Neue Continental MTB Reifen Gravity Range: Der Kaiser ist tot, es lebe Gripology!

Neue Continental MTB Reifen Gravity Range: Der Kaiser ist tot, es lebe Gripology!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNC9EeWZpX0NvbnRpX1NoaWZ0X01hcmNoXzIwMjItMDc0My5qcGc.jpg
Continental verabschiedet sich von alten Gewohnheiten und präsentiert ein komplett neues Reifen-Sortiment für den Gravity-Bereich. Ganze 5 brandneue Reifen gibt es zum Launch – in Kombination mit drei Karkassen und drei Gummimischungen soll dabei alles von harten Böden bis Matsch abgedeckt werden. Alle Infos und einen ersten Praxis-Eindruck der neuen Continental MTB-Reifen gibt es hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue Continental MTB Reifen Gravity Range: Der Kaiser ist tot, es lebe Gripology!

Was sagt ihr zu zum brandneuen Gravity-Portfolio von Continental?
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
212
Ort
LiHo
Hat auch jemand Probleme beim Setzen der DH Karkassen?
Bekam die Kyrpto DH vorne und hinten easy, sogar ohne Heber auf die Felge (Beast ED30, die sonst echt die komfortabelste Tubelessfelge war, die ich habe).
Aber dann wollten sie sich nicht setzen mit dem Schwalb Tyre Booster. Also Schlauch rein zum Setzen auf einer Seite.
Aber fliegen beiden Seite runter, wenn man den Schlach wieder rausnimmt.
Ging dann nur mit Tyre Booster außerhalb dem Druckbereich der Pumpe vorladen und beim Öffnen des Ventils und danach mitpumpen.
Hab jetzt aber Bedenken, dass die bei Druckverlust wieder runterspringen und ich im Wald dann etwas aufgeschmissen wäre nur mit CO2 Kartuschen.
Hab ich mit einem Assegai DH auch durch. Der ist auch immer wieder von der Felge gesprungen sobald die Luft raus war. Mit Isopropanol oder Spüliwasser ging er aber immerhin auf die Felge

Auf die Seite legen oder kurze Runden auf der Straße haben auch nicht geholfen. Seit der ersten Trailrunde ist das Thema aber erledigt.
 
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
5.031
Hier geht es aber -wenn ich das richtig verstanden habe- nicht darum, dass der Reifen von der Felge springt, sondern dass er aus dem Felgensitz wieder zurück in die Mitte rutscht.
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
3.454
Ort
Bayreuth
Hier geht es aber -wenn ich das richtig verstanden habe- nicht darum, dass der Reifen von der Felge springt, sondern dass er aus dem Felgensitz wieder zurück in die Mitte rutscht.
So verstehe ich das auch ... aber wo ist das Problem nochmal gewesen?

Spätestens wenn Milch drin war, bleibt er auch im Fall eines Durchstichs/Luftverlusts sitzen und man bekommt ihn mit Salami und Luftpumpe auch unterwegs wieder flott 🤷🏻‍♂️

Habe erst vor Kurzem zwei Kryptos DH demontiert und ich tat mir echt schwer den Reifen mit meinen Klettererfingern wieder in die Mitte des Felgenbetts der SL A.30 zu schieben 🤦🏻‍♂️

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, nimmt man halt zusätzlich zur Luftpumpe noch ne CO2 Pumpe mit, dann geht auch tubeless unterwegs 🤷🏻‍♂️ Gibt es da nicht sogar eine Kombination aus Luft und CO2-Pumpe 🤔
 
Dabei seit
17. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
114
Spätestens wenn Milch drin war, bleibt er auch im Fall eines Durchstichs/Luftverlusts sitzen und man bekommt ihn mit Salami und Luftpumpe auch unterwegs wieder flott 🤷🏻‍♂️

Habe erst vor Kurzem zwei Kryptos DH demontiert und ich tat mir echt schwer den Reifen mit meinen Klettererfingern wieder in die Mitte des Felgenbetts der SL A.30 zu schieben 🤦🏻‍♂️
Conti MK sprang bei meinem Bruder leider auch mal nach Milch im Wald wieder in die Mitte, war etwas blöd. Deshalb hab ich jetzt etwas Bedenken.

Krass, mit der Fingerkraft sollte die Wölbetechnik doch eigentlich gehen.
 
Dabei seit
6. Juni 2008
Punkte Reaktionen
285
Conti ist da sehr kulant. Bekommst bestimmt einen neuen Reifen. Bisher halten die DH in Soft und Supersoft bei mir hervorragend. Deutlich länger als die Spezi T9 Mischung welche ich aber auch sehr gut finde.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
810
Ort
Allgäu / Heilbronn
Würde direkt Conti anschreiben.
Wen der so eine Service wie SChwalbe haben ist das der bessere Weg.
Von Schwalbe hatte ich bei einer Reklamation (UltraS Misching war ziemlich hart) sofort ein Retouren-Label bekommen und nach Eingang bei Schwalbe sofort Ersatz (neuer Reifen + 2 Schläuche + Trinkflasche). ;-)
 
Dabei seit
12. Juli 2022
Punkte Reaktionen
174
Würde direkt Conti anschreiben.
Wen der so eine Service wie SChwalbe haben ist das der bessere Weg.
Von Schwalbe hatte ich bei einer Reklamation (UltraS Misching war ziemlich hart) sofort ein Retouren-Label bekommen und nach Eingang bei Schwalbe sofort Ersatz (neuer Reifen + 2 Schläuche + Trinkflasche). ;-)
Bei Reklamation oder Garantieansprüchen ist rechtlich gesehen der Shop/Verkäufer die erste Anlaufstelle ☝️
Der Hersteller kann, muss aber nicht "reagieren".
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
810
Ort
Allgäu / Heilbronn
Bei Reklamation oder Garantieansprüchen ist rechtlich gesehen der Shop/Verkäufer die erste Anlaufstelle ☝️
Der Hersteller kann, muss aber nicht "reagieren".
Stimmt natürlich, wenn die Abwicklung über den Hersteller schneller/ einfacher geht warum nicht?
Wenn der Artikel beim Verkäufer sofort lieferbar ist, würde ich dort auch direkt um Austausch anfragen.
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
6.534
Ort
Unterallgäu
Na, den Reifen könnte man ja auf jeden Fall noch weiter fahren - dicht ist er. Es sind nur die Stollen die sich lösen
wenn weitere einreissen wird sich das sehr bescheiden fahren. Hatte das gleiche Problem bei nem anderen Hersteller und die Seitenstollen klappen dann abrupt weg in der Kurve. Fährt sich wie auf Eis...
 
Dabei seit
10. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
1.384
Ja, der geht auch zurück, keine Frage (Bike-Components hat auch schon - wie üblich - sehr schnell reagiert und es läuft als erstmal als Reklamation, Ausgang teile ich hier natürlich mit).
So wie es jetzt ist, wäre es kein Urlaubskiller - aber wenn das nach zwei Fahren so aussieht...
Beruhigt ja erstmal, dass das anscheinend kein neues "Schwalbegate" ist sondern anscheinend totale Ausnahme.
 
Dabei seit
9. März 2018
Punkte Reaktionen
135
A789C3A6-5D99-4572-8EF4-9F949AAB65BD.jpeg

Kann es sein, dass beim Argotal die Laufrichtung falsch angedruckt ist? Die Abrundungen der mittleren Stollen schauen wirklich nach hinten?
 
Oben Unten