Lupine Rücklicht - Neu 2014

Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.563
Die LED leuchtet grün ohne zu blinken, für ein paar Sekunden lang nach dem Einschalten der Lampe.

Das heisst also: 100 - 76% Ladezustand, gemäß der BA:

100 - 76% Kapazität = Leuchtet grün
75 - 51% Kapazität = Blinkt grün
50 - 26% Kapazität = Leuchtet rot
25 - 0% Kapazität = Blinkt rot"
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472
Die LED leuchtet grün ohne zu blinken, für ein paar Sekunden lang nach dem Einschalten der Lampe.

Das heisst also: 100 - 76% Ladezustand, gemäß der BA:

100 - 76% Kapazität = Leuchtet grün
75 - 51% Kapazität = Blinkt grün
50 - 26% Kapazität = Leuchtet rot
25 - 0% Kapazität = Blinkt rot"
das habe ich auch gelesen und verstanden. Also kein Dauerblinken im An-Zustand, wenn Akku fast zu Ende geht?

0-25% (Blinkt rot) sind ca.13min.-5,5h Leuchtzeit. Dann muss bei "Leutet rot" (5,7h-11h Leuchtzeit) geladen werden.

Ich habe immer ein Ersatzrücklicht dabei. Sicher ist sicher. Magnic Light Rücklicht braucht sowas nicht.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.563
Also kein Dauerblinken im An-Zustand, wenn Akku fast zu Ende geht?
Wenn der Akku fast am Ende ist, blinkt es Rot. Aber wahrscheinlich auch nur für ein paar Sekunden, keine Ahnung. Muss man halt drauf achten.

Da die Laufzeit 22h betragen soll, bei Nutzung der kleinsten Helligkeitsstufe ohne Bremslicht, kann man bei Anzeige 'Dauer-Rot' mMn noch locker mindestens 1 weitere Fahrt starten, egal in welchem Modus, ohne direkt 'auf dem Trockenen' zu sitzen.
Wieder Zuhause werde ich dann mal an's laden denken. Bei 3h bis komplett voll ist das auch keine große Aktion.

Zu stark leergezogene Akkus haben ja leider oft im Nachgang Kapazitätsprobleme, sollte man daher vermeiden. Bei so vielen anderen Lampen mit deutlich weniger Akkulaufzeit hätte ich diesbezüglich sehr viel mehr Sorge. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472
Wenn der Akku fast am Ende ist, blinkt es Rot. Aber wahrscheinlich auch nur für ein paar Sekunden, keine Ahnung. Muss man halt drauf achten.

Da die Laufzeit 22h betragen soll, bei Nutzung der kleinsten Helligkeitsstufe ohne Bremslicht, kann man bei Anzeige 'Dauer-Rot' mMn noch locker mindestens 1 weitere Fahrt starten, egal in welchem Modus, ohne direkt 'auf dem Trockenen' zu sitzen.
Wieder Zuhause werde ich dann mal an's laden denken. Bei 3h bis komplett voll ist das auch keine große Aktion.

Zu stark leergezogene Akkus haben ja leider oft im Nachgang Kapazitätsprobleme, sollte man daher vermeiden. Bei so vielen anderen Lampen mit deutlich weniger Akkulaufzeit hätte ich diesbezüglich sehr viel mehr Sorge. ;)
dann ist es wie beim Rotlicht.

Ja, wenn die kleinste Stufe gewählt ist. Das Bremlicht aus ist. Wenn, wenn.

Die Frage ist, ob Dauer-Rot erkannt wird. Dann nicht vergessen wird, aufzuladen. 1h kann es sein. Nach meiner geschätzen Errechnung 5,7h bis 11h. 5,7h sind bei einer Fahrt und noch einer schon knapp.

Da lob ich mir Infinity von Sigma. Zeigt mir deutlich und einfach, mit Dauergrün an der Oberseite des Rücklichts ca. 11h, (bzw. bei 71-11%/11h-1,5h) , Restlaufzeit an. Bei Dauerrot <1,5h.

22h Laufzeit vom Lupine C14 in niedrigster Stufe sind super. Aber wenn die Anzeige nicht gut ist?!

