Pressfit Lager knackt trotz wechsel

Günther-Kette-R

Wald-&Wiesenfahrer
Dabei seit
21. Mai 2008
Punkte Reaktionen
13
Ort
Hildesheim-Ochtersum
Genau das ist es was ich meine, dass es am Ende und am Anfang auch klickt kommt daher, dass es nicht so einfach war nur mit einem Fuß zu pedalieren.?
...alles klar....was ist wenn das bike auf dem Montageständer hängt und Du von Hand die Kurbel drehst (uU auch fester drehen) und die Gänge durchschaltest?....was ist wenn der Hinterbau gelocked ist (ggf mit Kabelbindern) und Du drauf sitzt und trittst?....
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
95
...alles klar....was ist wenn das bike auf dem Montageständer hängt und Du von Hand die Kurbel drehst (uU auch fester drehen) und die Gänge durchschaltest?....was ist wenn der Hinterbau gelocked ist (ggf mit Kabelbindern) und Du drauf sitzt und trittst?....
Also auf dem Montageständer hört es sich ganz normal an.

Berg hoch fahre ich manchmal mit und manchmal ohne gelocktem Dämpfer. Es knackt immer unter Belastung.
Würde ich ausprobieren. Aber ich weiß nicht wie ich den Hinterbau mit Kabelbinder komplett locken soll?
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.773
Also auf dem Montageständer hört es sich ganz normal an.

Berg hoch fahre ich manchmal mit und manchmal ohne gelocktem Dämpfer. Es knackt immer unter Belastung.
Würde ich ausprobieren. Aber ich weiß nicht wie ich den Hinterbau mit Kabelbinder komplett locken soll?
Ich fürchte, du musst nach Ausschluss handeln. Innenlager und hintere Steckachse weißt Du, dass sie es nicht sind. Bleibt noch Sattel und Stütze, was man aber leicht im Wiegetritt prüfen kann, ob es reell die Ursache ist und ich vermute, daß hast Du auch schon gemacht.
Eine nicht zu unterschätzende Nervensäge sind auch die Pedalachsen in den Kurbeln. Wegen denen habe ich auch schon mal ein Innenlager ausgebaut, geputzt und gefettet, ohne Erfolg. Hast Du die auch schon geprüft, geputzt, gefettet?
 

Günther-Kette-R

Wald-&Wiesenfahrer
Dabei seit
21. Mai 2008
Punkte Reaktionen
13
Ort
Hildesheim-Ochtersum
Berg hoch fahre ich manchmal mit und manchmal ohne gelocktem Dämpfer. Es knackt immer unter Belastung.

Wenn es knackt unter Belastung und der Dämpfer blockiert ist (also der Hinterbau wippt nicht) könnte man die Hinterbaulager ausschließen....Kette wahrscheinlich auch wenn sie auf dem Montageständer beim kurbeln nicht "muckt"....ich würde den Weg der Kraftübertragung überprüfen....also: Pedalen, Kurbeln, Kettenblatt, Tretlager, Lagerschalen, Kette, Freilauf. Hinterradachse, Lager Hinten, Speichen des Hinterrads (können knacken unter Belastung).......
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
95
Sooo...ich bin scho ein bisschen weiter...leider nur ein bisschen...

Ich konnte das Knacken im Stand reproduzieren.
Es knackt jedes Mal wenn ich die Kurbel nach unten drücke.

Knacken im stehen

Ich meine zu hören, dass es tatsächlich vom Kettenblatt vorne kommt. Ist aber echt schwer zu identifizieren.
Hab alle Schrauben am Kettenblatt nochmal nachgezogen. Leider kein Erfolg.
Der Plan ist es mal, die Kurbel auszubauen, das Kettenblatt komplett abzumontieren und zu reinigen und dann wieder zusammen zusetzen.

Als nächstes ist dann das Hinterbaulager dran.

Oder was meint ihr?
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.773
Sooo...ich bin scho ein bisschen weiter...leider nur ein bisschen...

Ich konnte das Knacken im Stand reproduzieren.
Es knackt jedes Mal wenn ich die Kurbel nach unten drücke.

Knacken im stehen

Ich meine zu hören, dass es tatsächlich vom Kettenblatt vorne kommt. Ist aber echt schwer zu identifizieren.
Hab alle Schrauben am Kettenblatt nochmal nachgezogen. Leider kein Erfolg.
Der Plan ist es mal, die Kurbel auszubauen, das Kettenblatt komplett abzumontieren und zu reinigen und dann wieder zusammen zusetzen.

Als nächstes ist dann das Hinterbaulager dran.

Oder was meint ihr?
Ich tippe auf die Pedalachsen in den Kurbeln...
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.298
So ein Knackgeräusch kann man alleine wahrscheinlich nur zufällig finden.

An einem Alurad hatte auch mal ein Knackgeräusch beim Treten. Ich hätte wetten können, das wäre das Innenlager gewesen. Am Ende war's ein Horstlinklager im Hinterbau.

Vielleicht hast du ja noch eine 2. Person, die das durch Herangehen besser lokalisieren kann?
 
