Jeffsy tourenuntauglich?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Ich bin auch eher Tourenfahrer und mit dem Jeffsy äußerst zufrieden. Eine echte Umgewöhnung ist das Gewicht wenn man vom Hardtail kommt. Ich finde aber das merkt man höchstens mal wenn man sein Rad über einen Baumstamm heben muss. Der Fahrkomfort ist gerade bei langen Strecken erheblich gesteigert, das spart die Kraft für das Mehrgewicht wieder ein. Ich fahre jetzt einiges sowohl hoch als auch runter was mit dem alten Rad so nicht ging. Die Geo geht im Uphill auch zügig nach oben, da kommt kein Vorderrad hoch oder dreht hinten was durch. Logisch sind für die Rollerei die Reifen wichtig. Und wenn du dann den Lohn der Mühe erntest und wieder abfährst kommt in den ersten Monaten immer ein Grinsen (Leider gewöhnt man sich schnell daran). Nimm dir zehn Tests und bilde einen Querschnitt. Es gibt sie (teils nur in englisch). Das Jeffsy (beide Laufradgrößen) hat eine über den letzten Modellwechsel unverändert gebliebene Geometrie, teilweise bauen die Hersteller jetzt wieder steilere Sitzwinkel (mit weiter flachen Lenkwinkeln und meist verlängertem Reach) um den Uphill zu erleichtern. Das Sitzwinkelproblem stört aber vor allem die großen Fahrer weil der Sattel weit ausgezogen so weit nach hinten rückt. Ich habe dieses Problem nicht. Klink dich doch in einen der vielen Threads zum Probefahren ein, bestimmt fährt auch in deiner Nähe ein Jeffsy in der richtigen Größe rum. Nur das ist ganz sicher..
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. poekelz

    poekelz Reesberg Racing Team

    Dabei seit
    05/2004
    [​IMG]

    Trinkflasche am Jeffsy 27 CF1 - Rahmengröße M
    Flasche: VAUDE Sonic Bike Bottle 0,5l
    Halter: TOPEAK Dual Side Cage

    Die vordere (Doppel-)Klammer für die Bemsleitung entfernt, die hintere (einfache) gelassen. Testbericht folgt!
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  4. Ich bin gerade dabei mein Jeffsy etwas mehr Lang Tourenfreundlich umzubauen.
    Das 36er Kettenblatt wird ersetzt durch ein 32 Stahl.
    Flip Chip auf High gesetzt und leichte Klickpedale bestellt.
    Und natürlich auf Tubeless umrüsten. ( Mein erstes mal :oops: )
    Das Vorderrad habe ich fertig. ( BC Ventile - DT Swiss Band - Stans NoTubes Milch )
    Das umrüsten ist mit den Schwalbe Tire Booster echt super einfach und angenehm.
    Ob es dicht hält werde ich Morgen sehen.

    Aber man eh, die Reifen von den -und auf die e13 Felgen zu ziehen ist echt brutal :(
    Und die Maxxis Schläuche da drin sind so ein Dreck. Nicht mal bei den billigsten China Schläuchen habe ich Ventile gesehen bei denen der Innere Ventilkörper und der Äußere ein fest verpresstes Teil sind. Nix mit schnell Luft ablassen.

    Morgen dann noch das Hinterrad :p
     
  5. Tidi

    Tidi

    Dabei seit
    10/2007
    Mich würd mal interessieren,gegen was für Bikes das Jeffsy27 da so derbe abgekackt hat, dass es Test-Looser wurde!?
    Kann nur bestätigen, was die Vorredner bzw. -schreiber so sagten - absolut uphill- und tourentaugliches Bike!!!
    Ich selbst fahre es hauptsächlich auf Touren, habe daher auf rollfreundliche Nobby Nic 2.25 umgebaut und das geht super begrauf!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Naja Tests sind halt so eine Sache.
    Hab ich den Maxxis HR2 drauf und das eine Bike den Nobby Nic ists schon mal klar wer verliert.
    Dann spielen in der Theorie noch das Gewicht eine Rolle, die Schaltung usw.

