• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Neues Evil The Offering: Mini-Wreckoning mit 140 mm Federweg

Moritz

Forum-Team
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
1.750
Standort
Wiesbaden
Mit dem The Offering präsentiert die amerikanische Bikeschmiede Evil einen brandneuen 29er, der sich mit 140 mm Federweg am Heck zwischen der Trailbike-Spaßmaschine The Following MB und dem Vollgas-Boliden The Wreckoning LB einreiht. Wir haben alle Infos zum neuen Evil The Offering für euch!


→ Den vollständigen Artikel „Neues Evil The Offering: Mini-Wreckoning mit 140 mm Federweg“ im Newsbereich lesen


 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.632
Standort
Heidelberg
Ich kann irgendwie auch keine Nische zwischen Following und Wreckoning erkennen, die groß genug für ein drittes Modell wäre...

Aber sei's drum: Wenn das ein Vorbote auf die Geometrie künftiger Evil-Bikes sein soll, dann bin ich dabei.
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
677
Die Evil Bikes gefallen mir, wenn man sich draufsezt und fährt. Von der Geo und auch der Anlenkung her Top.

Optisch ist die Kinematik allerdings nicht mein Ding. Es sieht so aus als ob der Ingeneur früher Druckmaschinen oder Hydraulikhebebühnen entwickelt hat. Zusammen mit dem futuristischem Hinterbau bekommt das Ganze so einen Transformer Look.

Wenn es Abends in der Garage rumpelt ist es bestimmt der Evil Rahmen welcher sich nicht entscheiden kann ob er sich in einen Staubsauger, Jetski oder ein Moped verwandeln soll :aetsch:
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.632
Standort
Heidelberg
Optisch ist die Kinematik allerdings nicht mein Ding. Es sieht so aus als ob der Ingeneur früher Druckmaschinen oder Hydraulikhebebühnen entwickelt hat. Zusammen mit dem futuristischem Hinterbau bekommt das Ganze so einen Transformer Look.
Der "Ingeneur" (sic!) heißt Dave Weagle. Und wir wissen, was er früher entwickelt hat: Den DW-Link/Maestro. Und den Split Pivot/ABP. Ergo einen Gutteil der Hinterbaukonzepte, die da draußen so rumfahren.
 
Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
609
Ich kann irgendwie auch keine Nische zwischen Following und Wreckoning erkennen, die groß genug für ein drittes Modell wäre...
das FW kommt mit 130mm, The Wreckoning mit 160mm - The offering liegt mit 140-160mm dazwischen und deckt mehr ab. dazu länger demzufolge passt es sehr gut darein.
zig hersteller machen es doch auch genauso..............


Mit dem The Offering präsentiert die amerikanische Bikeschmiede Evil einen brandneuen 29er, der sich mit 140 mm Federweg am Heck zwischen der Trailbike-Spaßmaschine The Following MB und dem Vollgas-Boliden The Wreckoning LB einreiht. Wir haben alle Infos zum neuen Evil The Offering für euch!


→ Den vollständigen Artikel „Neues Evil The Offering: Mini-Wreckoning mit 140 mm Federweg“ im Newsbereich lesen
bringt ihr auch noch was zu den "insurgent-wreckoning-lb-park-bikes" ?

Der "Ingeneur" (sic!) heißt Dave Weagle. Und wir wissen, was er früher entwickelt hat: Den DW-Link/Maestro. Und den Split Pivot/ABP. Ergo einen Gutteil der Hinterbaukonzepte, die da draußen so rumfahren.
du der evil hinterbau ist TOP da kommt fast keiner ran
 
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
186
Standort
Aschaffenburg/Bayern
Der "Ingeneur" (sic!) heißt Dave Weagle. Und wir wissen, was er früher entwickelt hat: Den DW-Link/Maestro. Und den Split Pivot/ABP. Ergo einen Gutteil der Hinterbaukonzepte, die da draußen so rumfahren.
Was war DW´s erster Wurf? Kennst du da die Chronologie? Steht da das Delta System am Ende der Evolution?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.632
Standort
Heidelberg
Was war DW´s erster Wurf? Kennst du da die Chronologie? Steht da das Delta System am Ende der Evolution?
Weagle hat 1999 Evil gegründet - damals noch als Garagenmarke - und irgendwo um die Zeit rum müsste er auch den DW-Link entworfen haben (alte Evils, Ibis, Pivot, Turner, Ironhorse, alte Banshees). Das war seinerzeit der erste Shortlink, VPP kam meines Wissens erst 2003. Giant hat das Design geklaut und als "Maestro" verkauft, später haben sie dann einen Prozess verloren und mussten nachzahlen.

