Montageständer - meine Lösung für Carbonrahmen, Vario-Stütze usw.

Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Hallo zusammen,

nachdem ich mich lange mit der Suche nach einem geeigneten Montageständer befasst habe, bin ich nun endlich "am Ziel".

Das Problem war:

  • Fahrrad sollte nicht am Rahmen geklemmt werden, um diesen nicht zu beschädigen
  • das Fahrrad kann nicht am Sattelrohr geklemmt werden, da es eine Vario-Stütze hat. Aufgrund der Bauweise der Gravity Dropper Stütze und wegen des Aufwands wollte ich auch nicht jedes Mal die Stütze ausbauen und eine andere reinmachen
  • das Rad kann nicht auf eine Tretlagerauflage mit Montage an der Gabel vorne, da es eine Lefty-Gabel hat, die lässt sich da nicht einklemmen
  • der Montageständer sollte für alle im Haushalt befindlichen Fahrräder verwendbar sein (meins, die der Kinder, das Stadtrad meiner Frau...), daher kam der eigentlich gut geeignete Grandstand Ständer nicht in Frage, hier wären mehrere zusätzliche Auflagen nötig gewesen
  • der Montageständer sollte möglichst wackelfrei sein, zusammenklappbar und bezahlbar
Tja, nun habe ich ein bisschen gebastelt und bin stolzer Besitzer eines Montageständers, der mit einem günstigen Zusatzmodul alle Anforderungen erfüllt.

Als "Grundständer" habe ich mir den Park Tool PCS-9 für knapp 110 Euro geholt. Der trägt über 30 Kilo und ist stressfrei zu bedienen. Es geht aber jeder andere Montageständer mit Klemmhalterung genauso.

  • Dann habe ich mir zwei Flachstahl-Schienen gekauft (50 mm breit, 5 mm dick, 500 mm lang), die gabs bei Amazon zum Stückpreis von 1,66 Euro (3 mm Dicke hätten auch gereicht).
  • Dazu kommen aus dem Segelbedarf (alles unter anderem über Amazon zu beziehen) 2 Vollgummi-Bugrollen (75 mm lang) und eine Vollgummi Kielrolle (130 mm lang). Zusammen rund 15 Euro.
  • Dann noch im Baumarkt 3 passende M 12er Schrauben in 140 mm Länge, 1 M 10er Karosserieschraube in 30 mm Länge, große Unterlagscheiben und passende Ringmuttern für alles für zusammen rund 15 Euro.
  • Das macht knapp 40 Euro für das Material.
  • Beim Schlosser um die Ecke habe ich passende Schlitze sägen und Löcher bohren lassen (hat er, warum auch immer, umsonst gemacht) und fertig war mein Einspannadapter für das Rahmendreieck.
Jetzt kann ich alle Fahrräder in den Montageständer spannen und an meinem Schätzchen wird nix verbogen, gedrückt, gezerrt, verkratzt oder was auch immer. Es hält mit dem Adapter bombenfest, ist schnell eingespannt, rutscht nicht raus und kann, ohne dass das Rad irgendwo belastet wird, in jeder Position montiert werden.

Vielleicht hilft mein Gerätchen ja auch anderen Suchenden weiter. Es gibt so etwas natürlich auch schon fertig im Werkzeug-Fachhandel (das hatte mich auf die Idee gebracht). Allerdings hat es da schlappe 220 Euro gekostet.

Montageständer-Halterung_001.jpg Montageständer-Halterung_002.jpg Montageständer-Halterung_003.jpg Montageständer-Halterung_004.jpg Montageständer-Halterung_005.jpg Montageständer-Halterung_006.jpg Montageständer-Halterung_007.jpg

Grüße

robzo
 

Anhänge

  • Montageständer-Halterung_001.jpg
    Montageständer-Halterung_001.jpg
    201,6 KB · Aufrufe: 1.587
  • Montageständer-Halterung_002.jpg
    Montageständer-Halterung_002.jpg
    184,9 KB · Aufrufe: 1.871
  • Montageständer-Halterung_003.jpg
    Montageständer-Halterung_003.jpg
    211 KB · Aufrufe: 1.765
  • Montageständer-Halterung_004.jpg
    Montageständer-Halterung_004.jpg
    153,4 KB · Aufrufe: 1.553
  • Montageständer-Halterung_005.jpg
    Montageständer-Halterung_005.jpg
    188,5 KB · Aufrufe: 1.573
  • Montageständer-Halterung_006.jpg
    Montageständer-Halterung_006.jpg
    207,3 KB · Aufrufe: 1.557
  • Montageständer-Halterung_007.jpg
    Montageständer-Halterung_007.jpg
    199 KB · Aufrufe: 1.481
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
14
Ort
zu Hause
Und wenn Du ein Drehmoment drauf bringst, z.B. Tretlager demontieren, drückt es keine dellen in den Rahmen?
Dann wärs wirklich genial!
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Hi,