Dabei seit
16. November 2015
Punkte Reaktionen
159
Ort
am Albtrauf
Da sich hier so viele mit dem Problem befassen: Bei meinem Rad liegt so ziemlich der gleiche Befund vor, nur konnte ich inzwischen die Pedale (vs. Kurbel) als Verursacher ausmachen (hätte ich auch ned vermutet).
Kurze Frage zur Problemlösung: Helfen bei der Pedalmontage Unterlegscheiben? (Time XC6 vs. Shimano m9000)
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.773
Kurze Frage zur Problemlösung: Helfen bei der Pedalmontage Unterlegscheiben? (Time XC6 vs. Shimano m9000)
Nein! Bloß nicht! Da hilft nur Autowachs und Watte, zum Gewinde erstmal astrein putzen. Dann Fett bei der Montage. Unterlegscheiben führen zu mehr Flexibilität und schaden eher. In der Tat ist das Problem bei meinem Stumpi nicht mehr aufgetreten, seit ich es 2009 geputzt und mit Fett montiert hatte. Ohne Unterlegscheiben.
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
95
So ein Knackgeräusch kann man alleine wahrscheinlich nur zufällig finden.

An einem Alurad hatte auch mal ein Knackgeräusch beim Treten. Ich hätte wetten können, das wäre das Innenlager gewesen. Am Ende war's ein Horstlinklager im Hinterbau.

Vielleicht hast du ja noch eine 2. Person, die das durch Herangehen besser lokalisieren kann?
Hab es mit einer zweiten Person angeschaut. Und waren uns unabhängig einig, dass es aus der Nähe Hinterbaulager und Kurbel kommt. Ganz hinten also Richtung Hinterrad ist es wieder leiser und genauso Richtung Vorderrad.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.773
Hab es mit einer zweiten Person angeschaut. Und waren uns unabhängig einig, dass es aus der Nähe Hinterbaulager und Kurbel kommt. Ganz hinten also Richtung Hinterrad ist es wieder leiser und genauso Richtung Vorderrad.
Du vergeigst Zeit. Prüf Eins nach dem anderen und arbeite im Ausschluss Modus. Es ist unmöglich zu verstehen, ob ein Knacken vom Horstlink, dem Innenlager oder der hinteren Steckachse kommt (als Beispiele). Es kommt nicht von ungefähr, dass ich seinerzeit mein Innenlager aus- und eingebaut habe. Und es war pures Glück, dass ich die Steckachse als Ursache gefunden habe, weil ich sauer wurde.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.298
Wenn du eine zweite Person hast, dann kann die mit einem Ohr ganz nah ran. Dann sollte das doch zu finden sein.
Das defekte Horstlinklager hatte ich entdeckt, weil es darin Lagerbewegungen gab, die so nicht sein konnten.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.773
Wenn du eine zweite Person hast, dann kann die mit einem Ohr ganz nah ran. Dann sollte das doch zu finden sein.
Das defekte Horstlinklager hatte ich entdeckt, weil es darin Lagerbewegungen gab, die so nicht sein konnten.
Der braucht aber dann wirklich ein gutes Ohr. Denn ob es Horstlink oder das Lager am Yoke ist, kann man eher schwer ausmachen, da knackt es dann in beiden Fällen in der Strebe. Besser beide Lager freilegen und sehen ob Dreck und Sand drumrum ist, eventuell ausbauen und Spiel und Lauf prüfen und ölen. Erst das eine, dann das andere. Da bist Du im Endeffekt schneller...
 

crashtest212

wer tippfehler findet darf sie behhalten
Dabei seit
5. August 2014
Punkte Reaktionen
450
Ort
grade mitm arsch vorm PC
so n ding hält auch nicht ewig
20200521_095607.jpg
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
95
Also...das Knacken scheint jetzt endlich fort zu sein :) zumindest hat es bei der letzten Ausfahrt nicht mehr geknackt und ich hoffe das bleibt so...

Was habe ich gemacht:

1. Kurbel ausgebaut.
2. Zahnkranz, Kettenblattaufnahme, etc. an der Kurbel komplett demontiert und in Einzelteile zerlegt.
3. Alle Teile penibel gereinigt (auch die Schrauben) und komplett entfettet.
4. Dann alles getrocknet.
5. Alles wieder zusammen gebaut.

Ein Frage hab ich noch. Die Kettenblattschrauben hab ich jetzt mal mit 12Nm angezogen. Wie viel Nm sind da empfehlenswert?

Schon mal vielen vielen Dank für alle Kommentare und die hilfreichen Tipps.
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
95
Und wie sieht es bis jetzt aus?
kämpfe mit dem selben Problem und arbeite mich Tipp für Tipp durch
Also ich bin seit dem echt ne Menge gefahren und das Knacken ist nicht mehr aufgetreten.

Also...das Knacken scheint jetzt endlich fort zu sein :) zumindest hat es bei der letzten Ausfahrt nicht mehr geknackt und ich hoffe das bleibt so...

Was habe ich gemacht:

1. Kurbel ausgebaut.
2. Zahnkranz, Kettenblattaufnahme, etc. an der Kurbel komplett demontiert und in Einzelteile zerlegt.
3. Alle Teile penibel gereinigt (auch die Schrauben) und komplett entfettet.
4. Dann alles getrocknet.
5. Alles wieder zusammen gebaut.

Ein Frage hab ich noch. Die Kettenblattschrauben hab ich jetzt mal mit 12Nm angezogen. Wie viel Nm sind da empfehlenswert?

Schon mal vielen vielen Dank für alle Kommentare und die hilfreichen Tipps.

Das hat bei mir zur Beseitigung des Knacken geführt.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
1.682
Und wie sieht es bis jetzt aus?
kämpfe mit dem selben Problem und arbeite mich Tipp für Tipp durch
Nur mal als Tipp.
Um ein Knacken zu lokalisieren, ist es oft hilfreich wenn eine zweite Person mit einem Schraubendreher welchen er ans Ohr und mit der anderen Seite an die entsprechenden Stellen hält nach dem Geräusch sucht.
 
Oben