Mein Lupine Rotlicht lief schon einmal mit dem Notrotlicht. Dieses ist nur zu dunkel.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.563
Nach meiner geschätzen Errechnung 5,7h bis 11h. 5,7h sind bei einer Fahrt und noch einer schon knapp.
Deine 'geschätze Errechnung' ist nicht schlecht. :D

Ich glaube, ich selbst käme nicht auf die Idee, bei Dunkelheit mehr als 3-4 Stunden herumzufahren. Das Front-Hauptlicht wird da möglicherweise noch kritischer sein als das C14, von der Akkuleistung her.

Aber das muss halt jeder selbst sehen, wie er mit seinem Akkustrom haushaltet.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472
Deine 'geschätze Errechnung' ist nicht schlecht. :D

Ich glaube, ich selbst käme nicht auf die Idee, bei Dunkelheit mehr als 3-4 Stunden herumzufahren. Das Front-Hauptlicht wird da möglicherweise noch kritischer sein als das C14, von der Akkuleistung her.

Aber das muss halt jeder selbst sehen, wie er mit seinem Akkustrom haushaltet.
Danke :D

3-4h Dunkelheit (2x2h Hin- und Zurückfahrt) können schnell mal auf den Radfahrenden treffen. Da wäre deine Schätzung von "noch locker mindestens 1 weitere Fahrt starten, egal in welchem Modus, ohne direkt 'auf dem Trockenen' zu sitzen." sehr mutig.

Ich sehe Lampennutzung eher für Alltagsfahrten (Trekking/RR), aber auch im Gelände/MTB. Hin- und Abfahrt mit dem MTB.

Die Frontlampe kann kritisch sein. Dafür gibt es Ersatzakku oder Lampenbackup. Dynamolampen sind wohl die bessere Wahl.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.563
Da lob ich mir Infinity von Sigma. Zeigt mir deutlich und einfach, mit Dauergrün an der Oberseite des Rücklichts ca. 11h, (bzw. bei 71-11%/11h-1,5h) , Restlaufzeit an. Bei Dauerrot <1,5h.
Da finde ich aber die Restlaufzeitanzeige der Sigma Infinity nicht für brauchbar.
Beachte die Spanne 71-11% bei Grün. Wie willst du denn damit abschätzen, wie lange das Teil für eine Tour noch hält, wenn sogar bei 11% noch grün angezeigt wird? Da musst du doch vor jeder Tour nachladen, um sicher zu gehen, daß die Lampe hält !?
3-4h Dunkelheit (2x2h Hin- und Zurückfahrt) können schnell mal auf den Radfahrenden treffen.


Da finde ich bei der C14 Mag die 4-fach Unterteilung der Restlaufanzeige, bei auch noch deutlich mehr Akkuzeit, viel brauchbarer für eine Tourenplanung, die du benötigst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472
Da finde ich aber die Restlaufzeitanzeige der Sigma Infinity nicht für brauchbar.
Beachte die Spanne 71-11% bei Grün. Wie willst du denn damit abschätzen, wie lange das Teil für eine Tour noch hält, wenn sogar bei 11% noch grün angezeigt wird? Da musst du doch vor jeder Tour nachladen, um sicher zu gehen, daß die Lampe hält !?



Da finde ich bei der C14 Mag die 4-fach Unterteilung der Restlaufanzeige, bei auch noch deutlich mehr Akkuzeit, viel brauchbarer für eine Tourenplanung, die du benötigst.
das stimmt. Deswegen lade ich bei Grün auf. Rot würde aber auch noch reichen, aber nur weil ich ein Ersatzrücklicht dabei habe. Sigma hätte es besser machen können. Aber die Sichtbarkeit der Anzeige ist gut.

Warte immer noch auf das Magnic Light. Damit hat sich das Problem behoben.

Auch für das Infinity habe ich eine Schätzung errechnet. Nach einer 3h Fahrt nach Grüner Anzeige ist Akku noch halb voll. Nach Rot noch ca. 1,5h.

Sigma Infinity
100% 930min. (15,5h)
71% 660min. (11h) Grün

61% 550min. (9h)
53% 480min. (8h)
33% 300min. (5h)

10% 90min. (1,5h) Rot
<10% 10-90min.
1% 9min.

