MAXXIS MTB-Reifen

Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
409
Ort
im Wald
Servus zusammen,

war letzte Woche mit meinem Spark 900 bissal am Gardasee. Bin dort bisher nur mit einem Enduro unterwegs gewesen, jetzt mit dem XC-Bike mal ausprobiert und für gut befunden!
Nach dieser Woche ist mir der Vorderreifen aufgefallen, habe so etwas noch nie gesehen. Vielleicht ist das hier ja schon mal vorgekommen und jemand kann was dazu sagen. Reifen ist ein Aspen 2.4 WT, ohne Schlauch, mit der Tune one shot Dichtmilch auf ner 30mm Felge. Gefahren mit 1,5bar auf dort üblichen sehr steinigen Trails, daher wunderts mich nicht wenn die Karkasse gebrochen wäre oder ähnliches. Oder ist die Dichtmilch nicht für Maxxis geeignet? Evtl hat ja jemand schon so was gesehen. Werd den Reifen auf alle Fälle ersetzen! Achja, Radl hat knapp 11kg, Fahrer ca 70kg.
Anhang anzeigen 1310356Anhang anzeigen 1310357

Brechen kann die Karkasse ja quasi nicht.
Ist ja gewebt und damit faltbar.

Ich würde das so fahren.
 
Dabei seit
6. April 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Wendelsheim
Möchte nochmal kurz ein Thema aufgreifen was hier auch schon mal kurz diskutiert wurde. Ich fahre vor einen Assegai 2,4 WT, Exo, Maxx Terra und bin grundsätzlich auch sehr zufrieden.
Ich würde gerne mal ein paar mehr Eindrücke haben, wie einzig der Unterschied zur MaxxGrip Mischung ist? Rollwiderstand. Abnutzung im Verhältnis zur Haltbarkeit?
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte Reaktionen
707
Ort
Berlin (Charlottenburg)
Möchte nochmal kurz ein Thema aufgreifen was hier auch schon mal kurz diskutiert wurde. Ich fahre vor einen Assegai 2,4 WT, Exo, Maxx Terra und bin grundsätzlich auch sehr zufrieden.
Ich würde gerne mal ein paar mehr Eindrücke haben, wie einzig der Unterschied zur MaxxGrip Mischung ist? Rollwiderstand. Abnutzung im Verhältnis zur Haltbarkeit?

Mein Assegai MaxxGripp liegt noch hier zum Einsatz.

Aber ich kann einen Vergleich zum Verschleiß Verhalten beim DHR2 MaxxGripp vs. MaxxTerra vorne geben.

Rollwiderstand ist bei MG vorne leicht höher, würde aber behaupten, dass das nur auf Asphalt auffällt beim Weg zum Trail. Im Gelände tritt das tatsächlich in den Hintergrund.

MG ist so weich, dass mir auf sandigen Abchnitten der Vorderreifen den Sand ins Gesicht hochfeuert. Bei MT passiert das nicht.

Grip und Dämpfungsverhalten ist bei MG höher (keine Überraschung), wobei das besonders erst bei felsigen, steinigen, wurzeligen Trails auffällt.

Das Verschleißverhalten ist vorne bei MG natürlich leicht höher als bei MT, aber nicht so krass wie der Unterschied beim Einsatz am HR.

Hier mal ein Bild vom DHR2 MaxxGripp, der vorne 813km nur im Bikepark in den Alpen und auf diversen Enduro Rennen im Einsatz war

E25CB843-28D9-445E-8B50-EDFD5F43565D.jpeg






Und dazu im Vergleich der DHR2 Dual der am Hinterrad dabei im Einsatz war.

BF61FB15-86AC-4F14-9335-2257902ADE23.jpeg
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
90
Infohalber:
Gibt es eigentlich den DHF Maxxgrip DoubleDown 29" noch? In 27,5" gibt es ihn.
Hab mir eingebildet den früher immer auf der Website gesehen zu haben, kann den aber nirgends mehr innerhalb der EU finden...
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
128
Infohalber:
Gibt es eigentlich den DHF Maxxgrip DoubleDown 29" noch? In 27,5" gibt es ihn.
Hab mir eingebildet den früher immer auf der Website gesehen zu haben, kann den aber nirgends mehr innerhalb der EU finden...

