MTB Fully Allmountain Kaufberatung für Wiedereinsteiger

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.387
Das Trek hat hinten 12x142 wetten - damals war Boost noch nicht erfunden :D

Steckachse V+H ist doch schon der Grundstein zu nem halbwegs modernen Bike.
Zwei jahre früher gabs Schnellspanner 100x10 und 135x10 - das ist dann nochmal ne andere Nummer. Sowas will heute keiner mehr, da kann man dann über 650 Euro reden.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.387
Und vorne ists bestinmt 15x100.
Ja, wenn man im Laufe der Zeit für das Hobby Geld anzündet und Teile braucht, kannt man die Maße irgendwann :lol:

Und dann gibts immer noch die Möglichkeit ein Laufrad zu bauen, Nabe und Felge kaufen und einspeichen, oder einspeichen lassen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.082
Ort
Allgäu
Die Sitzwinkel waren steil,also Sitzrohr gerade,mittlerweile sind durch die gewünschten kurzen Kettenstreben und die großen Laufräder die Sitzwinkel sehr flach geworden.
Bei mir ist dadurch das Problem das ich die Sattelstütze bei meinen langen Beinen ziemlich weit ausfahren muss und der Sattel durch den flachen Sitzwinkel sehr weit nach hinten wandert.
Das macht das Oberrohr noch länger und ich hab da echt Probleme mit.
Welche großartigen Änderungen gab's denn noch?vor allem welche machen wirklich einen großen fortschrittlichen Unterschied?das einzige was mir am Trek langfristig nicht gefallen würde
sind die Bremsen,die fand ich aber auch damals schon nicht gut.
Deine Aussage widerspricht der Statistik die ich mir mal aus bike-stats raus haben und den Zeitraum 2016-2021 abbildet.
Als Vergleich dient das altmodisch Canyon Neuron
Neuron Statistik.JPG
Kettenstreben werden wieder länger, durch die steiler werdenden Sitzwinkel wird das eff. Oberrohr kürzer.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.387
Steckachse normal war 15x100 12x142
Boost 15x110 12x148
Schnellspanner war 10x100 10x135

Trek hatte doch damals auch so ein Steckachse/Schnellspanner Mix Ding, also der Schnellspanner hatte 10mm Durchmesser. Wie hieß das gleich wieder?
 
Dabei seit
14. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2.956
Ort
Nähe Frakfurt am Main
Wenns regnet, wirst du früher nass :aetsch:
aber auch eher wieder trocken

Beim Kauf würde ich ein neues Bike bevorzugen, weil € 1.000,-- für etwas ausgeben das ich nur als Zwischenlösung betrachte finde ich unnötige Geldausgabe und auf den daraus resultierenden Wiederverkauf hätte ich keinen Bock. Das würde ich mir ersparen wollen, zumal der auch nicht ohne Wertverlust abgehen wird.

Die Argumente für ein 27,5 bei 170 cm Körpergröße finde ich stimmig.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
703
Ort
Staffelsee
Beim Kauf würde ich ein neues Bike bevorzugen, weil € 1.000,-- für etwas ausgeben das ich nur als Zwischenlösung betrachte finde ich unnötige Geldausgabe
Sehe ich auch so. Pack was drauf und nimm das radon. So verkehrt ist das Bike nicht. 29er bei deiner Größe sehe ich grundsätzlich nicht kritisch, kann es aber verstehen wenn andere die kleineren bevorzugen.
Wird erstmal ne Umstellung werden, wenn du bisher nur 26er gewohnt warst. Nach 2-3 Wochen hast du’s dich aber daran gewöhnt. Gerade wenn du Strecke machen willst und keine engen verwinkelte Trails hast, sehe ich nur Vorteile bei 29.
Wenn du nur 1000€ in die Hand nehmen willst würde ich mal über das Ghost Nirvana nachdenken


Und wenn dir das Hobby MTB Spaß macht, folgst du der n+1 Regel und holst dir noch ein Fully dazu.

@sebhunter : sorry, ist sonst immer dein Tipp, aber ich glaube einfach, dass das Bike hier sehr gut passen würde
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.841
Ort
München
Wenn du nur 1000€ in die Hand nehmen willst würde ich mal über das Ghost Nirvana nachdenken

Und wenn dir das Hobby MTB Spaß macht, folgst du der n+1 Regel und holst dir noch ein Fully dazu.

@sebhunter : sorry, ist sonst immer dein Tipp, aber ich glaube einfach, dass das Bike hier sehr gut passen würde
👍👍
Wenn nicht würde ich die 1.000€ z.B. eher in ein neues Nirvana stecken, würde mir mehr Spaß machen...
konnte ich mir gestern Nacht schon nicht verkneifen😉...deine Argumentation ist aber besser, weil's ja gern auf n+1 rausläuft.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.387
Du hast mindestens 50 Essential empfohlen - melde das mal bei Ghost, vielleicht bekommst du Provision? :dope:
Ist ja auch ein tolles Rad.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.387
Was mir auch noch gefällt:

Gibts als 29 und 27,5. Mit der SX Eagle ab 1899, Farbe kannste aussuchen.
Mit dem Rock Shox Fahrwerk und der MT4 ist das echt ein super Preis.
SX Eagle ist zwar 1x, aber halt schon merklich Einsteigerklasse, trotzdem ein tolles Rad.
Die haben aktuell aber auch Lieferschwierigkeiten. :rolleyes:
Dieses Jahr ists anders, du musst nehmen, was du bekommst.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
600
Ort
Zentralschweiz
Ich fahre mit 1.93m auch noch ein 26" fully in XL. Auch wenn ea sich etwas kurz anfühlt macht es auf seine weise Spass damit zu fahren. Habe erst kürzlich noch fast 1000.- investiert (neuer Antrieb, neue Bremsen, Fahrwerkssevice)
Habe aber noch ein 29" Trail HT im Keller. Das macht genau so Spass. ist halt anderst zu fahren. Verstehe nich was hier einige gegen 26" haben.
Ich würde denke ich auch das Trek nehmen wenn es so gut in schuss ist wie du sagst. Wenn du in einem Jahr immernoch freude hast kannst du dann immernoch was neues aktuelleres hohlen. Zumal die verfügbarkeit aktuell teilweise echt besch..... ist.

Btw werde bestimmt noch min. 1 Saison mit dem 26er fahren und dann mal weiterschaun. Das nächste wird aber sicher ein selbst aufgebautes sein.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.387
Das gabs noch nie, dass ich ein gebrauchtes Bike empfohlen hab. Und dann noch ein Fully und dann noch mit Avid :D
Nicht falsch verstehen: Avid/Sram hat gute Bremsen - man muss sie halt warten - und das macht kaum einer. Und so wie ich das Trek sehe, hat der Vorbesitzer alle zwei Jahre das Dot wechseln lassen.

Normalerweise neige ich dazu gebrauchte Fullys eher schlecht zu reden, was worst case sein könnte.
Bei dem Trek finde ich nichts :ka:
Ja, der Preis bei dem Alter... wie lang ist ein Stück Schnur? Es ist gepflegt, tolle Laufräder und Ausstattung, Gabel mit Dämpfer wurde teuer gewartet - exact das ist ja immer der Knackpunkt bei gebrauchten Fullys, weil die Federung halt keiner warten hat lassen und nach 10 jahren ohne Service kannste damit rechnen, dass was undicht wird - besonders nach Benutzung nach langer Standzeit wenn die Dichtungen ausgehärtet sind.
Ich mache mir in dem Fall wirklich keine Sorgen.

Bei der Elixir gäbe es auch noch nen 0 Euro Trick, wie man die nochmal ne Zeit nutzen kann - also wenn die das typische Problem "Überfüllung" trotz frischem Dot hat.
Oder aber man überholt Gaber und Nehmer mit neuen Gummiteilen, dann läuft sie auch wieder - Für Avid bekommste Ersatzteile und Überholkits. Kolben mit Dichtungen und für den Geber gibts auch nen Rep Satz. Das lohnt sich aber nur, wenn mans selber macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
703
Ort
Staffelsee
auch noch ein 26" fully in XL. Auch wenn ea sich etwas kurz anfühlt macht es auf seine weise Spass damit zu fahren

29" Trail HT im Keller. Das macht genau so Spass.

Respekt, dass du in deine alte Mühle noch 1000€ gesteckt hast und mit deiner größe noch 26 fährst. Bin mit 1,89 bis letztes Jahr auch manchmal auf mein 26er epic FSR ausgewichen. Aber so richtig getaugt hat es mir nicht mehr.
Hier ist aber der Unterschied zwischen ich habe bereits ein 26er und ich kaufe mir ein 26er.
Warum sollte ich mir heute ein 10 Jahre altes Bike kaufen, wenn es bereits modernere gibt. Z.b 29, 1x12, neue Geo,...
Sollte er in 1-2 Jahren überlegen sich ein neues Fully zu kaufen, wird es fast ausschließlich nur noch 29er und 1x12 bikes auf dem Markt geben. Also warum sich nicht jetzt schon an die neuen Sachen gewöhnen, dann weiß ich auch besse,r was in Zukunft auf mich zukommt.
 
Dabei seit
13. Januar 2021
Punkte Reaktionen
20
Ort
21423 Drage
Ich bin schon bei n+1 angekommen, ich habe noch ein ca. 6 Jahre altes Crossrad für den Deich in der Garage. Ich würde schon so um die 3000,- für ein neues MTB ausgeben aber wie schon geschrieben, kann ich aktuell leider kaum Fahrräder beim Händler um die Ecke, ich habe ein großen XXL Händler in der Nähe, probefahren. Ein MTB online zu bestellen ist mir irgendwie zu riskant, wenn es nicht passt oder in der Garantie etwas ist, wie sind da Eure Erfahrungen. Bei uns reparieren die Händler nur noch bikes die dort auch gekauft wurden, ich kann zwar jede Menge selber Schrauben aber während der Garantie.
Daher bin ich immer noch unschlüssig ob das Trek nicht die bessere Wahl ist bis wieder bessere Zeiten auf dem MTB Markt herrschen.
Wenn online, würde ich schon das Skeen Trail 9 an Nummer eins sehen, oder beim Handler das Cube Stereo 140 HPC in SL oder Race, die wären lieferbar, hat aber 27,5 Zoll und das 120er gibt es leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben