Mt7: Öl tritt aus beim Kolben zurück drücken

Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte Reaktionen
722
Ort
Nürnberg
Auch wenn Themen ziemlich ausgelutscht sind, lernt man doch noch etwas dazu. Also der wichtigste Satz in der Anleitung (bei allen Herstellern) ist eigentlich: Füllen und Entlüften ist die gleiche Prozedur.
Bei den 4 MTs über die Jahre habe ich immer die "normale" Entlüftungsprozedur gemacht und dann gleich die am Griff als Sahnehäubchen. Nie diese alleine. Und damit waren immer die BleedingBlocks eingesetzt und die Kolben dort anliegend.
Wenn man die EBT-Schraube oben öffnet, dann entspannt sich die Membran. Wenn die Kolben weit draußen sind, dann ist der AGB ziemlich leer und die Membran zieht beim Entspannen sofort den AGB voll Luft. Kein Problem, füllt man ja wieder auf - und die Bremse ist überfüllt. Sind die Kolben ganz zurückgedrückt (also etwas mehr als die BleedingBlocks), dann ist der AGB maximal voll und die Membran in die andere Richtung etwas gespannt. EBT öffnen und sofort entspannt sich die Membran und drückt etwas Öl raus. Auch kein Problem, Füllstand ist bis zur Schraube und damit sieht alles gut aus. Aber die Bremse ist dann etwas unterfüllt (halt wie mehr die Kolben in die Zange rutschen, als die BleedingBlocks sonst Abstand halten würden). Das kann man sogar in ml ausrechnen, wenn der Unterschied "komplett zurückgedrückt" und " am BleedingBlock anliegend" gemessen wird und mit der Kolbenfläche verheiratet hat man das Ergebnis. Ob das zum AGB-Volumen irgendwie relevant ist, weiß ich nicht. Wenn man die Anleitung einhält, stellt sich die Frage nicht.
Das hat nichts mit Magura zu tun, so dürften alle heutigen Bremsen reagieren.
Ist irgendwo bei der Zusatz-Griff-Entlüftungsprozedur angegeben, dass die Kolben wie auch sonst mittels der BleedingBlocks auf korrektem Abstand gehalten werden müssen?
 
Oben Unten