MTB-Kaufberatungsthread für Einsteiger , Empfehlungen + Tipps zum Bikekauf (siehe SEITE 1)

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
7.002
Standort
Heidelberg
@4th-Survivor

Die Begrifflichkeiten sind da etwas kompiziert.

Singlespeed = Rad mit einem Gang, kann vom Downhillbike bis zum Bahnrad alles sein.
Fixie, fixed gear = Rad ohne Freilauf, aber nicht zwingend nur einem Gang.

Bremsen sind beim Fixie optional.

Aber die Begriffe werden oft durcheinandergeworfen. Zumal viele Bikes eben beides sind, je nachdem welche Seite der HR-Nabe rechts ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2018
Punkte für Reaktionen
9
@Florent29

Ja schon gesehen das viele Hersteller HR´s mit Flip Flop Nabe anbieten die man dann ggf. umbauen kann.So ein Singlespeed wird gerade sehr interessant für mich da ich dort in meinem Budget schon was vernüftiges bekomme.Und für die City super geeignet.Vor allem die Wartungsarmut hats mir angetan.Mein Trigger braucht schon genug Pflege... Gibts dort Namenhafte Hersteller die man ohne Bedenken kaufen kann ? Wie siehts mit diesem hier aus ? :

https://bonvelo.de/singlespeed-fixie/blizz-back-to-black
 
Dabei seit
27. April 2017
Punkte für Reaktionen
218
Wieso findet man solche schniecken Sachen nicht wenn man selber sucht da wird man nur von fahrrad XXL und solchen Sachen zugebombt :(
In diesem speziellen Fall dürfte es daran liegen, dass Commencal auf Direktvertrieb setzt, und die Gattung der robusten, abfahrtsorientierten Hardtails eine ganze Zeit lang ein Nischendasein geführt hat und damit entsprechend selten durch die Presse ging. Freut mich aber, dass es gefällt.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
7.002
Standort
Heidelberg
@Florent29

Ja schon gesehen das viele Hersteller HR´s mit Flip Flop Nabe anbieten die man dann ggf. umbauen kann.So ein Singlespeed wird gerade sehr interessant für mich da ich dort in meinem Budget schon was vernüftiges bekomme.Und für die City super geeignet.Vor allem die Wartungsarmut hats mir angetan.Mein Trigger braucht schon genug Pflege... Gibts dort Namenhafte Hersteller die man ohne Bedenken kaufen kann ? Wie siehts mit diesem hier aus ? :

https://bonvelo.de/singlespeed-fixie/blizz-back-to-black
NS Bikes kennt man ja aus dem MTB-Markt, eine Gravelmarke haben die iÜ auch. EINZIG aus Dortmund ist auch bekannt. Bonvelo kenne ich nicht, aber viel falsch machen kann man bei einem Laden aus Hamburg auch nicht.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.451
Standort
Bielefeld
Tja, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich rede schon von einem Singlespeed-MOUNTAINBIKE. Mit dem Teil fahre ich hier jeden Trail, jede Rampe, trainiere mit Vereinsleuten, fahre Tagestouren und auch mal Marathons. Ich habe echt genug Mountainbikes im Keller, aber wenn eins davon den Namen Mountainbike wirklich verdient, dann ist es diese Karre. Es ist glaube ich eher die fehlende Vorstellungskraft, dass man mit einem ungefederten Eingangrad tatsächlich Trails fahren kann. Das heißt nicht, dass es nicht geht und schon gar nicht, dass das keinen Spaß macht. Wie oben schon gesagt, für mich ist sogar das Gegenteil der Fall.
Ein Stadt-Hipster-Fixie ist ne andere Nummer, damit kenne ich mich nicht aus ;)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
7.002
Standort
Heidelberg
Tja, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich rede schon von einem Singlespeed-MOUNTAINBIKE. Mit dem Teil fahre ich hier jeden Trail, jede Rampe, trainiere mit Vereinsleuten, fahre Tagestouren und auch mal Marathons. Ich habe echt genug Mountainbikes im Keller, aber wenn eins davon den Namen Mountainbike wirklich verdient, dann ist es diese Karre. Es ist glaube ich eher die fehlende Vorstellungskraft, dass man mit einem ungefederten Eingangrad tatsächlich Trails fahren kann. Das heißt nicht, dass es nicht geht und schon gar nicht, dass das keinen Spaß macht. Wie oben schon gesagt, für mich ist sogar das Gegenteil der Fall.
Ein Stadt-Hipster-Fixie ist ne andere Nummer, damit kenne ich mich nicht aus ;)
Kann ja sein...aber zeig mir mal ein echtes Singlespeed MTB für unter 500.

