• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Internet Community Bike: Schritt #8 - Das Ausfallende

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.830
Standort
München
- Flaschenöfner ist am steuerrohr besser. da kommt man während der fahrt besser hin
- 142 x X12
- Neuer Shimano Schaltwerksstandart wäre gut. gerade in verbindung mit X12 super beim ein und ausbau vom Laufrad
- Die Idee mit einem Drehbaren Teil wie am Umlenkhebel find ich gut. (wobei ich ein komplettes Ausfallende wie im eingangspost besser finde.
Damit könnte man zwischen 650B und 26 Wechseln. Also sowas
 

Anhänge

Cr3ckb0t

Ruhrpott-Biker.fb
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
613
Standort
45888
So machen wie Nukeproof!
Wechselbare Ausfallenden!
Seperatkaufbar in allen Maßen (bis auf 150x12 mm)
Hier nochmal veranschaulicht:


Hab das am Snap Rahmen... aber kp ob das bei den Mega auch so ist.

Dann passt das auch mit 650B und 26" in einen Rahmen :)
 

böser_wolf

Notbroken
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
4.913
Standort
würzburg/zellerau
Bike der Woche
Bike der Woche
also rohloff und alfine fahrer sag ich
tauschbares ausfallende bzw inlets wie bei meinem fanes
damit jeder standart passt
 
Dabei seit
22. März 2012
Punkte für Reaktionen
10
Standort
München
x-12 is meiner Meinung nach der optimale Kompromiss aus steifigkeit und Gewicht. Verstellung via Flip-chip oder ähnlich At Fanes.
 
Dabei seit
8. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
534
Standort
Nahe
Eigentlich finde ich X-12 ne feine Sache. Der Einbau wird im Vergleich zum "schnöden" 12x135 deutlich vereinfach.

Allerdings sind mir dazu Zweifel gekommen, seitdem ich letztes Wochenende das ausgerissene X-12 Schaltauge, und die demolierte Aufnahme dafür, am Rahmen eines Kumpels gesehen habe. Die Schraube, welche die Achse klemmt und gleichzeitig das Schaltauge hält, hat sich vom ihrem Gewinde verabschiedet. Dadurch rutschte natürlich das Schaltauge nach unten raus und der Pin, der das Schaltauge am Verdrehen hindert, hat die dazugehörige Aufnahme im Ausfallende schön ausgenudelt. Dadurch wird ein neues Schaltauge nicht mehr wackelfrei sitzen.

Ist sicher nicht die Regel, aber wenn sowas passiert ist es doppelt ärgerlich, da nur schwer reparabel. Kleiner Schaden - große Wirklung - viele Kosten.

Aber bevor man sich überhaupt für einen Achstandard entscheidet, sollte man sich vielleicht auch erst einmal Gedanken machen ob und welche Radstand/Kettenstreben-Verstellungen gewünscht sind. So etwas lässt sich bspw. mit X-12 nur schwer realisieren.
 

TigersClaw

Ü40 Endurist
Dabei seit
3. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
110
Standort
Rostock / MV
X-12 !

Aber warum beisst ihr euch an der Achse fest? X-12 ist X-12, egal ob mit Syntace-Achse, DT RWS-Achse oder Maxle.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.387
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
X-12 !

Aber warum beisst ihr euch an der Achse fest? X-12 ist X-12, egal ob mit Syntace-Achse, DT RWS-Achse oder Maxle.
Ja, dem ist gerade nicht so. D.h. Maxle ist immer noch was anderes, hat dann nur die Breite und Durchmesser mit X12 gemeinsam.

Schaltauge mit integriertem Ausleger für Shadow Schaltwerke wäre auch super, aber keine Ahnung inwiefern das schon genormt ist.
 
Dabei seit
30. November 2003
Punkte für Reaktionen
302
Standort
Eisenach
X-12 mit 142mm Achsbreite und DT Hebel oder eigene Hebel, denn DT ist eigentlich häßlich. Ist zwar entgegen der Werbetrommel nicht einfacher zu handhaben als Schnellspanner aber schön und steif. Macht 1 Euro Lizenzgebühr pro verkauften Rahmen an Syntace. Habe auch nix gegen Rock Shox Maxle.
Auswechselbare Schaltaugen machen das Ganze unnötig weich und schwer.

Soll auch gleich der Scheibenbremsstandard bestimmt werden? Dann bin ich für Postmount für 180mm Scheibe.
 

hixx

ride a f**king bike
Dabei seit
12. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
55
X-12 oder Maxle.

Beides gut funktionierende Systeme.

Austauschbare Ausfallenden halte ich leider für kostentreibend.
Daher könnte ich gut drauf verzichten, da diese Kosten sicherlich auf jeden Rahmen umgelegt werden und nicht einzeln auf die Ausfallenden Option.

