Neulich beim örtlichen Fahrradhändler...

murmel04

gibt die Hoffnung nicht auf
Dabei seit
22. August 2010
Punkte Reaktionen
367
Wäre es dann nicht spannend sich mit der Materie zu beschäftigen, um solchen Händlerlapalien aus dem Weg zu gehen? Für die Spezialsachen wie Gabelservice o.ä. Kann man ihn ja aufsuchen.

Klär wäre es spannend.
Allerdings bin ich im Moment durch die Arbeit eh schon am Limit und beim basteln unter normalen Umständen schon nicht die geduldigste >:(.
Das könnte böse ausgehen...

Na ich lasse mir was einfallen, auf solche Pappnasen kann ich verzichten
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
2.409
Was wollt ihr dann beim Händler, wenn ihr sowieso alles könnt?

Ich persönlich suche nichts mehr beim Händler, repariere mittlerweile alles selbst und baue auf. Das spart Geld, und schafft Erfahrung. Einzigst spezielle Laufräder, welche nicht mehr in meinen Ständer passen, lasse ich beim freundlichen zentrieren.
Ich weiß das nicht jeder Lust und Zeit hat sich um seine Reparaturen zu kümmern, aber wir sind hier im IBC, Freaks und Fanatiker. Da wundert's mich das DIY Wartungen ein wenig auf Ablehung stoßen.

Mein Händler ist gleichzeitg ein guter Freund, ich geh zum Schnack und aushelfen hin. Da bekommt man schon einiges mit.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.117
Ort
Bornheim
Murmel, kleines Gegenbeispiel: Gehst du auch ins Restaurant, bringst Fleisch und Gemüse mit, gehst zum Koch und sagst "mach mal"? Im Grunde die selbe Geschichte.

Such dir ne Selbsthilfewerkstatt, da kannste dann deinen Kram anbasteln (lassen).

Es ging hier nicht um ein neues online gekauftes Rad... sonder um ein gebrauchtes, vielleicht noch um das anbauen von Material das auf ähnlichem Wege gekauft wurde, am meisten kann man beim Service verdienen nicht am Teile Kauf.... wenn ich aber zu viel Geld habe kann ich mir als Händler natürlich die Kundschaft aussuchen....
Nur verliere ich auf dem Wege gleich auch jede Menge Neukunden....
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
2.409
Oder man ist so spezialisiert das man die Ottonormalos nicht im Laden hat. Kann Fluch aber auch Segen sein.
 
Dabei seit
6. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
33
Örtlicher Laden völlig überzeugt zum Thema Reifendruck: "In das Rennrad gehören 8 Bar, ins Mountainbike im Gelände 3 Bar und auf der Straße 4!"
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
5.021
Ist doch super. Da hüpft man mit dem MTB schön von Wurzel zu Wurzel und von Stein zu Stein, ohne ein Durchschlag zu haben. Und der Reifen wird auch nicht so schnell von der Felge hüpfen :p
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.117
Ort
Bornheim
Örtlicher Laden völlig überzeugt zum Thema Reifendruck: "In das Rennrad gehören 8 Bar, ins Mountainbike im Gelände 3 Bar und auf der Straße 4!"
Den hätte ich mal zu ner Gelände Runde eingeladen mit blindtest.... und dann schön erst ein tubeless System mit dh Karkasse und um 1Bar zum Testen gegeben und zum Schluss seine 3 Bar...
 

pndrev

Professional Disliker
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
324
Ort
Fürth
Von der Sorte gibt's viel zu viele... Neulich im Wald hat mich ein Biker ganz vorsichtig gefragt: "Stimmt das mit dem Luftdruck? Mein Händler hat gesagt, ich soll auf keinen Fall unter 2,5 bar fahren, sonst riskiere ich Schäden an der Felge!"
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.117
Ort
Bornheim
Ja ich weiß sie Haltung meines örtlichen zum Thema tubeless.... Teufelszeug... funktioniert nicht reifen springen immer von der Felge.... ich hätte wohl die Studien nicht gelesen, mein Einwand seit dem pannenfrei und ohne abspringende Reifen zu fahren wurde ignoriert....
Und meine Reifen felgenkombi wird sicher härter belastet als die seiner Kunden...
 

Anto

nordisch by nature
Forum-Team
Dabei seit
6. September 2007
Punkte Reaktionen
1.148
Ort
Berlin SÜDWEST
Dass solche Weisheiten von altbackenen Händlern kommen, die nur an Muttirädern rumschrauben oder Kalkhoff Trekkings für DIE Offroadempfehlung verscherbeln ist doch nicht verwunderlich.

Aber es gibt auch Händler, EINEN, der meinte vor ein paar Jahren zu mir, als ich einen Schlauch gekauft habe, sowas hat für MTBs keine Zukunft. In den USA ist tubeless der Standard, dort benutzt kaum jemand noch Schläuche. Der Boom in Europa dauert, kommt hier aber auch irgendwann an. Das war 2011. Ich so :spinner: ...du willst doch nur deinen überteuerten NoTubes Kram verkaufen.

Ein Jahr später erzählte mir der Inhaber, dass er bald keine 26er mehr in den Laden stellt. Wolle die Kundschaft nicht mehr haben. Der neue und zukünftige Trend seien Laufräder in 29 Zoll. Ich so :confused: :spinner: :lol:
 

mef

Dabei seit
17. Juni 2015
Punkte Reaktionen
30
Ort
Ahaus
Kollegen zu seinem örtlichen fachhändler für seinen ersten Service am Enduro...

Händler: ja Gabel und Dämpfer müssen eingeschickt werden für den service dauert ca 1-2 Wochen
Kollege: wtf? wieso?
Händler: ja den Gabel und Dämpfer Service machen wir nicht selber, haben das mal versucht aber...
Kollege: aber was?
Händler: unserem Meister ist dabei die halbe Gabel um die Ohren geflogen, das war uns dann doch zu gefährlich und somit war das unser erster und letzter versuch...

als er mir das letzte tage erzählt hat, war mein erster gedanke...ja...die schaffen es nicht mal vorher den druck von der gabel zu lassen...meister auf der baum schule gemacht? hört sich sehr kompetent an, ich glaube da gehe ich in zukunft auch hin :D:D:D
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.121
Murmel, kleines Gegenbeispiel: Gehst du auch ins Restaurant, bringst Fleisch und Gemüse mit, gehst zum Koch und sagst "mach mal"? Im Grunde die selbe Geschichte.

Such dir ne Selbsthilfewerkstatt, da kannste dann deinen Kram anbasteln (lassen).

Find ich Quatsch - da kenn ich Händler bei uns im Ort die anders Denken (ja - Mehrzahl). Die hören sich Das an und machen nen faires Angebot. So kann man auch Kunden gewinnen. Wenn Derjenige dann natürlich so eine Argumentationskette fährt, wie hier gerade erwähnt - sprich können andere besser und schneller, dann halt nicht.
Direkt mit so nem dummen Spruch abwimmeln scheint mir ein wenig dämlich, oder der Händler gehört zu der Ausnahmesorte "mir geht es zu gut, ich mach nur noch E-Bikes".
 

Al_Borland

fährt nur, wenn es sein muss
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
642
Ort
Kolkwitz
Bin ich absolut bei dir. Der Ton macht die Musik. Aber wie das Auftreten hier im Thread so war, kann ich mir meinen eigenen Reim machen, wie das im Laden von Statten ging...
 

murmel04

gibt die Hoffnung nicht auf
Dabei seit
22. August 2010
Punkte Reaktionen
367
So kleine Info zu der Geschichte.

Ich habe dem Händler am Abend dann noch mal eine Mail geschrieben und ihm kurz erklärt das das Bike und die Teile nicht im Netz billig gekauft wurde, was er ursprünglich annahm.
Hielt mich für so einen Schnäppchenjäger der nix zahlen will.,,

Nachdem er das wusste wie und was genau die Sachlage war, hat er sich entschuldigt und wir haben einen Termin ausgemacht und das was ich gemacht haben wollte wurde gemacht und ich hab sogar noch das ein oder andere zusätzlich machen lassen.
Kurz er hatte zwar etwas Arbeit aber auch den Umsatz.
 
Dabei seit
24. Juni 2009
Punkte Reaktionen
210
Erstmal sorry für den langen Text.
Hatte auch mal wieder Spaß mit den Regensburger Händlern.
Musste bei meiner Xt Bremse die Leitung kürzen also brauchte ich Pin und Olive neu.
Händler Nummer eins ( der, der sich Deutschlands größter schimpft): ich hin zur Service Theke, guten Tag, ich brauch für die Shimano Sm-bh90 Bremsleitung also die Xt Leitung Olive und Pin.
Händler klar kein Problem und legt mir den Pin für die SM-BH59 hin. Also hab ich ihm erklärt dass das der Falsche ist und ich den anderen Pin brauche.Darauf macht er große Augen, wie es gibt mehr als einen Pin? In der Werkstatt verbauen wir immer den.
Hab dann dankend abgelehnt.

Auf zum zweiten Händler, angeblich einer der mtb Läden in Regensburg, bergeweise teure Specialized und Giant Räder. Gleich Chef und Schrauber in Personal union angetroffen.
Wieder meinen Satz auf gesagt, wieder große Augen, wie da gibt es Unterschiede? Naja hat sich kurz an den Rechner gesetzt und mir von xlc ein Nachbau Pin in die Hand gedrückt, 8 Euro also Sau teuer und komisch sieht der Pin auch noch aus aber was solls also Bezahlt und tschüss.

Sicherheitshalber doch noch zum dritten Händler,eigentlich eine reine Trekking Rad Bude, aber was soll es.
Chef und Werkstatt Leiter selbst wieder angetroffen. Ich also meinen Satz wieder auf gesagt was ich will. Kommentar von ihm er hat da schon mal was im Paul Lange Katalog gesehen, das es da Unterschiede gibt und er schaut mal ob er was da hat. Bingo Original Pin hat er und mit 1,95 auch noch Fair im Preis.

