Size Doesn't Matter! YT Jeffsy 27,5

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Stuttgart
Anhang anzeigen 744669

Kann ich nur empfehlen!
Der Hinterbau ist damit ein Traum.

Tipp beim Eindrücken der Buchsen: erst die Feder drauf und dann die untere 40mm Buchse reindrücken. Die Feder passt leider nicht über die Buchse :(
Ich hab bisher auch nur Erfahrungsberichte darüber gehört. Muss den endlich auch mal bestellen. Könntest du vlt ein etwas ausführlicheren Erfahrungsbericht schreiben? Wie ist die Plattform (also der threshold-modus) im Uphill und auf flachen wegen? Wippt der Hinterbau mehr als mit dem Luftdämpfer? Und wie ist das ansprechverhalten und die federwegsausnutzung? Mit dem deluxe rt wird man ja schon ordentlich durchgeschüttelt sobald es mal ruppiger wird...aber für sprünge funktioniert der Luftdämpfer schon gut, wie ich finde....
Grüße Philipp
 
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
31
Männer, zwei schnelle Fragen.
Kann mir einer die Tune ID vom Dpx2 ausm Jeffsy 27 nennen?

Und liege ich richtig in der Annahme, dass man auch einen 230x65 in ein Al bauen kann, also das die Rahmen mit dem CF pro identisch sind?
 

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Stuttgart
Männer, zwei schnelle Fragen.
Kann mir einer die Tune ID vom Dpx2 ausm Jeffsy 27 nennen?

Und liege ich richtig in der Annahme, dass man auch einen 230x65 in ein Al bauen kann, also das die Rahmen mit dem CF pro identisch sind?
Also ich hätte da mal bei Yt nachgefragt, 65mm Hub geht auch bei den Al modellen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. März 2014
Punkte für Reaktionen
9
Ich hab bisher auch nur Erfahrungsberichte darüber gehört. Muss den endlich auch mal bestellen. Könntest du vlt ein etwas ausführlicheren Erfahrungsbericht schreiben? Wie ist die Plattform (also der threshold-modus) im Uphill und auf flachen wegen? Wippt der Hinterbau mehr als mit dem Luftdämpfer? Und wie ist das ansprechverhalten und die federwegsausnutzung? Mit dem deluxe rt wird man ja schon ordentlich durchgeschüttelt sobald es mal ruppiger wird...aber für sprünge funktioniert der Luftdämpfer schon gut, wie ich finde....
Grüße Philipp
Insgesamt bügelt der Hinterbau mit dem Coil so ziemlich alles weg. Das Rad liegt ziemlich satt auf dem Trail. Jetzt merke ich umso mehr, dass die Pike noch etwas zu nervös ist, aber da werde ich am Setup noch etwas experimentieren.

Im Pedal-Modus wippt der Hinterbau etwas, aber es wippt ziemlich straff und nicht übermäßig. Das ist mir auch nur in der ersten Ausfahrt im uphill aufgefallen. Jetzt fällt es mir schon nicht mehr auf und bergauf geht das bike jetzt besser als mit dem Deluxe RT (locked).

Ich fahre eine 400er Feder mit ca. 80-82 kg fahrfertig und ca. 25 % Sag. Das Ansprechverhalten ist aufgrund des so gut wie nicht vorhandenen Losbrechmoments super. Viele Schläge in Folge steckt der Dämpfer hervorragend weg. Auch bei Kickern und Drops landet man sehr „satt“ und wird nach der Landung nicht gekickt. Hub habe ich schon ein-, zweimal ausgereizt bzw. den Puffer bis an das Ende geschoben. Auf der Passage war mein Luftdämpfer auch komplett ausgereizt. Normalerweise bleiben mir auf meinen Hometrails noch ein paar Millimeter im Hub vom Puffer frei.

Im Bikepark war ich leider noch nicht nach dem Umbau. In Finale hätte ich den Coildämpfer auch gut gebrauchen können. Nächste Woche geht‘s nach Sölden und dort werden die Naturtrails sicherlich noch mehr Spaß machen.

