Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
165
Hast du dir Mal die Shimano Betriebsanleitung bezüglich entlüften komplett durchgelesen und alle Schritte gemacht? Sprich, am Sattel Öl reindrücken, am Sattel Öl per Schwerkraft ablassen, am Sattel etwas Öl unter Druck rausspritzen lassen und dann erst den Geber oben entlüften.
Da gibt es deutlich mehr Schritte, als in den meisten YouTube Tutorials gezeigt. Vor allem Luft im Sattel bekommt man nicht wirklich raus, wenn man nur einen Bruchteil der Schritte macht.
 
Dabei seit
6. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Ich hab mich auch nur belesen da ich mich auch für den Umbau interessiere. Dort wurden die gleichen Problem beschrieben und jemand hat den Shimano Pin empfohlen....
Werde es in den nächsten Wochen ausprobieren...
 
Dabei seit
7. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute, es liegt tatsächlich an der Leitung, die sich ausbreitet beim Bremsen, wodurch ich keinen starken Druckpunkt habe, aber sobald sich das System aufwärmt funktioniert es gut.
Danke für eure Hilfe 🙏
Lg Jan
 
Dabei seit
7. Februar 2002
Punkte Reaktionen
191
Ort
München
Hi, ich klinke mich mal mit folgendem Phänomen ein:
XT 8100er Bremshebel, Shimano Olive, Magura Pin, Magura Leitung, MT7 Sattel. 5x entlüftet, Druckpunkt ist nicht hart, aber passt, weil bevor es schwammig wird, blockiert das Rad.
ABER: ich kann den Hebel komplett bis zum Lenker ziehen und das Öl in die Leitung pumpen und es verschwindet ... keine Ahnung wo...Es ist eigentlich alles dicht, bzw tritt kein Öl aus.
Wenn ich den ShimanoTrichter mit etwas Öl drin am Hebel anbringe, kann ich sogar dieses zusätzliche Öl nach und nach in die Leitung pumpen. Es verschwindet irgendwo...im Weltall?
Wenn ich dann eine Weile warte, füllt sich der Trichter wieder langsam.
Als ob sich due Leitung dehnt und wieder zusammenzieht..., die Magura Leitung ist ja eher flexibel.
Hat jmd von euch ne Ahnung was das sein kann bzw was ich falsch gemacht haben könnte?
Ich werde als nächstes die Shimanoleitung testen, muss nur das m6 Banjo dicht kriegen. Gabs da nicht n Trick mit nem zusätzlichen O Ring?
Danke für hilfreiche Tips!
 
Dabei seit
7. Februar 2002
Punkte Reaktionen
191
Ort
München
Nope. Wenn es Luft wäre, würde sich diese leichtgängig komprimieren lassen und beim loslassen den Bremshebels würde das öl sofort wieder in den Trichter laufen. Bei mir kann ich nach vollständigem befüllen und entlüften durch langsames und kontinuierliches Pumpen ca zusätzliche 5ml Öl aus dem Trichter irgendwo reinpumpen und es dauert ca 10 Min, bis es wieder da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.723
Ort
ODW
Nope. Wenn es Luft wäre, würde sich diese leichtgängig komprimieren lassen und beim loslassen den Bremshebels würde das öl sofort wieder in den Trichter laufen. Bei mir kann ich nach vollständigem befüllen und entlüften durch langsames und kontinuierliches Pumpen ca zusätzliche 5cl Öl aus dem Trichter irgendwo reinpumpen und es dauert ca 10 Min, bis es wieder da ist.
Aha, also keine Luft. Und wo soll das Öl beim Reinpumpen dann hin???
Es ist Luft drin. Du bist hier nicht der erste, der seine Bremse be- anstatt entlüftet, es aber nicht wahr haben will.
 
Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
165
Wenn du die 10 min wartest, hast du den Hebel dann gezogen oder nicht?

Wenn gezogen, sollte es ja eigentlich abgedichtet sein. Falls nicht, ist das nach meinem Verständnis die Primärdichtung, wie @xrated sagte?
Wenn nicht gezogen, sollte das Reservoir ja eigentlich direkt mit dem System verbunden sein und das Öl schneller rein und raus fließen.

Wenn du etwas 'aufpumpen' kannst, spricht es ja für eine gewisse Nachgiebigkeit, deshalb vermutlich Luft im System. Wenn es dann aber sehr lange dauert, bis bei nicht gezogenem Hebel das Öl wieder rausgedrückt wird, hast du dann irgendwo eine Verstopfung in der Leitung oder im Geber? Eventuell auch an den Verbindungsstellen.

PS: Das sind eher theoretische Überlegungen von jemandem, der noch keinen Magura/Shimano Mix aufgebaut hat.
 
