Reiserad Eigenaufbau

Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
57
Ich meinte das Hinterrad. Wenn da zwischen Gepäckträger und Schraube der Bremse kein Platz ist, dann hilft mir doch auch eine Unterlegscheibe nicht, oder?
 
Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
57
Vielleicht ist nicht klar geworden, was ich meinte. Oder ich verstehe es einfach nicht. Egal, es ist ja zunächst mal ein theoretisches Problem.
Jetzt kürze ich erst einmal die Bremsleitungen.

Edit: Bremsleitungen sind gekürzt, aber entlüften muss ich noch.
Ich denke, ich werde heute Abend die SKS Edge AL in 56mm bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
9
Schönen guten Abend,

ich lese hier mit großem Interesse mit, da ich ebenfalls das Intec M05 in der selben Farbe besitze. Allerdings habe ich es 2019 als Komplettrad gekauft. Verbaut hat Intec bzw. raco SKS Bluemels 65 mm. Die Strebe ist hierbei am Hinterrad gebogen verbaut, da ansonsten der Bremssattel im Weg wäre. Leider habe ich kein Foto im Bestand gefunden, auf dem das zu sehen ist. Ich kann das aber gerne mal nachreichen. Ich bin sehr zufrieden, es klappert nix. Allerdings sind die Bluemels wie fast alle Bleche zu kurz, so dass ich zusätzlich noch die SKS Spoiler montiert habe.
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
879
Ort
Konstanz
Vielleicht ist nicht klar geworden, was ich meinte. Oder ich verstehe es einfach nicht. Egal, es ist ja zunächst mal ein theoretisches Problem.
Jetzt kürze ich erst einmal die Bremsleitungen.

Edit: Bremsleitungen sind gekürzt, aber entlüften muss ich noch.
Ich denke, ich werde heute Abend die SKS Edge AL in 56mm bestellen.

Schau mal hier:

 
Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
57
Schönen guten Abend,

ich lese hier mit großem Interesse mit, da ich ebenfalls das Intec M05 in der selben Farbe besitze. Allerdings habe ich es 2019 als Komplettrad gekauft. Verbaut hat Intec bzw. raco SKS Bluemels 65 mm. Die Strebe ist hierbei am Hinterrad gebogen verbaut, da ansonsten der Bremssattel im Weg wäre. Leider habe ich kein Foto im Bestand gefunden, auf dem das zu sehen ist. Ich kann das aber gerne mal nachreichen. Ich bin sehr zufrieden, es klappert nix. Allerdings sind die Bluemels wie fast alle Bleche zu kurz, so dass ich zusätzlich noch die SKS Spoiler montiert habe.
Die Edge AL sind ja länger als die Bluemels.
Hier mal ein Bild von der Stelle, die ich meine:
IMG_2813.JPG


Da müsste ich ziemlich biegen, damit die Strebe an der oberen Befestigungsschraube des Bremssattels vorbei geht.

@ thousand-hands: Mal was ganz anderes: Wie ist der Ständer bei Dir montiert? Ich finde ja der Preis für die Ständerplatte ist eine Unverschämtheit.
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
9
Sorry für die lausigen Bilder (Keller). Ich hoffe, man kann das trotzdem einigermaßen erkennen.

Was kostet denn die Ständerplatte einzeln?

Hast du zufällig eine Bezugsquelle für das Schaltauge?

_DSC1510-intec.jpg
_DSC1511-intec.jpg
_DSC1512-intec.jpg
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
879
Ort
Konstanz
Hab schon dieses Modell gesehen, andem war ein ganz normaler Hinterbauständer von Hebie oder Pletscher. Einfach ausprobieren.

Gruss Thomas
 
Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
57
Nachdem ich mich am Telefon vom ersten Fahrradladenbesitzer erst einmal auslachen ließ ("Die übrig gebliebenen Kettenglieder schmeiß ich sofort weg. Nennen Sie mir mal einen Grund, weshalb ich die aufbewahren sollte. Da verkauf ich doch lieber eine ganze Kette."), habe ich dann doch noch jemand gefunden, der mir übrig gebliebene Kettenglieder überlassen hat. Gestern mühsam eingesetzt und als ich die Kette wieder montieren wollte, war auf einmal ein Kettenglied verklemmt. Und zwar eines, an dem ich nicht zugange war. Mir schien der Kettennietstift nicht mittig zu sitzen. Nachdem ich versucht habe, das zu korrigieren, lässt sie sich wieder ohne Anstrengung bewegen, aber noch nicht so, wie es sein soll. Hab jetzt mal ordentlich Öl drauf gemacht.

Habt Ihr noch eine Idee, was ich machen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
57
Das Fahrrad fährt zwar noch nicht wieder, aber ich bin trotzdem weiter gekommen.:) Die Schutzbleche sind dran. Das Lichtkabel ist durch den Rahmen geführt. Jetzt muss ich nur noch löten. Und hinten weiß ich noch nicht, ob ich das Lichtkabel noch durch den Tubus führen soll. Was meint Ihr?