Ich hatte gehofft, dass der Unterschied zum Luftdämpfer so groß und positiv ist und würde nicht enttäuscht
 
Dabei seit
14. September 2011
Punkte für Reaktionen
801
Hallo zusammen,
ich such für das 2018 Jeffsy vorne ein kleineres Kettenblatt, am liebsten 26t. Jedoch gibt es von RF oder SRAM nur Boost Kettenblätter bis 28T. Bisher habe ich nur eine Variante von Hope gefunden, kennt ihr eventuell noch Alternativen oder habt Erfahrung mit einem Umbau auf 26t ?
 

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Stuttgart
Insgesamt bügelt der Hinterbau mit dem Coil so ziemlich alles weg. Das Rad liegt ziemlich satt auf dem Trail. Jetzt merke ich umso mehr, dass die Pike noch etwas zu nervös ist, aber da werde ich am Setup noch etwas experimentieren.

Im Pedal-Modus wippt der Hinterbau etwas, aber es wippt ziemlich straff und nicht übermäßig. Das ist mir auch nur in der ersten Ausfahrt im uphill aufgefallen. Jetzt fällt es mir schon nicht mehr auf und bergauf geht das bike jetzt besser als mit dem Deluxe RT (locked).

Ich fahre eine 400er Feder mit ca. 80-82 kg fahrfertig und ca. 25 % Sag. Das Ansprechverhalten ist aufgrund des so gut wie nicht vorhandenen Losbrechmoments super. Viele Schläge in Folge steckt der Dämpfer hervorragend weg. Auch bei Kickern und Drops landet man sehr „satt“ und wird nach der Landung nicht gekickt. Hub habe ich schon ein-, zweimal ausgereizt bzw. den Puffer bis an das Ende geschoben. Auf der Passage war mein Luftdämpfer auch komplett ausgereizt. Normalerweise bleiben mir auf meinen Hometrails noch ein paar Millimeter im Hub vom Puffer frei.

Im Bikepark war ich leider noch nicht nach dem Umbau. In Finale hätte ich den Coildämpfer auch gut gebrauchen können. Nächste Woche geht‘s nach Sölden und dort werden die Naturtrails sicherlich noch mehr Spaß machen.

Ich hatte gehofft, dass der Unterschied zum Luftdämpfer so groß und positiv ist und würde nicht enttäuscht

Mega, danke dir für deine Antwort und den ausführlichen Bericht!
 
Dabei seit
22. April 2014
Punkte für Reaktionen
7
Insgesamt bügelt der Hinterbau mit dem Coil so ziemlich alles weg. Das Rad liegt ziemlich satt auf dem Trail. Jetzt merke ich umso mehr, dass die Pike noch etwas zu nervös ist, aber da werde ich am Setup noch etwas experimentieren.

Im Pedal-Modus wippt der Hinterbau etwas, aber es wippt ziemlich straff und nicht übermäßig. Das ist mir auch nur in der ersten Ausfahrt im uphill aufgefallen. Jetzt fällt es mir schon nicht mehr auf und bergauf geht das bike jetzt besser als mit dem Deluxe RT (locked).

Ich fahre eine 400er Feder mit ca. 80-82 kg fahrfertig und ca. 25 % Sag. Das Ansprechverhalten ist aufgrund des so gut wie nicht vorhandenen Losbrechmoments super. Viele Schläge in Folge steckt der Dämpfer hervorragend weg. Auch bei Kickern und Drops landet man sehr „satt“ und wird nach der Landung nicht gekickt. Hub habe ich schon ein-, zweimal ausgereizt bzw. den Puffer bis an das Ende geschoben. Auf der Passage war mein Luftdämpfer auch komplett ausgereizt. Normalerweise bleiben mir auf meinen Hometrails noch ein paar Millimeter im Hub vom Puffer frei.

Im Bikepark war ich leider noch nicht nach dem Umbau. In Finale hätte ich den Coildämpfer auch gut gebrauchen können. Nächste Woche geht‘s nach Sölden und dort werden die Naturtrails sicherlich noch mehr Spaß machen.

Ich hatte gehofft, dass der Unterschied zum Luftdämpfer so groß und positiv ist und würde nicht enttäuscht
Lese ich das richtig, dass man den Puffer auf dem Kolben nach vorne schieben kann um den SAG einzustellen und die Hubnutzung nach der Fahrt zu kontrollieren?
Hab da keine Erfahrung bei Stahldämpfern, bei Luft hat man ja immer den Gummiring.

