Lampenvergleich @ Bike2do: Lupine, Magicshine, Hope, B&M, Cateye

Dabei seit
25. Mai 2008
Punkte Reaktionen
18
Ort
Hemsbach an der schönen Bergstrasse
sehr cool, sieht schwer nach einem nachbau aus :p

hab mir gerade mal welche bestellt.....kosten ja gerade mal 1/4tel vom original....

IMG_2939.jpg



Hi,

gibt es dazu und die Doppellampe weiter oben ein spez.Training für die Halsmuskulatur:rolleyes::D
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472
Bedienung ist immer eine subjektive Sache, aber auch objektiv sind die Schalter der 880 schon ein krampf, da bin ich nicht der einzige der das sagt.

Notlauf heißt: Die Restlaufzeit wenn die Lampe mit 100% abgeleuchtet wird und dann eine verringerte Leuchtleistung bietet bis der Akku richtig leer ist.

Status Update:

Beamshots: fertig, Produktbilder: fertig, Nachtbilder: fertig, Text: fertig und in Korrektur, Page bauen: in progress.

Es steht also gut drum das ihr, die Leser, von mir alle was zu Weihnachten bekommt :). Ich hoffe ich konnte euren hohen Erwartungen halbwegs gerecht werden.
Danke für das Weihnachtsgeschenk :D Für mich könnte es fast nichts größeres geben.

Wozu braucht man eigentlich bei Joggen 2x 880er?
Oder andere Frage wie schnell läufst du das es so hell sein muss? :lol:

Aber fürs Bike wäre die Konstruktion nicht schlecht.
Sooo hell sind vier XM-L nun auch wieder nicht ;)

@ Biker-04-1986:
Hey, die sind beim Joggen nur auf Minimum. Da ich nur diese Bikelampen habe, nutze ich sie halt auch für alle anderen Nachtsportaktivitäten. Mit einer Taschenlampe in der Hand macht es keinen Spaß und eine 5-Euro-Strinlampe habe ich nicht. Kurz um, aus Mangel an Alternativen kommen die beiden Lampen auch zum Joggen immer mit. LG
Statt 2*MJ880 würde es auch die floodige Aldi-Stirnlampe (ca. 30lm) für 10 Eur tun ;)
 

minorearth

your last chance
Dabei seit
26. Februar 2006
Punkte Reaktionen
56
Ort
Eschenburg, Eibelshausen
hey,

also was würdest du schätzen was die lampe wiegt?
nach meiner erfahrung wird's ab 200g lampenkopf echt unangenehm.
davon bin ich zumindest mir der roten funzel recht weit von entfernt.
was natürlich die doppelscheinwerfer angeht, das wird glaube ich schätzungsweise an die 300g gewicht sein......

das gibt kopfschmerzen:lol:
unter umständen

Hi,

gibt es dazu und die Doppellampe weiter oben ein spez.Training für die Halsmuskulatur:rolleyes::D
 

invalid

Bike2do.de
Dabei seit
14. April 2011
Punkte Reaktionen
22
Ort
Leipzig
wir nähern uns dem Ziel! Hab heute mit den ersten Handgriffen am Einbau des Berichtes begonnen. ich bin ebenso gespannt auf euer Feedback, wie ihr auf den Test.

Eine Frage noch! Was haltet ihr für sinnvoller: neuer Artikel neuer Thread, oder hier weiter posten?
 
Dabei seit
24. April 2010
Punkte Reaktionen
69
Naja, nach 16 Seiten kann man schon über einen Neuanfang nachdenken. Außerdem passt der Thread-Titel nicht zu dem aktuellen Testfeld. Man kann's ja "Teil 2" nennen und hier noch verlinken.
 

invalid

Bike2do.de
Dabei seit
14. April 2011
Punkte Reaktionen
22
Ort
Leipzig
Damit der zweite Test nicht unter geht...

Hi IBC-ler,

Es ist nun endlich vollbracht. Mit hilfe eurer Ideen und durchhalte Parolen konnte ich nun den zweiten Teil des Lampentests fertig stellen. Mein Dank geht auch an die Hersteller, die mir im Vertrauen die Lampen zur Verfügung gestellt haben. Einzig die Niteye B20 habe ich auf vielfachen Wunsch für eine Testintegration selbst gekauft. Dank Qualitiflashlights.at, wars aber bezahlbar.

