Scott Spark 2022 im ersten Test: Willkommen in der Zukunft!

Scott Spark 2022 im ersten Test: Willkommen in der Zukunft!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9lYWNmN2QwNjFhNTM0NDRhOWM0MjMxOGZmNjg1ZjcyMGE5Zjg1OTNhLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Es war davon auszugehen, dass das neue Spark mit einem großen Knall auf dem Markt einschlagen wird, doch dass der Schall und Rauch derartige Ausmaße annehmen würde, das vermuteten wohl die wenigsten! Scott hat mit dem Spark 2022 das Cross Country-Fahrrad zwar nicht gänzlich neu erfunden, doch die Schweizer läuten mit ihrer Speerspitze im Portfolio eine neue Evolutionsstufe in der XC-Branche ein. Wir konnten das neue Spark im Rahmen der Produktvorstellung bereits testen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Scott Spark 2022 im ersten Test: Willkommen in der Zukunft!
 

Goldene Zitrone

Relativist
Dabei seit
13. Juli 2007
Punkte Reaktionen
507
Ort
Trier
HM, aber zumindest bei den Modellen mit den Fraser ic Dingern sieht das doch nach nem ziemlich geschlossenen System aus?
Das Problem betrifft offensichtlich beide Varianten:
1.jpg

2.jpg


Und es schaut auch nicht danach aus, als dass da ein Gummi-Inlay mit jeweils 3 Löchern integriert wäre; die Leitungen laufen da offenbar ohne Gummi in den Steuersatz:
Spark Cable Routing.jpg


Aber selbst wenn... durch die Ritzen der Plastikteile läuft es da ohnehin von allen Seiten rein.

Find ich leider nicht so geil...
 

Goldene Zitrone

Relativist
Dabei seit
13. Juli 2007
Punkte Reaktionen
507
Ort
Trier
ich glaube primär ging es auch nicht darum den dämpfer hermetisch abzuriegeln. ich glaube prio 1 war die optik, mehr aber auch nicht. das der direkte dreckbeschuss nun außen vor ist nimmt man dann mal eben mit. wasser und dreckbrühe wird der dämpfer auch an dieser stelle abbekommen, alleine schon weils (auch) von der sattelstütze in den rahmen sickert. sofern das sitzrohr nach unten offen ist wird auch dieser rahmen dort unten ein feuchtes milieu entwickeln. ich glaube dem dämpfer selber ist das ziemlich wurscht, der müsste in freier wildbahn schlimmeres erleiden. ich glaube aber dem remotezug wird das an dieser stelle gar nicht gut bekommen.

andere gewagte these: dieser rahmen ist der startschuss für eine rahmenplattform die sowohl für e-bikes, als auch für bio-bikes herhalten kann.

Beim Thema "geschütztes Tretlagergehäuse" versagen tatsächlich leider die meisten Rahmenhersteller.

Die aufwändigsten Ingenieurskonstriktionen an allen Ecken und Enden moderner Bikes, aber kaum jemand, der mal einen ordentlich geschützten Tretlagerbereich auf die Reihe kriegt....
Als Freund möglichst wartungsarmer Bikes mit gut gedichteten Lagern ist mir das von jeher ein Graus!

Sitzrohr lässt sich gut mit nem Stück Schlauch unter der Sattelklemme abdichten und beim 2017er Spark sind immerhin die Leitungseingänge gummiert. Nur die Austrittsöffnung am Unterrohr nicht. Aber da habe ich mir inzwischen auch selbst mit Sugru Knetgummi abgeholfen.

Wahrscheinlich bin ich da mit diesen Anforderungen ne ziemliche Minderheit im Kundensegment :p
Aber mir ist es schon wichtig, dass ich einen Rahmen mindestens durch Selbsthilfe-Maßnahmen weitestgehend dicht bekomme.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.741
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
andere gewagte these: dieser rahmen ist der startschuss für eine rahmenplattform die sowohl für e-bikes, als auch für bio-bikes herhalten kann.
Da werden sich die Marktbegleiter freuen. Wer hätte interesse daran, dass sein MoM aussieht wie ein e-mtb?
Synergie und Fertigungskosten halte ich für mehr als fragwürdig.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.741
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
768
Ort
Dornbirn
Miesmacher sehe ich keine (ausser höchstens @Nehcuk, der sich möglichenfalls etwas drastisch ausgedrückt hat, vielleicht hat er aber auch nur den Smiley vergessen ;)).