Dabei seit
7. Februar 2002
Punkte Reaktionen
191
Ort
München
Aha, also keine Luft. Und wo soll das Öl beim Reinpumpen dann hin???
Es ist Luft drin. Du bist hier nicht der erste, der seine Bremse be- anstatt entlüftet, es aber nicht wahr haben will.
😉
Ich kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass ich irgendwo 5ml Luft übersehen habe, die ich dann auch nicht sofort komprimieren kann, sondern nur sehr langsam mit viel Handkraft. Und diese Luft kammer, wo auch inmer sie ist, braucht dann va 10 Min um sich wieder zu dekomprimieren?
Weil ich genau das überhaupt nicht verstehe, frage ich ja nach.
Irgendjemand hat mal von einer defekten Leitung geschrieben, wo sich dann irgendwo Öl zwischen Innen- und Aussenhülle gesammelt hat.
meine hintere Bremsleitung ist leider teilweise im Rahmen verlegt, daher kann ich das nicht genau untersuchen. Dicht ist sie aber, ich konnte durch hin und herschieben alle Bereiche sehen. Ein Teil hat durch die Montage einen ordentlichen Knick abbekommen. Könnte es sein dass hier dann sowas wie eine Blase entsteht?
Ist meine erste Maguraleitung gewesen und die ist im Vergleich zu einer Shimanoleitung schon sehr weich und empfindlich.
ich tendiere mittlerweile eh schon wieder zur XT oder Cura4. Das Magura Gedöns nervt und der Spalt zwischen Scheibe und Belegen ist schon bei meiner abgefahrene Shimanoscheibe sehr knapp. Nur bremsen tut sie halt wie Hölle 😬
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.017
Ort
Wien
Bei mir kann ich nach vollständigem befüllen und entlüften durch langsames und kontinuierliches Pumpen ca zusätzliche 5cl Öl aus dem Trichter irgendwo reinpumpen und es dauert ca 10 Min, bis es wieder da ist.
Mit 5 cl kannst wahrscheindlich 2 oder mehr Bremsen kompl. befüllen
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.440
Bei mir war ein Geber defekt an der Dichtung. Die mögen das vermutlich gar nicht wenn man am Hebel zieht und gleichzeitig Mineralöl reindrückt mit der Spritze.
Hat sich dann so geäußert das der Druckpunkt zwar da war aber man den Hebel danach vollständig durchdrücken konnte.
 
Dabei seit
7. Februar 2002
Punkte Reaktionen
191
Ort
München
Bei mir war ein Geber defekt an der Dichtung. Die mögen das vermutlich gar nicht wenn man am Hebel zieht und gleichzeitig Mineralöl reindrückt mit der Spritze.
Hat sich dann so geäußert das der Druckpunkt zwar da war aber man den Hebel danach vollständig durchdrücken konnte.
Alle Teile sind neu. Am Bremshebel ziehen und gleichzeitig Öl drücken habe ich nicjt gemacht. Der Geber hat sich das Öl selber aus dem Trichter geholt.
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
540
@isartrailsurfer hast du das Problem in Griff bekommen oder Bremse gewechselt? Habe das gleiche Problem und nun beide Dichtungen Im Geber getauscht. Luft kann ich ebenfalls als Ursache ausschließen. Vermute eher ein vorbeiströmen des Putolines. Hast du Shimano Öl oder Putoline in der Bremse?
 
Dabei seit
7. Februar 2002
Punkte Reaktionen
191
Ort
München
Ich hab noch gar nichts gemacht, weil ich eh grad nicht fahren kann. Ich werde aber einfach wieder ne XT komplett verbauen oder ne Cura4. Mag ja sein, dass die MT7 toll bremst, aber diese wabbelige Leitung, der geringe Spalt zu zur Scheibe (sogar zur dünneren XT Scheibe), die umständliche Entlüftung,… da weiss ich jetzt schon, dass ich da keinen Bock drauf habe.
meine Bremshebel waren so gut wie neu, ich kann ausschliessen, dass die undicht sind. Öl war Royalblood.
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
540
Nein, denke nicht. Die Dichtung ist ja auch so ausgelegt, dass sie bei steigenden Druck sich "aufbläst". Im Moment bin ich auch etwas ratlos.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
3.152
Nein, denke nicht. Die Dichtung ist ja auch so ausgelegt, dass sie bei steigenden Druck sich "aufbläst". Im Moment bin ich auch etwas ratlos.
Naja, ich denke da wird halt auch etwas Vorsicht bei Magura und Shimano walten. Denn eines ist, wenn man zu Hause etwas probiert für sich selbst, etwas anderes ist es, wenn man offiziell sagt, dass Flüssigkeiten gleichwertig sind. Denn um so etwas sagen zu können, muss man Jahrelange Versuche fahren und beobachten, wie sich das Material der Dichtungen des eigenen Bremssystems verhält mit dem anderen Fluid und auch das Fluid selbst kontrollieren. Das ist ein Mordsaufwand und warum sollten sich das Magura und Shimano antun?
Ich selbst mache keine Aufbauten wie Shigura oder Maguno, weil mir das nicht gefällt. Aber reell denke ich, passen beide in beide Bremsen, mit der Einschränkung, dass Magura wohl eine etwas höhere Viskosität hat, was bei Shimano Hebel wohl manchmal dazu führt, dass sie zum zumachen tendieren, wenn man nicht lange genug den Hebel loslässt, weil die Ausgleichsbohrung im Shimano Hebel wohl etwas kleiner als jene im Magura Hebel ist.
 
Oben Unten