NEWMEN EVOLUTION SL Naben

Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
52
Vlt bin ich hier falsch..
aber ich möchte mein Cube mit Newmen Naben gerne auf Shimano Micro Spline (1 x 12) umrüsten.
Irgendwo habe ich gelesen, daß man nur auf die GEN2 Naben einen Micro Spline Freilauf montieren kann.
Wie kann ich die GEN1 von GEN2 unterscheiden?
Und hat jemand einen Tipp für einen Micro spline Freilauf.?
der hier?

Hier mein Radel..

Grüße
Tom
 

sinux

Einer ist noch Lama
Dabei seit
18. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Euskirchen
Hat hier schon jemand das Update kit verbaut?
Am Wochenende erledigt, nachdem mal wieder am VR ein Lager rumpelte. Jetzt ist alles wieder still und ruhig, die Bremsscheibe macht keine vom rumpelnden Lager ausgelösten Geräusche mehr. Am HR sind die Reduziereinsätze rausgeflogen --> Lager in vernünftigen Dimension rein.. Hoffentlich halten die Lager jetzt mal länger als ein halbes Jahr.
 
Dabei seit
21. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
20
Hallo alle zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner NEWMEN Hinterradnabe MTB Straightpull Center Lock Gen2 vielleicht hat jemand einen Tipp. Die Mutter zum befestigen der Bremsscheibe geht sehr schwer drauf die lässt sich mit der Hand nur ungefähr 1/1/2 mal umdrehen. Ich habe es mit einer DT Swiss Mutter probiert und mit einer von Shimano die geht sogar noch schlechter drauf. Bei der vorderen Nabe ging das alles ohne Probleme.
Danke für eure Hilfe im Voraus.
 
Dabei seit
6. September 2009
Punkte für Reaktionen
7
Probiere ggf. vorsichtig mal den Lock- Ring vom VR am HR ?
Wenn das geht wäre es ja der Lock-Ring...

...sonst hat ggf. das Gewinde einen Makel... an der HR-Nabe
Dreck auf´m Gewinde - Reinigung mit Alkohol...
 
Dabei seit
21. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
20
Danke für denn Tip leider hat es keine Verbessrung gebracht nach 5 weiteren Lock-Ringen haben wir das Gewinde nachgeschnitten und jetzt passt das leider sehr aufwendig.
 
Dabei seit
23. März 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,
vorweg: dies ist mein erster Post, falls damit irgendwas falsch gemacht habe, bitte ich um Nachsicht (und Hinweis, ich will ja nicht dumm sterben :))

Ich habe seit einem Jahr an meinem Fully eine Newmen Hinterradnabe (142mm, Straightpull, 1. Generation). Schon nach wenigen Monaten fiel mir ein wackeliges Hinterrad auf, deshalb habe ich mich eingelesen und dann die Lager mit dem dafür vorgesehenen Ring nachgestellt (strikt nach Anleitung, zudrehen bis zum Widerstand, dann ein Stück zurück). Das Lagerspiel war danach geringer, schon nach wenigen Touren aber wieder deutlich spürbar. Mittlerweile muss ich nach jeder Tour einstellen (bzw. lasse es jetzt, weil es nervt). Mein Hinterrad wackelt, als ob keine Lager drin wären ;-), die Lager selbst sind aber einwandfrei.

Ich wiege 65 kg und fahre nur Straße, XC und einfache Trails. Ich habe in den letzten 25 Jahren noch kein einziges Teil kaputtgefahren (mein 1993er Oldtimer-Cannondale läuft immer noch einwandfrei), deshalb vermute ich einfach mal, dass die Nabe nicht über Gebühr beansprucht wurde. Eigentlich dürfte das doch ein Fall für die Garantie sein (Newmen gibt ja eine recht großzügige Garantie). Hat jemand Erfahrung mit der Garantieabwicklung? Ich habe von anderen Herstellern gehört, dass die sich gern um die Garantie drücken, ist das bei Newmen besser?
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.381
Hallo zusammen,
vorweg: dies ist mein erster Post, falls damit irgendwas falsch gemacht habe, bitte ich um Nachsicht (und Hinweis, ich will ja nicht dumm sterben :))

Ich habe seit einem Jahr an meinem Fully eine Newmen Hinterradnabe (142mm, Straightpull, 1. Generation). Schon nach wenigen Monaten fiel mir ein wackeliges Hinterrad auf, deshalb habe ich mich eingelesen und dann die Lager mit dem dafür vorgesehenen Ring nachgestellt (strikt nach Anleitung, zudrehen bis zum Widerstand, dann ein Stück zurück). Das Lagerspiel war danach geringer, schon nach wenigen Touren aber wieder deutlich spürbar. Mittlerweile muss ich nach jeder Tour einstellen (bzw. lasse es jetzt, weil es nervt). Mein Hinterrad wackelt, als ob keine Lager drin wären ;-), die Lager selbst sind aber einwandfrei.

Ich wiege 65 kg und fahre nur Straße, XC und einfache Trails. Ich habe in den letzten 25 Jahren noch kein einziges Teil kaputtgefahren (mein 1993er Oldtimer-Cannondale läuft immer noch einwandfrei), deshalb vermute ich einfach mal, dass die Nabe nicht über Gebühr beansprucht wurde. Eigentlich dürfte das doch ein Fall für die Garantie sein (Newmen gibt ja eine recht großzügige Garantie). Hat jemand Erfahrung mit der Garantieabwicklung? Ich habe von anderen Herstellern gehört, dass die sich gern um die Garantie drücken, ist das bei Newmen besser?
Das hatte ich auch.
Newmen bietet ein Upgrade Kit auf Gen 1.5 an.
Kann dir empfehlen damit aufzurüsten.
Einfach mal Newmen deine Probleme schildern.
Die sind sehr kulant und bieten einen guten Service.
 
Dabei seit
24. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
2
Ich würde auch gerne von Gen1 auf Gen2 per Upgrade Kit umbauen, da das Hinterrad Spiel hat und rau läuft.

Was brauche ich denn effektiv an Werkzeug?

  • Adapter zum Entfernen der Hülsen
  • Werkzeug zum Austreiben
  • Werkzeug zum Eintreiben (wirklich benötigt?)

Besten Dank im Voraus!
 
Dabei seit
6. September 2009
Punkte für Reaktionen
7
GEN 1 demontieren - siehe Newmen Video ! ...mit bisserl Geschick geht das eigentlich auch ohne Spezialwerkzeug.

Zum Einbau des Update benötigt man das Werkzeug der GEN 2 Naben und auch später zur Wartung....
 
Dabei seit
24. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
2
Danke!
Die alten Endkappen kann ich vorsichtig von innen austreiben oder muss ich von außen ansetzen?
Die ein oder andere Schramme läßt sich ja verzeihen, wenn danach ohnehin die neuen Endkappen drauf kommen.

Das Gen 2 Werkzeugset mit 5 Drehteile für 50 EUR ist aber auch mal alles andere als günstig. Zumal das Werkzeug ja fast jeder Newmen-Naben-Fahrer im Produktlebenszyklus benötigt. :rolleyes:
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.381
Die alten Endkappen kann ich vorsichtig von innen austreiben oder muss ich von außen ansetzen?
--->
GEN 1 demontieren - siehe Newmen Video !
https://www.newmen-components.de/de/493/service/videos/
Einfach mal anschaun. (Unterstes Video, 0:44)

Zumal das Werkzeug ja fast jeder Newmen-Naben-Fahrer im Produktlebenszyklus benötigt. :rolleyes:
Da die überwältigende Mehrheit der Newmen Naben an Cube Händlerbikes verbaut sein wird wohl eher nicht.

Schon mal geschaut was du bei einer aktuellen DT Nabe für Spezialwerkzeug ausgeben musst, um Lager oder Zahnscheibe zu wechseln?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. April 2008
Punkte für Reaktionen
25
Hi,
bekommt man die Endcaps einer Gen2 Frontnabe nur mit dem Spezialwerkzeug ab?
Meine hat nach 10 Monaten Betrieb (Bike ist jedoch älter als 12 Monate, davon jedoch ca. 2.5 Monate beim Hersteller wegen Rahmentausch) sehr starkes Spiel. Da werden dann wohl die Lager im Sack sein, ist ja kein Lagerspiel einstellbar wie bei Gen1. Auf Lager gibt's ja keine Gewährleistung oder Garantie somit also Austausch in Eigenregie. Leider hab ich keine Anleitung zum Lagertausch bisher gefunden. Auf welcher Seite zieht man die Endcap zuerst ab? Dann treibt man die Welle auf die andere Seite mitsamt dem Lager heraus? Montage der neuen Lager und zusammensetzten sollte kein Problem darstellen...schon jemand gemacht??
 

Anhänge

Dabei seit
6. September 2009
Punkte für Reaktionen
7
Schaue auf der NEWMEN-Homepage, dazu gibts ein Video ! --> GEN 2 Naben !!

Die Endkappen sitzen - glaube ich bündig - bei den GEN 2 - da kommt man schlecht durch die Achse ran.
Werkzeug ist da die "ohne Kratzer" Lösung :)

Ggf. auch mit Gefühl am Schraubstock - mit entsprechenden Schonbacken.
 
Dabei seit
24. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
2
Da die überwältigende Mehrheit der Newmen Naben an Cube Händlerbikes verbaut sein wird wohl eher nicht.

Schon mal geschaut was du bei einer aktuellen DT Nabe für Spezialwerkzeug ausgeben musst, um Lager oder Zahnscheibe zu wechseln?
Ich habe kein Cube Händler Bike.

Es mag sein, dass die Werkzeuge bei DT teurer sind, jedoch habe ich sowas bei DT oder Mavic bisher niemals gebraucht. Die Lager haben mich alle bis zum Verkauf der Laufräder überlebt. Bei Newmen ist nach ca. 3.000km Ende.

Und das in vielen Shops die Werkzeuge zur Reparatur der Newmen Naben ausverkauft sind, spricht auch für sich.
 
Oben