Slowbuild Wheels Erfahrungen

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.116
Ort
Nordbaden
Dann verstehe ich nicht, was Du unter "Premium-Service" verstehst, den man nicht erwarten kann, wenn man billig kauft.

Um's nochmal abschließend klarzustellen: Für mich persönlich (und selbstverständlich kann man das anders sehen, und ich bin auch nicht der Nabel der Welt) sind Lieferzeiten kein Problem. Ein Problem habe ich mit falschen Versprechungen.
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
646
Ort
Gießen
Die systematisch deutlich zu niedrig angegebenen und nicht eingehaltenen Lieferzeiten sind Wettbewerbsverzerrung und das geht nur so lange gut, bis ein genervter Kunde oder Konkurrent das von einem Anwalt kostenpflichtig abmahnen lässt.

Angaben zu Lieferzeiten sind verpflichtend und auch einzuhalten.
Art. 246 § 1 Abs. 1 Nr. 4 EGBGB
 
Dabei seit
17. September 2004
Punkte Reaktionen
154
Ort
Berglen
Noch ein Tipp: Mantel mit Schlauch montiert für 24h (Luftdruck je nach Hersteller beachten) befüllt Klebeband hat sich super an das Felgenbett und an die Wange angepasst
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. September 2015
Punkte Reaktionen
295
Mir persönlich ist das vollkommen wumpe, da ich meine Laufräder selber baue.
Einem genervten Kunden steht jederzeit der Gang bzw. die Kontaktaufnahme zur Verbraucherzentrale offen. Die werden nix anderes erzählen.
Die systematisch deutlich zu niedrig angegebenen und nicht eingehaltenen Lieferzeiten sind Wettbewerbsverzerrung und das geht nur so lange gut, bis ein genervter Kunde oder Konkurrent das von einem Anwalt kostenpflichtig abmahnen lässt.

Angaben zu Lieferzeiten sind verpflichtend und auch einzuhalten.
Art. 246 § 1 Abs. 1 Nr. 4 EGBGB
Unsere Lieferzeiten sind systematisch richtig angegeben - um in deinem Sprachjargon zu bleiben. Wenn von 10 Laufradsätzen 9 in der Zeit ausgeliefert werden, dann stimmt das Gerüst. Wir werden das aber zukünftig weiter im Auge haben und näher präzisieren, um auch im Einzelfall richtig zu liegen.
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
2.909
Ort
Dortmund
Lieber Stefan,

ich verstehe nicht warum du nicht großzügig und offen die Lieferzeiten kommunizierst. Du lieferst eine top Qualität, zu unschlagbaren Preisen und die Kommunikation mit dir ist schnell und gut.

Preis/Leistungstechnisch ist Slowbuild derzeit ohne Konkurrenz. Warum nicht einfach sagen... Hier der Laufradsatz dauert 3 Wochen.
Wenn er schon nach 2 ausgeliefert wird, freud sich der Kunde und du wirst nicht dauernd mit Mails und Nachfragen genervt.
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
331
Lieber Stefan,

ich verstehe nicht warum du nicht großzügig und offen die Lieferzeiten kommunizierst. Du lieferst eine top Qualität, zu unschlagbaren Preisen und die Kommunikation mit dir ist schnell und gut.

Preis/Leistungstechnisch ist Slowbuild derzeit ohne Konkurrenz. Warum nicht einfach sagen... Hier der Laufradsatz dauert 3 Wochen.
Wenn er schon nach 2 ausgeliefert wird, freud sich der Kunde und du wirst nicht dauernd mit Mails und Nachfragen genervt.
Unsere Lieferzeiten sind systematisch richtig angegeben - um in deinem Sprachjargon zu bleiben. Wenn von 10 Laufradsätzen 9 in der Zeit ausgeliefert werden, dann stimmt das Gerüst. Wir werden das aber zukünftig weiter im Auge haben und näher präzisieren, um auch im Einzelfall richtig zu liegen.
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
646
Ort
Gießen
Also 10% nicht eingehaltene Lieferfristen sind nichts womit man sich rühmen sollte. Es wurden schon einzelne Fälle nicht eingehaltener Lieferfristen abgemahnt... Nicht umsonst heißt es Frist. Bis dahin muss das bestellte Produkt beim Kunden angekommen sein.
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
331
Also 10% nicht eingehaltene Lieferfristen sind nichts womit man sich rühmen sollte. Es wurden schon einzelne Fälle nicht eingehaltener Lieferfristen abgemahnt... Nicht umsonst heißt es Frist. Bis dahin muss das bestellte Produkt beim Kunden angekommen sein.
Wir werden das aber zukünftig weiter im Auge haben und näher präzisieren, um auch im Einzelfall richtig zu liegen.
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
646
Ort
Gießen
Und?
Dies ist ein Forum und zum Austausch von Informationen und Meinungen gedacht. Wenn darüber diskutiert wird, dass die Lieferfristen regelmäßig bei einem Teil der Kunden nicht eingehalten und diese über Wochen vertröstet werden, halte ich es durchaus für legitim, darauf hinzuweisen, dass Lieferfristen für den Verkäufer verbindlich sind und nicht frei heraus geändert und vor allem nicht maßlos und wiederholt nach hinten verschoben werden dürfen.

