Neues Radon Slide Trail im ersten Test: 29″-Platzhirsch im Trail-Revier?

Neues Radon Slide Trail im ersten Test: 29″-Platzhirsch im Trail-Revier?

Mit dem brandneuen Radon Slide Trail präsentiert der Direktversender aus Bonn für 2019 ein 29"-Trailbike, das dank Carbon-Hauptrahmen, 140 mm Federweg am Heck und variabler Geometrie der neue Platzhirsch im Trail-Revier sein soll. Geht diese Rechnung auf? Wir haben alle Infos und einen ersten Fahreindruck des neuen Radon Slide Trail für euch!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Radon Slide Trail im ersten Test: 29″-Platzhirsch im Trail-Revier?
 

Trail Surfer

Still.Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
11.676
Ort
Köwi
Es ist latürnich sehr löblich, wenn der gute Mr. Steel mit dieser aggressiven Preispolitik heuer auf die neue Audemar Piguet verzichtet.
:daumen:
 
D

Deleted 78298

Guest
Hm.. aber ehrlichgesagt täte es mir bei einem Radon Jab dann doch weh 5000 auszugeben. Dieses Gefühl ist instinktiv sofort da. :ka:

ich habe eins und ich finde es klasse. Mir taugt's. Allerdings unter ganz anderen Umständen. Die Komponenten sind super. :daumen:, da gibt es keinen Zweifel. Ich fahre es die ganze Zeit auf dem Alpirsbachtrail. Und komme da super durch, für meine neuen Enduro-Verhältnisse. Aber 5000,-- € für ein bike würde ich nie ausgeben. Das ist zuviel. Egal von welcher Marke.:ka:
 
Dabei seit
16. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
236
Ort
Marbach am Neckar
Naja, hinter Radon steckt eben Bike-Discount...Da gilt wohl auch bei den Radeln Best Price Garantie. :D
Beziehungsweise haben die als Großabnehmer eventuell noch bessere Konditionen als handelsübliche Versender.
 
Zuletzt bearbeitet:

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
26.162
Ort
Dresden/Heilbronn
Hm.. aber ehrlichgesagt täte es mir bei einem Radon Jab dann doch weh 5000 auszugeben.
Das wäre für mich aber auch bei einem YT, Propain, Canyon oder wie die ganzen Versender heißen auch nicht anders.
Eigentlich fällt mir gerade überhaupt nichts ein, was den Kauf eines Mountainbikes für 5000€ rechtfertigen würde - schon gar nicht von der Stange.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.262
Naja, einmal kaufen und lange Spass damit haben. Wennst whistler Ned brauchst ist so a Radl locker drin.
 
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
15
Ich bin über die Reaktionen erstaunt.....als ich das Bike gesehen habe, dachte ich mir das erste Radon dass auch optisch gut aussieht. MTB-News hat aber auch die hässlichste Farben Kombination. Sand/Schwarz wie in anderen Magazinen finde ich sehr gelungen. Hellhörig wird man wenn man Magazine über eine Wippen des Hinterbaus schreiben (in der Trail Klasse unter 150mm mag ich das Überhaupt nicht) und Reifen schleift bei starken Kurvenneigungen am Hinterbaut...
 
Dabei seit
8. Juli 2017
Punkte Reaktionen
25
Ich bin über die Reaktionen erstaunt.....als ich das Bike gesehen habe, dachte ich mir das erste Radon dass auch optisch gut aussieht. MTB-News hat aber auch die hässlichste Farben Kombination. Sand/Schwarz wie in anderen Magazinen finde ich sehr gelungen. Hellhörig wird man wenn man Magazine über eine Wippen des Hinterbaus schreiben (in der Trail Klasse unter 150mm mag ich das Überhaupt nicht) und Reifen schleift bei starken Kurvenneigungen am Hinterbaut...


dito :)
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.262
Das mit dem wippen muss, wenn's die Bike oder mtb geteset hat mit deren backround gesehn werden. Wenn das Enduro mag testet ist es wahrscheinlich der uphill Gewinner.
Ich wiederhole mich aber mit einem Video kann man das perfekt darstellen. Rad nach Herstellerangaben einstellen, Fahrer optimal positionieren und eine Referenzstrecke befahren.
Mein Rad wippt optisch auch. Es fördert geradezu den runden tritt auf unebenen uphills dadurch.
 
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
15
Das mit dem wippen muss, wenn's die Bike oder mtb geteset hat mit deren backround gesehn werden. Wenn das Enduro mag testet ist es wahrscheinlich der uphill Gewinner.
Ich wiederhole mich aber mit einem Video kann man das perfekt darstellen. Rad nach Herstellerangaben einstellen, Fahrer optimal positionieren und eine Referenzstrecke befahren.
Mein Rad wippt optisch auch. Es fördert geradezu den runden tritt auf unebenen uphills dadurch.


also beim Test vieler Bikes muss ich schon sagen, dass der unterschied krass ist. Gerade wenn man im stehen im Wiegetritt fährt, und ich habe zumindest beim test vieler Räder gemerkt, dass wenn ein ein Magazine diesen Umstand nur erwähnt, ist dieser meist so stark ausgeprägt, dass er mich stört.
Aber ich werde spätestens in Riva am MTB Festival versuchen dieses Rad zu testen....bin gespannt.
 