Finde es erschreckend drei Händler und alle keine Ahnung wie man eine Shimano Bremse sauber montiert.
Im übrigen der Pin von Händler zwei ist deutlich größer im Durchmesser als das Original.
 

murmel04

gibt die Hoffnung nicht auf
Dabei seit
22. August 2010
Punkte Reaktionen
367
Erstmal sorry für den langen Text.
Hatte auch mal wieder Spaß mit den Regensburger Händlern.
Musste bei meiner Xt Bremse die Leitung kürzen also brauchte ich Pin und Olive neu.
Händler Nummer eins ( der, der sich Deutschlands größter schimpft): ich hin zur Service Theke, guten Tag, ich brauch für die Shimano Sm-bh90 Bremsleitung also die Xt Leitung Olive und Pin.
Händler klar kein Problem und legt mir den Pin für die SM-BH59 hin. Also hab ich ihm erklärt dass das der Falsche ist und ich den anderen Pin brauche.Darauf macht er große Augen, wie es gibt mehr als einen Pin? In der Werkstatt verbauen wir immer den.
Hab dann dankend abgelehnt.

Auf zum zweiten Händler, angeblich einer der mtb Läden in Regensburg, bergeweise teure Specialized und Giant Räder. Gleich Chef und Schrauber in Personal union angetroffen.
Wieder meinen Satz auf gesagt, wieder große Augen, wie da gibt es Unterschiede? Naja hat sich kurz an den Rechner gesetzt und mir von xlc ein Nachbau Pin in die Hand gedrückt, 8 Euro also Sau teuer und komisch sieht der Pin auch noch aus aber was solls also Bezahlt und tschüss.

Sicherheitshalber doch noch zum dritten Händler,eigentlich eine reine Trekking Rad Bude, aber was soll es.
Chef und Werkstatt Leiter selbst wieder angetroffen. Ich also meinen Satz wieder auf gesagt was ich will. Kommentar von ihm er hat da schon mal was im Paul Lange Katalog gesehen, das es da Unterschiede gibt und er schaut mal ob er was da hat. Bingo Original Pin hat er und mit 1,95 auch noch Fair im Preis.

Finde es erschreckend drei Händler und alle keine Ahnung wie man eine Shimano Bremse sauber montiert.
Im übrigen der Pin von Händler zwei ist deutlich größer im Durchmesser als das Original.

Du machst mir Angst .
Ich hab meine neu montierte xt Bremse zumindest erstmal vorne gekürzt.
Leider lief es nicht glatt und ich hab Olive und Pin für die hintere Bremse auch verbraucht zu allem übel ist die verbindungsschraube auch nicht mehr wirklich kantig.:aufreg:

Muss morgen auch nach Ersatz suchen, oh mir schwant übles .:wut:
 

murmel04

gibt die Hoffnung nicht auf
Dabei seit
22. August 2010
Punkte Reaktionen
367
@murmel04 ist eigentlich ganz einfach, Pin silber gleich alles gut, Pin Gold Farben gleich doof laut Shimano. Unterschied ist Länge und Innendurchmesser des Pins. Olive ist bei beiden gleich.

Nur muss ich hier erstmal einen Laden finden der das dann auch verkauft.
Werd hier angeschaut wie ein Alien wenn ich nach bestimmten Dingen frage....o_O
 

Do_Berek

All Mountaineer
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
171
Ort
LG
Du machst mir Angst .
Ich hab meine neu montierte xt Bremse zumindest erstmal vorne gekürzt.
Leider lief es nicht glatt und ich hab Olive und Pin für die hintere Bremse auch verbraucht zu allem übel ist die verbindungsschraube auch nicht mehr wirklich kantig.:aufreg:

Muss morgen auch nach Ersatz suchen, oh mir schwant übles .:wut:

Und genau aus dem Grund hab ichs aufgegeben an lokale Händler zu glauben.Wenn man keinen Schrauberfreak um die Ecke hat lieber gleich im Netz bestellen,sonst wird man schon blöd angeguckt wenn man nur ne 10fach Deore Kette will...
 

HansGuenther

Foren-Admוnוstratוon
Dabei seit
6. August 2015
Punkte Reaktionen
907
Ort
Hessisches Bergland
Alles an einem Tag in mehreren Radläden selbst erlebt:
Kundin kauft Thermoflasche:
K: "Und wie funktioniert das genau?" (Doofe Frage, zugegeben)
H: "Keine Ahnung, ist wohl mit Nano oder so."​
Kundin will ein Schloss kaufen:
K: "Und was gibt es da so für Arten?"
H: "Also es gibt mit Schlüssel und mit Zahlen."​
Kunde (um die 60) will ein einfaches Hardtail kaufen, bekommt ein Enduro gezeigt:
K: "Ist das normal mit diesen wuchtigen Federn?"
H: "Gibt heute kaum was anderes mehr, hat sich durchgesetzt."​
Kunde wundert sich über die bescheidene Auswah an Griffen (genau 3 Stück, dafür knapp 70 Räder):
K: "Ist das alles an Griffen, was ihr da habt?"
H: "Werden nicht so nachgefragt, sind ja schon am Rad montiert."​
 
Oben