Lupine SL Nano AF vs Supernova M99

Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
24.172
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich bin früher mit Helmlampe gefahren als die Fahrradlampen noch eher die Ausleuchtung von Laserstrahlern hatten. Mittlerweile braucht man das nicht mehr und mir ist es viel zu nervig ständig die Lampe an und auszuknipsen (80% der strecke kommen mir halt hin und wieder andere Verkehrsteilnehmer entgegen) und mich stört auch das Gewicht am Kopf, das gefummel mit noch einer Lampe und Akku und die Rüstzeit. Meine Helmlampe kam die letzten Jahre nur noch für Nachtskitouren zum Einsatz und jetzt ist der Akku platt, wird vermutlich nicht mehr ersetzt.

Das mag für Dich anders aussehen, Du fährst wahrscheinlich auch anders. Gibt halt keine Lösung die für alle passt.
Gut, wenn Du Helmlampe nicht magst, dann würde ich wohl auch eher die SL AX behalten. Eine Piko oder Blika hat eine Fernbedienung, die ähnlich dem Fernlicht funktioniert. Ist aber auch nicht billig.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
432
Ort
Pforzheim
Ich konnte es nicht erwarten und hab die Nano AF online gekauft - mit der Option sie ggfs zurückzuschicken.
Beide behalten ist mir doch zu teuer, selbst wenn ich dafür 2-3 meiner M99 Varianten verkaufe.

Die Entscheidung kann mich natürlich keiner abnehmen, aber was würdet Ihr an meiner Stelle machen?
Die M99 Varianten behalten und die für deine Anforderungen am besten geeignetste M99 Variante kaufen :)
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.536
Ort
München
Die Entscheidung kann mich natürlich keiner abnehmen, aber was würdet Ihr an meiner Stelle machen?
Die AX hat auch nur ein ziemlich schmales Fernlicht. Im Fernlicht kein Gewinn in der Breite ggüber einer Nano AF , außer im Nahbereich (weil die Tagfahrleds stärker mitleuchten. Die AX glänzt mit ihrem breiten Abblendlicht, dass aber dummerweise leicht V-förmig ist und dadurch in der Mitte des Lichtkegels die kürzeste Reichweite hat...
Wenn Du im Fernlicht mehr seitliche Abstrahlung als im Abblendlicht willst: SL AF mit ihrer für die Straße ungünstigen Lichtverteilung (und damit Reichweite) im Fernlicht. Oder halt die M99 Mini Pro B54.

Alles ein Kompromiss...
 

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
63
Ort
Landkreis München
Ich hab ja lange gehadert welche ich behalte bis ich die SL AX dann mal montiert habe und ne Runde gefahren - da hab ich die Nano AF praktisch sofort wieder eingepackt und zurückgeschickt.

Gestern ne Runde mit dem Rennrad durch wirklich stockdunkle Gegend gefahren ich muss sagen, das ist echt genial was die Lampe leistet. Abblendlicht ist auf Augenhöhe mit der M99 Pure+ (finde die M99 sogar noch einen Tick besser, müsste aber nochmal ne Vergleichsfahrt machen), aber das Fernlicht ist schon echt genial. Hatte nie geglaubt dass ich das brauche aber kurvige und hügelige Landstraßen in absoluter Finsternis und auch ein paar Waldpassagen waren mit Fernlicht tatsächlich besser ausgeleuchtet.

Mal aufblenden zu können, wenn ein Autofahrer mit Fernlicht entgegenkommt auch unbezahlbar, da wird dann sofort abgeblendet :D

Akkulaufzeit mit dem "kleinen" 7er Akku top die Befestigungsmöglichkeiten sind ein echter Pluspunkt gegenüber den Supernova Lampen. Hab sie aktuell an einem Gopro Mount unterhalb der Garmin Barfly Halterung dran, fürs MTB gibts noch eine 25,4er Schnellspannhalterung und die passt dann hoffentlich auch an mein Sommerrennrad mit dem ollen 26er Lenker.

Der Preis dieser Lampe ist schon echt heftig, selbst mit Sonderangebot hat sie mehr gekostet als meine M99 Pro damals. Aber im dunkeln adäquat beleuchtet rumfahren: unbezahlbar. Autos mit LED Scheinwerfern sind gefühlt nicht besser beleuchtet gewesen die wenigen mit Halogenfunzeln die noch rumfahren sahen im Vergleich dazu erbärmlich aus.
 
Oben Unten