Mein geplantes Packing Setup - Meinungen?

Dabei seit
24. Juli 2002
Punkte Reaktionen
627
Ort
bei Freiburg
Damit ist Dein Schlafzimmer so schwer wie mein Zelt. ­čśů Aber der WM Summerlite ist nat├╝rlich auch echt ne Ansage.
Ich hab mich bei meiner Aufstellung verrechnet und die Taschen gleich 2x eingerechnet. Bin jetzt ohne Food bei 7,12kg (+1,53kg Taschen). Gibt definitiv noch Luft nach oben, aber f├╝r mich und die erste Tour v├Âllig OK. Wenn ich dann wei├č, dass ich es nicht nur einmal im Leben machen werde, kann ich immer noch upgraden.

Nur meine Exped Matte macht mir grade Stress. Die will nicht ankommen. Wenn die da ist sind gleich nochmal 150g gg├╝. der Chinamatte die ich jetzt grad eingerechnet habe drin.
Und nat├╝rlich nie vergessen: Was z├Ąhlt ist das Gesamtgewicht!
Ich wei├č auch wieviel Spa├č es machen kann an seiner Ausr├╝stung 120g einzusparen... Kostet dann ├╝blicherweise auch so ca. 120ÔéČ mehr ­čśë
Gesamtgewicht bedeutet Fahrer plus Fahrrad plus Gep├Ąck inkl. Wasser usw. Da machen dann 120g nicht so viel aus... Auch ein Kilo spielt dann nicht mehr ganz so die Rolle... Au├čer man ist im Rennmodus unterwegs...
Wenn man viel unterwegs ist, trainiert ist (also wenig Fettanteil hat) und das Fahrrad auch sonst in der Freizeit viel bewegt dann lohnt sich das pimpen des Bikes. Wenn man auch sonst viel outdoorm├Ą├čig unterwegs ist dann lohnt sich das pimpen der Ausr├╝stung.
Wie @hellmachine schon geschrieben hat spielt das Volumen eine mindestens genauso wichtige Rolle (f├╝r mich sogar wichtiger) als das Gewicht.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
3.886
Ort
City Z
Auch ein Kilo spielt dann nicht mehr ganz so die Rolle...
Das ist schon richtig, aber genauso wie Ultraleicht-Zahnb├╝rstenabs├Ąger in die eine Richtung ├╝bertreiben k├Ânnen, beobachte ich das andersrum bei Bike-Tourern. Die tun so als w├Ąre Gewicht v├Âllig irrelevant solange das nur am Rad verstaut ist. Gesundes Mittelma├č und so.
 
Dabei seit
10. Juni 2009
Punkte Reaktionen
28
Hab heute mal den Testaufbau gemacht. Passt alles super gut in die Taschen. Leider nur Zeit f├╝r eine kleine Testrunde gehabt, f├Ąhrt sich aber auch richtig gut. Aber das Gewicht merkt man halt schon.

So sieht das ganze aus...
 

Anh├Ąnge

  • IMG_20210516_122205.jpg
    IMG_20210516_122205.jpg
    642,5 KB · Aufrufe: 111
Zuletzt bearbeitet:

umtreiber

Adnimistrator
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
504
Ort
minga
Hab heute mal den Testaufbau gemacht. Passt alles super gut in die Taschen. Leider nur Zeit f├╝r eine kleine Testrunde gehabt, f├Ąhrt sich aber auch richtig gut. Aber das Gewicht merkt man halt schon.

So sieht das ganze aus...
Jetzt war ich bisl verwirrt. Dachte das ist der thread von @Samoth und er stellt sein Setup vor, aber deins ist auch gut.
 
Dabei seit
10. Juni 2009
Punkte Reaktionen
28
Jetzt war ich bisl verwirrt. Dachte das ist der thread von @Samoth und er stellt sein Setup vor, aber deins ist auch gut.
Hab mich hier halt mal eingeklingt, da es bei mir grad um das gleiche Thema geht. Kann der Sache ja eigentlich nur zutr├Ąglich sein. Und einen 2. Threat mit exakt dem gleichen Thema braucht ja eigentlich auch keiner...
 