Und der TE hat ja schon ein MTB.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.451
Standort
Bielefeld
Die Auswahl ist in den letzten Jahren zugegebenermaßen kleiner geworden. Ein Kona Unit gibt es immer mal wieder in der Größenordnung, oder halt selbst zusammenstellen.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.281
Ich rede schon von einem Singlespeed-MOUNTAINBIKE. Mit dem Teil fahre ich hier jeden Trail, jede Rampe, trainiere mit Vereinsleuten, fahre Tagestouren und auch mal Marathons. Ich habe echt genug Mountainbikes im Keller, aber wenn eins davon den Namen Mountainbike wirklich verdient, dann ist es diese Karre.
Ist ein Mountainbike immer noch dieses Sportgerät, mit dem man sich bestmöglich in den Bergen fortbewegen kann?
Sprich sich bergauf mit sehr geringen Geschwindigkeiten und bergab mit hohen bewegt?

Ich kann ja die Faszination an Singlespeedbikes verstehen, aber wenn eine Gangschaltung an einem Fahrrad Sinn macht, dann doch gerade an einem Mountainbike?!
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.451
Standort
Bielefeld
Auch wenn die Singlespeed-Debatte hier gar nicht hingehört... ich habe mir nach einem Artikel über Singlespeed-MTBs in einer 1999er Mountabike-Action Ausgabe (ein US-Magazin) in Californien mein erstes Singlespeed zusammengebaut (ein Zaskar LE), eigentlich nur zum Spaß für die Zeit in den USA, weil ich zu Hause in D bereits ein Hardtail und ein Cannondale Fully stehen hatte. Das Teil hat mir die Augen geöffnet und ich kann nicht oft genug sagen, wieviel Bock es macht, mit dem Teil im Gelände zu fahren. Man fährt viel bewusster, muss viel mehr auf seine Linie achten, sowohl bergauf als auch bergab, versucht nie Schwung zu verlieren, verbessert quasi automatisch seine Kurventechnik. Von dem ständigen Intervalltraining mit extrem hohen und extrem niedrigen Trittfrequenzen mal ganz zu schweigen. Natürlich bin ich auf anderen Rädern in wechselhaftem Gelände und vor allem in der Ebene schneller. Bergauf aber nicht unbedingt. Und das allerwichtigste: Mit dem Bock machen die Trails vor meiner Haustür noch Spaß, die auf meinem Scalpel einfach nur noch langweilig sind.
 
Dabei seit
25. September 2012
Punkte für Reaktionen
261
Standort
Hannover
Moin,
Bin auf der Suche nach einen Carbon Hardtail welches Bergab auch bisschen was ab kann. Als Fully fahre ich momentan ein Norco Range 29“ XL (zuvor Mondraker Dune XL, Radon Swoop 175 L). Habe mein Glück mit einem Mondraker Vantage letzten Winter versucht was ich aber nun verkaufe.
Nun suche ich bewusst mach einem Carbon CC Hardtail um die 2000-2400€ (191cm groß, 92cm SL) in 29“.
Im Auge habe ich das Focus Raven Max welches ich neulich in XL etwas testen konnte.
Das Bike soll für den täglichen Arbeitsweg und auch für leichte Trails im Deister genutzt werden.
Kennt hier jemand ne gute Alternative zum Focus?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
7.002
Standort
Heidelberg
Moin,
Bin auf der Suche nach einen Carbon Hardtail welches Bergab auch bisschen was ab kann. Als Fully fahre ich momentan ein Norco Range 29“ XL (zuvor Mondraker Dune XL, Radon Swoop 175 L). Habe mein Glück mit einem Mondraker Vantage letzten Winter versucht was ich aber nun verkaufe.
Nun suche ich bewusst mach einem Carbon CC Hardtail um die 2000-2400€ (191cm groß, 92cm SL) in 29“.
Im Auge habe ich das Focus Raven Max welches ich neulich in XL etwas testen konnte.
Das Bike soll für den täglichen Arbeitsweg und auch für leichte Trails im Deister genutzt werden.
Kennt hier jemand ne gute Alternative zum Focus?
Gibt eine Menge guter Hardtails in großen Größen:
Trek Procaliber
BMC teamelite
Ghost Lector
um nur ein paar zu nennen.

