Intense M9 FRO

klana_radikala

entarteter Irrer
Dabei seit
29. Februar 2008
Punkte Reaktionen
349
Ort
Linz
Falls jemand ein M9 in L sucht, ich geb meins her, Schaltwerk wurde schon durch ein Zee ersetzt und einen neuen Sattel kann ich auch dazu geben. Für mehr Infos -> PN

large_DSC_0077.JPG
large_DSC_0081.JPG
large_DSC_0079.JPG
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Hi,

aktuell spiele ich mit dem Gedanken, mir mal ein M9 zu kaufen. Geometrie und Hinterbau sehen "auf dem Papier" sehr gut aus. Es ist ein gebrauchtes 2013er (um genau zu sein, das hier: http://bikemarkt.mtb-news.de/article/685481-intense-m9-fro-2013-rahmen-m-flo-green-26-oder-650b ).

Nun wollte ich die Intense-erfahrenen User hier mal fragen, ob es gerade bei dem Modelljahr noch typische Schwachstellen gibt oder irgendwas zu beachten (spezielle Kefü, Probleme mit xyz, ...), was man gerade vor einem Gebrauchtkauf sowohl wissen als auch prüfen sollte? Vielen Dank. :)
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bünde/ Kreis Herford
Hi,

aktuell spiele ich mit dem Gedanken, mir mal ein M9 zu kaufen. Geometrie und Hinterbau sehen "auf dem Papier" sehr gut aus. Es ist ein gebrauchtes 2013er (um genau zu sein, das hier: http://bikemarkt.mtb-news.de/article/685481-intense-m9-fro-2013-rahmen-m-flo-green-26-oder-650b ).

Nun wollte ich die Intense-erfahrenen User hier mal fragen, ob es gerade bei dem Modelljahr noch typische Schwachstellen gibt oder irgendwas zu beachten (spezielle Kefü, Probleme mit xyz, ...), was man gerade vor einem Gebrauchtkauf sowohl wissen als auch prüfen sollte? Vielen Dank. :)

Hallo Stephan,

ich habe mir die Bilder angesehen, da ist allem anschein nach noch das alte Model des unteren Links verbaut. Dieses wurde ab 2012 durch den neuen ersetzt. Somit stellt sich bei mir die Frage, ist der Rahmen wirklich aus 2013? Die Seriennummer wäre hilfreich um da Klarheit zu bekommen. Ansonsten würde ich den Verkäufer mal um Bilder bitten von dern Kettenstreben ohne den aufgeklebten Schutz, von den Aufnahmen der Dropouts ( diese abgebaut) , ihn Fragen nach Dellen durch Einschläge der Gabel und das war es auch schon was mir so einfällt zu dem Thema. Ich hoffe ich konnte dir wenigstens etwas weiter helfen? Halt uns mal auf dem Laufenden.
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Hi,

kann man aus der Seriennummer bereits das Modelljahr sehen, d.h. weiß jemand, wie sich das zusammensetzt?
Dass da Dellen drin sind würde ich mal nicht annehmen, das stellt einen groben Mangel dar. Hole den Rahmen eh persönlich ab, daher gucke ich da dann genau drauf.

Worauf willst du bzgl. der Dropouts hinaus?
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bünde/ Kreis Herford
Bezgl. der Dropouts; die Bohrungen einfach anschauen, da kann es zu Rissen kommen. Grade wenn es sich um einen älteren Rahmen handeln könnte. Ja, du kannst Intense anschreiben was die Nummer angeht, die sind da sehr hilfsbereit.
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Hm, das wird sich wohl in der Kürze der Zeit kaum erledigen lassen. Ich frag ihn mal... an wen wende ich mich da? Intense Homepage googeln und den dortigen Kontakt, oder muss ich mich an einen Händler hier in D wenden?
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Das klingt gut - hab leider noch keine genaueren Informationen zu der Seriennummer erhalten. Scheint sich also alles noch etwas zu verzögern mit dem eventuellen Kauf. :D
Als besonders robust scheint Intense aber generell nicht zu gelten, wenn man mal etwas rumschaut im Forum. Früher waren die Probleme ja bekannt, habe allerdings ab dem M6 die Entwicklung nicht mehr so verfolgt - aber offenbar gibt es immer noch Probleme. Somit wäre das M9 wohl auch nur eine "Übergangsoption". Mitte nächsten Jahres ist ein langer Bikeurlaub geplant, da hole ich mir dann vorher eben ein Solid oder so. :D
Hätte nichtsdestotrotz mal Lust ein M9 zu fahren. Mein ProPain nervt mich, die Farbe geht gar nicht, Hinterbau ist zwar gut, aber ich will auch mal wieder was neues... hm. :)

Rein von der Hinterbauperformance kommt imho bisher nichts an das Summum (2011er) ran. Jedenfalls nichts, was ich bisher selbst getestet habe.
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bünde/ Kreis Herford
Das klingt gut - hab leider noch keine genaueren Informationen zu der Seriennummer erhalten. Scheint sich also alles noch etwas zu verzögern mit dem eventuellen Kauf. :D
Als besonders robust scheint Intense aber generell nicht zu gelten, wenn man mal etwas rumschaut im Forum. Früher waren die Probleme ja bekannt, habe allerdings ab dem M6 die Entwicklung nicht mehr so verfolgt - aber offenbar gibt es immer noch Probleme. Somit wäre das M9 wohl auch nur eine "Übergangsoption". Mitte nächsten Jahres ist ein langer Bikeurlaub geplant, da hole ich mir dann vorher eben ein Solid oder so. :D
Hätte nichtsdestotrotz mal Lust ein M9 zu fahren. Mein ProPain nervt mich, die Farbe geht gar nicht, Hinterbau ist zwar gut, aber ich will auch mal wieder was neues... hm. :)

Rein von der Hinterbauperformance kommt imho bisher nichts an das Summum (2011er) ran. Jedenfalls nichts, was ich bisher selbst getestet habe.

Servus,

also ich kann deine Sorge verstehen, jedoch ist die Haltbarkeit von Rahmen, egal von welchem Hersteller, immer an vielen Faktoren gebunden. Was richtig ist, Intense hatte eine Zeit lang Probleme mit den Hinterbauten. Jedoch sollte man auch bedenken, ein Forum ist meist ein "Negativ-Spiegel" . Es schreibt kaum einer einen Thread darüber, wie lange er schon ohne Probleme mit seinem Rahmen fährt, jedoch wird schnell ein Thread eröffnet, wenn der Rahmen einen Mangel aufweist.

Ich fahre seit 2006 Intense und bin was die Performance des VPP Systems angeht voll überzeugt. Jedoch im direkten Vergleich (meine Frau fährt ein V10) ist Intense mehr ein "grobschlächtiger-Prollhobel". Super Leistung, brettert alles nieder, aber im Detail wenig schön gelöst. Allein die Bolzen der Umlenkhebel.. meine Güte, wie schlecht gearbeitet und wartungsunfreundlich. Aber, etwas schrauben und abschmieren sollte man schon können und auch bereit sein, nach jedem Ausritt das Bike zu warten. ;-) Dennoch, ich habe bisher auch bei einem eher rustikalen Fahrweise, keinen Intense Rahmen kaputt bekommen.

Zum M9 kann ich dir sagen, es ist ein echtes Racebike mit einer Wahnsinns Gutmütigkeit. Und von den Einstellmöglichkeiten der Geometrie möchte ich erst gar nicht anfangen zu schwärmen. :)
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Das mit dem Reporting über Fehler ist mir durchaus bewusst, bin ja auch nicht erst seit gestern im Forum ;)

Dein Punkt bzgl. der Verarbeitungsqualität stimmt mich allerdings wieder nachdenklich. Bei dem Preis erwarte ich eigentlich eine vernünftige Qualität. Gerade wenn man selbst beruflich in anspruchsvollem, technischen Gebiet unterwegs ist, dann klingt das eher nach nicht tolerierbar. Letztendlich geht es mir um die Performance - klar. Allerdings bin ich durchaus ein "Wenig-Warter", d.h. nach einem Tag im Matsch wird das Rad einmal grob übergespült und dann noch halb dreckig bis zum nächsten Einsatz in die Ecke gestellt. Wartung mache ich nur, wenn es nötig ist. Wirklich zerlegt und geputzt hab ich meine Teile noch nie, außer, wenn ich sie wieder verkauft habe. Im Grunde ist an so einem Fahrrad ja auch nichts zu tun. Schaltung halbwegs gängig halten, Bremsbeläge hier und da austauschen, Gabel ab und zu mal servicen und fertig ist die Laube.
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bünde/ Kreis Herford
Das mit dem Reporting über Fehler ist mir durchaus bewusst, bin ja auch nicht erst seit gestern im Forum ;)

Dein Punkt bzgl. der Verarbeitungsqualität stimmt mich allerdings wieder nachdenklich. Bei dem Preis erwarte ich eigentlich eine vernünftige Qualität. Gerade wenn man selbst beruflich in anspruchsvollem, technischen Gebiet unterwegs ist, dann klingt das eher nach nicht tolerierbar. Letztendlich geht es mir um die Performance - klar. Allerdings bin ich durchaus ein "Wenig-Warter", d.h. nach einem Tag im Matsch wird das Rad einmal grob übergespült und dann noch halb dreckig bis zum nächsten Einsatz in die Ecke gestellt. Wartung mache ich nur, wenn es nötig ist. Wirklich zerlegt und geputzt hab ich meine Teile noch nie, außer, wenn ich sie wieder verkauft habe. Im Grunde ist an so einem Fahrrad ja auch nichts zu tun. Schaltung halbwegs gängig halten, Bremsbeläge hier und da austauschen, Gabel ab und zu mal servicen und fertig ist die Laube.
Mit der Verarbeitungsquali meine ich nicht das was sofort ins Auge springt, sondern z.B. Innen - und Aussengewinde bei denen ich beim Nachschneiden noch Spanabtrag habe, wo die angesprochenen Schrauben der Umlenkhebel so bescheiden ausgeführt sind, das es zwangsläufig zu einem Ausbrechen des Innensechskantes kommt oder einfach Fräsarbeiten, wo ich mich frage, kennen die kein Kantenbrechen oder Entgraten? Wie gesagt, dieses absolut unabhängig von der einmaligen Performance. Was ich mit Wartung meine ist, das du immer die Verschraubungen einmal mehr prüfen solltest und mußt, als bei anderen Rahmen.Bekanntes Problem ist am M9 auch,das die unterer Link gerne dazu neigt, das Knarzen anzufangen. Im trockenen Geläuf weniger schnell, im Schlamm schneller. Geholfen hat bei meinem Rahmen, die Flip-Chips mit Tesa zu umwickeln, damit der kleine Spalt abgedichtet wird. Somit habe ich länger Ruhe,als ohne Vorsorge.

Ich denke bei einem Intense der alten M-Reihe ist es auch wie bei einer Harley oder einer Corvette... niemand würde es kaufen wegen der überragenden Qualität der Verarbeitung, sondern der Leistung und auch weil man die Marke mag. :)
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Ja, das hab ich verstanden. Das sind eben kleine Details, bei denen man sich ärgert. Wie kann es denn sein, dass an den Centbeträgen für Schrauben, Entgraten und Gewinde bei einem Rahmen >3k€ Verkaufspreis gespart wird? Sowas wirkt auf mich sehr unsympathisch. Aber sei es drumm, ich werde Intense mal ausprobieren, wenn ich ein M9 zu akzeptablem Preis finde. :daumen:
 
Dabei seit
16. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
16
Ort
Baden-Baden
Ist halt wie ein italienischer Sportwagen. Da kaufst du die Emotionen gleich mit. Da kannst du dich über die Verarbeitung aufregen und das Schrauben verfluchen. Dann schaust du es dir nochmal in Ruhe an und bist gleich wieder in die Optik verliebt. Und spätestens wenn du darauf reitest, willst du nichts anderes mehr.

...so ein kitschiger Beitrag ;-)
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
1,74m. Medium passt also.

Scheint ein 2011er Rahmen zu sein, also mit altem Umlenkhebel. Ist nun die Frage, ob sich der Kauf dennoch lohnt oder nicht. Schwer einzuschätzen finde ich.
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
17.639
Ort
München
Kannst du ihn dir anschauen ?

Wenn du was sorgloses willst, würde ich von Intense eher abraten. Zumindest beim M6 war ich von der Qualität schon enttäuscht, so sehr ich den Rahmen geil fand.
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Ja, bin in 1-2h per Auto dort. Aber die Sache ist ja eh klar, an sich. Sichtbar ist es ja nicht, ob das Ding irgendwann nicht zusammenklappt oder sowas.
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Kaputte Lager wären für mich kein Gegenargument, die sind schnell getauscht. Nachdem es mir im letzten Jahr den Elka im Rad zerbröselt hat, hab ich halt keine Lust auf sowas. Ein Rad hat zu funktionieren.
Kann hier denn jemand eine Aussage über die Links treffen, wie anfällig die wirklich sind? Kam das hier oft vor? Oder ist das ein Gespenst, wie die 2-3 gebrochenen Summums, die es mal gab?
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bünde/ Kreis Herford
Kaputte Lager wären für mich kein Gegenargument, die sind schnell getauscht. Nachdem es mir im letzten Jahr den Elka im Rad zerbröselt hat, hab ich halt keine Lust auf sowas. Ein Rad hat zu funktionieren.
Also




Kann hier denn jemand eine Aussage über die Links treffen, wie anfällig die wirklich sind? Kam das hier oft vor? Oder ist das ein Gespenst, wie die 2-3 gebrochenen Summums, die es mal gab?
Kaputte Lager wären für mich kein Gegenargument, die sind schnell getauscht. Nachdem es mir im letzten Jahr den Elka im Rad zerbröselt hat, hab ich halt keine Lust auf sowas. Ein Rad hat zu funktionieren.
Kann hier denn jemand eine Aussage über die Links treffen, wie anfällig die wirklich sind? Kam das hier oft vor? Oder ist das ein Gespenst, wie die 2-3 gebrochenen Summums, die es mal gab?
Also Stephan, wenn du den unteren oder oberen Link kaputt bekommst, dann bekommst von mir nen neuen Link. Die Teile sind mehr als erforderlich ausgeleg.Lager sind auch schnell gewechselt, acht 6001 wenn ich es grade richtig in Erinnerung habe.
 

iRider

Rettet die Rinne!
Dabei seit
16. November 2005
Punkte Reaktionen
723
Zum Thema Rahmennummer: normal hast du erst 2 Buchstaben, erster ist das Model, der zweite die Grösse. Die nächste Zahl ist das Baujahr, allerdings machen sie häufig nur eine "2" für z.B. 2012. Dann ein oder zwei Ziffern die für den Produktionsmonat stehen und eine 1-3-stellige individuelle Rahmennummer.
Manchmal kommt es vor dass Modelljahr und Baujahr nicht übereinstimmen, also ein Rahmen am Ende des Vorjahrs produziert wurde aber schon technisch auf dem neuen Stand ist.
 
Oben Unten