren ist XHP stand der technik.

wenn es nicht deine aussage sein sollte man solle zu technik greifen die seit jahren nicht mehr verwendet wird.

was soll man als nutzer mit ner aussage anfangen in der art:

willst ein zuverlässiges auto kommst um den kauf von Mazda oder BMW nicht vorbei.......:confused:

wenn man sowas in den raum stellt sollte man sich nicht über die frage wundern warum diese nun zuverlässig sein sollen und alle anderen 200 Hersteller den nun gerade nicht?

das einzig erkennbare an deine 3 genannten firmen ist das sie nur alt-LED resteverwertung betreiben und kein einziges produkt besitzen das dem stand der technik entspricht.

irgendwelche unzuverlässigkeiten hatte ich einst mit alter LED technik genauso wenig wie seit jahren bei meinen produkten mit aktueller technik.

nenn mal namentlich die so genannten unzuverlässigen produkte die du hattest mit erläuterung dazu?
ich hab nichts mitbekommen, dass Lupine jetzt XHP verwendet. Dann mal schaun wie die Acebeam BK10 und BK20 sind.
 
Dabei seit
6. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
21
so wie versprochen habe ich paar Bilder geschossen von den beiden nachtbrennern.

@herbertR @g36
unbeleuchtetes betriebgeländer 20180723_221124.jpg

mit der outbound trail 20180723_221117.jpg

und die nitecore 20180723_221132.jpg


feldweg mit der outbound 20180723_221443.jpg

und mit der nitecore 20180723_221457.jpg


und jetzt kommt der waldabschnitt wo es stockdunkel .

outbound trail 20180723_222350.jpg


und die nitecore 20180723_222401.jpg


im großen und ganzen finde ich die outbound besser ich seh links und rechts von mir mehr als genug und die Reichweite ist sensationell im großen und ganzen war es die Kohle und 17 Tage warten es wert .
die nitecore hat dein laserschwert Vorteil man kann echt gefühlt bis zum Ende des Waldes ein Loch einbrennen und beide zusammen machen die Nacht zum Tag ich bin rundum sehe glücklich die 300 und paar zerquetschte waren es echt wert .
 

Anhänge

Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
408
die outbound scheint ja nicht weit zu strahlen, aber ist die trail, dafür wird es gut sein. ich fahre auf straße stvzo + wenn nötig zuschaltblender.
 
Dabei seit
6. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
21
die outbound scheint ja nicht weit zu strahlen, aber ist die trail, dafür wird es gut sein. ich fahre auf straße stvzo + wenn nötig zuschaltblender.
geht mehr in die Breite denke mal die Road Version ist gebündelter als die trail und streut nicht so.
die ec23 von nitecore brennt gerade aus loch in die nacht aber beides zusammen ist echt ein gutes duo der eine sorgt für die Breite der andere mehr für ferne eierlegende wollmilchsau gibt's glaub ich so nicht in der kompakt Version für Fahrräder.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
334
@roadrunner88
danke für die bilder.:daumen:

und zu deiner frage das es die wollmilchsau nicht gibt.
natürlich gibts die.

die outbound ist ein flooder
die nitecore ist ein thrower
ne mischung daraus ist ein allrounder und davon gibts massig modelle, paar hab ich dir ja empfohlen gehabt.

vileicht fällts dir im direkten vergleich auf
hier wo deine nitecore liegt:


und hier ein typischer XHP50/70 allrounder


bei deiner nitecore kommt es einzig durch das tief liegen der LED im reflektor zum dünnen/schmalen lichtbild.
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
413
Standort
BW
die ausleuchtung outbound/nitecore haut mich jetzt auch nicht um

ich habe ne selbstgebaute mischung mit 3 linsen 2x spot und 1x flood
mit uralten xml2 leds... (kann man bei mir im Album sehen)
hab leider keine ausleuchtungsbilder gemacht
 
Dabei seit
1. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Gladbeck
die ausleuchtung outbound/nitecore haut mich jetzt auch nicht um
Sehe ich auch so! Die Nitecore ist viel zu punktuell und der outbound fehlt jegliche Fernausleuchtung. War das wirklich 100% Lampenleistung?

und hier ein typischer XHP50/70 allrounder
Finde ich jetzt auch mal nicht so toll. Ich will ja normaler weise sehen was vor und neben meinem Rad passiert. Ansonsten könnte ich Rennrad auf der Straße fahren. Die breite Ausleuchtung der onbound mit mehr Reichweite. Dann sind wir aber wieder bei einer Lupine Wilma/Betty, Hope R8+, Magicshine 906/908, ......
 
Dabei seit
6. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
21
Sehe ich auch so! Die Nitecore ist viel zu punktuell und der outbound fehlt jegliche Fernausleuchtung. War das wirklich 100% Lampenleistung?