Dass eine Rahmenform, welche das Vorgänger-Chassis grad nahezu komplett in seinem Innern beherbergen könnte, gewisse Reaktionen gerade bei langjährigen Scott-Chauffeuren (in meinem Fall gar über mehrere Jahrzehnte) provoziert, sollte im Sand... äh auf der Hand liegen. Ich beobachte Scott schon ewig (durfte etwa damals vor dem Krieg den Prototyp des Endorphine fahren, zusammen mit einem prominenten österr. Schi-As) und habe für mich und Umfeld schon massiv über 100.000 Euro für Scott-Produkte ausgegeben; in den allermeisten Fällen haben selbige begeistert, nicht zuletzt weil sie optisch fast immer was hermachten. Beim SP22 muss man allerdings sagen - bei aller Begeisterung für Technik und Innovationen (sofern auszumachen) - hier hat man mit Ansage einen hässlichen Erpel erschaffen. Selbst wenn Nino, Lars und Andri in Leo auf den Plätzen 1/2/3 gelandet wären, wüsste der Enterich einfach nicht zu gefallen, dazu ist der "alte" Bock zu gut und schlicht zu gelungen. Meine ich (und viele Mitstreiter) als Scott-Wurschtl (der bei schnellen Ausfahrten sogar einen Scott-Helm trägt... und Rucksackerl... Leiberl...).
 
Zuletzt bearbeitet:

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.252
Ort
Metropolregion
Und mal generell , wer sich gegen Neuerungen wehrt oder damit hadert, kann sich selbst nicht weiterentwickeln....

Wer den ganzen Zirkus bereits einige Jahre mitmacht, der weiss die Neuerungen und Entwicklung im Ergebnis zu schätzen.

Neuerungen und Entwicklung stehen zu dem nicht ABE, TüV und sonstige Betriebs- und Zulassungsvoraussetzungen entgegen, so dass dies alles auch kurzfristig erfolgt.

Dieser Segen ist aber zugleich ein Fluch, da zwar regelmässig Neuerungen kommen, die sich aber im Ergebnis aus vielen Gründen nicht durchsetzen. Was sich durchsetzt, verbreitet sich und wird von anderen aufgenommen.

Es ist daher weniger ein Hardern, sondern eher ein angezeigter kritischer Blick auf den gehypten neuen Scheiss, um im nüchternem Zustand das Für und Wider für sich selber abzuwägen.
Wer also nicht der Erste sein muss und gegebenfalls nicht mehr viel Lehrgeld zahlen oder Verlust hinnehmen will, der ist sicherlich gut beraten erst einmal entspannt etwas abzuwarten, bevor er eine finanzielle Entscheidung fällt.

Die Entscheidungsfindung sollte natürlich nicht länger dauern als das Leben!;)
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
813
@Goldene Zitrone, bist damit nicht alleine. leider versteht es kein einziger hersteller, zumindest ist mir noch keiner unter gekommen, seine rahmen so zu konstruieren dass da beim bb kein feuchtbiotop entsteht. spätestens mit dem kabelgedöns von di2 hätte da etwas stattfinden sollen (wegen akku & junction im sitzrohr). aber es juckt keinen weil es wohl nur eine verschwindend geringe kundschafft betrifft und es nur aufwand ohne nutzen (für den hersteller) darstellt.
retrospektiv betrachtet wars ja auch richtig denn jetzt wird (bald) nur noch gefunkt.

