Lupine Straßenlampe 2016

Dabei seit
21. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
265
Ort
Duisburg
Hab auch die AF am Gravelbike, für den Weg zur Arbeit. Tolel Lmape. Meine musste aber zur Reparatur weil sie sich nicht hat wieder einschalten lassen bzw der Bewegungssensor nicht reagiert hat. Egal, jetzt funzt sie. Kabel trennen find ich auch nicht schlimm, gewöhnt man sich dran.
 

Edged

Ab dafür!
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
444
Ort
Mitten im Land.
Hat jemand eine neuere SL AF und kann bestätigen, dass die LEDs am Akku neuerdings blau leuchten?
Wäre doof, wenn man den Akku auch als Rücklicht einsetzt.

* Gelesen im L-Forum, aber nicht bestätigt.
**Im Blinkmodus ginge das dann ggf. als Polizeifahrrad durch ... ^^ ... rote Bikes als Feuerwehrfahrrad.
 
Dabei seit
29. September 2020
Punkte Reaktionen
194
Hat jemand eine neuere SL AF und kann bestätigen, dass die LEDs am Akku neuerdings blau leuchten?
Wäre doof, wenn man den Akku auch als Rücklicht einsetzt.

* Gelesen im L-Forum, aber nicht bestätigt.
**Im Blinkmodus ginge das dann ggf. als Polizeifahrrad durch ... ^^ ... rote Bikes als Feuerwehrfahrrad.
Ja. Stimmt.
 

Anhänge

  • 07095219-F99E-4F23-A5DA-C17F577256D2.jpeg
    07095219-F99E-4F23-A5DA-C17F577256D2.jpeg
    316,6 KB · Aufrufe: 22
Dabei seit
29. September 2020
Punkte Reaktionen
194
Hat jemand eine neuere SL AF und kann bestätigen, dass die LEDs am Akku neuerdings blau leuchten?
Wäre doof, wenn man den Akku auch als Rücklicht einsetzt.

* Gelesen im L-Forum, aber nicht bestätigt.
**Im Blinkmodus ginge das dann ggf. als Polizeifahrrad durch ... ^^ ... rote Bikes als Feuerwehrfahrrad.
Wie soll das funktionieren, bei einer Lampe, die am Lenker befestigt wird? Dafür ist das Kabel auch viel zu kurz. Als richtiges Rücklicht gehen die LEDs am Akku auch nicht durch. Ich nutze das manchmal bei meiner Blika am Helm als zusätzliches Rücklicht.

Wie auch immer. Du könntest statt des Hardcase Akkus der SL AF einen Fast Click Akku verwenden. Die haben rote LEDs. Kannst du dann mit diesem Adapter am Rahmen befestigen.

 
Dabei seit
16. November 2019
Punkte Reaktionen
148
Gerade gibt es eine Piko im Schnäppchenthread. Hat aber kein Bluetooth. Ist Bluetooth für Euch eher nice to have oder in der Praxis richtig gut, sodass man es nicht mehr missen möchte?
 

Edged

Ab dafür!
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
444
Ort
Mitten im Land.
Auf'm Helm brauche ich kein BT. Da habe ich schnell hingegriffen.
An der Zeltstange schon, weil man beim Drücken die Leuchte schnell dejustiert. Das war früher bei den Gummiringhalterungen einfacher. Gerade gedreht und fertig. Die aktuellen Schnellspannhalter leiern bei Drehung der Leuchte ganz schnell aus. Ich find' die schaise. --> Also BT.
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
615
Auf'm Helm brauche ich kein BT. Da habe ich schnell hingegriffen.
An der Zeltstange schon, weil man beim Drücken die Leuchte schnell dejustiert. Das war früher bei den Gummiringhalterungen einfacher. Gerade gedreht und fertig. Die aktuellen Schnellspannhalter leiern bei Drehung der Leuchte ganz schnell aus. Ich find' die schaise. --> Also BT.
Gegen das "ausleiern" kann man was tun. Härteren O-Ring und eine kleine Shimscheibe zwischen O-Ring und Halter. Schon sitzt das ganze stramm und hält sehr lange. Ich finde das schon fast Pflicht, sonst sitzen alle Lampenköpfe zu lose.
 
Dabei seit
8. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
131
Gerade gibt es eine Piko im Schnäppchenthread. Hat aber kein Bluetooth. Ist Bluetooth für Euch eher nice to have oder in der Praxis richtig gut, sodass man es nicht mehr missen möchte?
Ich finde es richtig gut und steuere beide Lampen (Piko/blika oder Nano/blika) parallel damit. Ungemein praktisch um mal schnell volle „Kanone“ abzurufen.
Klar, geht auch alles ohne aber ist auch schon schick diese Funktion.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
3
Moin. Könnt ihr mir helfen bitte?

Ich habe eine Piko 3 von 2012. Die funktioniert immer noch super. Sie hat aber nur 750 Lumen. Wie waere diese neue Piko 4 im Vergleich dazu? Sie hat 2100 Lumen. Ich brauche nicht immer volle Power. Könnte ich dann mit ihr nachts ein paar Stunden im Dunklen fahren?
BT denke ich, brauche ich nicht. Die alte Version hatte das auch nicht und ich komme mit den beiden Einstellungen low, high gut klar.
Hat Lupine immer noch die alten Stecker?
Danke.

PS: Wo bekommt man denn haertere O-Ringe in passender Groesse und so eine Shirnscheibe?
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
615
Moin. Könnt ihr mir helfen bitte?

