Neues Santa Cruz 5010 2023 im ersten Test: Jetzt mehr Business als Party?

Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
1.242
Hast du hier das Alte Canyon Torque beschreiben? wenn du so ein bike willst ist das doch kein problem. Einfach Torque ab 2018 gebraucht kaufen
So ein bike habe ich und behalte ich auch- Speci enduro 2016 - das 5010 war ein für mich (abgesehen vom Preis) sehr interessantes als möglicher Nachfolger/Zweitrad. Dieses absolut nicht, spielt aber auch keine Rolle da für den Luxus einfach kein Geld mehr da ist. Da ich meine Räder lange fahre wird's aber wenn irgendwann möglich/nötig vermutlich ein 29er zwecks mangelnder Auswahl an 27,5 und Ersatzteilversorgung in Jahren.
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
1.257
Da muß man aber 3 Semester SC studiert haben, um zu wissen wann welche Rahmen rausgekommen sind :D :D
Jetzt weiß ich auch warum davon soviel produziert werden müssen, bei im Schnitt so kurzer Verwendung 😜
Nicht sehr Nachhaltig :D ...oder wolltest einfach keins putzen und hast dir das Nächste gehohlt wenns dreckig war 😳

G.:)
🤣 hab sogar noch ein Bronson V2 vergessen zu erwähnen 😬

Momentan habe ich noch ein Nomad V5, ein Tallboy V4 und ein Stigmata. Die besten Bikes für mich persönlich. Bis ich das aber herausgefunden hatte verging etwas Zeit. Die Bikes bleiben definitiv bei mir noch eine lange Zeit wenn ich mir die aktuellen Modelle so ansehe.

Ich habe aber immer nur die Rahmen getauscht, teilweise gebraucht gekauft und wieder verkauft. Also teilweise Nachhaltig und die, die meine Rahmen gekauft haben mussten nix neues kaufen.😜

Aktuell hab ich noch einen 5010 v4 meiner Partnerin im Bikemarkt drin 😜
 
Dabei seit
22. November 2020
Punkte Reaktionen
349
Ich fahre seit 25 Jahren SC und ich bin mittlerweile raus:

  • Service ist katastrophal, du wartest ewig auf Ersatzrahmen
  • zu viele Neuvorstellungen die dann nicht lieferbar sind. Du gehst zum Händler und die warten immer noch auf das Hightower V2 und die Kunden schreien schon nach dem V3. Warum stellt man neue Modelle vor und kann nicht mal die bestehenden Bestellungen bedienen?
  • Den Händlern wurden diesen Sommer neue Verträge vorgelegt, welche die Preise binden und wenig Spielraum für Nachlass bieten. Dann hast du Glück wenn mal 10% Discount bekommst, bei aktuellen Steigerungen von 15% einfach ein Witz.

Zum Glück gibt es genügend Alternativen, auch lokal. Ich bin auf Raaw umgestiegen.
Das liegt nicht an SC, dass liegt am deutschen Vertrieb. Ich bleibe dabei und sage, sollten die die MY 2023 wieder nicht „relativ“ zeitnah ausliefern, dann werden einige Händler abspringen. Und die Tatsache das die alten Modelle dann abgenommen werden müssen, die dann keine S.,,,, mehr haben möchte, da will ich auch nicht in der Haut des Händlers stecken.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.567
Das liegt nicht an SC, dass liegt am deutschen Vertrieb. Ich bleibe dabei und sage, sollten die die MY 2023 wieder nicht „relativ“ zeitnah ausliefern, dann werden einige Händler abspringen. Und die Tatsache das die alten Modelle dann abgenommen werden müssen, die dann keine S.,,,, mehr haben möchte, da will ich auch nicht in der Haut des Händlers stecken.
Seh ich auch so...
also ich letztes jahr das V4 bestellt haben, und mir mitgeteilt wurde, dass es sehr wahrscheinlich 2022 wird, bis der Rahmen kommt, war mir das recht wurst, da es ja eh n 22er modell ist. Jetzt ist aber halt schon September 22, die 23er Modelle werden vorgestellt, vereinzelt tauchen halt auch immer wieder ne Hand voll Räder auf - und ich, und auch sehr viele andere SC Kunden warten noch auf ihre Räder.. da wirst du schon recht haben.. irgendwann bleibt halt jemand auf dem Zeug sitzen, und wird vermutlich auch n guten Verlust damit einfahren.