Edit:
Hast du mal den Dämpfer mit Feder gewogen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. März 2014
Punkte für Reaktionen
9
Lese ich das richtig, dass man den Puffer auf dem Kolben nach vorne schieben kann um den SAG einzustellen und die Hubnutzung nach der Fahrt zu kontrollieren?
Hab da keine Erfahrung bei Stahldämpfern, bei Luft hat man ja immer den Gummiring.

Edit:
Hast du mal den Dämpfer mit Feder gewogen?
Ja, genau, der Puffer ist quasi der Gummiring, den man vom Luftdämpfer kennt. Es ist etwas fummeliger den Puffer durch die Feder hochzuschieben, aber das geht mit einer Hilfsperson ganz gut. Eine Skala ist vorhanden, so dass man die Prozentzahl direkt ablesen kann.

Auf dem Bild ist der Puffer nach ganz vorne geschoben:
https://hollandbikeshop.com/img/pro...l-shock-absorber-55-x-185mm-bl-501437-0-l.jpg

Gewogen habe ich den Dämpfer inkl. Feder nicht.
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
251
Standort
Westpfalz
Ich wiege ca. 80 kg und hatte 150 psi im Fox DPS

Übrigens steht der Dämpfer zum Verkauf. Falls Jemand Interesse hat: PN ;)
Ui ... das weicht tatsächlich stark von meinem Anfangssetup ab ... hab mit 72kg bei 190 psi angefangen ... kam mir auch eher straff vor ...
bin auch bei 80 und 150
ich fahr 210 psi mit 98 kg also denke ich das du ruhig luft ablassen kannst
Habe auch ein J27 AL 2018 mit Float DPS, bei etwa 75kg auch eher so 190-200 psi; momentan auch ohne Spacer. Irgendwie schwankt das doch sehr? Hatte mit Spacer aber die selbe Größenordnung. Habe dummerweise kaum Zeit das ausgiebig zu vergleichen, sollte aber vielleicht doch nochmal den 0.2er Spacer reinmachen und Druck verringern? Durchschläge hatte ich weder mit noch ohne Spacer.
 
Dabei seit
5. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
53
Habe auch ein J27 AL 2018 mit Float DPS, bei etwa 75kg auch eher so 190-200 psi; momentan auch ohne Spacer. Irgendwie schwankt das doch sehr? Hatte mit Spacer aber die selbe Größenordnung. Habe dummerweise kaum Zeit das ausgiebig zu vergleichen, sollte aber vielleicht doch nochmal den 0.2er Spacer reinmachen und Druck verringern? Durchschläge hatte ich weder mit noch ohne Spacer.
Das Thema Spacer habe ich aktuell noch vollkommen ausgeblendet ... bin glaub ich grade bei 165 PSI angekommen ... hab es aber seit dem letzten Setup schon wieder vergessen ... :D
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
251
Standort
Westpfalz
Das Jeffsy ist ja wirklich sehr progressiv und funzt gut mit linearen Dämpfern (Coil), da war meine Folgerung dass bei meinem Gewicht ein Spacer vielleicht sogar eher kontraindikativ wäre ... aber de facto ist das mein erstes Fully, und ich beschäftige mich aus Zeitgründen leider sehr viel mehr mit seiner Theorie als seiner Praxis. Ich hab' keine Ahnung, fährt sich ohnehin Welten besser als was ich bisher fuhr. ;)
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
6.610
Standort
Wien
Habe auch ein J27 AL 2018 mit Float DPS, bei etwa 75kg auch eher so 190-200 psi; momentan auch ohne Spacer. Irgendwie schwankt das doch sehr? Hatte mit Spacer aber die selbe Größenordnung. Habe dummerweise kaum Zeit das ausgiebig zu vergleichen, sollte aber vielleicht doch nochmal den 0.2er Spacer reinmachen und Druck verringern? Durchschläge hatte ich weder mit noch ohne Spacer.
Hab bis jetzt denn dämpfer so gelassen wir er war muss mal schauen ob da spacer drin sind, für die fox gabel hab ich mir token gekauft und sie so für mich angepasst

Lg
 
Dabei seit
20. November 2016
Punkte für Reaktionen
18
Standort
München
Moin, was fahrt ihr denn so an Bereifung?