Samoth

Reborn in 2020
Dabei seit
29. April 2001
Punkte Reaktionen
169
Ort
W├╝rzburger Gegend
Moin zusammen,

na ich hoffe, ihr hattet weniger Regen als ich am Wochenende ;-)

Wie viel eurer Verpflegung deckt Ihr denn in Selbstversorgung (Riegel, Trekking meal etc.) ab? Wenn mann einigerma├čen auff├╝llen will muss man ja essen gehen, oder?
Kommt mMn auch auf die Route an. Achtung, Antwort ohne Packing-Erfahrung: Wenn du in Deutschland unterwegs bist, bekommst du ja quasi sehr regelm├Ą├čig Verpflegung und sei es nur in Form einer Tanke. Da brauchst du dann nicht zu viel mitzunehmen. Oder wie es weiter unten steht - und so habe ich es im Juni auch geplant - einen sehr komprimierbaren Rucksack mitnehmen und vor dem Ziel noch mal einkaufen gehen und die Sachen dort reinpacken.

Fahrt ihr echt so fahrrad? im ernst? :oops:
JA! :-D Ich verstehe schon deine Message, aber genau deshalb musste ich mich ├╝berwinden und den Mimosen-Thread hier er├Âffnen. Ich brauche erst mal die Sicherheit durch Planung oder durch das vielfache Wiederholen von Erfahrungen durch andere. Wenn mir halt x-fach gesagt wird, dass ich auch f├╝r den Sommer den Schlafsack nehmen soll, der 4┬░C Komforttemperatur hat, dann hilft mir das. Ich glaube aber auch, dass das mit der Zeit besser und routinierter wird.

Warum macht man alles so kompliziert, einfach vorher mal eine l├Ąngere Tour fahren und dann essen was man auf einer Tour mitnehmen w├╝rde
S. Antwort dar├╝ber. Ist f├╝r dein einen oder anderen nicht so einfach ;-) Auch wenn ich nach einigen Touren sicher das Gleiche sagen w├╝rde :-D

Ich nutze schon aus Bequemlichkeit nur den Pumpsack, allerdings nicht das Original, sondern ein d├╝nner Ortlieb Packsack,
Ich m├Âchte meine Thermarest nicht mit dem Mund aufblasen. Der enthaltene Pumpsack funktioniert echt gut und ist so klein, dass ich ihn mir zwischen die Ar$backen klemmen k├Ânnte :-D W├╝rde ich auf jeden Fall mitnehmen.

So sieht das ganze aus...
Nice! Geht bei der Ar$chrakete nicht noch was bei der Kompression? Schaut ganz sch├Ân lang aus. Erinnert mich an eine Tour letztes Jahr. Da frage ich mich was man so alles mitschleppt.

Jetzt war ich bisl verwirrt. Dachte das ist der thread von @Samoth und er stellt sein Setup vor, aber deins ist auch gut.
Alles gut - wg. mir kann sich hier einklinken wer will. Tr├Ągt letztlich meiner urspr├╝nglichen Anfrage bei, weil ich durch andere Erfahrungen auch andere Sichtweisen bekomme.
 
Dabei seit
10. Juni 2009
Punkte Reaktionen
28
JA! :-D Ich verstehe schon deine Message,[...] Ich brauche erst mal die Sicherheit durch Planung oder durch das vielfache Wiederholen von Erfahrungen durch andere.
Bei mir genauso. Ich fahr zwar mittlerweile fast jede Woch 80 - 100km, habe auch Erfahrung im "Car-Camping" mit meinen Jungs, aber BP ist halt das erste mal. Ich versteh die Message auch - und @umtreiber hat ja eigentlich auch recht, aber f├╝r mich kommt da einfach noch ein anderer Aspekt zum tragen:
Ich wei├č einfach, dass ich aufgrund von Familie, Job etc. allerh├Âchstens 2-3 mal im Jahr zu so einer Tour kommen werde. Da will ich einfach alle Risiken, die ich zuvor durch ein bisschen Hirnschmalz abdecken kann, verhindern. Deshalb der Ansatz, der evtl. manchmal auch ein bisschen nerdy erscheinen mag. Ist mir aber so lieber als anders.

Deshalb auch nochmal eine Frage zum Thema Licht:
Ich hab derzeit meine everyday Cat Eye im Gep├Ąck. Die alte Wuchtbrumme kommt auf gute 225g. Gleichzeitig habe ich noch ne Stirnlampe dabei. Da ich eigentlich nicht denke, dass ich im Dunkeln fahren werde ist die Cat Eye nur als Back-Up gedacht. Daf├╝r sollte ne Stirnlampe mit 100 Lumen doch auch reichen, oder? - ICh werd wohl die Tage mal nen Nightride angehen und das ausprobieren.

Nice! Geht bei der Arschrakete nicht noch was bei der Kompression? Schaut ganz sch├Ân lang aus. Erinnert mich an eine Tour letztes Jahr. Da frage ich mich was man so alles mitschleppt.

Danke! Hat mich auch gewundert wie lang das Teil pl├Âtzlich wird. Sind eigentlich nur Schlafsack, Klamotten (eine Montur + Regenjacke) und Futter drin. Da ich an einem Sonn-, und einem Feiertag unterwegs bin, hab ich 4x Trekkingmeal und 4xPorridge-Fr├╝hst├╝ck dabei. Die nehemen schon ordentlich platz weg. Aber wie Du oben auch schon geschrieben hast. Wahrscheinlich bin ich da noch etwas Overgeared...
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.952
Da will ich einfach alle Risiken, die ich zuvor durch ein bisschen Hirnschmalz abdecken kann, verhindern.

Aber das geh├Ârt doch zum Abenteuer dazu? Sich unterwegs eine Platte mache wie ein Problem gel├Âst wird.
Das ist auch mein Hintergrund um Bikepacking und Bushcraften zu kombinieren. Nehme was zum Schlafen, Wasser, bisschen Essen, ein Messer, Klapps├Ąge und Feuerstahl mit. Rest wird dann im Lager gebaut. Mit dem Feuermachen experimentiere ich aktuell - klappt noch nicht zuverl├Ąssig und reproduzierbar. Hobo hatte ich anfangs mit, der qualmt mir aber zu stark - ein Grubenfeuer (wenn die Waldbrandstufe es zul├Ąsst) w├Ąre noch eine Idee.

Daf├╝r sollte ne Stirnlampe mit 100 Lumen doch auch reichen, oder? -
Als Lampe im Lager definitiv.
 
Dabei seit
4. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Holsbeek, Belgien
1621243397501.png


Frage an alle Benutzer einer Arschrakete: Habt ihr keine Probleme beim auf- und absteigen? Ich f├╝lle meine nur zur H├Ąlfte und komprimiere so gut es geht, weil ich nicht mit meinem Bein h├Ąngenbleiben will. So hoch wie hier im Bild, das schaffe ich nicht mehr auf die ├╝bliche Weise. Ich muss das Bike runterklappen oder halt mit dem Fuss ├╝ber das Oberrohr gehen. Das sieht dann nat├╝rlich affig aus. Allerdings bin ich aus dem Alter raus, dass mir das noch was ausmachen w├╝rde.
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.952
Ich muss das Bike runterklappen oder halt mit dem Fuss ├╝ber das Oberrohr gehen.

Mach ich auch so. Hier noch ein Archivbild von meinem Ex-Kaffenback. 500km an die Ostsee in 2 Tagen. In der Packrolle war Schlafzeug, Plane und Co. In Der Satteltasche ein Mix aus Klamotten, Essen und Kochkram. Im Framebag.... ach das wei├č ich schon garnicht mehr. :troll: Rucksack hatte ich nicht. Die Fuhre lief stabil geradeaus - klapperte nat├╝rlich auf Feldwegen.

Ich hatte gro├če Probleme mit dem Wassertransport, der Hochsommer forderte 5-6l pro Tag von mir (bei 2xxkm Strecke). Das w├╝rde ich heute anders machen (viel in den Framebag, ggf mit Hydrationpacks etc.) Auf jeden Fall mittig im Rad anordern, am Lenker hatte ich zeitweise 3x 1.5l PET Flaschen h├Ąngen - das geht garnicht!