2007 kam der Split Pivot (Devinci, Salsa, BH, Bergamont), der dann im gleichen Jahr auch von Trek unter dem Namen "ABP" verbaut wurde, allerdings unter Umgehung des Patents mit einem "Full Floater". Ungefähr um die gleiche Zeit müsste er auch den Delta-Link entwickelt haben.

Da der DW-Link ein Shortlink, der Split Pivot und der Delta Link aber zwei grundverschiedene Varianten von abgestützten Eingelenkern sind, kann man meiner Meinung nach nicht von einer Evolution sprechen. Das sind dann doch drei sehr unterschiedliche Konzepte.

Was viele nicht wissen: Dave Weagle hat noch zwei andere Hinterbaukinematiken entworfen, den Orion für Esker Cycles (eine Shortlink-Variante) und DW6 für Robot Cycles, quasi einen DW-Link mit einem dritten Shortlink.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
186
Standort
Aschaffenburg/Bayern
Weagle hat 1999 Evil gegründet - damals noch als Garagenmarke - und irgendwo um die Zeit rum müsste er auch den DW-Link entworfen haben (alte Evils, Ibis, Pivot, Giant, Turner, Ironhorse, alte Banshees). Das war seinerzeit der erste Shortlink, VPP kam meines Wissens erst 2003. Giant hat das Design geklaut und als "Maestro" verkauft, später haben sie dann einen Prozess verloren und mussten nachzahlen.

2007 kam der Split Pivot (Devinci, Salsa, BH, Bergamont), der dann im gleichen Jahr auch von Trek unter dem Namen "ABP" verbaut wurde, allerdings unter Umgehung des Patents mit einem "Full Floater". Ungefähr um die gleiche Zeit müsste er auch den Delta-Link entwickelt haben.

Da der DW-Link ein Shortlink, der Split Pivot und der Delta Link aber zwei grundverschiedene Varianten von abgestützten Eingelenkern sind, kann man meiner Meinung nach nicht von einer Evolution sprechen. Das sind dann doch drei sehr unterschiedliche Konzepte.

Was viele nicht wissen: Dave Weagle hat noch zwei andere Hinterbaukinematiken entworfen, den Orion für Esker Cycles (eine Shortlink-Variante) und DW6 für Robot Cycles, quasi einen DW-Link mit einem dritten Shortlink.
Danke. Mal schön zu wissen!:daumen:
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.632
Standort
Heidelberg
das FW kommt mit 130mm, The Wreckoning mit 160mm - The offering liegt mit 140-160mm dazwischen und deckt mehr ab. dazu länger demzufolge passt es sehr gut darein.
zig hersteller machen es doch auch genauso..............
Genau das habe ich mir auch gedacht.
Wenn das The Following seinem Federweg gemäß ein "Down Country Bike" wie das Scalpel SE wäre, dann würde ich die Lücke sehen.

Aber das The Following soll ja ausdrücklich ein Trail/AM-Bike sein. Und für Big Mountain Touren nehme ich dann doch eher das Enduro.

Könnte natürlich ein Hinweis darauf sein, dass die zweite Generation des The Wreckoning noch extremer ausfallen wird, um Platz im Lineup zu machen.
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
677
Weagle hat 1999 Evil gegründet - damals noch als Garagenmarke - und irgendwo um die Zeit rum müsste er auch den DW-Link entworfen haben (alte Evils, Ibis, Pivot, Turner, Ironhorse, alte Banshees). Das war seinerzeit der erste Shortlink, VPP kam meines Wissens erst 2003. Giant hat das Design geklaut und als "Maestro" verkauft, später haben sie dann einen Prozess verloren und mussten nachzahlen.

