Intense M9 FRO

bachmayeah

no shit!
Dabei seit
25. Juni 2011
Punkte Reaktionen
776



im Idealfall noch als Evo-Version mit güldener Carbon-Dorado :love:


http://www.dailymotion.com/cdn/mani...688-9trahuk3-905283bbee13dc8ebb650e731c46d78f
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. November 2017
Punkte Reaktionen
1
Ort
Emskirchen
Ich hab's schon weiss gemacht aber das blau gefällt mir auch sehr gut ... warte noch auf neuen Lenker und dann hoffen das der Winter vorbei geht :hüpf:
 

Anhänge

  • 15109463060431002148823.jpg
    15109463060431002148823.jpg
    585,2 KB · Aufrufe: 45

elpicocornhulio

Van Escalator
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
3
Moin guy's !

Ich habe mir n M9 FRO gekauft, makellos und sexy und blue...nur, mir fehlt das Manuell, hat das vlt. noch wer als PDF ? Mir geht es vorranglich um die Dämpferkonfigurationen und Geoveränderungen.

Ich habe das Bike von einer Dame übernommen, verbaut ist ein Elka Stage 5 mit 350lbs, ich selbst wiege ohne Ausrüstung schon 83kg, hatte in meinem Demo ne 650lbs Feder verbaut, ich fahre gerne hart !, wie verhält sich das im M9 ?
Das gute Stück hat ja ne ordentliche Portion mehr FW, eher ne 550lbs um das Heck auszukosten ? Wie sind eure Erfahrungen ?

Ride on !
Escelator
 

elpicocornhulio

Van Escalator
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
3
P.S.: Danke für den Rechner, nur dagt dieser lediglich nichts aus... Das aind immer Vorgaben von Firmen und Hersteller nach Schema-F, ich benötige individuelle Erfahrungen...wie geschrieben, im Demo hatte ich 650lbs drinnen, findeste in keiner Tabelle für mein Gewicht.


Thanks
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
9.228
Ort
Oberland
Edit:
VPP sollte eigentlich schon im Bereich des empfohlenen Sags gefahren werden. Wegen der Form der Raderhebungskurve. Der Kettenzug zieht den Hinterbau theoretisch immer in Richtung Sag-Punkt.

Das M9 gilt ja als Sofa, ist es das richtige Rad wenn man ein sehr hartes, direktes Fahrwerk bevorzugt?

Mit einer zu harte Feder wird der Hinterbau auf jeden Fall nicht so funktionieren wie von den Konstrukteuren vorgesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
10.831
Ort
München
Naja, ne Orientierung ist das immer. Wenn du natürlich gerne "zu hart" fährst, paßt das nicht. Zu weit von der Vorgabe entfernen würde ich mich auch nicht, funzt doch dann nicht mehr gescheit.
 

elpicocornhulio

Van Escalator
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
3
Die Hebung habe ich nicht berückdichtigt, ergo Tuning mit Chimstack und auf 30mm Sag einstellen....na gut, dann wird's so gemacht !


Vielen Dank !!
 

iRider

Rettet die Rinne!
Dabei seit
16. November 2005
Punkte Reaktionen
427
Hier die empfohlenen Federhärten aus dem Manual.
Bedenke, die sind für den CCDB und nicht den Elka. Elka's sind häufig speziell abgestimmt, Federhärten sollten aber generell etwas höher liegen als die für den CCDB.

Wenn Du das ganze Manual willst: PN mit Deiner Mail an mich.
 
Dabei seit
1. November 2017
Punkte Reaktionen
1
Ort
Emskirchen
Kurze Frage Leute wo bekomm ich einen Orginal stickerset fürs Intense m9 in schwarz ... ??? Wie auf dem Bild zu seh'n is hab ich welche bestellt aus eBay kammen aus Russland und die passgenauigkeit is absulut scheise ! Könnt ihr mir vll nen Link anhängen . Guten Rutsch und gute Fahrt 2018
 
Dabei seit
16. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
16
Ort
Baden-Baden
In der mittleren, aber auf jeden Fall in der langen Einstellung der Dropouts, gehen 27,5"-Laufräder rein. Ein paar Seiten weiter vorne in diesem Forum hatte es jemand schon auf 27,5" umgebaut. Musst mal schauen.
 
Dabei seit
4. Juli 2018
Punkte Reaktionen
7
Hallo in die Runde,

mein erstes Posting mit einer ersten Frage:
Ich will die unteren Lager wechseln, da diese nichts mehr taugen.
Jetzt habe ich immer was von 4x 6001'er Rillenkugellager gelesen.
Bei meinem stecken aber 4x 6902 RS drin.
Was ist nun richtig? Kann ich wieder die 6902 einbauen?
Was mich wundert, die 6001 haben eine Breite von 6mm. Die 6902 RS aber 7mm. das dürfte doch gar nicht funktionieren? :confused:

Vielen Dank schon einmal für eine Feedback.

Gruß
toni
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
25
Ort
Bünde/ Kreis Herford
Hallo Toni,
es gibt ein altes Befestigungssystem, sowie ein neues. Beim alten war es einfach ein Bolzen mit einem M12 Gewinde am Ende , gesichert mit einem Ring. Das neue besteht aus einem Bolzen mit Klemmkonus. Du wirst ein neues System haben, da passt dann auch die Angabe bei den Lagern.
Ride on!
 
Dabei seit
4. Juli 2018
Punkte Reaktionen
7
Hallo Toni,
es gibt ein altes Befestigungssystem, sowie ein neues. Beim alten war es einfach ein Bolzen mit einem M12 Gewinde am Ende , gesichert mit einem Ring. Das neue besteht aus einem Bolzen mit Klemmkonus. Du wirst ein neues System haben, da passt dann auch die Angabe bei den Lagern.
Ride on!

Hallo Klappenkarl,

stimmt, das da eine Änderung war hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
Daran wird es liegen. Verbaut ist bei mir die neuere Variante.

Sicher ist die frage nach dem "Haltbarsten Hersteller von Lagern" schon 1000x gefallen...könnte mir trotdem jemand aus der Runde einen Tipp geben? Und mit welchen Fett ich die Lage am besten ab und an mal schmieren sollte?

Danke!

toni
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
25
Ort
Bünde/ Kreis Herford
Aus Erfahrung kann ich dir sagen, es lohnt sich nicht auf die günstigsten Lager zurück zu greifen. Der VPP Hinterbau ist ein enorm lagerbelastendes System, da sind die ENDURO Lager die beste Wahl. Grund, sie haben im vergleichbaren Lager mehr Kugeln, was die Kräfte besser verteilt und somit die Haltbarkeit merklich erhöht. Nachfetten brauchst die Lager auch nicht.
Ride on!
 
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
80
SKF und FAG (die leider nicht immer, Qualitätsschwankungen) taugen auch und halten lange - stimme ansonsten dem vorherigen Post zu, lieber etwas mehr bei den Lagern investieren, sonst tauschst du pro Saison drei mal Lager. Einfach schauen welche gerade billiger sind von den genannten Firmen.
Zusätzlicher Tipp - manche haben mit Schrägkugellagern (gibt es von SKF in vielen Grössen) noch etwas mehr Steifigkeit in den Hinterbau gebracht, weil die seitliche Kräfte besser vertragen (wenn man sie richtig rum einbaut) sind aber nochmal teurer und können Probleme beim rausziehen machen ...
 
Oben