Hier die Testlampen aus Teil 2:

Busch & Müller IXON IQ Speed Dual
Sigma Power LED EVO
Niteye B20
Motionlights Nimo 11
MyTinySun 2800X
MyTinySun 3600X
Lupine Betty R
GW Technology Sunrise 7 Extreme

Supernova ist leider gegen Ende des Tests auf Grund eines falschen Testmusters noch ausgeschieden. Ein Nachtest mit dem neuen Serienmodell der M33 Pro wird aber folgen!

Hier gehts zum vollständigen Test:
Hier gehts zur Bildergalerie:

Für alle die das Projekt gern mitverfolgen wollen:

Bike2do.de @ Facebook
Bike2do.de @ G+


Und für alle die neu dazu gekommen sind, hier Teil 1 des Lampenvergleichs

Produktbilder:




Beamshots:






Nachtbilder:




Ich hoffe das wird hier nun genau so eine spannende Diskussionsrunde wie im Thread des ersten Berichts. Ich bin wieder offen für Lob/Kritik und sonstiges Feedback.

Mfg invalid @ Bike2do.de
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Wirklich sehr informativ dieser zweite Test.

Als (Flut)-Licht-Einsteiger hab ich den diversen Test-Licht-Bildern entnommen es bei mir im dunklen Wald wohl ein Minimum von 500 - 1000 Lumen sein müssen.
Auslöser für eine wahre Lichtorgie ( u.a. bei meinem Oldtimer-PKW mit neuen Spezial-H4-Lampen ) war eine längere Probefahrt im neuen Mercedes Geländewagen (GL).
Im Wald hab ich erst meinen Augen nicht getraut was die Kiste mit seinen Doppelxenon-Scheinwerfern für ein Fahr- und vor allem Fernlicht macht. Da sieht man auf 300m jedes Wildschwein sofort...
Beim Umsteigen direkt im Anschluß in meinen Oldtimer dachte ich auf der Strasse ( mit der übl. recht hellen Natrium-Dampf-Beleuchtung ) das das Fahrlicht aus ist...

Am Rad braucht es das zwar nicht, aber da hatte ich bis jetzt eine echte Funzelbeleuchtung dran....
Und nach diesem Lichterlebnis auf der Probefahrt hab ich eben direkt helle H4-Lampen fürs Auto bestellt ( Osram Nightbreaker ), Xenonlicht ist ja leider nicht bei Oldtimern...

Hab mir erst mal eine Radleuchten-Billigvariante zum Basteln bestellt, immerhin scheint die hell genug zu sein:
http://www.ebay.de/itm/1800Lm-CREE-...ort_Radsport_Fahrradteile&hash=item1c2c38e2ef
 

SHARK-ATTACK

RRK <------ F-509
Dabei seit
12. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2
Ort
Ilmtown
Da muss ich dich leider enttäuschen. Selbst bei 3x XML T6 ist man froh, wenn da realistische 1800 Lumen rauskommen...

Dein Licht hat ja nur eine XML. Also das wird weit unter 1000 Lumen liegen, also vl 500-700 Lumen.

Gruß
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Hatte ich mir schon gedacht... Aber mit effektiven 500 Lumen wär ich ja für den Anfang schon zufrieden.
Ich vermute ganz stark das diese China-Importe sowieso keine Temperaturregelung haben, da würde der Chip eh zu heiß werden bei deutlich mehr Lumen.
Und wenns mir gefällt hab ich dann auch keine Probleme eine zweite Lampe für über 200 € zu kaufen bei der man dann die mitgelieferten Billigakkus mit dem includierten Ladegerät auch im Haus laden kann und nicht auf dem Steinboden der Garage ( aufgrund von dtl. erhöhter Brandgefahr bei den China-Teilen in Verbindung mit Billigtechnik... ).

Aber die Probleme kennt man aktuell ja sogar bei der Boing 787:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/un...iner-notlandung-alarmiert-japan-a-877769.html
War auch ein Lithium-Ionen-Akku... nur etwas größer...
 
Oben Unten