Ist mir vor kurzem aber auch bei YT aufgefallen. Als die aktuelle Generation Capra vorgestellt wurde, konnte man diese Launch Edition bestellen. Für n Versender net Billig, aber echt Edel ausgestattet. War natürlich nach kürzester Zeit ausverkauft. Gesehn hab ich so n Rad noch nie...
Letztens schau ich so in Shop bei YT rein. Tja was sieht man da? Genau dieses Modell ist in allen! größen auf Lager. Und nachdem die Hersteller der Parts halt auch fleißig neue Modelle auf den Markt werfen, und auch liefern können, gibts jetzt halt ne super tolle Launch Edition mit "alten" anbauteilen... das wird zum UVP auch keiner mehr kaufen
 

jk72

Auch Helden sind Menschen
Dabei seit
4. Februar 2015
Punkte Reaktionen
569
Ort
München
Als 29er-Fan, der die besseren Überrolleigenschaften der großen Laufradl sehr zu schätzen weiß, kann ich die Entwicklung hin zum Mullet aufgrund der nicht von der Hand zu weisenden Vorteile verstehen. Ich bin allerdings technisch nicht so versiert, dass ich in Sachen Wendigkeit für mich nachteilig durch ein reines 29er eingeschränkt werde, was aber für technische Könner durchaus der Fall sein könnte. Das neue 5010 als Mullet zu designen wirft für mich vor allem die Frage auf, wo die sinnvolle Abgrenzung zu weiteren Modellen von SC sein soll, auch wenn es evtl. voll im Trend der kurzhubigen Fullys mit Endurogeometrie steht und wo eigentlich der genau definierte Einsatzbereich sein soll. Evtl. vergleichbar mit dem Spectral 125, dass einen ähnlichen Federweg vorne und hinten aufweist, allerdings, zumindest momentan, komplett auf 29 setzt. Wenns dann richtig grob wird, braucht es bei beiden Bikes am Ende des Tages evtl. halt noch ein etwas potententeres Bike, was ja nicht unbedingt für jeden finanziell so einfach möglich ist und sich auch ökonomisch wie ökologisch nicht als vorteilhaft erweist. Fährt man vor allem viele eher horizontale Trails mit kürzeren technischem Auf- und Abfahrten (so von bis ca. 100 Hm), hat ein Mullet-Setup eher keine Vorteile gegenüber einem 29er Bike, das einfach schneller und für den Piloten schonender auf solchen Strecken unterwegs ist (was für mich z. B. dann eher für das Spectral 125 sprechen würde).

Mullet spielt seine Vorteile doch am ehesten in wirklich sehr krassem steilen Geläuf aus, weil man seinen Schwerpunkt noch ein wenig weiter nach unten bekommt, ohne sich gleich die Hose am 29er-DHR, Assegai und Co. aufzureißen. Und in solchem Gelände ist der "normale" Biker mit einem 5010 eher nicht unterwegs.

Schön wäre es doch für alle 27,5er Liebhaber/Fans gewesen, durch kleine technische Tricks (z. B. alternativer, die Geometrie ausgleichender Steuersatz), die Möglichkeit zu bieten, zwischen einem reinen 27,5 und einem Mullet zu wählen oder jederzeit umrüsten zu können. Das wäre für mich Premium und eigentlich erwarte ich das nicht nur von Santa, sondern von allen Herstellern, die sich gerne am oberen Ende der Bike-Evolutionspyramide sehen.

Die Lieferschwierigkeiten bei Santa-Bikes, von denen man hier im Chat hören kann, erscheinen mir bedenklich. Ein neues Modell rauszubringen und zum Verkauf anzubieten, bevor Kunden ihre schon lange zurückliegenden Bestellungen des vorherigen Modells erhalten haben, ist mMn wenig kundenorientiert. Für den einen oder anderen bestimmt mehr als ärgerlich. Mir gefallen die Bike's von SC generell sehr gut, aber momentan frage ich mich, ob die sich in der Entwicklung momentan noch genügend Zeit nehmen, Modelle zu entwickeln, die den Anforderungen am Markt länger als ein Jahr standhalten.
 