Leider gibt es den nicht! Verstehe ich auch nicht....
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
90

Leider gibt es den nicht! Verstehe ich auch nicht....
Den gibt es schon: www.bikeimport.ch/shop/product/25798/737/Minion%20DH%20Front/?&f[custom_reifengroesse_Zoll][]=29&f[brands_id][]=64&f[custom_skin][]=Double%20Down
Anscheinend aber in der EU nicht...
Ist im 20-21 Katalog sogar auf Seite 65 aufgeführt: www.issuu.com/lustyindustries1/docs/2020-maxxis-bicycle-catalog
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
128
Dass verstehe wer will! ich würde den Reifen fahren! Der maxxterra dd dhf macht einen guten job am Hinterrad vom Parkbike! Vorne fahr ich den maxxgrip dd Assegai. Der macht seinen job auch super! aber bei feuchtem oder weichem Boden hätte ich ab und zu gerne den biss der Außenstollen vom DHF!
 

FJ836

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
1.029
Ort
München
Dass verstehe wer will! ich würde den Reifen fahren! Der maxxterra dd dhf macht einen guten job am Hinterrad vom Parkbike! Vorne fahr ich den maxxgrip dd Assegai. Der macht seinen job auch super! aber bei feuchtem oder weichem Boden hätte ich ab und zu gerne den biss der Außenstollen vom DHF!

Gibt so ein paar Lücken im Maxxis Sortiment die keiner versteht!? :ka:
Mir fehlt zB ein 29“ 2.4 Dissector DD Maxxterra: Gibts in DD nur als MaxxGrip was mir zuviel Rollwiderstand und Grip fürs Hinterrad is oder nur als Exo+ der für harten Enduroeinsatz nur mit Insert oder zuviel Druck fahrbar is.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte Reaktionen
139
Ich fahre seit längerer Zeit die Kombi Ardent vorne und Ikon hinten als Skinwall. Jetzt habe ich wohl bei einer Nachbestellung in die Kacke gepackt und einen Tanwall erwischt. die Produktbilder sahen aus wie gewünscht.

Geliefert wurde das im Vergleich zum alten:
IMG-2160.jpg


Lt. HP gibt es den Ikon aber nur noch so...

Hier habe ich jetzt gelesen, dass Maxxis wohl zwischen Skinwall (heller) und Tanwall (dunkler) unterscheidet/ unterschieden hat?!

Sieht auf jedenfall ungewöhnlich aus...
 
Dabei seit
26. September 2015
Punkte Reaktionen
174
Ort
Dinslaken
Ich muss mal einen Reifen loben, der neben den Minions oder dem Assegai oft vergessen wird: der Shorty.
Ich hatte den vor langer Zeit in DD MG gekauft, falls ich mal bei Matsch und so fahre. Bisher war ich immer zu faul zum Wechseln, aber unlängst habe ich mir gedacht “so gute Chancen wie diesen Sommer kriegst du nicht mehr” und hab meinen Assegai am Vorderrad getauscht.
Bisher gefahren auf sehr nassen Waldwegen, Wurzeln und in Bikepark.
Wenn es steiler ist und rutschig, dann gibt mir der Reifen noch an Stellen grip, wo ich sonst denken würde, dass ich gleich wegschmier. Ich werd den Reifen auf jeden Fall mal ein bissel drauf lassen, um zu sehen, wie er sich bei gutem Wetter macht.
(Ist wahrscheinlich alles psychologisch, weil ich mir denke, dass ich ja jetzt dicke Stollen habe)
Ich denke über das Thema Rollwiderstand brauchen wir an dieser Stelle nicht zu sprechen.
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.173
Ich muss mal einen Reifen loben, der neben den Minions oder dem Assegai oft vergessen wird: der Shorty.
Ich hatte den vor langer Zeit in DD MG gekauft, falls ich mal bei Matsch und so fahre. Bisher war ich immer zu faul zum Wechseln, aber unlängst habe ich mir gedacht “so gute Chancen wie diesen Sommer kriegst du nicht mehr” und hab meinen Assegai am Vorderrad getauscht.
Bisher gefahren auf sehr nassen Waldwegen, Wurzeln und in Bikepark.
Wenn es steiler ist und rutschig, dann gibt mir der Reifen noch an Stellen grip, wo ich sonst denken würde, dass ich gleich wegschmier. Ich werd den Reifen auf jeden Fall mal ein bissel drauf lassen, um zu sehen, wie er sich bei gutem Wetter macht.
(Ist wahrscheinlich alles psychologisch, weil ich mir denke, dass ich ja jetzt dicke Stollen habe)
Ich denke über das Thema Rollwiderstand brauchen wir an dieser Stelle nicht zu sprechen.
Ist auch gut bei losen Steinchen und Strecken mit dicker staubschicht oder losem waldboden. Auf "normalen Strecken" (Hardpack, harter waldboden, glattem Stein) ist er halt nicht gut.

