Reifenwahl ?

Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
252
Ort
Tuttlingen
ich bin auch am überlegen für nächstes jahr - mit neuen laufrädern. Kumpel von mir fährt damit - zumindest hinten udn hatte damit noch keine Panne udn guten Grip. Ist sehr zufrieden, da es niedrigen Druck zulässt udnd leichtere Felgen, da der hohe ik die Felgen vor Beschädigungen schützt
 

Highsider84

Trieb-Treter
Dabei seit
9. September 2007
Punkte Reaktionen
252
Ort
Würzburg
Ich wollte auch erst Procore, der hohe Preis und das sich das ganze Negativ auf die Haltbarkeit der Felgen auswirkt, bestärken mich in meinem Vorhaben "nur" auf Tubeless umzustellen.
Ein Kumpel fährt aber Procore und der is begeistert, extremer Grip und Dämpfung ohne das man angst haben muss das der reifen burped.
Es muss jeder selber wissen was er braucht/will.
Das Gefühl zu wissen das im inneren System von Procore 6 Bar sind und dann noch der normale Druck vom Reifen, macht mich en bissle nervös.
Ausserdem hast du mit Procore c.a 200 gramm mehr pro rad an Gewicht.
Da is dann was des Gewicht betrifft der Vorteil von nem tubeless system wieder futsch.
Ach ja Dt Swiss gibt auf keine einzige Felge ne Freigabe von Procore...

Die FREERIDE hatte in der letzten Ausgabe nen Test davon...
 

Highsider84

Trieb-Treter
Dabei seit
9. September 2007
Punkte Reaktionen
252
Ort
Würzburg
So,
Hab den Artikel aus der Freeride mal abfotografiert.
Hoffe man kanns lesen.

Mfg 20160920_132336.jpg 20160920_132329.jpg
 

Anhänge

  • 20160920_132336.jpg
    20160920_132336.jpg
    197,8 KB · Aufrufe: 94
  • 20160920_132329.jpg
    20160920_132329.jpg
    204,5 KB · Aufrufe: 95
D

Deleted35614

Guest

Anhänge

  • Bildstöckle_Hirschberg_April-13.jpg
    Bildstöckle_Hirschberg_April-13.jpg
    309,3 KB · Aufrufe: 208
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
3.612
Ort
Schwiiz
bisher bin ich folgende kombi auf Syntace W35 felgen gefahren:

- vorne: HighRoller II 27.5*2.40 MaxxTerra
- hinten: Ardent 26*2.40 MaxxPro

jetzt möchte ich gerne vorne mal den Minion DH Rear II in 27.5*2.40 MaxxTerra ausprobieren.
hinten würde sich ja dann der Minion DH Front in MaxxPro anbieten, diesen gibt es aber nur in 26*2.30 und 26*2.50.

was ist für hinten wohl gescheiter, ein 26*2.30 oder 26*2.50 (hat der überhaupt platz?) ?

alternativ vorne den DH Rear II in 27.5*2.30 montieren oder doch hinten beim Ardent bleiben (der rollt halt schon ganz gut bei langen uphills) ?
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.486
Ort
Steinbrüchlein
Ich glaube nicht, dass der Unterschied zwischen dem HighRoller II und Minion DHR II wirklich entscheidend ist, wenn man beide in MaxxTerra vergleicht. Grundsätzlich finde ich die Profilierung vom DHR II jedoch besser.

Für eine spürbare Verbesserung am VR, wirst du zur SuperTacky oder MaxxGrip Version wechseln müssen. Leider gibt es die halt nur in Verbindung mit der schweren DH Karkasse. DoubleDown Karkasse wäre schön …

Minion DHF am HR finde ich gut. Von der Breite ist die alte 2.50 Karkasse schmäler, wie die neue 2.30! Siehe ETRTO Spalte:

upload_2017-1-30_17-0-25.png
 

Anhänge

  • upload_2017-1-30_17-0-25.png
    upload_2017-1-30_17-0-25.png
    3,6 KB · Aufrufe: 282