Ich habe eine Piko 3 von 2012. Die funktioniert immer noch super. Sie hat aber nur 750 Lumen. Wie waere diese neue Piko 4 im Vergleich dazu? Sie hat 2100 Lumen. Ich brauche nicht immer volle Power. Könnte ich dann mit ihr nachts ein paar Stunden im Dunklen fahren?
BT denke ich, brauche ich nicht. Die alte Version hatte das auch nicht und ich komme mit den beiden Einstellungen low, high gut klar.
Hat Lupine immer noch die alten Stecker?
Danke.

PS: Wo bekommt man denn haertere O-Ringe in passender Groesse und so eine Shirnscheibe?
Shimscheiben, oder auch Passscheiben bekommt man bei Ebay. 0,2mm Dicke reichen. O-Ringe genauso.
Ich hab das Zeug noch aus meinen Modellbautagen rumliegen. Früher hab ich O-Ringe bei Lelebeck bestellt.
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
4.014
Wie waere diese neue Piko 4 im Vergleich dazu?
heller. :aetsch:

Wie lange Du mit welchem Akku mit welcher Helligkeit fahren kannst geben die Lupine Tabellen recht akurat an. Ab der Piko 4 ist meine ich alles "R" also mit Bluetooth. Würde ich nicht drauf verzichten wollen. Bei der Piko geht's vielleicht noch, bei der AF ist die Fernbedienung schwer wegzulassen.

die Stecker sind immer noch die gleichen nervigen. Finde ich einen Schwachpunkt bei Lupine, nicht sehr benutzerfreundlich. Dafür sind sie wasserfest und robust.
 
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
3
:)
Wie lange Du mit welchem Akku mit welcher Helligkeit fahren kannst geben die Lupine Tabellen recht akurat an.
Leider habe ich gerade die Tabelle der alten Piko mit 750 Lumen nicht hier und kann das nicht vergleichen.

Ab der Piko 4 ist meine ich alles "R" also mit Bluetooth. Würde ich nicht drauf verzichten wollen. Bei der Piko geht's vielleicht noch, bei der AF ist die Fernbedienung schwer wegzulassen.
Okay, ich kam bisher immer ohne aus.

die Stecker sind immer noch die gleichen nervigen. Finde ich einen Schwachpunkt bei Lupine, nicht sehr benutzerfreundlich. Dafür sind sie wasserfest und robust.
Ich finde die eigentlich auch ok. USB-A Stecker sind nerviger.
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte Reaktionen
119
Ort
Regensburg

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
6.933
Ort
Dehemm
Ich hatte die Gelegenheit, die SL AX zu testen (und mit der SL-AF zu vergleichen). Falls meine Meinung von Interesse ist, kann diese im taschenlampen-forum.de gelesen werden.
Guter Test, sehr hilfreich. Für mich ist ein wichtiger Punkt ist das Tagfahrlicht. Ich nutze die Lampe bei bedecktem Himmel oder schlechten Sichtverhältnissen und der Sicherheitsgewinn durch die Sichtbarkeit gegenüber Autofahrern ist groß. Bevor ich die Lampe hatte, bin ich tagsüber nie mit Lampe unterwegs gewesen.

Persönlich finde ich das unruhige Lichtbild gegenüber anderen Lupine Lampen nicht schön aber akzeptabel. Auf Bildern und im Video wirkt das Licht der SL AF deutlich homogener.

Schöne Lampe, aber wie Du auch geschrieben hast, mit Verbesserungsmöglichkeiten (z.B. warum man die Taste auf dem Lampenkopf weglässt erschließt sich mir nicht). Die größte Potential haben die Sensoren...
 
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
3
Die Anleitungen gibts auch bei Lupine online zum runterladen:
Bei voller Leistung wären das theoretisch 1h15min bei 1,7Ah bzw. 4h bei 5,6Ah (Piko aus 2011 mit 750lm).
Ich habe in die Anleitung der neuen Piko mit 2100Lumen geschaut.
Verhaelt es sich dann so, das bei max. Lumen, die Brenndauer gleich ist bei beiden, ich aber bei der 2100 Lumen Version es einfach heller waere?
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
615
So, ich war gerade mal mit dem Rad im Dorf ein paar Sachen erledigen und hab endlich mal die SL Nano AF richtig getestet. Ich bin schon sehr angetan von der kleinen. Ich hab meine SL A nicht mehr, aber im Abblendlicht war die etwas heller. Kann aber auch an der Lichtfarbe gelegen haben. Die Nano ist da etwas wärmer. Aber das Fernlicht finde ich auch einfach richtig gut. Klar gibts da deutlich helleres. Aber für meine Touren, Waldwege und gelegentliche Trails reicht das vollkommen. Schönes Teil, hat sich gelohnt.
 

Dr_Ink

The baldy man.
Dabei seit
5. Juli 2019
Punkte Reaktionen
1.695
Ort
M-V
Der Vollständigkeit halber das offizielle Statement über die Farbe der LED an den Akkus persönlich vom Chef...
Screenshot_20211124_190406.jpg
 
Dabei seit
14. Juli 2011
Punkte Reaktionen
20
Ein paar Beiträge weiter oben hatte ich beschrieben, dass der am Rad verbliebene Akku meiner SL AX eines Tages leer war. Das Rad stand wieder einige Tage herum, Akku am Kabel und Fernbedienung am Rad, alles wie vorher. Zu meiner Beruhigung: der Akku war voll geladen, hat also die Ladung gehalten. Ständig das Kabel abziehen muss ich mir also nicht angewöhnen.
 
Oben Unten