Dabei seit
22. April 2015
Punkte Reaktionen
54
Bei den Pressdays schreiben doch alle anderen Magazine, dass der Rahmen überhaupt nicht wippt
"Mit dem Slide Trail ist Radon ein guter Allrounder für sportliches Biken gelungen. Das Handling ist sehr agil, die Geometrie taugt mir. Auch im Uphill macht das Slide eine prima Figur - der Hinterbau wippt kaum und der Vortrieb ist flott." so unser Testfahrer Thomas "Der Professor" Schmitt über das neue Radon Slide Trail.
Also wieder so ein Unkenruf, wie die angeblich kleinen Lager der ersten Slide Serie vor 5 Jahren.....
Mal abgesehen davon mal an Hinweis an alle SC und YT Aspiranten, komischerweise lassen alle führende Hersteller bei Kinesis, MK, Caribou etc. fertigen, welch ein Frust für einen stolzen Besitzer, wenn er wüsste, dass der Edelframe neben Canyon und Radon am Band lief.
Verstehe die ganze Haterei hier nicht- einfach selbsternannte Bikespezialisten, die keine Backgroundinfos haben. Lasst euch doch bei Neukauf die Herkunft des Rahmens bestätigen.
 
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
568
Und hinterher ist das eine trotzdem ein Radon uns das andere ein SC YT oder sonst was.
Beim Wiedervekaufswert lässt sicht mit dieser Tatsache mehr punkten als mit dem Verweis auf die Fertigungsmaschine in Fernost vermute ich.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.135
Ort
Malmsheim
Kann sein Rad ja schließlich nicht länger als eine Saison fahren wie mir scheint. Da muss der Wiederverkaufswert natürlich extrem hoch sein :wut:.
 

dummeLiese

i am not jeffsy - i am jealous
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
78
Und hinterher ist das eine trotzdem ein Radon uns das andere ein SC YT oder sonst was.
Beim Wiedervekaufswert lässt sicht mit dieser Tatsache mehr punkten als mit dem Verweis auf die Fertigungsmaschine in Fernost vermute ich.
Da hast du bestimmt recht auf den relativen Wertverlust - beim absoluten kommen den meisten dann die Tränen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.369
Bei den Pressdays schreiben doch alle anderen Magazine, dass der Rahmen überhaupt nicht wippt
"Mit dem Slide Trail ist Radon ein guter Allrounder für sportliches Biken gelungen. Das Handling ist sehr agil, die Geometrie taugt mir. Auch im Uphill macht das Slide eine prima Figur - der Hinterbau wippt kaum und der Vortrieb ist flott." so unser Testfahrer Thomas "Der Professor" Schmitt über das neue Radon Slide Trail.
Also wieder so ein Unkenruf, wie die angeblich kleinen Lager der ersten Slide Serie vor 5 Jahren.....
Mal abgesehen davon mal an Hinweis an alle SC und YT Aspiranten, komischerweise lassen alle führende Hersteller bei Kinesis, MK, Caribou etc. fertigen, welch ein Frust für einen stolzen Besitzer, wenn er wüsste, dass der Edelframe neben Canyon und Radon am Band lief.
Verstehe die ganze Haterei hier nicht- einfach selbsternannte Bikespezialisten, die keine Backgroundinfos haben. Lasst euch doch bei Neukauf die Herkunft des Rahmens bestätigen.

Versuchst ja echt hartnäckig deine Halbwahrheiten zu verbreiten. Von wg. selbes Band, gleiche Fabriken etc.. So ein Schwachsinn. Nicht der Ofen oder die Fabrik macht den Rahmen, sondern das Know How davor. Die Lagen nach Vorgabe in die Form und diese dann in den Ofen zu schieben ist keine große Kunst mehr. Heißt du zufällig Christopher? Und eisenhaltig im Nachnahmen? Von dem hab ich genau diesen Schmarrn mal bei Verkaufsgesprächen in Bonn gehört:lol:
 

dummeLiese

i am not jeffsy - i am jealous
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
78
Versuchst ja echt hartnäckig deine Halbwahrheiten zu verbreiten. Von wg. selbes Band, gleiche Fabriken etc.. So ein Schwachsinn. Nicht der Ofen oder die Fabrik macht den Rahmen, sondern das Know How davor. Die Lagen nach Vorgabe in die Form und diese dann in den Ofen zu schieben ist keine große Kunst mehr. Heißt du zufällig Christopher? Und eisenhaltig im Nachnahmen? Von dem hab ich genau diesen Schmarrn mal bei Verkaufsgesprächen in Bonn gehört:lol:
Versuchst ja echt hartnäckig deine Halbwahrheiten zu verbreiten. Von wg. selbes Band, gleiche Fabriken etc.. So ein Schwachsinn. Nicht der Ofen oder die Fabrik macht den Rahmen, sondern das Know How davor. Die Lagen nach Vorgabe in die Form und diese dann in den Ofen zu schieben ist keine große Kunst mehr. Heißt du zufällig Christopher? Und eisenhaltig im Nachnahmen? Von dem hab ich genau diesen Schmarrn mal bei Verkaufsgesprächen in Bonn gehört:lol:
Bist du Bäcker LOL
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.262
also beim Test vieler Bikes muss ich schon sagen, dass der unterschied krass ist. Gerade wenn man im stehen im Wiegetritt fährt, und ich habe zumindest beim test vieler Räder gemerkt, dass wenn ein ein Magazine diesen Umstand nur erwähnt, ist dieser meist so stark ausgeprägt, dass er mich stört.
Aber ich werde spätestens in Riva am MTB Festival versuchen dieses Rad zu testen....bin gespannt.

Wiegetritt ist wieder was anderes. Dafür ist mein Rad gebaut. So ein mit Kettenzug stabilisierter hinterbau hat aber wieder andere Nachteile.

Das mit dem know how vorher ist echt wichtig. Immer genügend opferlagen einplanen.
Wiederverkauf klappt bei mir nie. Egal welche Marke. Ich glaub das kommt nicht aufs Rad an sondern auf den Zustand. Die radons mit fox maximal verkaufen sich gebraucht genausogut wie neu.
 
Oben