Dass ich kein Kunde von Slowbuild bin und auch nicht sein werde, es mir daher egal ist, ob jemand abmahnt oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.

Und wie bereits angemerkt wurde: bei dem hier berichteten P/L-Verhältnis führte eine realistische Angabe der Lieferzeiten vermutlich nicht zu weniger Bestellungen oder geringerer Kundenzufriedenheit. Im Gegenteil: eine frühere als geplante Lieferung bei einem Teil der Käufer steigerte eher noch die Kundenzufriedenheit und -bindung. Und die Kunden, die jetzt über falsche Angaben zu den Lieferzeiten verärgert sind, könnte man nach Plan bedienen und sich viel Zeit (für E-Mails, Anrufe und Beiträge in Foren) und Ärger sparen.
 
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
553
Ort
Saerbeck
Ich arbeite als strategischer Einkäufer in einem großen Maschinenbauunternehmen. Ich verantworte die komplette Antriebstechnik.
Ihr glaubt gar nicht, wie oft Lieferanten, gerade in der aktuellen Marktsituation, Termine nicht einhalten und immer wieder verschieben. Zudem werden Planlieferzeiten extrem angehoben. Preise explodieren ebenso.

Die gleichen Probleme hat der Stefan auch, da er ebenso von Lieferanten abhängig ist. Somit kommt es zwangsläufig bei ihm (laut seiner Aussage zu 10%) Lieferverzügen.
Die Nachfrage bei Slowbuild steigt offensichtlich auch stark.
Dass seine Preise trotzdem noch auf niedrigem Niveau sind liegt vermutlich an guten Einkaufskonditionen.

Also mal die Kirche im Dorf lassen. Es ist wie immer: das Negative wird am lautesten kundgetan, das Positive geht unter...
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.053
Ort
Allgäu
Ich arbeite als strategischer Einkäufer in einem großen Maschinenbauunternehmen. Ich verantworte die komplette Antriebstechnik.
Ihr glaubt gar nicht, wie oft Lieferanten, gerade in der aktuellen Marktsituation, Termine nicht einhalten und immer wieder verschieben. Zudem werden Planlieferzeiten extrem angehoben. Preise explodieren ebenso.

Die gleichen Probleme hat der Stefan auch, da er ebenso von Lieferanten abhängig ist. Somit kommt es zwangsläufig bei ihm (laut seiner Aussage zu 10%) Lieferverzügen.
Die Nachfrage bei Slowbuild steigt offensichtlich auch stark.
Dass seine Preise trotzdem noch auf niedrigem Niveau sind liegt vermutlich an guten Einkaufskonditionen.

Also mal die Kirche im Dorf lassen. Es ist wie immer: das Negative wird am lautesten kundgetan, das Positive geht unter...

Darf ich dies dem nächsten Einkäufer so vorlegen?
Ich arbeite für einen Konzern der in vielen Bereichen an der Produktion beteiligt ist. Nach 25 Jahren im Vertrieb, rede ich Klartext und reite mich nicht freiwillig in die Sch.... mit nicht haltbaren Versprechungen.
Wenn wir oder unsere Marktbegleiter das so praktizieren was du schreibst, darf jeder der angeblich wichtig ist beim Kunden antanzen und Abbitte leisten und Besserung versprechen. Es wird sofort mit Wechsel des Lieferanten gedroht etc.. Danach wird alles genau beobachtet ob es eingehalten wird was zugesagt wurde.