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
457
Ort
Basel
Den Minion DHF hinten finde ich nicht sinnvoll, außer zum Ballern im Bikepark. Ich finde nicht, dass er bergauf gut rollt und Traktion und Bremsgrip auf losem Boden sind auch dürftig. Wenn hinten Grip gefragt ist dann den DHR II hinten, oder wenn es gut rollen soll einen Semislick.
Vorne mag ich den DHF sehr gern, beim HighRoller II sind mir die Seitenstollen etwas zu instabil. Seit einem Jahr bin ich mit dem Baron Projekt vorn unterwegs der mir sehr gut gefällt, trotz des Profils auch auf hartem Boden/Fels. Nur bei der Tublesdichtheit muss man Glück haben - bei mir wird er leider nicht richtig dicht.

PS:
Der DHF ist auf losem Boden am VR natürlich auch kein Bremswunder, aber da man auf dem VR mehr Last hat ist es mir da eigentlich nie negativ aufgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1.980
Servus beinander!
Offensichtlich sind alle mit ihren Reifen zufrieden :) Ich wärme den Fred trotzdem nochmal auf. Als Alternative für meinen Purgatory am VR habe ich den Maxxis Highroller in 27,5 x 3,0" im Blick. Die Frage ist, welche Gummimischung und welche Karkasse?
: 3C MaxxTerra, 120tpi
: Dual, 60tpi

Bin mit dem Purgy eigentlich zufrieden. er hat einen sehr guten Rollwiderstand, im Trockenen und Feuchten einen guten Grip, eine feine Dämpfung und stabile Seitenwände. Nur rutscht er leider ohne Vorwarnung über die Schultern. Das kann ich im ausgesetzten Gelände nicht brauchen. Ich habe ihn mit 0,6bar gefahren - am Luftdruck sollte es nicht liegen.
Ich hätte also gerne einen Ersatz, der mindestens genauso gut ist, aber nicht seitlich wegschmiert. Und mehr Gip wäre immer gut.
Da ich keine Erfahrungen mit Maxxis habe, frage ich damit hier mal in die Runde...
Nehme gerne auch weitere Vorschläge für einen echten 3,0".
Danke und Grüße,
CC.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
3.541
Ich suche für mein 29" Bike einen "ultimativen" Vorderreifen. Am liebsten wär mir so was wie der alte Baron 2,5" ... oder so was in die Richtung. Breite im Bereich der 2,4-2,6" halt. Ahja, und 60-70 Euro zahl i sicher net für an Reifen. Gibts da jetzt nach so langer Zeit mittlerweile Empfehlungen?

So a Shorty in MaxGrip zb. Gibts aber ja net!? Oder eine Mary in UltraSoft, gibts aber ja auch niet!? Hillbilly, weiß i aber net ob der genug gript mit "nur" 50a?

Erfahrungen mit dem Good Year Newton ?
Michelin Wild Enduro Magi X ?


Danke!
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
3.541
Baron Projekt 2,4". Rollt noch ganz brauchbar und hat echt guten Grip sowie Panneschutz.
Der daugt mir wiederrum recht wenig. Hatte den dann als Winterreifen verbannt. Tubless ist leider bei den Contis von mir (Baron Projekt und Kaiser Projekt) wenn ca 50% der Lebenszeit hinter sich ein graus. Grip im Vergleich zu Maxgrip und auch Schwalbe Vertstar (Addix kenne ich nicht) eher mau. Wie auch immer, den 2,6er probier ich deshalb auch erst gar nicht?
 