grundsätzlich kann das Rad ja zum Lösen extrem festsitzender Schraubverbindungen u.Ä- auch "geerdet" bleiben und man hebt es erst nach dem Lösen der Schrauben usw. in die Höhe. Das würde ich unabhängig vom Montageständer bei solchen Sachen sowieso bevorzugen.
Da die Gummirollen, die ich montiert habe aber den Rahmen ziemlich perfekt aufnehmen, verteilt sich hier der Druck eh auf mehrere Punkte und wird durch das Gummi noch abgefedert. Ich würde also vermuten, dass selbst hängend keine Gefahr bei größerer Beanspruchung droht.

Gruß

robzo
 

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte Reaktionen
6.254
Ort
bei den Wölfen, CB
@robzo

ich bin ja auch schon eine ganze weile am überlegen, welcher passender ständer es werden soll (carbon, alu)
--> trekkingbike, rennrad, fully.. danke für deinen tipp. :daumen:

welcher hersteller hat denn solche konstruktion im programm?!
 
Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte Reaktionen
8
Ort
Püttlingen / Köllerbach
Interessante Konstruktion.
Danke für die Anregung - Sowas werde ich mir auch bauen/nachbauen.

Eine Frage. Kannst du noch die Kurbel drehen wenn das Bike "Eingespannt" ist? Auf den Bildern sieht es so aus, als würde der hintere (der linke) Kurbelarm an die untere Rolle stoßen bzw. an die Halterung der unteren Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Hallo,

am Anfang blieb die Kurbel tatsächlich an dieser großen Ringmutter hängen. Da habe ich jetzt einen ganz flachen Schraubenkopf, dann geht es. Allerdings benutze ich diese Schiene nur, wenn ich richtig "wuchten" muss.
Für normale Montagearbeiten, Radwechsel, Einstellen usw. reicht die obere Schiene völlig aus. Das Rad hängt fest drin und schaukelt kaum hin und her.

Gruß

Robert
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Dabei seit
10. Mai 2010
Punkte Reaktionen
6
Hi!
Ich finde deine Lösung echt klasse und suche mir gerade die Materialien zusammen.
Könntst du so nett sein und mal die abmessungen der Metallplatten und der einschnitte posten?

Wie ist denn das Material der rollen beschaffen? kann dieses Abfärben/Abrieb am Rahmen erzeugen?

lg
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Hi!
Ich finde deine Lösung echt klasse und suche mir gerade die Materialien zusammen.
Könntst du so nett sein und mal die abmessungen der Metallplatten und der einschnitte posten?

Wie ist denn das Material der rollen beschaffen? kann dieses Abfärben/Abrieb am Rahmen erzeugen?

lg


Hi,

die Rollen sind aus Hartgummi und haben bislang keine Spuren hinterlassen.

Was die Bohrungen und Einschnitte anbelangt:

Da müsste ich erst mal messen gehen. Ich glaube aber nicht, dass das für andere viel bringt. Die habe ich so auf den Eisen eingezeichnet, wie es mir für meinen Rahmen passend erscheint. Das ist von der jeweiligen Länge des Oberrohrs und Sitzrohr, Abstand zum Tretlager usw. abhängig. Da ist es besser selbst am Rad zu messen.

Gruß

robzo
 
Dabei seit
10. Mai 2010
Punkte Reaktionen
6
Hier geht es um seine eigenbau-lösung und nicht darum warum man sich nicht dies und jenes kauft.

Weiters: schonmal versucht eine Reverb stealth einfach so mal gegen eine günstige alustütze zu ersetzten?
 
Dabei seit
10. Mai 2010
Punkte Reaktionen
6
Also ich hab gestrn mal gemessen, und ich bekomm die rollen nicht in meinen rahmen hinein, hat irgendwer alternative ideen?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Hallo,

warum passen die Rollen denn nicht in Deinen Rahmen? Meine "Bugrollen" mit 75 mm Durchmesser passen problemlos in das kleine Rahmen-Dreick zwischen Sattelrohr und Oberrohr. An den anderen Stellen muss die Rolle ja nicht in den hintersten Winkel rein, sondern so weit, bis der Rahmen hält.
Gib mal bei Google oder Amazon die Suchbegriffe Kielrolle, Sliprolle oder Trailerrolle ein. Vielleicht ist da was mit passendem Durchmesser für Dich dabei. Oder Du schneidest auf einer Seite den Wulst ab....
Vermutlich würde auch eine gerade Stange mit Gummiüberzug (Gartenschlauch) oder ein gummierter Haken genauso gehen. Sie müssen sich halt festschrauben lassen.

Gruß

robzo
 
Oben