witzig wie sich die fanboys zusammenraufen wenn man mal etwas drastischer kritik äußert :lol:
das ist hier diesbezüglich ja fast wie im wolfpack thread - aber nur fast, also bitte: da geht noch was!
:bier:
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.335
Ort
Bonn
witzig wie sich die fanboys zusammenraufen wenn man mal etwas drastischer kritik äußert :lol:
Kritik äußern ist gut und richtig, aber du stellst dir Dinge so dar, als ob du ganz genau wüsstest, dass das alles Mist ist mit dem neuen Spark, ohne das Bike überhaupt aus der Nähe gesehen, geschweige denn damit überhaupt einen Meter gefahren zu sein.
Natürlich kann man Vorbehalte gegen den integrierten Dämpfer haben und über die Optik zu streiten ist nicht zielführend, da das am Ende immer Geschmackssache ist. Aber etwas Mist zu finden, nur weil es einem optisch nicht gefällt, kann ich nicht nachvollziehen und zur Praxistauglichkeit des neuen Spark liegen uns noch keine Erfahrungen vor.
Und was die Sinnhaftigkeit von Innovationen/Weiterentwicklungen angeht, so bin ich da sehr vorsichtig geworden, etwas als sinnlos und überflüssig zu bezeichnen, bevor ich es selbst probiert habe.
Ich erinnere mich noch an den jeweiligen Aufschrei als die folgenden Dinge vorgestellt wurden:
Tubeless
1-fach Antriebe incl. 12-fach
29er Laufräder
SRAM AXS
moderne Geometrien (lang und flach)
breite Felgen/Reifen
Das Ende der Vernunft schien jeweils zum greifen nahe und was ist am Ende tatsächlich passiert:
Die Sachen haben sich auf breiter Front durchgesetzt gerade oder trotz des Gezeters der ewiggestrigen Experten, die genau wissen, was man braucht um besser, schneller, weiter oder sonst was zu biken.
Zum Glück gebe ich nichts auf solche Leute und bilde mir stets mein eigenes Urteil, indem ich die Dinge probiere, bevor ich sie für untauglich erkläre.
 

vw155

zu nichts zu gebrauchen
Dabei seit
8. April 2008
Punkte Reaktionen
321
Ort
Pirna
@Goldene Zitrone, bist damit nicht alleine. leider versteht es kein einziger hersteller, zumindest ist mir noch keiner unter gekommen, seine rahmen so zu konstruieren dass da beim bb kein feuchtbiotop entsteht. spätestens mit dem kabelgedöns von di2 hätte da etwas stattfinden sollen (wegen akku & junction im sitzrohr). aber es juckt keinen weil es wohl nur eine verschwindend geringe kundschafft betrifft und es nur aufwand ohne nutzen (für den hersteller) darstellt.
retrospektiv betrachtet wars ja auch richtig denn jetzt wird (bald) nur noch gefunkt.

witzig wie sich die fanboys zusammenraufen wenn man mal etwas drastischer kritik äußert :lol:
das ist hier diesbezüglich ja fast wie im wolfpack thread - aber nur fast, also bitte: da geht noch was!
:bier:
Im Votec VXs sind sieben Löcher im Boden. Da bleibts recht trocken. Auch wenn's auf dem Bild nicht so aussieht.😎
 

Anhänge

  • IMG_20210527_170040~2.jpg
    IMG_20210527_170040~2.jpg
    266,1 KB · Aufrufe: 67

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
768
Ort
Dornbirn
Zum Worldcup unlängst - wo der Leo hinging und somit zur Premiere des SP22 - muss man sagen, dass es doch irgendwie erstaunlich war, dass z. B. ein Cooper mit einem ziemlich hundsnormalen Procaliber - also Hardtail, ja nicht mal ein Suppencaliber! - recht geschmeidig auf Platz 3 gefahren ist. Und da waren wirklich einige üble (wenn auch eher kurze) Downhills sowie sonstige flotte Passagen dabei.
Und Thöm... was? Und Kross? Was für Marken sind denn das?!

Hält man sich das ganze Marketingsprech von Scott vor Augen, müsste man zu dem Schluss kommen, dass die SP22-Piloten auf ihren rollenden Design-Kanonenrohren ja abgehen wia Fiaberzapfln... ;)
(okay, Kate hat gefehlt, vielleicht hätte wenigstens ihr das monströse carbonisierte Überbein die berühmten Flügel verliehen und sie hätte die französische Leicht-Prinzessin auf dem exotischen fast Noname-Radl in die Schranken verwiesen... allein - wir werden´s nicht erfahren)
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
6.559
Ort
Albtrauf
Zum Worldcup unlängst - wo der Leo hinging und somit zur Premiere des SP22 - muss man sagen, dass es doch irgendwie erstaunlich war, dass z. B. ein Cooper mit einem ziemlich hundsnormalen Procaliber - also Hardtail, ja nicht mal ein Suppencaliber! - recht geschmeidig auf Platz 3 gefahren ist. Und da waren wirklich einige üble (wenn auch eher kurze) Downhills sowie sonstige flotte Passagen dabei.
Und Thöm... was? Und Kross? Was für Marken sind denn das?!