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
252
Ort
Tuttlingen
also Tubeless funktioniert bei mir bei allen Cobtis, die ich habe ( Baron, MKTT Rortektion und X-King RS), einwandfrei. Draufzeieh, aufpumpen mit einfacher Standpumpe und gut. Eigentlich nur der X-King verliert etwas Luft ohne Abdichtung, was aber auch nicht wundert bei der leichten Mischung.
Die Haltbarkeit ist auch super, MKII udn Baron Projekt laufen pannenfrei - der MKII seid 3 Jahren, die Barons seit letztem Jahr.
Und vom Grip her find ich persönlich sie den Maxxis auch überlegen, grad wenns feucht wird. Da bin ich bei mir im Bekanntenkreis bei leibe nicht der Einzige, alle, die auch den Baron neben den üblichen Verdächtigen wie Maxxis udn schwalbe Muddy Mary gefahren sind, meinten der Baron hat Grip wie d`Sau - etwas besser.
Aber es zeigt uns, das ist doch etwas Subjektives - der Eine kommt damit gut zurecht, der Andere damit (übrigens fand ich den Onza Ibex FR auch gut, aber nicht ganmz so fein wie den Baron, grad wenn`s nass ist) - daher mein Rat - einfach verschiedene probieren udn schaun, was taugt mir am besten.
ride on wr.
 
Dabei seit
14. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
3.066
Ort
Reutlingen
Nochwas: Die Haltbarkeit ist im Alpinen relativ beschränkt,der Reifen am Bild hat gerade mal 10 Touren hinter sich und wenn das Trägercompound freigefahren ist,wirds rutschig-zumindest bei mir daheim auf Kalkstein in Verbindung mit trockenem Laub.
Dafür ist die Karkasse TOP-kaum Abrieb oder Schnitte wie ein Maxxis Shorty.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
30.892
Ort
Europa
Aquila hab ich auch momentan drauf. Fahreigenschaften finde ich top, aber das mit der Haltbarkeit kann ich bestätigen, geht mir deutlich zu schnell runter im felsigen Geläuf. Werde ihn deswegen nicht nochmal kaufen.
 

Dampfsti

Steil is Geil!!!
Dabei seit
22. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
682
Ort
Zwischen Wichtelgebirge und der Fränkischen ;-)
Sers,
Mittlerweile gibt's ja den 27,5er Minion auch als DD in MaxxGrip.
Sollte denk ich ganz gut funktionieren und dem alten Baron fast ebenbürtig sein??

Bin schon versucht doch mal ne Exo Karkasse in Verbindung mit Procore am Vorderrad zu testen...:ka:

Hat schon wer Erfahrung mit den neuen Schwalbe Mischungen ? Addix UltraSoft
Die Magic Mary in SuperGravity mit der weichen Mischung könnte evtl. auch funktionieren.
 
D

Deleted35614

Guest
Hat schon wer Erfahrung mit den neuen Schwalbe Mischungen ? Addix UltraSoft
Die Magic Mary in SuperGravity mit der weichen Mischung könnte evtl. auch funktionieren.
Waltenbergerhaus-Kemptnerhütte-133.jpg
Fahre den MM Addix UltraSoft oder SuperSoft schon die ganze Saison.
Top Reifen!
Super Seitenhalt, Grip auf Fels ohne Ende, auf nassen Wurzeln fast so gut wie der Baron.
Auch der Verschleiss ist im Vergleich zum MM in Soft den ich Hinten fahre echt in Ordnung.
Mittlerweile fahren den Mehrere in unserer Gruppe und sind sehr zufrieden
Kann ich nur weiterempfehlen, obwohl ich die letzten Jahre nur Maxxis gefahren bin
 

Anhänge

  • Waltenbergerhaus-Kemptnerhütte-133.jpg
    Waltenbergerhaus-Kemptnerhütte-133.jpg
    6,6 MB · Aufrufe: 167
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
252
Ort
Tuttlingen
[Top Reifen!
Super Seitenhalt, Grip auf Fels ohne Ende, auf nassen Wurzeln fast so gut wie der Baron.
Auch der Verschleiss ist im Vergleich zum MM in Soft den ich Hinten fahre echt in Ordnung.
Mittlerweile fahren den Mehrere in unserer Gruppe und sind sehr zufrieden
Kann ich nur weiterempfehlen, obwohl ich die letzten Jahre nur Maxxis gefahren bin[/QUOTE]

Hi Roman, was kann er denn besser als der Baron?
 
Oben Unten