Abgesehen davon: Fährst du wirklich so viele Trails, dass du ein MTB brauchst? Oder würde ein Gravelbike nicht mehr Sinn machen? Auf dem Arbeitsweg ist das nämlich deutlich schneller und komfortabler.

Sowas:
https://www.roadbike.de/news/neue-rennraeder/cannondale-topstone-gravel-rennrad.1941624.9.htm
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=295710;menu=1000,173,157;page=4
http://www.biker-boarder.de/shopwar...019-graphite-Gravelbike_detail_166000_29.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. September 2012
Punkte für Reaktionen
261
Standort
Hannover
Wäre ne Alternative, jedoch plane ich den Winter mit dem Hardtail durch zufahren um das Enduro zu schonen...
 
Dabei seit
24. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
0
Zur Auswahl : Grand Canyon Al4.0/5.0 https://www.canyon.com/mtb/grand-canyon/grand-canyon-al-5-0.html
oder das Reaction von Cube https://www.fahrrad-xxl.de/cube-reaction-pro-x0035963
Hallo, ich stehe vor der Entscheidung mir eins der drei Räder zu kaufen .
Bin neu hier und freue mich über nette Ratschläge von euch !
Ich fahre meistens auf Straßen , aber auch gerne mal bisschen durch Wald oder selten auch mal kleine Huckelwege , auch mal ein Wheelie.
Wohne nicht im Gebirge , sondern auf dem Flachland .
Gern auch Alternativen anbieten (bis ca. 900€).
Beim Gebrauchtmarkt ist leider bei mir in der Nähe nichts zu finden.
Habe gesehen das Grand Canyon hat ne Recon Rl und das Reaction nur eine Recon TK , aber dafür eine Xt Kurbelgarnitur .
Außerdem überlege ich , ob es sich lohnt das 5.0 zu nehmen oder ob das 4.0 auch reicht ?
Würde mich über schnelle Rückmeldung freuen , da ich bald Geburtstag habe:):daumen:
Mit freundlichen Grüßen Timo
 
Zuletzt bearbeitet:

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
16.335
Standort
Dresden/Heilbronn
Habe gesehen das Grand Canyon hat ne Recon Rl und das Reaction nur eine Recon TK , aber dafür eine Xt Kurbelgarnitur .
Außerdem überlege ich , ob es sich lohnt das 5.0 zu nehmen oder ob das 4.0 auch reicht ?
Bei Deinem Einsatzzweck ist das egal (und ein MTB eh Unsinn).
 
Dabei seit
24. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
0
Also ich habe jetzr seit mehr als 2 Jahren ein Trekkingrad, was für meine Ansprüche einfach nicht reicht (Federung usw.).
Ich möchte es für kleine Stunts (Wheelie,Stoppies etc.) , wie gesagt für Waldwege , auch mal ruppig angehen lassen, somit auch öfters im Gelände:daumen:.
Da funktioniert das nicht so einfach mit dem Trekking .
Edit:
Sorry das mit dem Flachland passte nicht in den Context .
Ja klar dann bräuchte ich laut dem Tweet oben auch kein Mtb .:D
Mfg Timo
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
0
Meinst du das X6.9 Al?
Cool siehts aus aber ausverkauft ...
Das würde außerdem meinen Preisrahmen sprengen :(
 
Oben