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8xOC8xODc0LzE4NzQ4MDYtYWltaG9wOG94b2x5LWltcHJlc3Npb25fMDAxLWxhcmdlLmpwZw.jpg
 

Samoth

Reborn in 2020
Dabei seit
29. April 2001
Punkte Reaktionen
169
Ort
W├╝rzburger Gegend
Ich hab derzeit meine everyday Cat Eye im Gep├Ąck. Die alte Wuchtbrumme kommt auf gute 225g. Gleichzeitig habe ich noch ne Stirnlampe dabei. Da ich eigentlich nicht denke, dass ich im Dunkeln fahren werde ist die Cat Eye nur als Back-Up gedacht. Daf├╝r sollte ne Stirnlampe mit 100 Lumen doch auch reichen, oder? - ICh werd wohl die Tage mal nen Nightride angehen und das ausprobieren.
Ich hab aus der Nightride-Vergangenheit ein Lupine-Setup, das ich beim Packing weiterverwende. Zum Laufen habe ich mir dann mal eine 2-LED-Leuchte von Lupine geholt, die jetzt auch wieder zum Einsatz kommt. Den 6,8Ah Akku schnalle ich seitlich an den Vorbau, da st├Ârt er mich nicht. Die Frontleuchte klemme ich so an den Lenker, dass sie auch noch ├╝ber die Lenkerrolle strahlt. F├╝r hinten nutze ich ein normales R├╝cklicht. Ich werde auch noch eine kleine Stirnlampe mitnehmen, da die Bike-Leuchten abends nicht praktisch sind. Aber grunds├Ątzlich nehme ich die drei Lichter einfach mit. Wenn ich doch mal in die Dunkelheit komme, freut es mich bestimmt. Oder falls ich vom Lagerplatz verscheucht werde und nachts alles zusammenpacken muss ;-)))

Danke! Hat mich auch gewundert wie lang das Teil pl├Âtzlich wird. Sind eigentlich nur Schlafsack, Klamotten (eine Montur + Regenjacke) und Futter drin.
OK, dann schleppst du anscheinend gut was zu Mampfen mit. Hab ich es ├╝berlesen oder ist da auch ein Kocher drin?

Aber das geh├Ârt doch zum Abenteuer dazu?
Ja... bestimmt... also irgendwie schon. Ich verstehe das auch - also wirklich! Und ich glaube sogar, dass es zu zweit oder mehreren richtig Spa├č macht, wenn man zusammen ├╝berlegt wo man abends unterkommt/Essen besorgt, usw. Aber (ich spreche nur f├╝r mich) das m├Âchte ich nicht... bei den ersten Touren. Auch wenn das dem einen oder anderen verkopft erscheint, ich will zu Beginn nicht nur Abenteuer :-D Es reicht mir schon, dass ich mich jetzt mit dem Material, der Witterung, der Unterkunft, dem drau├čen Schlafen, dem Essen besorgen, usw. befassen muss. Da will ich nicht zu viel einfach auf mich zukommen lassen :-D

Frage an alle Benutzer einer Arschrakete: Habt ihr keine Probleme beim auf- und absteigen?
Ich hab das Auf- und Absteigen nicht in schlechter Erinnerung. Aber ich glaube, dass ich das Bike auch immer recht weit zur Seite gelehnt habe, um dann sch├Ân mit einem Van Damme Spagat abzusteigen. Ich finde deine geht hinten schon ordentlich weit hinaus. Unvorstellbar, dass da nicht noch was mit Kompression geht. Was hast du denn eigentlich f├╝r eine Rakete?

Hier ├╝brigens mein Setup aus dem letzten Jahr:
1621247624041.png

Ich hatte mich dann aber w├Ąhrend der Tour dann noch getraut die Rakete noch weiter zusammenzuquetschen. F├╝r den Juni werden die beiden Taschen am Oberrohr dann gegen die aktuelle Top Tube Bag getauscht und die Werkzeugtasche am Unterrohr soll hoffentlich nach in Richtung Steuerrohr wandern, damit ich unten noch eine dritte Trinkflasche montieren kann.

am Lenker hatte ich zeitweise 3x 1.5l PET Flaschen h├Ąngen
Also DAS geh├Ârt doch zum Abenteuer dazu ;-))) Sorry ^^ Aber noch ernsthaft: Sch├Ânes schlankes Setup! Besonders die Rakete.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2009
Punkte Reaktionen
28
Unvorstellbar, dass da nicht noch was mit Kompression geht. Was hast du denn eigentlich f├╝r eine Rakete?
Ich hab mir das komplette Taschensetup von Aliexpress gekauft. Die Marke hei├čt Rockbros. hier auch wieder, ohne gro├če Erfahrung: Grunds├Ątzlich passt alles. Vor allem wenn man den Preis von knappen EUR100 f├╝r alle Taschen ber├╝cksichtigt. Verschl├╝sse sind gut, Verarbeitung und Material auch und es h├Ąlt ordentlich fest. Was ich ein wenig vermisse ist ein Ventil, vor allem an der Lenkertasche.