Die C14 ist ok. Die Dauerhafte-Anzeige nur nicht. Bei der Infinity ist der Ladezustand dauerhaft erkennbar. Leider nur Zustand: noch 11h (Grün) und noch ca. 1,5h (Rot).
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
ich seh da nix. Wenn die Satteltasche (große bikebacking Tasche) vollgepackt wird, ist C14 verdeckt.
Ja mit voller Arschrakete wird das nix.
Aber selbst normale Satteltaschen sind mit dem C14 Mag schon etwas diffiziler zu befestigen, da der gerade Teil der Sattelstreben vom Rücklichthalter belegt wird.
Der Satteltaschenhalter hat außen Ösen für die Bänder. Nette Detaillösung, die man hoffentlich optional anstelle des normalen Halters bestellen können wird.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472
Warum unterteilst du das so in die Prozente?

Was du vielleicht rechnen kannst, wird doch gar nicht so an der Lampe nutzbar angezeigt, sondern einfach nur Rot oder Grün !?
kann ich erklären. Rot bei 1,5 ist zwar ok, aber wenn es morgens, Rot anzeigt und ich 2x1h hin- und zurück fahren muss, ist die Lampe leer.

Infinity zeigte gestern Grün an. Jetzt sind ca. 2h runter. Also könnte ich noch eine Woche (ca. 8h, 50%) ) fahren.

Aufladen würde ich lieber bei noch 3h, 20%, Rot.
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte Reaktionen
883
Ort
Planet Erde
Dort gehört das Rücklicht auch hin.
Nicht auf ein Sitzrohr mit vielleicht 66 Grad, wo das Rücklicht dann auf den Reifen leuchtet.
So hoch wie möglich; auf Augenhöhe mit den meisten KFZ.
...
Stimmt, je höher, je besser, aber gerade die Position finde ich denkbar schlecht, denn zumindest ich sitze i.A. nicht auf meiner Jacke. Rutscht also der verlängerte Rücken der Jacke etwas runter über den Sattel, ist alle Sichtbarkeit/Sicherheit dahin und ich merke es nichtmal:(
Dann lieber ein Sattelrohrhalter mit Neigungsanpassung.
 
Dabei seit
11. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
26
kann ich erklären. Rot bei 1,5 ist zwar ok, aber wenn es morgens, Rot anzeigt und ich 2x1h hin- und zurück fahren muss, ist die Lampe leer.

Infinity zeigte gestern Grün an. Jetzt sind ca. 2h runter. Also könnte ich noch eine Woche (ca. 8h, 50%) ) fahren.

Aufladen würde ich lieber bei noch 3h, 20%, Rot.
Wenn man es positiv sehen will, dann vielleicht so:
Du willst spontan ne Tages- (und Nacht-) Tour machen und erinnerst dich nicht, ob du das Rücklicht wie immer nach der letzten Nutzung geladen hast (nicht gut für den Akku, aber gut für die stete Fahrbereitschaft) . Dann siehst du "aus": "Der Akkus ist voll, ich kann beruhigt los" oder eben nicht. Grün heißt: Für die Fahrt zur Arbeit reicht es noch. Und Rot heißt: eine Tour ist nicht mehr drin.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472
Wenn man es positiv sehen will, dann vielleicht so:
Du willst spontan ne Tages- (und Nacht-) Tour machen und erinnerst dich nicht, ob du das Rücklicht wie immer nach der letzten Nutzung geladen hast (nicht gut für den Akku, aber gut für die stete Fahrbereitschaft) . Dann siehst du "aus": "Der Akkus ist voll, ich kann beruhigt los" oder eben nicht. Grün heißt: Für die Fahrt zur Arbeit reicht es noch. Und Rot heißt: eine Tour ist nicht mehr drin.
Du hast es erfasst! Grün kann heißen 1,6h bis 11h Licht. Rot 0 bis 1,5h.

Lupine Rotlicht leuchtet 33h und dann weitere Stunden mit dem schwachen Notrotlicht. Und das ist mal mega. Immer noch unerreicht!
 
Oben Unten