Orbea Occam LT im Test: Mit Enduro-Genen auf den Trail?

Orbea Occam LT im Test: Mit Enduro-Genen auf den Trail?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMC9vcmJlYS1vY2NhbS1sdC1wcm9kdWt0LXRpdGVsLTgzNTEtc2NhbGVkLTEuanBn.jpg
Mit 150 mm Federweg, einer abfahrtslastigeren Geometrie und einem Coil-Dämpfer am Heck will das Orbea Occam LT die Brücke zwischen Trail und Enduro schlagen. Ob dieser Spagat gelingt? Wir haben das Orbea Occam LT ausgiebig getestet!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Orbea Occam LT im Test: Mit Enduro-Genen auf den Trail?

Wie gefällt euch das Orbea Occam LT?
 
Dabei seit
8. August 2006
Punkte Reaktionen
90
Ort
Salzburg
Ja genau das Multitool geht bis 5 die Achsen brauchen aber einen 6er.
Damit bekommt man das Rad nicht auf
das find ich super praktisch laut test soll da noch einer sein aber keiner weiß wo?
Ich habe es im blue paper vom Rallon auf Seite 40/41 gefunden (Anhang), aber nicht in der Occam (LT) Beschreibung. Finde auch das genau das fehlen würde. Schon komisch wenn ich just für die Laufräder keinen dabei habe. Mal sehen ob man den vom Rallon auch am Occam haltbar anbringen kann.
 

Anhänge

  • 09F4B594-5C3F-4715-98AD-96981FDF89E5.png
    09F4B594-5C3F-4715-98AD-96981FDF89E5.png
    864,5 KB · Aufrufe: 47
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
663
Ort
Siegen
Meinst du die hier? Habe das M-LTD mit den Turbine R30 Alu-Laufrädern seit Ende August, darunter auch eine Woche Finale auf den Trails, die ich früher mit dem Enduro gefahren bin. Ein paar Macken in den Felgen, aber ansonsten keine Probleme.

Nach einem Jahr muss ich meine Erfahrungen revidieren:

Vor zwei Wochen sind mir zwei Speichen auf einen Schlag gebrochen, nachdem ein dicker Stein dagegen geflogen ist. Mein Händler hat dann die beiden plus eine weitere durch dickere ersetzt. Kommentar: "Die sind auch einfach zu dünn!"

Gestern ist auf der gegenüber liegenden Seite eine weitere gebrochen. Jetzt will mein Händler alle Speichen gegen dickere tauschen.

Gut, das Bike hat inzwischen 12 Fahrtage Finale und drei Serfaus hinter sich. Trotzdem sind mir bei anderen Laufrädern noch nie Speichen gebrochen. Schlimmer finde ich, dass mein Händler diese Woche bereits die vierten RaceFace-Laufräder bekommen hat. Und die anderen waren max. 3 Wochen alt. 😳
 
Dabei seit
8. August 2006
Punkte Reaktionen
90
Ort
Salzburg
Nach einem Jahr muss ich meine Erfahrungen revidieren:

Vor zwei Wochen sind mir zwei Speichen auf einen Schlag gebrochen, nachdem ein dicker Stein dagegen geflogen ist. Mein Händler hat dann die beiden plus eine weitere durch dickere ersetzt. Kommentar: "Die sind auch einfach zu dünn!"

Gestern ist auf der gegenüber liegenden Seite eine weitere gebrochen. Jetzt will mein Händler alle Speichen gegen dickere tauschen.

Gut, das Bike hat inzwischen 12 Fahrtage Finale und drei Serfaus hinter sich. Trotzdem sind mir bei anderen Laufrädern noch nie Speichen gebrochen. Schlimmer finde ich, dass mein Händler diese Woche bereits die vierten RaceFace-Laufräder bekommen hat. Und die anderen waren max. 3 Wochen alt. 😳
Nach ca 5* Fahren knarzt bei mir schon die hintere Nabe als würde sie bald sterben…
LRS ist quasi neu, weil ich gleich meine Pancho eingebaut habe. War ursprünglich als Winter LRS gedacht, aber ich denke ich kann das Hinterrad fast im Neuzustand auf Garantie einsenden…
Bike ist ein Traum, der LRS ist nicht für mich gedacht
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.887
Bike ist ein Traum, der LRS ist nicht für mich gedacht
Wenn´s um den RF Turbine R30 LRS geht... der is glaub für keine gedacht, der n MTB artgerecht beweget... selbst in meinem Rise reist es eine Speiche nach der anderen ab. Und da bin ich auch kein einzelfall. Wenn man bedenkt, was der LRS so kosten soll, ist das einfach nur ne Frechheit....

Zum Occam.
Ist jemand mal ein SC Hightower im vergleich gefahren? Mir Taugen die Hinterbauten von Santa schon sehr... aber da Occam LT is auch n schickes Rad :p
 
Dabei seit
8. August 2006
Punkte Reaktionen
90
Ort
Salzburg
Wenn´s um den RF Turbine R30 LRS geht... der is glaub für keine gedacht, der n MTB artgerecht beweget... selbst in meinem Rise reist es eine Speiche nach der anderen ab. Und da bin ich auch kein einzelfall. Wenn man bedenkt, was der LRS so kosten soll, ist das einfach nur ne Frechheit....
Amen!
Zum Occam.
Ist jemand mal ein SC Hightower im vergleich gefahren? Mir Taugen die Hinterbauten von Santa schon sehr... aber da Occam LT is auch n schickes Rad :p
Ja, ist mir zwar schluckfreudiger, aber auch deutlich Träger vorgekommen. War ursprünglich mal was ich wollte, aber das LT ist einfach agiler und lustiger zum fahren für mich…
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
663
Ort
Siegen
Ja, ist mir zwar schluckfreudiger, aber auch deutlich Träger vorgekommen. War ursprünglich mal was ich wollte, aber das LT ist einfach agiler und lustiger zum fahren für mich…

Genau den Eindruck habe ich auch vom (alten) Occam, 2021. Länger als mein Ex-Rocky Instinct BC, aber deutlich agiler, mehr Spaßbike.

Diesen Eindruck habe ich am Samstag noch mal untermauert, als ich in Koblenz war und spaßeshalber ein weiteres Mal das Spectral 29 probegerollt bin. Was ist das im Vergleich zum Occam ein Trümmer! Mit dem Occam springt und spielt man im Vergleich sofort umher, das Spectral bekommt man deutlich schwieriger aufs Hinterrad, in den Bunnyhop etc. Ich nehme an, dass das Canyon stattdessen mehr auf Laufruhe gepolt ist.
 
Oben Unten