Finde ich jetzt auch mal nicht so toll. Ich will ja normaler weise sehen was vor und neben meinem Rad passiert. Ansonsten könnte ich Rennrad auf der Straße fahren. Die breite Ausleuchtung der onbound mit mehr Reichweite. Dann sind wir aber wieder bei einer Lupine Wilma/Betty, Hope R8+, Magicshine 906/908, ......
die hope r8 hab ich in keinem Shop gefunden wo es nach De liefert meistens heißt es nicht in deinem Land lieferbar :-(
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
334
Die breite Ausleuchtung der onbound mit mehr Reichweite. Dann sind wir aber wieder bei einer Lupine Wilma/Betty, ......
lupine betty?


da das bild sehr verzerrt wirkt als ob da kaputte linsen drin sind, oder ist das lichtbild wirklich so kaputt?
hab ich mir versuch von der breiten ausleuchtung in nem video was aussagekräftigeres zu finden.
video zeigt gleich kleines ausleuchtungsbild wie bei der nitecore von roadrunner.

breit+weit sind lampen mit XHP70 LEDs.
thrunite TC20, Olight R50 seeker, acebeam EC50,lumintop odf30,......

die hope R8 ist wiederrum ein flutter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
408
lupine betty?


da das bild sehr verzerrt wirkt als ob da kaputte linsen drin sind, oder ist das lichtbild wirklich so kaputt?
hab ich mir versuch von der breiten ausleuchtung in nem video was aussagekräftigeres zu finden.
video zeigt gleich kleines ausleuchtungsbild wie bei der nitecore von roadrunner.

breit+weit sind lampen mit XHP70 LEDs.
thrunite TC20, Olight R50 seeker, acebeam EC50,lumintop odf30,......

die hope R8 ist wiederrum ein flutter.
welche betty ist das? die streifen finde ich etwas "merkwürdig". hat meine 2010er wilma auch so ähnlich. sind daran die optiken schuld? ein tala spill von nitecore und co. ist dagegen sauber.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
334
hab die aktuelleste aus dem bilder vergleich genommen, betty 4500 lumen.

diese streifen/saturnringe die man von billiglampen kennt scheinen bei dieser lampe normal zu sein.
in den 2 videos sieht man es schön, das es kein foto fehler ist.
im video wird das modell R14 genannt.

zu deiner frage ob daran optiken schuld sind.
solche ringe haste nur wenn du falsche optiken auf den falschen LED typ steckst.
passt beides zusammen gibts eigentlich keine ringe.
sieste ja an lampe wo es mit optken keine ringe gibt.

die ausleuchtung ist auf jeden fall wirklich sehr dünn.
 
Zuletzt bearbeitet:

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
413
Standort
BW
ich kann auf dem bild keine probleme erkennen man fährt ja nicht 3m hinter der lampe sondern sitzt direkt davor
an der ausleuchtung kann ich auch nichts negatives feststellen wenn man die größe der lampe betrachtet

hatte auch einige betty linsen zum testen nur XML2 und gemischt mit XPG
ausleuchtung war stehts einwandfrei

hier eine von mir getestete betty linsenplatine mit 7xXML bei 50W
Markierungen alle 20m letzte 80m



 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
408
ich kann auf dem bild keine probleme erkennen man fährt ja nicht 3m hinter der lampe sondern sitzt direkt davor
an der ausleuchtung kann ich auch nichts negatives feststellen wenn man die größe der lampe betrachtet

hatte auch einige betty linsen zum testen nur XML2 und gemischt mit XPG
ausleuchtung war stehts einwandfrei

hier eine von mir getestete betty linsenplatine mit 7xXML bei 50W
Markierungen alle 20m letzte 80m
ja, damit kann man leben. Bei meiner alten 2010er Wilma sieht man die Schraubenlöcher im Leuchtbild (Spill). Das ist vllt. so.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
334
wie schon gesagt, wenn man ne falsche linse zur falschen LED zukauft passiert das.

XP-G linse kaufen und diese vor ne XM-L LED packen=das verlinkte video.
umgekehrt würde es kein problem sein und es gäbe keine ausleuchtungsschmutz.
das hat nix mit schrauben zu tun, mister veganpunk.:D

vor ne 5050"50x50mm" LED gehört auch ne linse die dafür gedacht ist.
packt man ne 3535"35x35mm" LED linse vor ne 5050 er LED=XM-L passiert das was im video zu sehen ist.

ne 3535 LED vor ner 5050er optik ist dagegen kein thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
408
meine Wilma hat 4x XP-G

diese schmalen kleinen Flecken, die man rechts gut sieht. Außerhalb des Spills. Vllt. sind es auch nicht die "Schraublöcher".