2007 kam der Split Pivot (Devinci, Salsa, BH, Bergamont), der dann im gleichen Jahr auch von Trek unter dem Namen "ABP" verbaut wurde, allerdings unter Umgehung des Patents mit einem "Full Floater". Ungefähr um die gleiche Zeit müsste er auch den Delta-Link entwickelt haben.

Da der DW-Link ein Shortlink, der Split Pivot und der Delta Link aber zwei grundverschiedene Varianten von abgestützten Eingelenkern sind, kann man meiner Meinung nach nicht von einer Evolution sprechen. Das sind dann doch drei sehr unterschiedliche Konzepte.

Was viele nicht wissen: Dave Weagle hat noch zwei andere Hinterbaukinematiken entworfen, den Orion für Esker Cycles (eine Shortlink-Variante) und DW6 für Robot Cycles, quasi einen DW-Link mit einem dritten Shortlink.
Für viele ein Held, wenn da nicht die Sache mit den Patenten wäre. Nicht das ich es ihm nicht gönne für seine Arbeit entlohnt zu werden aber speziell bei Entwicklungen die am Anfang einer ganzen Evolutionsstufe stehen bin ich da weniger aufgeschlossen. Gleiches gilt für den Horst Link.
Ich bin generell gegen triviale Patente. Stell Dir vor du müsstest heute noch indirekt Patentgebühren für die Klospülung, den Siebträger Kaffeeautomaten oder die Variostütze zahlen.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.632
Standort
Heidelberg
Für viele ein Held, wenn da nicht die Sache mit den Patenten wäre. Nicht das ich es ihm nicht gönne für seine Arbeit entlohnt zu werden aber speziell bei Entwicklungen die am Anfang einer ganzen Evolutionsstufe stehen bin ich da weniger aufgeschlossen. Gleiches gilt für den Horst Link.
Ich bin generell gegen triviale Patente. Stell Dir vor du müsstest heute noch indirekt Patentgebühren für die Klospülung, den Siebträger Kaffeeautomaten oder die Variostütze zahlen.
Nun ja, DW will ja keine Vermögen für seine Lizenzen, sonst könnten sich das solche Mini-Marken wie Devinci oder Ibis gar nicht leisten - da kann ich es schon verstehen dass er bei einem Riesen wie Giant nicht so einfach darüber hinweg sieht.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
659
Standort
Malmsheim
Nun ja, DW will ja keine Vermögen für seine Lizenzen, sonst könnten sich das solche Mini-Marken wie Devinci oder Ibis gar nicht leisten - da kann ich es schon verstehen dass er bei einem Riesen wie Giant nicht so einfach darüber hinweg sieht.
Devinci und Ibis bikes sind jetzt aber nicht wirklich Schnäppchen sondern eher extrem teuer. Wer sagt denn, dass die Lizenz so günstig ist und nicht, dass dies einer der Gründe ist warum die Bikes so teuer sind?
 

---

Oberschalthebel
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
3.950
Standort
KIC 8462852
Darum geht es nicht. Es geht darum, dass man etwas dermassen triviales (gewisse viergliedrige Koppelgetriebe) ueberhaupt patentieren lassen kann.
Kennst du die Lochnieten die in manchen Kleidungsstücken eingearbeitet sind damit man das Kabel vom Kopfhörer durchführen kann? -Ist ein Patent drauf. Und du bezeichnest eine Rahmenkonstruktion als "trivial"? :D
 
Dabei seit
7. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
268
Standort
Nordbaden
das FW kommt mit 130mm, The Wreckoning mit 160mm - The offering liegt mit 140-160mm dazwischen und deckt mehr ab. dazu länger demzufolge passt es sehr gut darein.
Das FW hat immer noch 120. das offering passt also perfekt in die Mitte und ich bin sicher, dass man es auch mit 160 aufbauen könnte (so wie das FW mit 140).
 
Dabei seit
7. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
268
Standort
Nordbaden
Devinci und Ibis bikes sind jetzt aber nicht wirklich Schnäppchen sondern eher extrem teuer. Wer sagt denn, dass die Lizenz so günstig ist und nicht, dass dies einer der Gründe ist warum die Bikes so teuer sind?
Die sind in D oder EU wegen Zoll und Steuer teuer und weil Kleinserie
 
Oben