DSC_0848b.JPG


DSC_0849b.JPG
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
879
Ort
Konstanz
Lichtkabel durch den Tubus. Ist bei mir auch so. Es kann aber sein, das die Garantie seitens Tubus erlischt.
Hatte selber nachgefragt und folgende Aussage bekommen. Sollte der Gepäckträger an einer anderen Stelle brechen, dann sollte es von Tubus kein Problem sein. Sollte die Stelle aber an der Bohrung sein, erlischt die Garantie. Ich würde es wieder machen. Sauberes Loch, entgratet und zusätlich noch mit einem Stopfen verschlossen.

Gruss Thomas

Hardo Wagner6.JPG
 
Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
57
Danke Dir, Thomas.

Da ich im Moment noch unsicher bin, ob ich den schwarzen Tubus Cargo nicht noch gegen einen gebrauchten silbernen austauschen soll (Will hier jemand tauschen?:)), werde ich noch nicht in den Träger bohren. Sieht aber klasse aus bei Dir!

Das Rad ist jetzt bereit für eine erste Tagestour:

DSC_0860b.JPG
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
879
Ort
Konstanz
Mit nicht tauschen meine ich, auf keinen Fall das Modell in Silber kaufen. Wobei Silber mir auch besser gefallen würde. Ich halte nur von den Tubus Pulverbeschichtungen überhaupt nichts. Deswegen fahre ich neben einem silbernen Logo gepulvert, einen Logo Edelstahl, Fly Edelstahl und einen Airy.

Ich würde entweder den Gepäckträger so wie er ist verkaufen. Bringt so zwischen 40 und 50 Euro. Und mir dann je nach Bedarf einen Cosmo oder Logo (schmaler) Edelstahl kaufen. Gibt es ab 90 Euro. Einen Logo Edelstahl habe ich selber am Alltagsrad seit knapp 5 Jahren montiert. Absolut geil das Teil. Kostet bei Bike-Components etwa einen 10er mehr als die normalen gepulverten. Vorletzten Winter ist mir das Rad umgefallen. Genau auf das Schaltwerk, Pedale, Gepäckträger und Sattel. Sattel wollte ich eh einen anderen Brooks montieren. Aber Schaltwerk hatte danach einen Weg (ich sage nur XT Qualität bei 10-fach naja). Sonst zum Glück keinerlei Kratzer bekommen. Schaltwerk, Pedale und Sattel (vom anderen Rad) getauscht. Den Gepäckträger habe ich abgebaut und gründlich gereinigt. Jegliche Kratzer sind mit Akkupads und ganz feinem Schleifpapier rausgegangen. Absolut cool.

Wenn du keinen Edelstahl möchtest, würde ich deinen "alten" einfach neu pulvern lassen. Habe ich mal bei einem Tubus Cargo machen lassen. Optisch sehr schlechter Zustand. Da ich diesen nicht mehr gebraucht hatte, habe ich ihn weitergegeben. Mein Pulverer hatte ihn verzinkt und mehrfach gepulvert. Mein Kumpel ist damit auf grosse Tour gegangen. Kein Vergleich zu der Standard Tubus Pulverbeschichtung.

Gruss Thomas
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
879
Ort
Konstanz
Es kommt mir so vor, als ob die bei der silbernen Variante noch schlechter ist. Bei meinem silbernen habe ich alle Stellen welche in irgendeiner Form beschädigt werden können mit Folie abgeklebt. Mein Kumpel war absolut begeistert von der nicht bei Tubus aufgetragenen Pulverbeschichtung. Wie schon geschrieben verzinkt und zweifach (oder sogar dreifach) gepulvert.

Der Vega ist schön (hatte ich auch mal auf dem Schirm). Hat aber ein paar Nachteile:

  • nur 25 KG statt 40 KG wie bei Cargo, Logo, Cosmo usw.
  • Tasche lässt sich nur oben einhängen.
  • Preis / ist fast so teuer wie ein normaler Cargo

Gruss Thomas
 
Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
57
Der Vega ist schön (hatte ich auch mal auf dem Schirm). Hat aber ein paar Nachteile:

  • nur 25 KG statt 40 KG wie bei Cargo, Logo, Cosmo usw.
  • Tasche lässt sich nur oben einhängen.
  • Preis / ist fast so teuer wie ein normaler Cargo

Gruss Thomas
25 kg schleppe ich selbst insgesamt nicht mit, daher würde mir das reichen. Die Taschen lassen sich ja auch beim Cargo nur oben einhängen. Das ist klar ein Vorteil vom Logo. Allerdings ist der halt auch am schwersten.
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
879
Ort
Konstanz
25 kg schleppe ich selbst insgesamt nicht mit, daher würde mir das reichen. Die Taschen lassen sich ja auch beim Cargo nur oben einhängen. Das ist klar ein Vorteil vom Logo. Allerdings ist der halt auch am schwersten.


Stimmt ich hatte den Cosmo



70000_Cosmo.jpg


und den neuen Grand Tour

110817-001_Grand-Tour.jpg

auf dem Schirm. Ich würde den Logo Edelstahl oder den Cosmo Edelstahl nehmen. Wegen des Gewichts, wir reden von 260 Gramm Unterschied vom Vega zum Logo und 200 Gramm zum Cargo (220 zum Grand Tour). Wenn ich jetzt mal von den 260 Gramm Mehrgewicht ausgehe, ist meiner Meinung der Kosten/Nutzen Faktor doch super. Für 260 Gramm Mehrgewicht darf ich 15 KG mehr transportieren.

Gruss Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben