Radbrille mit Dioptrien?

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Günzburg
Ok, wenn du die so extrem belastest, sind so teure Brillen sicher eher nicht so gut.
Die Adidas werden allerdings beim Drauftreten eher in ihre Einzelteile zerfliegen (im positiven Sinne, die Bügel kannste abmachen, die Gläser auch, den Nasensteg auch) und du kannst die wieder zusammenbasteln dann - bevor die verbiegen.
Das ist auch Absicht, damit die einen nicht verletzen können die afaik nicht splittern oder so, wenn wie bei dir nen Ast ins Gesicht kracht. Dann fliegen wie gesagt eher die Einzelteile.
Das Polycarbonat der Adidas Gläser ist übrigens sehr stabil, allerdings so extremen Belastungen wie Schlamm mit Sand etc. - welche Brille kann das denn lange ab? Fände ich wirklich interessant falls da wer Infos hat.

Wäre sonst nicht ein Clipeinsatz in ner Adidas ne Option? Die Gläser selbst sind relativ günstig falls du die schrottest, und auch der Clip ist nicht so teuer wie Gläser in Sehstärke. Aber wenn du so ein Wimpernproblem hast wie ich sind die ggf. dann zu nah am Auge.
Dachte ich anfänglich auch und beim ersten Sturz hat es auch geklappt. Beim zweiten allerdings nicht, mir ist direkt der Rahmen gebrochen, jetzt muss ich erstmal schauen, ob es für eine 6 Monate alte Brille einen Ersatzrahmen gibt. Online habe ich dazu nichts gefunden.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
890
Standort
Neumünster
Das sollte aber eigentlich nicht so sein. Nun kenne ich die Umstände des Sturzes ja nicht, aber wenn es kein Unfall á la "Auto fährt drüber" war, würde ich mich bei einer gerade mal 6 Monate alten Brille mal wegen Garantien oder Gewährleistungen an den Händler wenden, wo du gekauft hast.
 
Dabei seit
7. August 2017
Punkte für Reaktionen
105
Standort
Mannheim
Ohne den gesamtes Thread gelesen zu haben: Was spricht bei euch gegen Kontaktlinsen?

Ich stand genau vor der gleichen Entscheidung, aber alles, was irgendwie vernünftig aussah, war richtig teuer. Und grade beim Biken fliegt man ja doch mal schnell auf die Nase und beschädigt sich seine Brille.

Für mich als gute Lösung haben sich Tageslinsen bewährt. Die trage ich nur für den Sport und fahre mit ner relativ preiswerten Alpina.

Die Kosten für Tageslinsen halten sich auch in Grenzen.
 
Dabei seit
4. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Ruhrgebiet
Ohne den gesamtes Thread gelesen zu haben: Was spricht bei euch gegen Kontaktlinsen?

Ich stand genau vor der gleichen Entscheidung, aber alles, was irgendwie vernünftig aussah, war richtig teuer. Und grade beim Biken fliegt man ja doch mal schnell auf die Nase und beschädigt sich seine Brille.

Für mich als gute Lösung haben sich Tageslinsen bewährt. Die trage ich nur für den Sport und fahre mit ner relativ preiswerten Alpina.

Die Kosten für Tageslinsen halten sich auch in Grenzen.
Diese Variante werde ich wahrscheinlich im nächsten Skiurlaub testen. Weiß noch nicht, ob ich mit Kontaktlinsen klar komme. Aber da ich eh schon genug Sportbrillen und Freizeit-Sonnenbrillen besitze teste ich es mal. Nach monatelanger Recherche zu Sportbrillen mit Korrekturgläsern in samtlichen Ausführungen ist es mir so aktuell lieber.

Gibt es außer Handhabung und Verträglichkeit noch etwas zu beachten? Hab -0,75 ohne Besonderheiten.

Sorry, etwas Off-Topic, eigentlich aber auch nicht.
 
Dabei seit
7. August 2017
Punkte für Reaktionen
105
Standort
Mannheim
Ich hab -4,5 und alles ist easy.

such dir auf jeden fall einen guten Optiker, der darauf spezialisiert ist. Bei mir war das ein Prozess von 2-3 Sitzungen (Auge vermessen, Testlinsen bestellen, Probetragen, repeat) aber schlussendlich hatte ich Linsen, die super gepasst haben.

Wie man die Dinger ins Auge bekommt und wieder raus ist eigentlich gar nicht so schwer, ich hab es sehr schnell geschafft.

Auf keinen Fall die ersten Linsen im Netz kaufen, die Werte von der Brille lassen sich für die Linsen nicht übertragen.
 
Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Günzburg
Das sollte aber eigentlich nicht so sein. Nun kenne ich die Umstände des Sturzes ja nicht, aber wenn es kein Unfall á la "Auto fährt drüber" war, würde ich mich bei einer gerade mal 6 Monate alten Brille mal wegen Garantien oder Gewährleistungen an den Händler wenden, wo du gekauft hast.
Joa kann ich mal versuchen, war eigentlich nichts wirklich spektakuläres:
Bin über den Lenker abgestiegen und mit dem Gesicht voraus in den Waldboden. Da war dann auch ein Ast gelegen welcher quer über mein Gesicht sozusagen war. Die Bügel waren ab wie es sich gehört und ich hab erst gedacht "puhh Brille macht was sie soll", aber dann eben gesehen, dass der Rahmen auch einen Bruch hat. Hatte versucht es zu kleben aber das hält natürlich nicht.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
890
Standort
Neumünster
Ne da würd ich tatsächlich zum Händler mit und den Sachverhalt genau so schildern. Da sollen die dir mal was anbieten.
Vielleicht war es auch zu kalt für den Kunststoff so dass er spröde wurde? Oder Materialfehler.

Dass bei so einem relativ kleinen Unfall gleich der Rahmen zerbröselt finde ich schon seltsam, und würde das weiter überprüfen lassen. Dafür sollen die ja angeblich auch ausgelegt sein, dass sie es eben genau doch abkönnen wenn man sich auf die Art mal lang macht...
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
115
Ich habe jetzt seit 4 Jahren meine erste reine Lesebrille, Gleitsicht war nach Augenarzt nicht nötig.

Mittlerweile habe ich aber beim Biken doch Probleme z.b. Tacho oder Displayanzeigen während dem Biken lesen zu können.
Ähnlich geht es mir auch beim Joggen z.b. mit meinem MP3 Player.
Da geht's noch ich kann irgendwie eine billige Lesebrille mitnehmen, kurz stoppen.
Aber beim Biken nervt's einfach irgendwie.

Momentan überschlagen sich ja die Optik Ketten, aber auch kleinere Läden mit Angeboten auf Gläser. 50-60%...
Gestern war ich in einem Optikerladen um mich einfach mal zu erkundigen.

Ich brauche offensichtlich eine Rad(sonnen)brille mit Gleitsicht.
Preislich in einem einigermaßen vertretbaren Rahmen. Ich weis, das ist relativ, aber ich brauche die Brille ja nicht ständig und wollte da nicht Unsummen ausgeben.

Von Rudy wurde mir ein Model angeboten- 500 Euro, da diese Spezialgläser vom Hersteller kommen und somit nicht Rabattfähig sind...
So soll es angeblich bei den meisten Radbrillen der Fall sein.

Ein anderes Modell- eher eine Sportbrille von CEBE- nicht unbedingt für's Biken geeignet, würde inkl. selbsttönender Gleitsichtgläser 360 Euro passen. Da hätte ich aber Bedenken wegen dem Beschlagen.

Kann ich also dafür ausgehen, dass ich bei so einer Brille für's Biken, vorzugsweise mit selbsttönenden Gleitsichtgläsern unter 500 Euro nicht weiterkomme?
Obwohl die Optiker Gläser mit Riesenrabatten anbieten?

Wär super, wenn jemand möglichst aktuelle Tipps/Erfahrungen hätte.
 
Dabei seit
7. August 2017
Punkte für Reaktionen
105
Standort
Mannheim
Gleitsicht koschd immer.

Ich empfehle ja nach wie vor (wie schon oben) günstige Tageslinsen. Du hast auf einen Schlag um den Faktor 100 mehr Brillen zur Auswahl, welche auch wesentlich günstiger sind.

Es ist ein Unterschied, ob du beim Crash ne 70€ Sportbrille verschrottest oder ne +400€ Brille.

Selbsttönend ist meist weniger geeignet (finde ich). Die werden zwar recht schnell dunkel, aber bis sie wieder hell sind dauert es.


Ich habe jetzt seit 4 Jahren meine erste reine Lesebrille, Gleitsicht war nach Augenarzt nicht nötig.

Mittlerweile habe ich aber beim Biken doch Probleme z.b. Tacho oder Displayanzeigen während dem Biken lesen zu können.
Ähnlich geht es mir auch beim Joggen z.b. mit meinem MP3 Player.
Da geht's noch ich kann irgendwie eine billige Lesebrille mitnehmen, kurz stoppen.
Aber beim Biken nervt's einfach irgendwie.

