Orbea Rallon 5 - 29" Enduro

Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
27
Hallo an euch alle.
Bei meinem Rallon (BJ2018) hab ich ja noch den FSA Steuersatz verbaut (bei den aktuell ist glaub ich ja Actros verbaut). Mehr weiß ich nun jetzt auch nicht.
Scheint irgendwie nicht mehr ganz so zu arbeiten wie er soll. Nun die Frage aller Fragen --> Was wäre jetzt die genaue Spezifikation des gesamten Steuersatzes (Ober- und Unterteil). Hab in den Beiträgen leider keine wirkliche Detailinfo gefunden ...nur, dass unten IS52/?? verbaut ist. Würde wirklich die genaue Spez. benötigen da ich mir überlege gleich was anständiges (nicht FSA) zu verbauen.
Vielen Dank
 
Dabei seit
7. April 2009
Punkte für Reaktionen
110
Standort
Graz
@Sofasurfer666 siehe hier: https://www.mtb-news.de/forum/t/orbea-rallon-5-29-enduro.857239/post-16095328

@philipp7586 gute Besserung!

Für Interessierte:
Letzten Freitag ist mir beim Biken in Cumberland mein X2 vollends eingegangen und hat Luft in den Dämpfungkreislauf gezogen (trotz Service bei Fox Austria im Mai 2019)
Sind daher vorzeitig nach Squamish um einen Service bei Vorsprung Suspension zu machen (top Laden und die Erfinder der Luftkappe, die aktuell nicht verfügbar war, sonst wäre meine Gabel auch noch für einen Tag zum Service gekommen :)

Und was tut man nun ohne eigenes Rad? Sich welche ausleihen:)
In Cumberland war es für einen Tag das Cannondale Jekyll Gr. L mit Fox 36 Performance und einem DPS Gemini irgendwas
--> Nettes Radl aber zu flacher Sitzwinkel (selbst mit Sattel ganz nach vorne schieben, Papierwerte wären gar nicht so schlecht, wir sind aber keine Freunde geworden)

Heute (während der Dämpfer im Service war) dann das SC Megatower, Gr. L mit RS Super Deluxe und Fox Performance Gabel. Nun ja, ein rundum schickes Rad. Und die Performance des Bikes... Ich muss gestehen, war hervorragend. Gefühlt liegt der Hinterbau mega satt, gibt aber noch genügend Feedback. Und das Teil war einfach nur leise, mag es an der Internen Kabelführung von SC liegen oder dem geriffelten Kettenstrebenschutz, ich weiß es nicht. Reach mit 470 und kurzem Vorbau hat sich sehr angenehm angefühlt.

Werde morgen dann mit frischem Dämpfer am Orbea den direkten Vergleich haben.

Stand heute wäre die Entscheidung eine sehr sehr sehr enge, welches Rad es werden würde :)

Ach ja, die Trails waren auch ganz nett in Whistler ;)
 

Anhänge

Dabei seit
8. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
61
@laimer83
Nur allgemein, weil gerade Thema.
Habe ja den DHX2, und der ist zum 2.Mal undicht. Garantie wurde abgelehnt, da diese nur für 6 Monate gültig ist :confused:. Effektiv war es bei mir auch so. Im Oktober 2018 Dämpfer wiederbekommen, dann Saisonpause und im März wieder angefangen - Ende Juli dann wieder undicht :mad:. Händler hat auch protestiert - ohne Erfolg. Kosten 120€.
Hätte man 50/50 gemacht, wäre das ok gewesen, so wird das nächste Bike wieder eins mit Rock Shox Fahrwerk werden.
 

Frog

Braumeister
Dabei seit
3. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
105
Standort
NRW
@laimer83
Nur allgemein, weil gerade Thema.
Habe ja den DHX2, und der ist zum 2.Mal undicht. Garantie wurde abgelehnt, da diese nur für 6 Monate gültig ist :confused:. Effektiv war es bei mir auch so. Im Oktober 2018 Dämpfer wiederbekommen, dann Saisonpause und im März wieder angefangen - Ende Juli dann wieder undicht :mad:. Händler hat auch protestiert - ohne Erfolg. Kosten 120€.
Hätte man 50/50 gemacht, wäre das ok gewesen, so wird das nächste Bike wieder eins mit Rock Shox Fahrwerk werden.

....also Fox wird es bei mir auch nicht mehr werden! Welche Dichtung ist denn die Ursache? Kann man diese nicht evtl. selbst austauschen und ggf gegen eine Bessere (muss man halt suchen wie z. B. X-Dichtungen; anderes Material etc.)?
 
Dabei seit
8. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
61
....also Fox wird es bei mir auch nicht mehr werden! Welche Dichtung ist denn die Ursache? Kann man diese nicht evtl. selbst austauschen und ggf gegen eine Bessere (muss man halt suchen wie z. B. X-Dichtungen; anderes Material etc.)?
Dichtung an der Kolbenstange ist undicht (Ölaustritt).
Da ich das jetzt weiß mit den 6 Monaten Garantie, werde ich, wenn es danach wieder passiert, den Service woanders durchführen lassen. Danke für den Hinweis - gibt schließlich Alternativen (Anbieter / Material etc.).
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
27
Hatte am DHX2 das genau gleich Problem. Heuer im Frühjahr aus dem Nichts ein pfeiffendes Geräusch und das komplette Öl ist rausgelaufen (14 Monate im Einsatz). Habs dann zu Fox nach Graz gebracht nach Rücksprache mit meinem Händler. Haben mir das dann trotz Garantieablauf (6 Monate ist ne Frechheit finde ich) kostenlos neu gedichtet. Heuer unzählige Trails gefahren - bisher funktioniert das Teil perfekt. Scheint hier definitiv ein häufiges Problem bei Fox zu sein. Die Jungs bei Fox meinten aber, dass das ein Assemblyfehler war.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.742
Standort
München

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
930
Standort
Reutlingen
Naja, im Vergleich zu den vorherigen eBikes sind das ja schon mal Welten besser. Aber schön ist das noch lange nicht. Da gibt es eine Vielzahl an Produkten am Markt, die das schöner können.
Dabei gibt das Rallon doch eigentlich eine perfekt Basis für ein ebike ab.




Sascha
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.742
Standort
München
dämpfer ist anders weil sonst keine Flasche und oder Zusatzakku reingeht.
Ich finde das es zu den shcöneren gehört. und die option auf 1125 Wh könnte ich schon ab und zu brauchen
 
Dabei seit
10. September 2014
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Steinhagen
Hat schon einmal jemand mit DPX2 damit experimentiert, die Anzahl der Volumenspacer in der NEGATIV-Luftkammer zu variieren?

Ich bin mit dem auf 65mm Hub umgebauten DPX2 bereits sehr zufrieden, könnte mir aber vorstellen, dass weniger Spacer mehr Anfangssensibilität, mehr Midstroke-Support und mehr Progression am Ende des Federwegs bringen könnten. Also perfekt für die alte Wippe ;-)

Falls nein, werde ich wohl beizeiten berichten.

Gruß,

Lars

16D94D9D-C938-42D0-BBEE-5DA9EE5A35F1.png
D4C93DA1-55D4-4A6F-82B2-6D869B1A922F.png
 

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Stuttgart
Hat schon einmal jemand mit DPX2 damit experimentiert, die Anzahl der Volumenspacer in der NEGATIV-Luftkammer zu variieren?

Ich bin mit dem auf 65mm Hub umgebauten DPX2 bereits sehr zufrieden, könnte mir aber vorstellen, dass weniger Spacer mehr Anfangssensibilität, mehr Midstroke-Support und mehr Progression am Ende des Federwegs bringen könnten. Also perfekt für die alte Wippe ;-)

Falls nein, werde ich wohl beizeiten berichten.

Gruß,

Lars

Anhang anzeigen 911022 Anhang anzeigen 911023
Hey
Ich weiß nicht, ob's dir hilft:
Ein Freund von mir hat sein Rallon mit RockShox Fahrwerk, also mit Lyrik und nem Superdeluxe hinten, aufgebaut. Und er hat die MegNeg Kammer am SD verbaut, um durch die größere Negativkammer mehr Sensibilität und Progression zu erhalten (die zieht ja auch am Ende des Federwegs). Und er ist einfach nur begeistert. Hat anscheinend einen ähnlichen Effekt wie die neue Wippe...
Gruß Philipp
 
Dabei seit
10. September 2014
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Steinhagen
Danke, das ist gut zu wissen! Dann werde ich es wohl testen :)

Die Progression kommt durch den höheren Druck den man mit größerer Negativluftkammer für den gleichen Sag fahren muss (was auch das Ausfedern beschleunigt und meine Probleme mit der zu starken High Speed Zugstufendämpfung beheben könnte)
 
Zuletzt bearbeitet:

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Stuttgart
Danke, das ist gut zu wissen! Dann werde ich es wohl testen :)

Die Progression kommt durch den höheren Druck den man mit größerer Negativluftkammer für den gleichen Sag fahren muss (was auch das Ausfedern beschleunigt und meine Probleme mit der zu starken High Speed Zugstufendämpfung beheben könnte)
Ja das ist die eine Seite. Am Ende vom Federweg zieht ne größere Negativkammer auch stärker den Dämpfer auseinander. Auf jeden Fall denke ich das es sinnvoll ist, es zu versuchen :)
 
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
289
Standort
Kelheim
Hat schon einmal jemand mit DPX2 damit experimentiert, die Anzahl der Volumenspacer in der NEGATIV-Luftkammer zu variieren?

Ich bin mit dem auf 65mm Hub umgebauten DPX2 bereits sehr zufrieden, könnte mir aber vorstellen, dass weniger Spacer mehr Anfangssensibilität, mehr Midstroke-Support und mehr Progression am Ende des Federwegs bringen könnten. Also perfekt für die alte Wippe ;-)
Das wäre eigentlich eine Frage an die Fox-Fahrwerksspezialisten (z.B. @RockyRider66).... Vielleicht antwortet er ja?!
Ich persönlich find den DPX2 auch sehr unsensibel am Anfang.
 
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
4
Hmm... wär mir neu daß man an die Negativluftkammer vom DPX2 so einfach drankommt. Und vergrößern kann man die ja auch nicht einfach, denn ich glaube nicht daß die ab Werk zugspacert ist. Bike- und Dämpfer Hersteller haben ja zumindest im Enduro Bereich ein Interesse daran das Produkt erst mal so plush wie möglich auszuliefern. Aber lasse mich gerne eines besseren belehren...
 
Dabei seit
10. September 2014
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Steinhagen
Ich vermute dass mind. 1 Spacer drinnen ist, werde aber auch bald nachschauen.

Edit: Meine Vermutung war falsch: ja, man kommt leicht ran wie oben beschrieben, aber es ist ab Werk bei mir keiner der beiden Spacer installiert.

Schade. Eine Tuning-Option weniger.

Gruß, Lars
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. März 2006
Punkte für Reaktionen
155
Standort
Rhein-Neckar / Odenwald
An der Stelle eine andere Option. Der dpx2 geht wirklich bescheiden. Nach Austausch mit @Frog, welcher den Topaz fährt, habe ich mir den nahezu identischen Suntour Triair zugelegt, mit 65mm Hub. Ein Unterschied wie Tag und Nacht alleine nur nach grobem Einstellen von Sag und Rebound. Hatte bisher allerdings nur zwei Fahrten und noch keinerlei Abstimmung mit Spacern in der Positiv- oder Negativkammer.
Ich Frage mich umso mehr, wieso der dpx2 so schlecht ist im Rallon. Kenne ihn auch aus einem anderen Rad, und da geht er richtig gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Pullem
Hört sich nach einer interessanten Alternative an. Den Triair gibts ja für nen ganz guten Kurs!
 
Dabei seit
10. September 2014
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Steinhagen
Der DPX2 geht bei mir im Rallon richtig gut, sehr plüschig auch am Anfang - aber erst nachdem ich ihn auf 65mm Hub gebracht habe und sowohl Luftkammer-Spacer (kleiner) als auch Luftdruck (höher) angepasst habe. Unterschied wie Tag und Nacht. In Saalbach auf X-Line, Hacklberg und Bergstadl getestet. Ich glaube am Ende liegt es an der zu straffen Zugstufe ... obwohl die den light tune hat
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.333
Der DPX2 geht bei mir im Rallon richtig gut, sehr plüschig auch am Anfang - aber erst nachdem ich ihn auf 65mm Hub gebracht habe und sowohl Luftkammer-Spacer (kleiner) als auch Luftdruck (höher) angepasst habe. Unterschied wie Tag und Nacht. In Saalbach auf X-Line, Hacklberg und Bergstadl getestet. Ich glaube am Ende liegt es an der zu straffen Zugstufe ... obwohl die den light tune hat
welchen Druck fährst du?
 
Dabei seit
19. September 2013
Punkte für Reaktionen
67
An der Stelle eine andere Option. Der dpx2 geht wirklich bescheiden. Nach Austausch mit @Frog, welcher den Topaz fährt, habe ich mir den nahezu identischen Suntour Triair zugelegt, mit 65mm Hub. Ein Unterschied wie Tag und Nacht alleine nur nach grobem Einstellen von Sag und Rebound. Hatte bisher allerdings nur zwei Fahrten und noch keinerlei Abstimmung mit Spacern in der Positiv- oder Negativkammer.
Ich Frage mich umso mehr, wieso der dpx2 so schlecht ist im Rallon. Kenne ihn auch aus einem anderen Rad, und da geht er richtig gut.
Hört sich nach einer interessanten Alternative an. Den Triair gibts ja für nen ganz guten Kurs!
könnte auch gut funktionieren...!?
 
Oben