    Bsp: Die 2 Fach XT hat eine Größere Bandbreite als die 1 Fach vom Jeffsy-> schon wieder verloren
    Dann wiegt das Jeffsy vll. noch 500gr mehr und schon kann man gar nicht mehr berauf fahren ;)
     
  7. Die HR2 und die Minion sind super Touren Reifen. Die Minion sind mir allerdings lieber, weil sowohl Grip als auch Rollwiederstand besser ist als beim HR2.
     
  8. So beide Räder umgerüstet auf Tubeless.
    Nur knapp 100g gespart da die Maxxis Schläuche wirklich nicht schwer sind.
    Ich fahre dann gleich mal Probe. Mal schauen ob ich den Unterschied merke.
     
  9. Jeffsy :i2: Absolut Touren tauglich:daumen:
     
  10. Hat das etwas damit zu tuen, das beim Jeffsy der Sattel so weit hinten ist?
    In manchen Tests sieht man ja sogar wie er ganz nach vorne geschoben wurde.
    Dadurch hat man natürlich auch immer kraftverlust beim kurbeln.
     
  11. Mit was hat das zu tun:confused:
    Das es tourentauglich ist?
    Ich glaub's nicht;)
     
  12. Hat es nicht mit dem kraft die man aufbringen kann oder verliert zu tuen?!
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Ist hier jemand, der das Jeffsy mit um die 198cm Körpergröße fährt? Ich sitze auf meinem aktuellen Bike recht flach mit dem Oberkörper, was auf Teer hilft. Leider ist der Schotterweg-/Teeranteil bei mir recht hoch, wenn ich nur meine Feierabendrunde fahre.
    Ich frage mich gerade, ob ein XC auch reichen würde zB RMB Element...
     
  15. ZooTV

    ZooTV

    Dabei seit
    05/2017
    Hat mit Grösse jetzt nicht direkt was zu tun.
    Seit ich das jeffsy hab, hab ich mein xc mit zu meinem Betrieb genommen.
    Je wie zeit da ist fahr damit dann die gassi runde mit meinem Köter.
    Sind dann strecken von etwa 10km. Diese strecken sind dann 80 % Feldweg und 20% teer. Gefühlte 10 Hm
    Dafür wäre das jeffsy schon zu viel und wenn ich beide Räder dort hätte, würde ich immer mein wieder neu liebgewonnenes xc nehmen.
    Ist ein bulls bushmaster 2.
     
  16. Tidi

    Tidi

    Dabei seit
    10/2007
    Nutze mein Jeffsy 27 auch viel "zweckentfremdet" hier vor der Haustür als CC Karre .... funzt super und spart Einem das Zweitrad da es von CC bis Enduro nutzbar ist.. Solltest halt, wegen der Sitzposition, versuchen, ne Probefahrt zu bekommen.
     
  17. Tidi

    Tidi

    Dabei seit
    10/2007
    @Gluehhops@Gluehhops ... ich mag übrigens auch eher ne flache gestrecktere Sitzposition wie du, die ich durch Rauswurf der Spacer schnell hatte, n Flat Lenker kann dann notfalls auch noch helfen. Dass das Bike kürzer anfühlte, war schnell vergessen. Dann sollte auch dir das Bike nach kurzer Eingewöhnungsrunde super passen, war bei mir jedenfalls so. :) (zumal der Reach beim 19er ja auch noch länger ist.)
     
  18. Seebl

    Seebl Hochdisqualifiziert

    Dabei seit
    08/2012
    Du wirst durch den steileren Sitzwinkel eher kürzer sitzen.
    Warum zweckentfremdet und kastriert man so ein Bike?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. Tidi

    Tidi

    Dabei seit
    10/2007
    Woran machst du fest, dass ich den Sitzwinkel steiler gemacht habe und da ich hier nur das Entfernen der Spacer erwähnt habe, wär die nächste Frage, wo dies das Bike kastriert?!
    Und das Zweckentfremden erklärt sich ja in der Aussage "von CC bis Enduro" - es wird als one-for-all-Bike genutzt, da meen Esel im Stall leider noch keene Taler ausscheidet - aber ich arbeite dran ... :D
     
  20. Pozo

    Pozo

    Dabei seit
    03/2018
    Servus, möchte jetzt auch den Flaschenhalter Nachrüsten. Ein paar Fotos und Erfahrungen zu der Kombi wären super!
    Danke!
     
  21. Seebl

    Seebl Hochdisqualifiziert

    Dabei seit
    08/2012
    Ich meinte damit den Vergleich zum '19er Modell. ;)
    Kommt immer ganz auf die Leidensfähigkeit drauf an. Hauptsache es passt zu einem und man hat Spaß. ;)
    Mit einem dünnen NobbyNic fällt halt härteres Gelände schon fast raus, also in schnell. Das begrenzt schon etwas die Kapazitäten des jeffsy, dass Nahe am Enduro ist.
     
  22. Tidi

    Tidi

    Dabei seit
    10/2007
    Alllter jetzt machste mir Angst, woher weißt du, dass ich auf NN lite skin umgebaut hab ... :hüpf:
    Naja wenn man ein Bike für Alles nutzt, muss man halt hier und da für die Nutzung anpassen.
    Dass das 11.2kg Setup im Park nicht lange hält, is klar. Funzt hier zuhause im Flachen, aber für die groben Sachen kommt dann noch n Baller-Laufradsatz, der entsprechend sabil und dick bereift ist. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019
  23. Wie hast du das Jeffsy auf 11,2 gebracht? Inklusive Pedale?
     
  24. Tidi

    Tidi

    Dabei seit
    10/2007
    IMG-20190310-WA0017. Basis n Jeffsy27 CF in M .... Räder sind DT 240S mit ZTR CREST und NobbyNic LiteSkin, Lenker Syntace Vector Carbon 12° wegen Handgelenksautschn, Newmen Vorbau, Tune Speedneedle Sattel, Hardlite Szütze, Hope Race E4/X2, Schaltung 11fach X1 Trigger, x01 Schaltwerk und ich glaube pg1199 oder 95 kassette (jedenfalls die leichte unter 300g - kommt rein, sobald DHL eeeendlich mal den Freilauf rum bringt :mad:) ... und ja inkl. Pedale Xpedo Spry um 260g
    Ist halt - passend zu dem Thema hier - tourentauglich und für Park & Co. gibts def. n robusten LRS, so überleben die Räder wohl nichtmal eine Abfahrt ... :D
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  25. Soonwaldler

    Soonwaldler IBC DIMB Racing Team

    Dabei seit
    06/2009
    Hallo zusammen,

    ich war gestern mit dem Jeffsy 29" (2019) auf einer Trailrunde über 40 km und 900 hm unterwegs. (Jungfernfahrt) Obwohl das Bike und Fahrwerk noch nicht richtig auf mich eingestellt ist, bekomme ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht :D

    Im Vergleich zu meinen Vorgängern (Liteville 301 MK14 und Santa Cruz Bronson 2.0) lässt sich das Jeffsy perfekt berghoch pedalieren, auch auf rumpeligen Trails und steilen Rampen. Ich sitze genau über dem Tretlager (Sattelschiene mittig) so das ich auch berghoch, von oben senkrecht in die Pedale treten kann.

    Bei meinen Vorgängern hatte ich bei längeren Bergaufpassagen immer den Drang, mich am Lenker nach vorne zu ziehen und irgendwann habe ich nur noch auf der Sattelspitze gesessen.

    So richtig rumpelig bergab bin ich noch nicht gefahren, aber ich gehe davon aus das ich mit dem Jeffsy genauso viel Spaß haben werde.

    Fazit: Das Jeffsy 29" 2019 ist absolut Tourentauglich, quasi die "Eierlegendewollmilchssau" :daumen:

    Viele Grüße



    Kay
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1