Dabei seit
7. Januar 2017
Punkte Reaktionen
7
Technisch durchentwickelt erscheint mir das V5 schon und wäre auch tatsächlich DAS Bike für mich.

Ich mochte die Attitude von SC eigentlich immer, fuhr in der Jugend auch deren Sk8boards immer gerne...

Meine Bikes bekam ich alle zu sehr guten Preisen, UVP von Santa sind imho ein NoGo.
Alles war fein, die aktuelle Entwicklung macht es einem allerdings schwer hier noch Sympathien aufrecht zu halten.
Ich kenne zwei Händler, einer davon einer der ersten in D und sehr etabliert, die regelrecht enttäuscht ja sogar sauer auf SC sind....

Wenn ich zum Winter einen günstigen Rahmen bekomme bau ich mir eins auf, ansonsten muss ich mir Plan C überlegen... (B wäre ein Bronson gewesen, aber das haut ja in die gleiche Kerbe)
 

jk72

Auch Helden sind Menschen
Dabei seit
4. Februar 2015
Punkte Reaktionen
569
Ort
München
Stimmt nicht ganz :) Bei Bike Discount geht gerade ein Nomad C S in Größe XL im Angebot für 4899€ über die Ladentheke. Sofort lieferbar. Bin mit 182 cm das Nomad 4 in XL gefahren. L, auch wenn die Empfehlung von Santa, wäre mir viel zu klein gewesen. Ich würde mit den Geowerten auch das angebotene Nomad 5 auf jeden Fall in XL fahren. Das Nomad kann alles. Bin damit Tour, Mehrtagestouren, Trail und Enduro/Downhill gefahren. Vielleicht hilft der Tipp ja jemandem.
 

jk72

Auch Helden sind Menschen
Dabei seit
4. Februar 2015
Punkte Reaktionen
569
Ort
München
Bronson ist vermutlich die goldene Mitte zwischen 5010 und Nomad. Damit sollte auch ein großes Einsatzspektrum abgedeckt sein. Ich bin halt aus verschiedenen Gründen ein Befürworter von "Einem für alles" und fahre am Ende das Tages lieber ein wenig mehr Federweg durch die Gegend (dafür dann schön komfortabel mit einem fetten SAG 😃 oder auf Trails etwas peppiger abgestimmt), bevor es mich Ü50 in schweren Geläuf heftig durchrüttelt.
 
Dabei seit
22. November 2020
Punkte Reaktionen
349
Seh ich auch so...
also ich letztes jahr das V4 bestellt haben, und mir mitgeteilt wurde, dass es sehr wahrscheinlich 2022 wird, bis der Rahmen kommt, war mir das recht wurst, da es ja eh n 22er modell ist. Jetzt ist aber halt schon September 22, die 23er Modelle werden vorgestellt, vereinzelt tauchen halt auch immer wieder ne Hand voll Räder auf - und ich, und auch sehr viele andere SC Kunden warten noch auf ihre Räder.. da wirst du schon recht haben.. irgendwann bleibt halt jemand auf dem Zeug sitzen, und wird vermutlich auch n guten Verlust damit einfahren.

Ist mir vor kurzem aber auch bei YT aufgefallen. Als die aktuelle Generation Capra vorgestellt wurde, konnte man diese Launch Edition bestellen. Für n Versender net Billig, aber echt Edel ausgestattet. War natürlich nach kürzester Zeit ausverkauft. Gesehn hab ich so n Rad noch nie...
Letztens schau ich so in Shop bei YT rein. Tja was sieht man da? Genau dieses Modell ist in allen! größen auf Lager. Und nachdem die Hersteller der Parts halt auch fleißig neue Modelle auf den Markt werfen, und auch liefern können, gibts jetzt halt ne super tolle Launch Edition mit "alten" anbauteilen... das wird zum UVP auch keiner mehr kaufen
Das ist aktuell schon ne verrückte Zeit. Corona, Putin, Lieferkettenprobleme, absurde Preissteigerungen. Nichtsdestotrotz werden gefühlt täglich neue Modelle hier vorgestellt, die irgendwie nur die Mediabranche fahren darf. In der diesjährigen Bikeparksaison aber habe ich, im Vergleich zu anderen Jahren, kaum die neuen Modelle fahren sehen. P.S. deutsche Bikeparks. In Saalbach und Finale war das anders. Von daher ja auch meine Kritik am deutschen Vertrieb von SC. Da bleibt na wirklich nur zu hoffen, das sich das ab den MY 2024 Vorstellungen wieder normalisiert. 😟☹️
 