P1000945.JPG
 

Anhänge

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
413
Standort
BW
eher streulicht der linsen die einfassung ist ja halb durchsichtig
oder reflexion des glases

oder beides
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
334
schraublöcher in optiken, gibts bei so lampen mit linsen drauf eigentlich nicht.

da haste ne platine mit LEDs drauf diese müssen natürlich 100% sauber ausgerichtet sein zur linse, sonst kanns die optische abbildung verschieben.
da sind dann noch führungen für die optik selber drin, die zwei löcher bei + und minus.

dann gibts die optiken selber die die führungsstifte drin haben.

und das wird dann einfach nur zusammengesteckt, wo die stifte in die löchlein müssen damit der beam 100% sauber ist.

das ganze wird durch den brezelring"äussere lampenkopfring" zusammengepresst.
in optiken gibts keine schrauben und darum können solche auch nix reflektieren.

@veganpunk

was mit deinem produkt nicht passt kann man darum nur spekulieren.

1.optik und LED typ passen nicht zusammen.
2.LEDs wurden schief drauf gelötet, somit kann die optik nicht 100% zentriert drüber sein.
3. die optik ist nicht sauber in der führungslöchern drinnen, also leicht verschoben.

drum, entweder selber ausbessern, viele produktmängel lassen sich ja leicht selber beheben oder reklamieren.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
377
@herbertR:
is ja schon spät und eigentlich wollte ich nach dem nachtausflug vorhin nur mal auf doof nach stirnlampen gucken.
dadurch wurde ich auf die Thrunight t20 aufmerksam gemacht und du scheinst für lampen ja ein fundiertes fachwissen zu besitzen.
es ist ja unfassbar wie billig und effizient der krempel geworden ist.
bin bisher mit meiner ollen fenix l2d mit 180lm ($70 vor 10 jahren) am lenker unterwegs, plus ne ne tikka xp (80lm) aufm kopp.
für zuhaus und fuss hab ich noch so ne olight s80 (750lm, auch irgendwas umme 100€ vor 5 jahren).
fürs wandern und campen hat die fenix und tikka bisher eigentlich gereicht, aber fürs radl wäre was helleres schon besser.
die olight und tikka würde man noch verkauft bekommen, die fenix wenn wohl nur an einen sammler da in oliv.
also muss jetzt gescheiter ersatz her.
da ich zu der t20 jetzt nix wirklich negatives gefunden habe, hätte ich sie schon bestellt, aber die akkus mal wieder.
für die 18650 bräuchte ich erstmal wieder nen gescheites ladegerät, da der accumanager nur a's läd. deshalb hatte ich mich damals auch für die fenix entschieden, denn ich hab ein arsenal an eneloops rumfliegen, so dass ich immer genug ersatz für unterwegs einstecken kann.
das würde ich auch eigentlich zwingend so beibehalten wollen, also auch für die stirnlampe (mit aaa).
desweiteren find ich einen taktischen knopf am ende wesentlich praktischer als wie bei der t20 (und meiner olight) auf dem gehäuse.

hast du da zufällig ein paar gescheite tips zur hand? im idealfall preislich um die 50€ angesiedelt, stirnlampe vielleicht so um die 30€?!
vielen dank schonmal!
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
408
@herbertR:
is ja schon spät und eigentlich wollte ich nach dem nachtausflug vorhin nur mal auf doof nach stirnlampen gucken.
dadurch wurde ich auf die Thrunight t20 aufmerksam gemacht und du scheinst für lampen ja ein fundiertes fachwissen zu besitzen.
es ist ja unfassbar wie billig und effizient der krempel geworden ist.
bin bisher mit meiner ollen fenix l2d mit 180lm ($70 vor 10 jahren) am lenker unterwegs, plus ne ne tikka xp (80lm) aufm kopp.
für zuhaus und fuss hab ich noch so ne olight s80 (750lm, auch irgendwas umme 100€ vor 5 jahren).
fürs wandern und campen hat die fenix und tikka bisher eigentlich gereicht, aber fürs radl wäre was helleres schon besser.
die olight und tikka würde man noch verkauft bekommen, die fenix wenn wohl nur an einen sammler da in oliv.
also muss jetzt gescheiter ersatz her.
da ich zu der t20 jetzt nix wirklich negatives gefunden habe, hätte ich sie schon bestellt, aber die akkus mal wieder.
für die 18650 bräuchte ich erstmal wieder nen gescheites ladegerät, da der accumanager nur a's läd. deshalb hatte ich mich damals auch für die fenix entschieden, denn ich hab ein arsenal an eneloops rumfliegen, so dass ich immer genug ersatz für unterwegs einstecken kann.
das würde ich auch eigentlich zwingend so beibehalten wollen, also auch für die stirnlampe (mit aaa).
desweiteren find ich einen taktischen knopf am ende wesentlich praktischer als wie bei der t20 (und meiner olight) auf dem gehäuse.

