• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Merida One-Twenty 8000 im Test: Gut bergauf, besser bergab

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
1.396
Standort
München / Bodensee
Merida One-Twenty 8000 im Test: Gut bergauf, besser bergab

Viele Bikes beanspruchen für sich, mit jedem Terrain klarzukommen und vielfältig einsetzbar zu sein. So auch das Merida One-Twenty 8000, das sich mit 29“-Laufrädern, 130/120 mm Federweg an Front und Heck und einer ausgewählten Ausstattung anschickt, die Grenzen zwischen Trail, All-Mountain und Enduro zu verwischen. Im Test muss es beweisen, ob es diesem Anspruch gerecht werden kann!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Merida One-Twenty 8000 im Test: Gut bergauf, besser bergab
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte für Reaktionen
802
Ich versteh eins nicht 12,5 Kilo Größe M tubeless ohne Pedale. Das wiegt mein gepimptes Radon Slide 130mm von 2014 auch. Für gerade mal die Hälfte an Euronen und ganz ohne Carbon.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.426
Standort
Albtrauf
Spielt das eine Rolle? Ok die Reifen sind "nur" 2,35" breit.
Ist die Frage ernst gemeint?
Eine 35er Gabel könnte schwerer, als eine 32er sein. Fette abfahrtsorientierte Reifen könnten schwerer, als schmale XC Schlappen sein, eine 4 Kolbenbremse könnte mehr wiegen, als eine einfache 2 Kolbenbremse, eine 150mm Vario-Stütze könnte mehr wiegen, als eine starre Stütze...... Da könnte durchaus ein Gewichtsunterschied herauskommen, meinst du nicht? Zudem Carbon nicht nur für Leichtbau steht. Steifigkeit z.B, und um bei härterem Einsatz stabil zu sein, wird auch mehr Material verbaut.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte für Reaktionen
802
Ist die Frage ernst gemeint?
Eine 35er Gabel könnte schwerer, als eine 32er sein. Fette abfahrtsorientierte Reifen könnten schwerer, als schmale XC Schlappen sein, eine 4 Kolbenbremse könnte mehr wiegen, als eine einfache 2 Kolbenbremse, eine 150mm Vario-Stütze könnte mehr wiegen, als eine starre Stütze...... Da könnte durchaus ein Gewichtsunterschied herauskommen, meinst du nicht? Zudem Carbon nicht nur für Leichtbau steht. Steifigkeit z.B, und um bei härterem Einsatz stabil zu sein, wird auch mehr Material verbaut.
Wenn ich die Ausstattung anschaue sind meine Teile von der Funktion ähnlich. Das Merida hat auch nur eine 2 Kolbenbremse, Variostütze hat meins auch.
Wenn ich mir die ganzen Carbon Räder ansehe sind die alle schwerer geworden als vergleichbare Modelle aus Alu.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.426
Standort
Albtrauf
Wenn ich die Ausstattung anschaue sind meine Teile von der Funktion ähnlich. Das Merida hat auch nur eine 2 Kolbenbremse, Variostütze hat meins auch.
Wenn ich mir die ganzen Carbon Räder ansehe sind die alle schwerer geworden als vergleichbare Modelle aus Alu.
Auch die Alu-Bikes sind alle schwerer geworden. Hier geht es wohl um mehr Stabilität bei der größeren Abfahrtsorientierung. Da kann man die Modelle von vor 3, 4 Jahren nicht mehr mit den aktuellen vergleichen.
Welche Reifen hast Du denn drauf. Der Vorderreifen des Merida liegt ja schon bei 1 Kg. Und welche Gabel?
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.314
Wenn ich die Ausstattung anschaue sind meine Teile von der Funktion ähnlich. Das Merida hat auch nur eine 2 Kolbenbremse, Variostütze hat meins auch.
Wenn ich mir die ganzen Carbon Räder ansehe sind die alle schwerer geworden als vergleichbare Modelle aus Alu.
Die Code von Sram ist eine 4-Kolbenbremse. Steht übrigens auch im Text...
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.426
Standort
Albtrauf
Na, da hätten wir ja dann die ersten 200g. Ist aber eigentlich auch pups-egal. Das Bike scheint für den Einsatzzweck einiges richtig zu machen und mit 12,5 Kg passt das gut.
Alles andere muss man "erfahren" und nicht aus irgendwelchen Zahlen und Daten heraus- oder hineininterpretieren.
:bier:
 

der-gute

Halb Gott, halb Mensch, halb Bier, halb Schwein
Dabei seit
1. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
3.126
Standort
Vor den Toren Stuttgarts
wenn ich das mit dem Sitzwinkel wieder lese...Bikehersteller, was soll das?

PS: @Tobias warum gibt es eigentlich keine Bilder von 90° seitlich? damit wäre die Sitzwinkelgeschichte vielen deutlich klarer...
das is ein Trend, den ich doof finde. so ein Foto gibt es in vielen Vorstellungen nicht!
 
Dabei seit
15. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
22
Also mal ehrlich...6799 EUR für ein Fahrrad...???...

Für 600 EUR mehr hab ich mir im August eine neue Husqvarna hingestellt...also wesentlich aufwendigere Technik und Fertigungsprozesse. Wo ist da bitte noch die Relation?
Und, diese Umweltverpester will doch keiner mehr haben :D Ich habe mir für 700,- EUR mehr auch ein Husqvarna bestellt. Ein nicht eine. Ein Hard Cross 9 Shimano 630 W :lol:
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
4.154
Ich versteh eins nicht 12,5 Kilo Größe M tubeless ohne Pedale. Das wiegt mein gepimptes Radon Slide 130mm von 2014 auch. Für gerade mal die Hälfte an Euronen und ganz ohne Carbon.
Echt? Von 2014 und noch noch nicht kaputt? Keine gebrochenen Streben? Sowas geht? Ist ja irre! Äpfel mit Birnen...:lol:
 
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Allgäu
Flacher Sitzwinkel:
"Fahrerinnen und Fahrer mit langen Beinen sollten das im Hinterkopf behalten, wenn man zwischen zwei Größen schwankt."
Das verstehe ich noch nicht.
Ist es dann besser den kleineren oder den grösseren Rahmen zu nehmen?
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte für Reaktionen
802
Echt? Von 2014 und noch noch nicht kaputt? Keine gebrochenen Streben? Sowas geht? Ist ja irre! Äpfel mit Birnen...:lol:
Warum sollte das kaputt gehen?

Du verstehst es nicht oder? Ich frage mich warum trotz Carbon die Räder nicht deutlich leichter werden. Als das mit Carbon anfing hatte ich gedacht, jetzt kommt bald ein vergleichbares Fully mit 11kg. Aber nix ist. Alles wuchtiger Breiter und schwerer.
Zielgruppen denen ein Slide gereicht hat und gerne ein modernes Bike aber deutlich leichter fahren würden, werden außer acht gelassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JensDey

Flow is my Wow
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
493
Standort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Genau meine Bike-Klasse, fahre ja mit dem Neuron CF was ähnliches.
Interessant ist, dass ich jetzt genau die Reifenkombi DHR II und FK fahre.
Der FK bringt vorne zu wenig Grip für Schotterkurven oder Bremsen. Für hinten ist es ok, aber die Grip-Balance vorne/ hinten passt nicht wirklich. Da ich eher frontlastig bremse passt es für mich. Wenn die FK durchgebremst sind, werde ich was anderes hinten drauf packen.
Ich glaube der FK wird als Blender auf die Serien-Bikes gepackt. Er ist relativ leicht und das Profil sieht nach Trail aus. Allerdings bewirbt Maxxis den FK als XC-Reifen für Regenrennen. Dafür mag er taugen und besser sein als reine XC-Profile. Als Trail-Allrounder halte ich ihn für wenig tauglich und dafür ist er auch nicht designed.
 
Oben