Ich hab aktuell noch die Standard e13 trsr+ Reifen drauf (tubeless) die dem Bike kamen.
Bin an sich im täglichen einsatz und v.a. bergab sehr zufrieden damit, aber demnächst steht ein Alpencross an.
Dafür sind mir die e13 dann doch ein bisschen arg zäh bergauf, etwas leichter rollendes wäre nett. Leichtbau muss es keiner sein, Pannensicherheit ist mir da wichtiger. Tubeless soll bleiben.
Bin auch unsicher ob hinterreifen tauschen reicht oder gleich beide, was meint ihr?
 
Dabei seit
5. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
53
Fahre die Kombi DHR II vorne und Aggressor hinten ... find ich bisher sehr ausgewogen ...
 

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Stuttgart
Moin, was fahrt ihr denn so an Bereifung?

Ich hab aktuell noch die Standard e13 trsr+ Reifen drauf (tubeless) die dem Bike kamen.
Bin an sich im täglichen einsatz und v.a. bergab sehr zufrieden damit, aber demnächst steht ein Alpencross an.
Dafür sind mir die e13 dann doch ein bisschen arg zäh bergauf, etwas leichter rollendes wäre nett. Leichtbau muss es keiner sein, Pannensicherheit ist mir da wichtiger. Tubeless soll bleiben.
Bin auch unsicher ob hinterreifen tauschen reicht oder gleich beide, was meint ihr?

Hey :)

Fahre vorne einen Maxxis DHF in 2,5 und hinten einen WTB Breakout in 2,5 (ist aber deutlich fetter als der Maxxis). Der Breakout ist etwas schwerer, rollt aber in der Tough und Fast Rolling Mischung echt richtig gut. Bin sehr zufrieden. Hatte davor Magic Mary und Highroller 2 (Winterkombi, rollt echt Scheiße im Vgl.) und DHF und DHR. DHR hat super klettereigenschaften und Bremsgrip. Aber vorne und hinten DHF rollt n ticken besser und soll ohne Ende gut kurven. DHF/DHR und Aggressor wäre tatsächlich echt top denke ich, wobei ich den DHF vorziehen würde.

Gruse
 
Dabei seit
20. November 2016
Punkte für Reaktionen
18
Standort
München
Danke für die Tipps!
Denke ich probiere Mal die dhf + Aggressor Kombi. Bei der Breite bin ich noch unschlüssig, 2,5 kommt mir schon groß vor oder bauen die nicht so breit? Dann noch double down oder nicht, irgendwie war Reifen kaufen auch schon mal einfacher :D
 
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,
habe hier jetzt schon recht viel gelesen und tendiere momentan zwischen dem YT Jeffsy Al Comp 27.5" und dem Canyon Spectral AL6.0. Beide sind ja recht ähnlich (Canyon hat sich wohl das Design abgeguckt). Nun die Frage ob SRAM oder Shimano. Von der Eagle liest man ja durch die Bank nur gutes. Finde es daher schade, dass YT von SRAM auf Shimano umgestiegen ist.
Naja, ansonsten gefällt mir das YT eigentlich besser und da es momentan im Angebot ist und auf Lager (bei Canyon gibts ja enorme Wartezeiten) tendiere ich auch eher dazu.
Leider habt ihr mich mit der Lagerproblematik sehr verunsichert. Ich hab keine Lust das Bike auseinander zunehmen...
Was meint ihr? Doch besser das Spectral?
 
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
1
Ok, wie sieht es eigentlich mit einem Kettenstrebenschutz aus. Kann auf den Bilder eine Art Plastikummantelung erkennen. Habt ihr da noch einen Schutz drüber gemacht?
 

Rischar

Bier
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
403
Standort
Regensburg
Extra Schutz benötigst du nicht. Um die Kettenstrebe herum ist ein Gummischutz geklebt.
Das ist naiv ;) Der Kettenstrebenschutz ist zwar nicht schlecht, zb im Bereich direkt beim Kettenblatt fehlt aber Schutz. Dafür eignet sich 3M Mastic bestens.
Wobei dieser Bereich beim canyon auch nicht geschützt ist.

Ebenso kann die Sitzstrebe was von der Kette abbekommen und ist nicht ausreichend geschützt... --> Tape
 
Oben