Ist aber durch das Profil logisch.
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
90
Hallo,
ich fahre momentan einen DHR II in DD MaxxTerra am VR und würde gerne den DD in MaxxGrip probieren.

Alternative wäre der Assegai in DD MaxxGrip, nur bin ich mir nicht sicher, ob der vom Rollwiderstand zu hoch ist, der wiegt auch nochmal 100g mehr als DHR II in DD

Hat jemand Erfahrung mit Assegai DD MaxxGrip und DHR II DD MaxxGrip am VR und kann hierzu was sagen :)

Von Maxxterra zu MaxxGrip soll ja am VR laut dem Beitrag vom 24.Juli nicht so schlimm sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
128
Hallo,
ich fahre momentan einen DHR II in DD MaxxTerra am VR und würde gerne den DD in MaxxGrip probieren.

Alternative wäre der Assegai in DD MaxxGrip, nur bin ich mir nicht sicher, ob der vom Rollwiderstand zu hoch ist, der wiegt auch nochmal 100g mehr als DHR II in DD

Hat jemand Erfahrung mit Assegai DD MaxxGrip und DHR II DD MaxxGrip am VR und kann hierzu was sagen :)

Von Maxxterra zu MaxxGrip soll ja am VR laut dem Beitrag vom 24.Juli nicht so schlimm sein.
Der Rollwiederstand zwischen Maxxterra und Maxxgrip ist da, aber meiner Meinung nach am Vorderrad zu vernachlässigen, der Zuwachs an Grip ist dagegen sehr gut! Hinten würde ich außer bei Rennen keinen Maxxgrip fahren wollen.

Der Assegai hat für mich etwas mehr Rollwiederstand als ein Dhr2 oder Dhf. Als Vorderreifen ist der Assegai eine Macht! Der Dhf hat eine Spur mehr Seitenhalt wenn du ihn hart in die Kurve legst. Den dhr2 bin ich auch ne Zeitlang vorne geharen und er ist ne Mischung aus dem Kurvenhalt des Dhf und der Bremskraft des Assegai. Der Dhr2 ist auch der leichteste der genannten Reifen!
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte Reaktionen
558
Mein Assegai MaxxGripp liegt noch hier zum Einsatz.

Aber ich kann einen Vergleich zum Verschleiß Verhalten beim DHR2 MaxxGripp vs. MaxxTerra vorne geben.

Rollwiderstand ist bei MG vorne leicht höher, würde aber behaupten, dass das nur auf Asphalt auffällt beim Weg zum Trail. Im Gelände tritt das tatsächlich in den Hintergrund.

MG ist so weich, dass mir auf sandigen Abchnitten der Vorderreifen den Sand ins Gesicht hochfeuert. Bei MT passiert das nicht.

Grip und Dämpfungsverhalten ist bei MG höher (keine Überraschung), wobei das besonders erst bei felsigen, steinigen, wurzeligen Trails auffällt.

Das Verschleißverhalten ist vorne bei MG natürlich leicht höher als bei MT, aber nicht so krass wie der Unterschied beim Einsatz am HR.