Meine Komplette K├╝che hab ich in der Rahmentasche. Muss mal gucken, wahrscheinlich hab ich nicht ordentlich komprimiert, aber meine Klamotten sind halt auch nicht wirklich Gewichts-, oder Volumenoptimiert. Ich hatte Sie auch in nem Drybag. Der lie├č sich zwar super komprimieren, gibt dann nat├╝rlich aber auch eine Form vor. evtl. macht es mehr sinn die Klamotten einfach reinzustopfen.
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.952
Also DAS geh├Ârt doch zum Abenteuer dazu ;-))) Sorry ^^ Aber noch ernsthaft: Sch├Ânes schlankes Setup! Besonders die Rakete.
Durst haben bei 40┬░C in der brandenburgischen Steppe? Definitv. Ich erinnere mich von einer Tanke zur n├Ąchsten gefahren zu sein - nur f├╝r ein k├╝hles Getr├Ąnk und einen Snack, in jedem Dorf mit Discounter musste ich auff├╝llen. Aber f├╝r diese Erfahrung macht man sowas mit... geh├Ârt einfach dazu.

Auch das Gef├╝hl des Aufgebens weil man nach 20km Felgweggehoppel einfach keine passende Route findet - noch dazu war das Handynetz dort oben st├Ąndig am verbinden, Googlemaps hat mir den Akku gefressen, und ich kam einfach nicht ins Rollen. Danach kaufte ich einen Garmin Edge mit Routing-Funktion (und Tankstellen!).
 
Zuletzt bearbeitet:

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.952
Jetzt machs uns doch nicht vor der Tour schon madig ;-)

Du m├Âchtest doch f├╝r deine Planung im Kopf alle Eventualit├Ąten auflisten - sowas geh├Ârt dazu, eine Art Notfallplan wenn alle Stricke rei├čen. :D Gerade wenn man keinen Overnighter macht, sondern mehrere Tage au├čerhalb der Komfortzone unterwegs ist lernt man sein eigenes Krisenmanagement kennen. :teufel:
 
Dabei seit
4. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
36
Ort
Holsbeek, Belgien
Mach ich auch so. Hier noch ein Archivbild von meinem Ex-Kaffenback. 500km an die Ostsee in 2 Tagen. In der Packrolle war Schlafzeug, Plane und Co. In Der Satteltasche ein Mix aus Klamotten, Essen und Kochkram. Im Framebag.... ach das wei├č ich schon garnicht mehr. :troll: Rucksack hatte ich nicht. Die Fuhre lief stabil geradeaus - klapperte nat├╝rlich auf Feldwegen.

Ich hatte gro├če Probleme mit dem Wassertransport, der Hochsommer forderte 5-6l pro Tag von mir (bei 2xxkm Strecke). Das w├╝rde ich heute anders machen (viel in den Framebag, ggf mit Hydrationpacks etc.) Auf jeden Fall mittig im Rad anordern, am Lenker hatte ich zeitweise 3x 1.5l PET Flaschen h├Ąngen - das geht garnicht!

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8xOC8xODc0LzE4NzQ4MDYtYWltaG9wOG94b2x5LWltcHJlc3Npb25fMDAxLWxhcmdlLmpwZw.jpg
Sehr sch├Ânes Setup!
Hat der Reifen nie am Packsack gescheuert?
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.952
Es war knapp, musste den Sack gut zurren (mit einem DIY Harness) - wenn er einmal sitzt, bleibt er an Ort und Stelle.
 

Samoth

Reborn in 2020
Dabei seit
29. April 2001
Punkte Reaktionen
169
Ort
W├╝rzburger Gegend
Du nimmst jetzt aber nicht 3 Lampen + R├╝cklicht mit?
Na und dann noch den Nabendynamo, die Nespresso Maschine, die Quietschehupe von Puky und die Mama Miracoli die mir Nudeln kocht :-D

Vorne: Lupine Piko inkl. Akku, der auch als Powerbank dient.
Hinten: Lupine Rotlicht
Stirn: Lupine Penta (das ist ne einfache, kleine Stirnlampe)
 
Oben