jk72

Auch Helden sind Menschen
Dabei seit
4. Februar 2015
Punkte Reaktionen
569
Ort
München
In der diesjährigen Bikeparksaison aber habe ich, im Vergleich zu anderen Jahren, kaum die neuen Modelle fahren sehen. P.S. deutsche Bikeparks.
Evtl. Auswandern notwendig oder einen Urlaub mit Kauf eines SC verbinden müssen?
Spaß bei Seite. Ist schon seltsam. Vielleicht war das good old germany bisher kein wirklich erstzunehmender Absatzmarkt für SC, so dass die heute evtl. erstmal Länder/Regionen beliefern, in denen schon seit je her bzw. seit längerem eine hohe Nachfrage bestand/besteht? Selbst in meiner Region, in der bei vielen der Groschen eher locker sitzt, sehe ich Santas erst seit kurzer Zeit vermehrt rumkurven (also überhaupt die eher hochpreisigen Modelle aller Hersteller). Vor dem Bike-Boom waren doch viele Bürger unseres Landes gar nicht bereit, Modelle in diesen Preisregionen zu ordern und viele, die es sich locker leisten können, waren noch gar nicht auf den Boom aufgesprungen.
Ähnliches ist auch auf dem Rennradlmarkt zu beobachten. Dort kommt außerdem die Entdeckung des weiblichen Kunden ganz massiv hinzu. Wann sind bis vor ein paar Jahren schon einmal mehrere Frauen in einem Pulk auf heißen Rennerschlitten über den Asphalt flitzend gesichtet worden? Generell ist mMn die Bereitschaft in der Masse der Kundschaft, für ein Bike heftige Summen jenseits der 3000€-Grenze hinzulegen, doch erst seit kurzem gestiegen und bei vielen Herstellern leider auch notwendig geworden, weil das erworbene Produkt sonst auf lange Sicht gesehen, nicht viel Spaß bereiten wird (bis auf wenige Ausnahmen).
Neue Mullet-Version 5010: Beim Nomad und Bronson finde ich Mullet sowohl optisch als auch von der Idee her stimmig und für den Einsatzbereich, in dem man vor allem das Nomad bewegen kann (und auch sollte) sinnvoll. Beim 5010 passt das optisch für mich schon gar nicht. Sieht für mich aus, als wäre das Teil an die Wand gefahren und dabei der Rahmen sauber zusammengestaucht worden. Für mich ein versteckter, nicht wirklich mutiger Ausstieg von SC aus der 27,5er Philosophie.
 

damage0099

nick sagt alles...
Dabei seit
19. April 2008
Punkte Reaktionen
1.589
Ort
...wo die Berge (fast) eben sind :-(
WOAH..und das Ding als MUllet!!
Funktioniert echt gut, bin sehr zufrieden :bier:

IMG_4068.jpg

IMG_4070.jpg



Als agile Bergziege spiele ich schon länger mit dem Gedanke, mal ein 5010 auszuprobieren.
 
Dabei seit
11. Mai 2008
Punkte Reaktionen
1.310
Als typischer Mittelgebirgsfahrer merke ich gerade, dass ich im Harz und Sauerland scheinbar immer nur auf irgendwelchen Hügeln rumgurke :D

Aber mit dem neuen Greenhill-Park ist wenigstens eine absolute Perle hinzugekommen...
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.207
Ort
Chiemgau
Soooo - schimpft ihr alle ruhig mal!
Ich finds spannend! Nachdem das Bronson inzwischen in Richtung Enduro gewandert ist, und ich mich frage, wozu es das Nomad überhaupt noch gibt, kann das neue 5010 ind die Fusstapfen des alte Bronson treten - aber mit dem Vorteil des 29“ Laufrades vorn! Ich persönlich feiere die kurzen Kettenstreben! Wenn Ich nicht bereits mit meinem Switchblade so happy wäre, wär das neue 5010 sicher sehr weit oben auf meinen Haben-Will-Liste…
 
Oben Unten