Hier mal ein Bild vom DHR2 MaxxGripp, der vorne 813km nur im Bikepark in den Alpen und auf diversen Enduro Rennen im Einsatz war

Anhang anzeigen 1312646





Und dazu im Vergleich der DHR2 Dual der am Hinterrad dabei im Einsatz war.

Anhang anzeigen 1312647
Mir ist gerade beim drüber scrollen aufgefallen das du linkskurven zu bevorzugen scheinst. Schon irgendwie witzig, mir liegen Rechtskurven irgendwie besser. 😅

Ich hätte übrigens einen DHR2 29x2,4" WT maxxterra exo+ in quasi neuwertig zu verkaufen falls jemand Interesse hat
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.307
Ort
Allgäu
Maxxis DHF dd Maxxterra hinten.

Meinungen?

Der Hintergrund der Frage ist, das ich aktuell keinen Dhr2 dd Maxxterra für hinten finde, Dhf sind lieferbar!
Fahr 2.5 DHF Terra in Exo+ und DD.
Mein zwei DHF DD Terra hinten haben zu Übergewicht geneigt, 1.280 und 1.317gr. Rollen aber brauchbar, hatte davor den DHR DD Grip drauf, der ist gar nicht hinten gerollt, mal so wirklich gar nicht.

Der DHR dürfte etwas mehr Bremsgrip hinten generieren, gerade gestern auf staubtrockenen Trails etwas schneller den DHF am blockieren gehabt. Taugt mir sonst richtig gut. Der DHR DD Terra liegt als Ersatz da, rechtzeitig im Frühjahr gebunkter. Auch der Asse Exo+ liegt gehamster als Ersatz da.
Denke wirst nicht viel falsch machen mit dem DHF hinten.

Hallo,
ich fahre momentan einen DHR II in DD MaxxTerra am VR und würde gerne den DD in MaxxGrip probieren.

Alternative wäre der Assegai in DD MaxxGrip, nur bin ich mir nicht sicher, ob der vom Rollwiderstand zu hoch ist, der wiegt auch nochmal 100g mehr als DHR II in DD

Hat jemand Erfahrung mit Assegai DD MaxxGrip und DHR II DD MaxxGrip am VR und kann hierzu was sagen :)

Von Maxxterra zu MaxxGrip soll ja am VR laut dem Beitrag vom 24.Juli nicht so schlimm sein.
Hast du das Gefühl mehr Grip zu brauchen?
Ich kenne nur Grip vom HR da es keinen Terra gab damals. Natürlich spürt man Rollwiderstand hinten mehr, aber ich glaube nicht dass er auf magische Weise vorne komplett verschwindet.
Asse und Grip ist halt in meinen Augen maximal was geht an Grip.
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
130
Ort
Wien
Hab jetzt 2 Wochen einen DHF maxterra am hinterrad gehabt bei Regen und Matsch in Saalbach. War super zu fahren. Jetzt wieder daheim wo ich auch treten muss um was zu fahren merk ich keinen unterschied zum DHR Dual davor auch wenn ich mal meine 1200hm runde drehe. Hab ihn immer noch drauf obwohl ich einen DHR herumliegen habe.
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
128
Maxxis Assegai dd Maxxrip vorne.
Maxxis DHF dd Maxxterra hinten.

Meinungen?

Der Hintergrund der Frage ist, das ich aktuell keinen Dhr2 dd Maxxterra für hinten finde, Dhf sind lieferbar!

Die Assegai/Dhr2 Kombi läuft super auf dem Enduro.
So, mal Feedback zur eigenen Frage!

Hab den Maxxis DHF dd Maxxterra jezt bekommen und montiert. Ging alles ohne Probleme.
Vom Rollwiederstand und Bremskraft merke ich keinen Unterschied....
Hab jetzt 2 Ausfahrten auf den Hometrails gemacht.
Bin zufrieden!
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
1.896
Hängt vor allem von eurer fahrweise und eurem körpergewicht ab

Mit reicht exo+ in den allermeisten lagen auch aus 👍

dd hat wahrsch. ne etwas bessere dämpfung und seitenhalt auf der felge, so dass man mit dem druck etwas runter kann🤷‍♂️
 
Oben