Liteville 301 MK15

Bei so vielen Probleme, die Fox mit seinem X2 hat würde eine Rückrufaktion definitiv Sinn machen. Aber man kann die Probleme auch verleugnen und erstmal alle Leute seit Jahren mit den Teilen rumfahren lassen, um dann nach und nach auszutauschen, damit möglichst wenig Biker Wind davon bekommen.

Da wir ja schon 2024 haben bin ich mal gespannt, wann auf den neuen 2025er getauscht wird bei Reklamationen. DER wird dann VIEL BESSER, ganz bestimmt!! :daumen:
Ältere defekte Dämpfer werden beim Service einfach gegen einen 2024er ersetzt, kostenlos und sehr kulant.
Rückrufaktionen sind doch eher Angst, ein etwas passieren könnte.
 
Bei so vielen Probleme, die Fox mit seinem X2 hat würde eine Rückrufaktion definitiv Sinn machen. Aber man kann die Probleme auch verleugnen und erstmal alle Leute seit Jahren mit den Teilen rumfahren lassen, um dann nach und nach auszutauschen, damit möglichst wenig Biker Wind davon bekommen.

Da wir ja schon 2024 haben bin ich mal gespannt, wann auf den neuen 2025er getauscht wird bei Reklamationen. DER wird dann VIEL BESSER, ganz bestimmt!! :daumen:
Unser beiden MK15.3 mit 22er X2: nach 6 und 12 Wochen Gebrauch an beiden Rädern Quietschen die Dinger wie alte Betten in einer Hochzeitsnacht.
Fox hat beide auf Kulanz instand gesetzt. Sind allerdings auf RS umgestiegen und damit zufrieden.
 
Unser beiden MK15.3 mit 22er X2: nach 6 und 12 Wochen Gebrauch an beiden Rädern Quietschen die Dinger wie alte Betten in einer Hochzeitsnacht.
Fox hat beide auf Kulanz instand gesetzt. Sind allerdings auf RS umgestiegen und damit zufrieden.

Fox hat meinen auch getauscht gegen einen 2024er, aber da war ich schon gar nicht mehr gewillt mir das Teil und eventuell noch mehr Generve anzutun. Hab auch gegen RS getauscht und der tut einfach, was er soll.

Traurig, dass Fox die Probleme mit dem Teil seit wie vielen Jahren nicht in den Griff bekommt?? Und jedes Jahr wird das Teil verschlimmbessert. Das nennt sich dann Premium Marke heutzutage. Marketing ist eben alles!
 
Unser beiden MK15.3 mit 22er X2: nach 6 und 12 Wochen Gebrauch an beiden Rädern Quietschen die Dinger wie alte Betten in einer Hochzeitsnacht.
Fox hat beide auf Kulanz instand gesetzt. Sind allerdings auf RS umgestiegen und damit zufrieden.
Das passiert beim X2 gerne mal, wenn er auf Biegung belastet wird.
Gerade Bikes mit langem Joch in der Ablenkung oder unsymmetrischen Hinterbauten fördern das Geräusch.
Andere Dämpfer quietschen zwar nicht, quittieren die Qual aber oft später mit Abnutzungserscheinungen am äußeren Body und/ oder an der inneren Kolbenstange.
 
Habe jetzt beim MK 15 von einer Pike mit 51mm offset auf ne lyrik ultimate mit 44m offset "upgegraded"
Bin mal gespannt, ob ich den Unterschied aufgrund des Offsets merke. Würde mich eher auf der grobmotorischen Seite einordnen
 
Das passiert beim X2 gerne mal, wenn er auf Biegung belastet wird.
Gerade Bikes mit langem Joch in der Ablenkung oder unsymmetrischen Hinterbauten fördern das Geräusch.
Andere Dämpfer quietschen zwar nicht, quittieren die Qual aber oft später mit Abnutzungserscheinungen am äußeren Body und/ oder an der inneren Kolbenstange.
Kann sein. Mit Hebeln vom Lord und nach so kurzer Zeit ist das mE. nicht die Ursache.
MeinFazit: Der X2 taugt für Rumstehbikes und die Vitrine.
 
Hallo ,
hat noch jemand Rockerarme /Umlenkhebel für 130 mm Federweg , die er verkaufen möchte ?
Passen die auch an das MK14 ?
Laut Test des MK15 "Razorblade" hatten die auch 140 mm Federweg geliefert.
Ich hätte Interesse.
Liebe Grüße
Josef
 
Hey, hatte einer von euch schon mal Probleme mit dem Schaltauge? Meine Schaltung läuft seit Anfang an immer harkelig trotz aller einstellerei. Jetzt habe ich mir mal was gebastelt und es sieht aus als währe das schaltauge nicht zur Felge ausgerichtet. Aber da kann sich ja nichts verbiegen oder verdrehen. Gab es da mal Probleme?
 
Hey, hatte einer von euch schon mal Probleme mit dem Schaltauge? Meine Schaltung läuft seit Anfang an immer harkelig trotz aller einstellerei. Jetzt habe ich mir mal was gebastelt und es sieht aus als währe das schaltauge nicht zur Felge ausgerichtet. Aber da kann sich ja nichts verbiegen oder verdrehen. Gab es da mal Probleme?
1. Das Schaltauge kann schon mal etwas verbogen sein, einfach mit einer Lehre überprüfen.
2. Wie leicht läuft der Schaltzug? Vom Yoke in die Schwinge sind zwei recht enge Biegungen, welche auf Dauer die Reibung deutlich erhöhen können.
 
Zurück
Oben Unten