Shimano XT 2012 - Bremshebel geht nur langsam zurück - Hilfe

Dabei seit
8. April 2005
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Zuhause
Hallo , habe bei meiner neuen XT HR Scheibenbremse eine neue Leitung verlegt ( natürlich auch eine 2012 ) und habe sie neu entlüftet . Druckpunkt ist voll da . Habe jetzt nur ein Problem , der Bremshebel geht nach betätigen nur langsam wieder in seine Ausgangsstellung zurück . Das war vorher nicht . Leitungen sind wie gesagt beide gleich , die neue Leitung ist auch nicht verstopft hat sich auch einwandfrei befüllen und entlüften lassen . Laß ich das Öl wieder raus geht der Hebel auch wieder einwandfrei , im Kolben ist ja auch eine Feder so weit ich weiß . Vielleicht hat ja jemand einen Rat .
 

Chicane

Altes Kamuffel
Dabei seit
29. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Schaumburg
Kann zwar nicht helfen, aber bei meiner ist es auch an der HR Bremse. Konnte dadurch aber keine Nachteile feststellen. Lösung oder Ursache würde mich auch interessieren.
 
Dabei seit
13. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Stuttgart

Ninja77

Trail Experte
Dabei seit
22. November 2007
Punkte für Reaktionen
1
Hallo, bei mir das gleich an HR und VR, der Hebel geht zu langsam zurück. Hat jemand herausbekommen woran es lag?
 
Dabei seit
13. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Stuttgart
Einschicken, bekommst eine Neue.

Grund konnte mir auch auf Nachfrage nicht genannt werden.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Im Schussental
HI,

Ich hab auch Probleme mit meiner XT 785.

1. geht der Hebel nur langsam zurück
2. kann ich den Hebel voll zum Lenker ziehen, trotz komplett rausgedrehtem Hebel, dabei noch keine Bremsleistung
3. gehen die Beläge trotz mehrmaligem Hebelbetätigen (ohne Scheibe) nicht zusammen.

Hab dann die Bremse entlüftet. .....immer noch das gleiche.
Dann hab ich die Bremse dem Mechaniker von meinem Bikeladen gegeben. Der auch entlüftet mit demselben
Ergebnis.
Er meinte dann ganz entsetzt das ich das falsche Öl genommen hätte. Ich benutzte das Magura Royal Blood, dachte immer das macht nix aus.
Der Mechaniker hat sich dann mit Shimano in Verbindung gestzt. Die natürlich voll auf die Schiene mit dem falschen Öl...

Jetzt soll ich den Hebel, und am besten die Leitung und den Kolben (also ne komplett neue Bremse) ersetzen, da ja alles mit diesem Bööösen Magura-Öl kontaminiert ist.

Was meint ihr dazu? Kann das wirklich am Öl liegen, oder ist da evt die Membran kaputt.

Gruss Franky
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
107
HI,

Ich hab auch Probleme mit meiner XT 785.

1. geht der Hebel nur langsam zurück
2. kann ich den Hebel voll zum Lenker ziehen, trotz komplett rausgedrehtem Hebel, dabei noch keine Bremsleistung
3. gehen die Beläge trotz mehrmaligem Hebelbetätigen (ohne Scheibe) nicht zusammen.

Hab dann die Bremse entlüftet. .....immer noch das gleiche.
Dann hab ich die Bremse dem Mechaniker von meinem Bikeladen gegeben. Der auch entlüftet mit demselben
Ergebnis.
Er meinte dann ganz entsetzt das ich das falsche Öl genommen hätte. Ich benutzte das Magura Royal Blood, dachte immer das macht nix aus.
Der Mechaniker hat sich dann mit Shimano in Verbindung gestzt. Die natürlich voll auf die Schiene mit dem falschen Öl...

Jetzt soll ich den Hebel, und am besten die Leitung und den Kolben (also ne komplett neue Bremse) ersetzen, da ja alles mit diesem Bööösen Magura-Öl kontaminiert ist.

Was meint ihr dazu? Kann das wirklich am Öl liegen, oder ist da evt die Membran kaputt.

Gruss Franky
Ich denk nicht dass es am Öl liegt.

Aber das ist eine willkommene Ausrede für die Fachleute :/ Genauso wie du nur die Scheiben des Bremsenherstellers verwenden kannst/darfst usw...

Ich fahre meine Shimano Bremsen auch mit dem Rock Shox Reverb Öl... ist doch auch Mineralöl. Funktioniert auch wunderbar!
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Im Schussental
Eben,
Ich denk auch das die Ölgeschichte nur ne Ausrede ist.

Gibts irgendwo ne explosionszeichnung von der XT? Würde das Teil gerne mal auseinandernehmen und schaun ob ich da was finde.

Gruss Franky
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
917
Eben,
Ich denk auch das die Ölgeschichte nur ne Ausrede ist.

Gibts irgendwo ne explosionszeichnung von der XT? Würde das Teil gerne mal auseinandernehmen und schaun ob ich da was finde.

Gruss Franky
Hier, https://www.paul-lange.de/shop/de/shimano/deore-xt/bremshebel-deore-xt-bl-m785-fuer-scheibenbremse.html?sbeg=*, gibts die aktuellen Explosionszeichnungen. Bei Shimano ist leider nicht alles komplett zerlegbar.

Hatte an meiner Guide das gleiche Phänomen. Dort kann ich allerdings den Hebel zur Gänze zerlegen. Es hatte sich durch Schlammfahrten wohl so viel Dreck am push rod gesammelt, dass der irgendwie nicht mehr richtig den Kolben zurückstellen lies. Wäre bei Shimano im Bereich von #8.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.137
Schon mal irgendwas in den Geber gesprüht worden was Dichtungen aufquellen lassen könnte? Das würde das langsame zurückstellen erklären aber nicht warum die Nehmer nicht greifen. Vielleicht ist ja auch noch jede Menge Luft drin.

Das Magura Öl sollte nichts machen, die haben ja auch NBR Dichtungen.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Im Schussental
Hab den Hebel bzw Kolben am Hebel mal genauer betrachtet.
Der Kolben geht alleine (wenn ich den Hebel händisch schnell wegziehe) schnell heraus.
Also fehlt wohl irgendwie die Kraft alleine den Hebel schnell zurückzudrücken.
Schwierig zu erklären, ich hoffe ihr wisst was ich meine

Gruss Franky
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.193
Standort
Steinbrüchlein
Hast du mal an der »Freestroke« Schraube gedreht? Ist diese vielleicht ganz (zuweit) rein gedreht?
Drehe diese doch mal 2-3 Umdrehungen heraus und betätige dann noch mal den Hebel mehrmals …
 
Oben