Hält man sich das ganze Marketingsprech von Scott vor Augen, müsste man zu dem Schluss kommen, dass die SP22-Piloten auf ihren rollenden Design-Kanonenrohren ja abgehen wia Fiaberzapfln... ;)
(okay, Kate hat gefehlt, vielleicht hätte wenigstens ihr das monströse carbonisierte Überbein die berühmten Flügel verliehen und sie hätte die französische Leicht-Prinzessin auf dem exotischen fast Noname-Radl in die Schranken verwiesen... allein - wir werden´s nicht erfahren)
Du hast das sicher ironisch gemeint, gell :D .
Denn selbstverständlich wird kein Biker und kein Hersteller davon ausgehen, dass das Rad alleine zum Sieg verhilft. Es ist maximal Mittel zum Zweck. Und ob es sich um ein Rad eines Premium-, Massen- oder (Deiner Meinung nach) NoName-Herstellers handelt spielt dabei auch keine Rolle.
Und zeig mir bitte einen Hersteller, der im Marketingsprech zu seinem Race-Bike nicht den Himmel auf Erden und Dauerabonnements aufs Siegertreppchen verspricht. Das tun doch alle.
Sich dermaßen an Marken oder einzelnen Modellen aufzureiben (egal, ob Pro oder Contra) lässt mich immer wieder den Kopf schütteln.

Ich kauf meine Räder nach passendem Sitzgefühl, Fahreigenschaften, Preis und aus dem aktuellen Angebot heraus. Bisher war jedes meiner Räder von einer anderen Marke und ob es gepasst hat oder nicht, lag sicherlich nicht am Namen. Auch bin ich durch bestimmte Marken nicht schneller oder technisch besser geworden. Bestenfalls haben mich die Bikes in einem solchen Entwicklungsprozess unterstützt.

Ob ich mir wieder ein Spark kaufe? Keine Ahnung. Aber es wird sicher nicht am integrierten Dämpfer oder Design im Tretlagerbereich scheitern, sondern nach Passung, Fahrverhalten etc. entschieden.
 
Dabei seit
22. November 2006
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
gibt es denn Erfahrungswerte, aber wann es die Bikes zu kaufen gibt?

Mach mir gerade Gedanken, ob ich das an meinen Fahrradträger irgendwie befestigt bekomme!?

Gruß Thomas
 

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
768
Ort
Dornbirn
Du hast das sicher ironisch gemeint, gell :D .
Ein paar Smileys habe ich doch gesetzt ;)

Nichtsdestotrotz hat Scott mit diesem Qua... äh Spark einige Kunden verloren (5 fallen mir grad ein, inkl. meinereiner), zumindest mit diesem Modell. Scale RC´s haben wir ja auch alle und werden wir wieder kaufen/aufbauen, und so einen Pottwal können sie aus dem zum Glück nicht machen, selbst wenn die Designer einen schlechten Tag haben ;)
Immerhin gibt man für die Babys 6 - 10k oder gar noch mehr aus, da sollte man nicht gerade einen Netzhautschock erleiden, wenn man das Radl nur ansieht, ganz egal wie gut es ist (ich habe bei meinen diversen Kommentaren übr. mit keiner Silbe ernsthaft bezweifelt, dass es sich gut fährt... und Nino glauben wir sowieso alles ;)).


Und zeig mir bitte einen Hersteller, der im Marketingsprech zu seinem Race-Bike nicht den Himmel auf Erden und Dauerabonnements aufs Siegertreppchen verspricht. Das tun doch alle.
Ja sicher... und mir brauchst dazu übr. nichts erzählen, ich habe mal Werbung gelernt (in good old Vienna, langs ist´s her... wir waren jung und brauchten das Geld ;)).
Trotzdem würde ich meine Hoden in´s Feuer legen, dass Scott gerade in Leo massivst lieber gehabt hätte, wenn die Bazooka-Piloten weiter vorne gelandet wären... :D
 
Dabei seit
7. April 2021
Punkte Reaktionen
67
Ein paar Smileys habe ich doch gesetzt ;)

Nichtsdestotrotz hat Scott mit diesem Qua... äh Spark einige Kunden verloren (5 fallen mir grad ein, inkl. meinereiner), zumindest mit diesem Modell. Scale RC´s haben wir ja auch alle und werden wir wieder kaufen/aufbauen, und so einen Pottwal können sie aus dem zum Glück nicht machen, selbst wenn die Designer einen schlechten Tag haben ;)
Immerhin gibt man für die Babys 6 - 10k oder gar noch mehr aus, da sollte man nicht gerade einen Netzhautschock erleiden, wenn man das Radl nur ansieht, ganz egal wie gut es ist (ich habe bei meinen diversen Kommentaren übr. mit keiner Silbe ernsthaft bezweifelt, dass es sich gut fährt... und Nino glauben wir sowieso alles ;)).



Ja sicher... und mir brauchst dazu übr. nichts erzählen, ich habe mal Werbung gelernt (in good old Vienna, langs ist´s her... wir waren jung und brauchten das Geld ;)).
Trotzdem würde ich meine Hoden in´s Feuer legen, dass Scott gerade in Leo massivst lieber gehabt hätte, wenn die Bazooka-Piloten weiter vorne gelandet wären... :D
Dann hast Du das 2022er schon "in echt" gesehen und bist es gefahren ? Was ist denn dein Eindruck im direkten Vergleich zum 2021er ?
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.335
Ort
Bonn
Dann hast Du das 2022er schon "in echt" gesehen und bist es gefahren ? Was ist denn dein Eindruck im direkten Vergleich zum 2021er ?
Ich glaube, der Kollege redet sich hier gerade um Kopf und Kragen, denn wenn sich am Ende herausstellen sollte, dass der Hobel trotz des Hängebauchs recht tauglich ist und seine Kunden es wollen, wird er vielleicht seinen Hut essen müssen.
Trotzdem würde ich meine Hoden in´s Feuer legen, dass Scott gerade in Leo massivst lieber gehabt hätte, wenn die Bazooka-Piloten weiter vorne gelandet wären... :D
Das gefällt denen ganz sicher nicht, aber da fallen mir gerade noch ein paar andere Teams ein. Wenn ich mir z.B. Specialized so anschaue und sehe, wo ein durchaus fähiger Gerhard Kerschbaumer gerade so rumfährt, passen da Anspruch und Realität auch nicht so ganz zusammen. Avancini ist gar nicht erst nach Europa gekommen und Tempier hat ebenfalls den Stecker gezogen, weil die Form nicht passt. Das wird diesen Herstellern auch nicht gefallen, aber wer diesen Sport kennt, der weiß, dass Formschwankungen dazu gehören und man nichts erzwingen kann. Dass solche Dinge rein gar nichts mit dem Bike zu tun haben, sollte aber auch klar sein, von daher verstehe ich deine Häme und ständigen Anspielungen in diese Richtung nicht.
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
574
Mein Gott was hast Du für ein Problem. Das ist alles subjektiv und jeder wird hier seine Meinung äußern dürfen ohne gleich angegangen zu werden.

Mir gefällt das neue Scott auch nicht und ich hatte schon ein Scott Bike. Zur Zeit fahre ich BMC und Giant. Wenn irgendwann was kommt was mir persönlich besser gefällt wechsle ich wieder und gut ist.

Dass das Bike nun der große Renner wird erwarte ich nicht, die Reaktionen hier sind doch ziemlich eindeutig. Aber selbst das ist egal, wenn es Dir gefällt kaufe es Dir. Aber versuche nicht die anderen davon zu überzeugen, es sei denn Du bist Anteilseigner bei Scott.
 

adsiebenaz

young and in the way
Dabei seit
14. Mai 2012
Punkte Reaktionen
950
Ort
STGT
Mein Gott was hast Du für ein Problem. Das ist alles subjektiv und jeder wird hier seine Meinung äußern dürfen ohne gleich angegangen zu werden.

Mir gefällt das neue Scott auch nicht und ich hatte schon ein Scott Bike. Zur Zeit fahre ich BMC und Giant. Wenn irgendwann was kommt was mir persönlich besser gefällt wechsle ich wieder und gut ist.

Dass das Bike nun der große Renner wird erwarte ich nicht, die Reaktionen hier sind doch ziemlich eindeutig. Aber selbst das ist egal, wenn es Dir gefällt kaufe es Dir. Aber versuche nicht die anderen davon zu überzeugen, es sei denn Du bist Anteilseigner bei Scott.

Du machst an den klassichen, durchweg negativen Forenbeiträgen also fest das sich das rad schlecht verkauft?
Coole Kristallkugel.
Juckt übrigens niemanden was du fährst.
 
Oben