Momentan überschlagen sich ja die Optik Ketten, aber auch kleinere Läden mit Angeboten auf Gläser. 50-60%...
Gestern war ich in einem Optikerladen um mich einfach mal zu erkundigen.

Ich brauche offensichtlich eine Rad(sonnen)brille mit Gleitsicht.
Preislich in einem einigermaßen vertretbaren Rahmen. Ich weis, das ist relativ, aber ich brauche die Brille ja nicht ständig und wollte da nicht Unsummen ausgeben.

Von Rudy wurde mir ein Model angeboten- 500 Euro, da diese Spezialgläser vom Hersteller kommen und somit nicht Rabattfähig sind...
So soll es angeblich bei den meisten Radbrillen der Fall sein.

Ein anderes Modell- eher eine Sportbrille von CEBE- nicht unbedingt für's Biken geeignet, würde inkl. selbsttönender Gleitsichtgläser 360 Euro passen. Da hätte ich aber Bedenken wegen dem Beschlagen.

Kann ich also dafür ausgehen, dass ich bei so einer Brille für's Biken, vorzugsweise mit selbsttönenden Gleitsichtgläsern unter 500 Euro nicht weiterkomme?
Obwohl die Optiker Gläser mit Riesenrabatten anbieten?

Wär super, wenn jemand möglichst aktuelle Tipps/Erfahrungen hätte.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
115
Ich war heute nochmal bei 3 weiteren Optikern.

Einer davon empfahl mir auch Tageslinsen.
Evtl. wär eine Lösung auch so eine kleine "Klebefolie" als Lesehilfe.
Das habe sich bei manchen Kunden als sehr gute Lösung bewährt.
Nächsten Montag habe ich einen Termin um das Ganze mal genauer zu besprechen.

Diese Folie hat mir auch der 2. Optiker empfohlen.
Ich hab es kurz an einer Adidas Radbrille probiert, könnte evtl. eine Lösung sein, kostet 30 Euro.
Ich hab auch eine Adidas mit geschliffenen Gläsern ausprobiert, die zufällig fast optimal gepasst hätte.
kostet aber auch 200 Euro/Rahmen + 120 Euro pro Glas.

Der 3. Optiker riet mir zumindest starkt von einer Radbrille mit Gleitsicht als erste Gleitsichtbrille ab.
Stattdessen empfahl Er mir die aktuelle Aktion (50% Rabatt für Gläser) zu nutzen und erstmal eine normale Gleitsichtbrille zu nutzen, mir evtl. eine Radbrille zusätzlich zu kaufen um auch da die Aktion zu nutzen...

Morgen werde ich noch beim 4. Optiker vorbeischaun, der hat eine Aktion 60% auf Gläser...faszinierend.
Bin schonmal gespannt das der 1. "normale" Optiker- ohne Aktion am Montag den "Superangeboten" der Mitbewerber entgegenzusetzen hat.
 
Dabei seit
25. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
205
Standort
76855 Annweiler
also ich bin sehr zufrieden mit der Adidas Evil Eye mit dem Clip-Einsatz in Sehstärke.
Sieht zwar mit klaren Scheiben etwas seltsam aus, aber sie tut was sie soll...
Ich hab auch eine EE mit Clip und kann mich nicht beschweren. Manche empfinden den Clip aber als unangenehm weil die Wimpern anstoßen. Die klare Scheibe habe ich selten in gebrauch. Ich fahre z.b. auch im Winter (auch ohne Schnee) mit den LST Bright Filtern. Sieht dann nicht ganz so komisch aus mit dem Clip :D
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
115
So ein "Bifocal-Leseteil" wie in der Helmbrecht Brille gibt's eben auch zum Einkleben in jede handelsübliche Brille, das wird wahrscheinlich auch meine Lösung werden.
Diese Leseteile kosten solo ca. 30 Euro. Es gibt da offensichtlich unterschiedliche Versionen von der Krümmung, also nicht nur was die Sehstärke betrifft.
Clip Einsätze wie bei den Adidas helfen in meinem Fall offenbar nichts, da ich ja in die Ferne sehe, nur beim Lesen Probleme habe.
 
Dabei seit
25. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
205
Standort
76855 Annweiler
So ein "Bifocal-Leseteil" wie in der Helmbrecht Brille gibt's eben auch zum Einkleben in jede handelsübliche Brille, das wird wahrscheinlich auch meine Lösung werden.
Diese Leseteile kosten solo ca. 30 Euro. Es gibt da offensichtlich unterschiedliche Versionen von der Krümmung, also nicht nur was die Sehstärke betrifft.
Clip Einsätze wie bei den Adidas helfen in meinem Fall offenbar nichts, da ich ja in die Ferne sehe, nur beim Lesen Probleme habe.
Stimmt eigentlich. Dann wäre so ein Kleberchen wohl echt die beste Lösung! Da sollte die Brille/Gläser entsprechend groß sein sonst schaust du beim biken evtl. dauerhaft durch das Lesekleberchen.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte für Reaktionen
5
Thema Brille/ Kontaktlinse und Sport ist immer etwas spezielles.
Für den Altersichtigen, Ferne nix nur nur zum Lesen gibts von Swiss Eye gute und günstige Varianten! Rudy hat mittlerweile auch schon sowas im Programm. Generell gilt halt was dem einen taugt muss nicht dem andern passen. Guter Optiker ist da halt was Wert!
Und wenn der dann noch wie ich gern selbst MTB fährt und auch schon im Gleitsichtalter ist dann habt ihr super Glück! ;)
Spezielle Fragen gern als PM!
Grüße
Das soll jetzt keine Werbung sein! Aber Tipps evtl. auch für euren Optiker vor Ort kann ich gerne geben!
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
115
Also ich kann diese Hydrotac "Leselupen" absolut empfehlen.
Kosten ca. 20-30 Euro, man kann Sie eigentlich in fast jede Brille "einkleben" (ein Tropfen Wasser, Sie halten einwandfrei und können auch problemlos wieder entfernt werden).
Ich hab Sie momentan in meiner Rudy Agon Photochromatic.
Man kann Sie bei Bedarf auch zuschneiden.
Wer in die Ferne weniger Probleme hat und v.a. Schwierigkeiten hat beim Fahren Tacho, Display evtl. Handy abzulesen, sollte sich das einfach mal anschaun.
Ich bin jetzt ein paarmal damit gefahren und bin absolut zufrieden damit.

Den Tipp den ich geben kann, sich auf keinen Fall vom Optiker was aufschwatzen lassen.
Da hab ich die letzten Wochen so meine Erfahrungen gemacht...eine etwas "seltsame" Branche meiner Ansicht nach.
 
Dabei seit
6. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
73
Hab mir Hydrotac-Linsen (für parundzwanzig Öcken) zum aufkleben mit Wasser für meine Rudy geholt. Funktioniert gut. Tipp: beim Aldi am Lesebrillenständer zuvor mit dem Garmin, die richtige Stärke ausprobieren. Funktioniert jetzt alles tadellos auf dem Trail.
Gruss Teichholz
(Weitsichtiger)
 
Dabei seit
18. März 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Leute,

hier fand ich eine Seite, deren Brillen ansprechend sind und sogar als Gleitsicht gibt. Der preis scheint i.O zu sein. Mein Nachbar hat sie und ich werde sie wahrscheinlich kaufen. Ca. 139€ und gute Gläser.

Performer Sports Brille
 
Dabei seit
18. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
15
Ich war heute bei Pearl und die haben als Sportbrille für MTB die Sziols X-Kross.
http://www.sziols.de/x-kross-baukastensystem/
Die hat ein Baukastensystem ,mann kann hier alles individuell tauschen (z.B für kleine oder große Nasen, Bügel usw).
Da der Verkäufer auch ein Radfahrer ist hat er mich wirklich toll beraten und konnte alle meine Fragen beantworten.
240 € kostet die Brille mit den angepassten Gläsern (Optik).
Ich habe mich aber für die Photocromatic Variante (selbstabdunkelnd) entschieden , die kostet dann 320 und ich muss nichts mehr tauschen.
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
104
Ich war heute bei Pearl und die haben als Sportbrille für MTB die Sziols X-Kross.
http://www.sziols.de/x-kross-baukastensystem/
Die hat ein Baukastensystem ,mann kann hier alles individuell tauschen (z.B für kleine oder große Nasen, Bügel usw).
Da der Verkäufer auch ein Radfahrer ist hat er mich wirklich toll beraten und konnte alle meine Fragen beantworten.
240 € kostet die Brille mit den angepassten Gläsern (Optik).
Ich habe mich aber für die Photocromatic Variante (selbstabdunkelnd) entschieden , die kostet dann 320 und ich muss nichts mehr tauschen.
Bis zu welcher Minus Dioptrien kann man die Gläser direkt verglasen?
Habe minus 6,5 Dioptrien
Einen Innenclip will ich nicht.
 
Oben