Flaschenöffner braucht es nicht wirklich.
Zumindest ich hab nie ne Kanne Bier aufm Trail dabei.

Schaltauge bitte so, dass das Ding nicht die Welt kostet, wenn mal eins über die Wupper geht.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.830
Standort
München
Ich bin für 203mm Postmount. Bremse ohne Adapter sind doch am besten.
Also gleich fr die 203mm Saint Scheibe auslegen (M820er Reihe).

Nicht wechselbare Enden sind natürlich steifer, leichter und billiger.

Die neuen Enden für Shimano Schaltwerke dürften auch stabiler sein
 
Dabei seit
6. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Krefeld
Wenns möglich wäre fänd ich gut, wenn man das 12X135mm und vllt im selben zug 142mm fertig machen könnte, wenns bei 650b und 26" Verstellung bleibt wird man das ja wahrscheinlich eh über die Ausfalleneden machen. Dann gäbs 4 Möglickeiten, was meiner Meinung nach überschaubar ist :).

Toll wärs, wenns nicht so filigran wie beim Rose Beefcake oder so ist.

Edit: Ach ja, mit dem Shimanokram kann man machen, muss aber meiner Meinung nach nicht.
 
Dabei seit
23. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bayern, Gmund am Tegernsee
Syntace X12 x 135
bester Kompromis aus Steifigkeit und Gewicht

und bitte keinen Flaschenöffner, einfach nur unnötig, wer sein Bier nicht mithilfe von Minitool, Feuerzeug o.ä. aufmachen kann, soll keins trinken
 

sluette

When the goin' gets rowdy, the rowdy get goin’
Dabei seit
27. August 2003
Punkte für Reaktionen
536
Standort
ruhrgeBEAT
Ich würde X12 priorisieren, würde mir aber wegen der flexibilität austauschbare Ausfallenden mit denen sowohl Standard 9mm Schnellspanner, 135x12mm und X12 Achsen möglich sind wünschen. Zusammen mit variablen Naben wie zb. Hope Pro2 bleibt dann fast kein Wunsch offen.
Als Bremsaufnahme würde ich mir PM7" wünschen, da für die meisten Einsätze 7" Scheiben völlig ausreichend sind und 8" zu gross ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xexano

Get Motowhip or die
Dabei seit
20. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Bavaria or close to Cologne
12 mm Achsdurchmesser sind solide! Wird zwar das Gewicht etwas nach oben treiben, dafür ist die Steifigkeit solch eines Systems traumhaft! Es muss ja noch nicht mal ein Maxle/X-12 Schnellspanner-System sein. Ein bspw. Sixpack Nailer reicht auch aus!

Hinterradbreite ist eine Glaubenssache. Ich schwöre auf 150 mm! Warum soll das System auf einmal nimmer gut sein? Naja, die Frage ist eher: Was passt eher zum 650b!

Flaschenöffner bitte nicht ans Schaltauge!! Mein Nomad hat auch so eins. Benutze ich nie, ist auch total schlecht positioniert! Wenn man so ein Gimmick braucht, dann lieber so etwas ans Sattelstützenschnellspanner oder am Sitzdom o.ä.! So etwas gab es ja "noch nie"....
 

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
551
Standort
Köllefornia
Also so einen Spökes wie Flaschenöffner, und dann auch noch an dieser Stelle, halte ich für Kindergarten - ich geh beim ersten Bier doch nicht gleich auf die Knie und ausserdem: Habt Ihr keine Zähne?? :D

Mal im erst: 135x12 funktioniert, auch für ältere Laufräder. Ob 142x12 mehr kann, kann ich nicht beurteilen.

Integrierten Postmount für 180er Disc fände ich ganz schick. Mir stellt sich die Frage, ob man nicht kostengünstig zumindest mehrere tauschbare Standards anbieten kann, wie von Cr3ckb0t vorgeschlagen ...
 

`Smubob´

Reife(n)prüfer
Dabei seit
23. September 2005
Punkte für Reaktionen
198
Standort
Landau
Auf jeden Fall 12mm! Ob jetzt 135 (technisch sicher ausreichend) oder 142 (wohl theoretisch flexibler) bzw. X-12 oder Maxle ist mir eigentlich recht egal - ist alles steif genug und auch bedienerfreundlich genug, wenn es nach mir geht. Einen Schnellspannhebel bräuchte ich nicht, ich fahre schon eine ganze Weile Schraubachse hinten und finde das gut so. Flaschenöffner ist Kinderkacke.
 
Dabei seit
2. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
NRW
X-12
und den Flaschenöffner, der sollte dann aber aus Edelstahl oder Titan sein
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.830
Standort
München
Flaschenöffner halte ich auch für kinderkram.
wennn dann auf jede seite eine schöne 5Watt LED beleuchtung (rot) oder laser
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben