Lago di Garda...

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.139
Ort
Rund um den Wörthsee
@UncleHo möge mich korrigieren, aber ein „legge provinciale“ von 8/93, welches das Radfahren verbietet, existiert meines Wissens gar nicht. Nach aktueller Rechtslage sollten Radverbote aufgrund aktuellerer Regelungen begründet sein, die in den zurückliegenden 3 Jahren getroffen wurden. Als Begründung dafür ein LP von 8/93 heranzuziehen, halte ich für etwas gewagt.
Das LP von 93 regelte den Verkehr auf nichtöffentlichen Straßen, also im Wald und auf Forststraßen, betraf aber meines Wissens nicht die Fortbewegung mit unmotorisierten Fahrzeugen. Aber selbst wenn, wäre diese abgelöst worden von der neueren Verordnung (kein Gesetz).
Mal schauen, was der Experte dazu sagt.

Im übrigen existiert ein öffentlich einsehbares Kataster der Bikeverbote bei der Provinz. Ist das Verbot dort eingetragen, dann gilt es, wenn nicht, dann nicht. Den Zusatz LP 8/93 kann man sich demnach komplett sparen.
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte Reaktionen
1.345
Ort
Borgo Sacco TN
Bei Rechtsfragen absolute Zurückhaltung. Das kann jeder anders interpretieren.

Das Gesetz der Autonomen Provinz 8/93 und folg. Abänderungen regelt in Artikel 22 Fahrverbote für – im Wortlaut – "mechanische Fortbewegungsmittel'' . Inwieweit es noch rechtswirksam ist und ob das Schild korrekt angebracht ist oder nicht, siehe oben.

Im Übrigen besteht seit Mosers-Zeiten ein Bikeverbot zwischen Rifugio Pernici und Bocca Saval. Da hat es in der Vergangenheit bereits tödlich verlaufende Unfälle gegeben, bei denen Biker verwickelt waren.
 
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte Reaktionen
5
Ort
München
Es gibt doch noch die Almzufahrt über Capanna Grassi
Ja, das wäre mein favorisierer Weg mit dem wenigsten Menschenkontakt und OK-Schiebeteil.
Mir ging’s eher ums Prinzip der Schilder. Mir fehlen 3 Jahre Infos über touristische Entwicklung hier. Drum versuch ich auf den Stand zu kommen. Man kann ja nicht in jeder Ecke up-to-date sein.
 

08-15

---------------------
Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
117
Ort
München
....
Im Übrigen besteht seit Mosers-Zeiten ein Bikeverbot zwischen Rifugio Pernici und Bocca Saval. Da hat es in der Vergangenheit bereits tödlich verlaufende Unfälle gegeben, bei denen Biker verwickelt waren...
nur mal zu meinem Verständnis. Das sind doch Teile dieses Weges nr. 3, der lt. BIKE-magazin gesperrt ist,
oder?
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.139
Ort
Rund um den Wörthsee
Die Tunnel zwischen Riva und Limone sind aber vermutlich immer noch verboten...?!
Die Tunnel sind nicht verboten. Nach italienischer Straßenverkehrsordnung musst du eine Lichtanlage mitführen, Warnweste tragen und auf einen gut aufgelegten Carabiniere treffen.
Und nochwas, man muss hintereinander in Reihe fahren. Nebeneinander fahren ist verboten, eine Sache, die vor allem italienische Rennradfahrer grundsätzlich und in Perfektion mißachten und sich so den Unmut anderer Vekehrsteilnehmer zuziehen.
Das ausgebaute Teilstück bei Limone auf dem schwebenden Radweg hat übrigens nach Meinung der lokalen Presse zu einer starken Zunahme des Radverkehrs auf der Gardesana geführt. Nachvollziehbar. Also anstatt etwas zu verbessern, hat das kurze Radwegstück die Situation erst mal verschärft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.284
Ort
Köln
Ne, das dauert noch ein paar Jährchen, aktuell wird nur in Riva Richtung Ponale gebuddelt.
Von Limone aus kann man ca. 2 km über dem See radeln, dann ist Schluss.

Da mir mein Leben lieb ist, würde ich besser die Fähre von Riva nach Limone nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte Reaktionen
1.345
Ort
Borgo Sacco TN
Dabei seit
1. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
130
Es gibt doch noch die Almzufahrt über Capanna Grassi

Oder man fährt zur Bocca Dromae hoch und kommt von der "anderen Seite".

Habe beide Wege dieses Jahr gemacht vom Ledro-See aus.
Ersteren zunächst runter vom Pernici - fand ich doof und zu aufwändig. Wenn man eh von der anderen Seite kommt vielleicht ok.

Bocca Dromae weil ich vorher auf dem Cima Oro war. Als Gesamttour ok, aber nur um zur Saval zu gelangen würde ich nicht mehr über Bocca Dromae fahren.
Die meisten (auch Einheimischen) ignorieren das Bike-Verbot und fahren über Pernici zur Saval - so würde ich es beim nächsten Mal auch machen und ggfs schieben - muß man dort stellenweise wahrscheinlich sowieso.
 
Zuletzt bearbeitet:

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
338
Ort
Escheburg
Heute Nacht im Hotel Pier in Limone. Alle hundert Gäste wurde evakuiert.

Mit deutschen Untertiteln ;-)
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte Reaktionen
1.345
Ort
Borgo Sacco TN
Gestern wurde das technische Projekt für den Gardaseeradweg vorgestellt, dass von den drei zuständigen Regionen/Provinzen ausgearbeitet wurde und dem zuständigen Verkehrsministerium in Rom vorgelegt werden soll. Veranschlagte Gesamtkosten des Projekts 344, 5 Millionen Euro.

Von dem etwa 170 km langen Radweg sind nur wenige Kilometer bereits vorhanden. In der Region Lombardei sind ca, 80 km, in Venetien um die 67 km und im Trentino um die 20 km noch zu errichten. Die Verbindung zwischen Riva und Limone soll bis 2025 fertig sein. Es wurden keine Angaben gemacht, wann der komplette Radweg fertig sein soll...

 
Oben