hast du da zufällig ein paar gescheite tips zur hand? im idealfall preislich um die 50€ angesiedelt, stirnlampe vielleicht so um die 30€?!
vielen dank schonmal!
nimm doch das als Ladegerät (lädt mit 1A)
https://www.gearbest.com/chargers/pp_009485206584.html?wid=1433363
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
334
hast du da zufällig ein paar gescheite tips zur hand? im idealfall preislich um die 50€ angesiedelt, stirnlampe vielleicht so um die 30€?!
vielen dank schonmal!
was suchst jetzt genau?

die L2D ist ne 2xAA stablampe/taschenlampe
die tikka ne 2xaaa stirnlampe

die thrunite T20 ist ne CR123 taschenlampe
oder meinst die TH20 was new 1xAA stirnlampe ist?

das einzige was ich raus gelesen hab wo ich mir halbwegs sicher bin, ist das du keine li-ion geräte kaufen willst da du viele Eneloops hast, richtig?
und mit thrunite machste in der regel wenig falsch, P/L sehr solide und die meisten produkte auch.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
377
was datt alles gibt...
ich hatte mich mal mit der ganzen akku thematik beschäftigt und wurde eines besseren belehrt, dass neben gescheiten akkus vor allem ein ebenso hochwertiges ladegerät dazu gehört, da man sich sonst auch die letzten kagg akkus kaufen kann.
so auf den ersten blick scheint so ein teil nicht unbedingt dafür zu sprechen ;)
danke aber für den tip!
wäre aber irgendwie schade und blöd, wenn die ganzen eneloops&co nur noch rumliegen und die hab ich mal kartonweise zum schnapper preis gekauft.
hab gestern nacht allerdings schon festgestellt, dass krasse 1000lm mit aa nicht zu realisieren sind, also werd ich dann wohl mit lachhaften 500lm im halbdunkeln rumeiern müssen :D
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
334
hab gestern nacht allerdings schon festgestellt, dass krasse 1000lm mit aa nicht zu realisieren sind, also werd ich dann wohl mit lachhaften 500lm im halbdunkeln rumeiern müssen :D
warum sollen mit AAs keine 1000 lumen möglich sein?

AAs haben deutlich weniger kapazität als li-ion akkus.
AA=3Wh
18650=10Wh

un ne AA kann im grunde nur ~10 Watt an leistung bringen.
aber 10Watt reichen für 1000 lumen, ne einzelne AA Eneloop kann 1000 lumen licht machen.
das ist technisch auch kein thema.

hier zum beispiel ne kleine 2xAA lampe die dir 800 lumen macht und mit 2x li-ion 1500 lumen.
oder wenns noch winziger sein soll, 250 lumen mit 2xAAA und 1000 lumen mit li-ion.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
377
das einzige was ich raus gelsen hab wo ich mir halbwegs sicher bin, ist das du keine li-ion geräte kaufen willst da du viele Eneloops hast, richtig?
:lol: korrekt :D
es soll also im idealfall ne 5000lm stablampe mit aa und taktischen knopf sein.
hatte gestern noch ne stunde rumgeschaut und bin auf folgende gestossen:

olight s2a
thrunite archer 2a v3
fenix e25ue

die olight läuft auf höchster stufe ja nur für 3 minuten :spinner:
die schalter der fenix finde ich recht schwachsinnig, grad mit handschuhen, ausserdem bingt die 1000lm nur wieder mit den extra akkus
deshalb bin ich u.a. wg müdigkeit bei der archer hängen geblieben, die man aus der eu aber nicht als neutral bekommt und ich keinen bock auf dieses wegelagerer gesocks vom zoll habm die machen hier nur stress.
warte da noch auf antwort von thrulite von drüber und der eu vertretung....

die scheint p/l technisch und mit ihren 500lm wohl DER tip zu sein, oder?
ich würde mal tippen, dass doppelte lumen nicht doppelt hell bedeutet, oder?
ich kann ja nur mit der olight s80 180lm (wie die l2d) und 750lm simulieren, sprich wie 500lm dann leuchtet hab ich keinen schimmer.
aber wenn es dann so dazwischen ist, würde das wohl auch aufgrund der streuung ausreichen, würd ich jetzt mal tippen.

ja und wenn es dann noch was vergleichbar günstiges auf aaa basis für die stirn gibt, wäre es toll, denn die 80lm der tikka sind fürs wander und campen völlig ausreichend aber zum radl deutlich zu wenig.
vor der tikka hatte ich mir mal so ne silva irgendwas für nen paar euro im angebot bestellt (normal 30€), welche nach einmal batteriefach öffnen im arsch war. deshalb hab ich dann was solides gekauft.
 
Oben