Ja aktuell ist überall eine angespannte und chaotische Situation, es geht was schief oder verzögert sich etc.. Bei anderen muss es nicht besser sein. Aber meine persönliche Erfahrung, Fehler etc lässt man mal durchgehen, andauernde leere Worthülsen sind beruflich und privat der Tod auf Raten.
 
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
553
Ort
Saerbeck
Darf ich dies dem nächsten Einkäufer so vorlegen?
Ich arbeite für einen Konzern der in vielen Bereichen an der Produktion beteiligt ist. Nach 25 Jahren im Vertrieb, rede ich Klartext und reite mich nicht freiwillig in die Sch.... mit nicht haltbaren Versprechungen.
Wenn wir oder unsere Marktbegleiter das so praktizieren was du schreibst, darf jeder der angeblich wichtig ist beim Kunden antanzen und Abbitte leisten und Besserung versprechen. Es wird sofort mit Wechsel des Lieferanten gedroht etc.. Danach wird alles genau beobachtet ob es eingehalten wird was zugesagt wurde.

Ja aktuell ist überall eine angespannte und chaotische Situation, es geht was schief oder verzögert sich etc.. Bei anderen muss es nicht besser sein. Aber meine persönliche Erfahrung, Fehler etc lässt man mal durchgehen, andauernde leere Worthülsen sind beruflich und privat der Tod auf Raten.
Off Topic:
Lieferanten tauschen, weil ein paar Mal nicht pünktlich geliefert wurde kann nur dann passieren, wenn die Warengruppenstratgie und das Material es zulässt. In vielen Fällen kann man nicht einfach E-Motor von XY gegen den von XY austauschen. Technisch nicht immer machbar.
Es gibt andere Mittel Lieferanten in die Spur zu bringen, z.B. Pönalen.

Back to topic:
Wir als Endkunden von Slowbuild haben den Hebel wo anders unsere LRS zu kaufen...oder warten einfach so lange bis er da ist...
Das passiert ja hier auch. Der eine beschwert sich halt lauter als der andere ;)
Sollte Slowbuild dann irgendwann keine Kunden mehr haben (was ich nicht glaube) wird sich die Kommunikation und Liefertreue von 90% auf nahezu 100% verbessern
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
2.760
Ort
<*)))><
irgendwie wird das Thema nur noch zerlabert…take it or leave it. (ich arbeite im technischen support und auch bei uns dauern Bearbeitungen mal länger ohne die Möglichkeit einer Terminverbindlichkeit)
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.116
Ort
Nordbaden
Ich arbeite als strategischer Einkäufer in einem großen Maschinenbauunternehmen. Ich verantworte die komplette Antriebstechnik.
Ihr glaubt gar nicht, wie oft Lieferanten, gerade in der aktuellen Marktsituation, Termine nicht einhalten und immer wieder verschieben. Zudem werden Planlieferzeiten extrem angehoben. Preise explodieren ebenso.
Schickt Ihr auch Versandbestätigungen, wenn die Sachen noch nicht auf dem Weg sind? :confused:
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
2.760
Ort
<*)))><
Wenn ihr euch schon mit euren Jobs überbietet, dann bitte auch dabei schreiben was ihr so verdient.
Gerne auch wie wenig euer Auto verbraucht und was ihr so alles mit euren Frauen anstellt.
Dann hätten wir das hier auch direkt geklärt.
Sozialneid? :D ..und wo wir gerade bei sinnvollem content sind: was sind eigentlich Deine "Erfahrungen mit Slowbuild"? ;) Liest man nix drüber.
 

Jakten

noch nicht übern Berg
Dabei seit
2. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.085
Ort
Dortmund
Mittwoch: Morgen aber spätestens Freitag geht der LRS raus.
Freitag nachm: Vor dem langen WE klappt das auf jeden Fall.

Ja dann mal gucken.

Wäre cool wenn das passt. Aufbau wartet nur noch auf den LRS.

Heute immer noch kein Versand. VOR dem langen WE wird das dann leider nichts.
Schade...

Und da es hier um "Slowbuild Wheel Erfahrungen" geht, find ich auch legitim solche Erfahrungen hier zu teilen.
Mich stört die Wartezeit nicht, ich weiß von diversen Leuten, dass ich einen qualitativ guten LRS erhalten werden. Aber falsche Zusagen sind einfach nicht nötig.
 
Oben