Specialized Diverge

Dabei seit
1. April 2016
Punkte Reaktionen
4
Moin zusammen, konnte noch ein Sport Carbon erwischen und bin auch sehr happy darüber. Allerdings musste ich nach dem auspacken ein paar Macken am Rahmen feststellen. Hab auch schon mit dem entsprechenden Kundendienst Kontakt aufgenommen und dieser wollte den Fall die Tage prüfen. Nun wollte ich hier mal fragen wie ihr die Schäden einstufen würdet, gerade in Bezug auf Carbon. Falls ein Preisnachlass Angebot wird, sollten das um die 5-10% sein? Das Fahrrad wurde nicht im Angebot oder als B-Ware gekauft. Anbei die Bilder

Danke schonmal

30DB4E48-16B7-4627-A226-84F0A254C25A.jpeg
 

Anhänge

  • 7D2C96D5-BD5A-4AC7-8500-5A3E6D5C940B.jpeg
    7D2C96D5-BD5A-4AC7-8500-5A3E6D5C940B.jpeg
    122,8 KB · Aufrufe: 38
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
512
Ort
Kronach
Bei der Summe die für das Bike abgerufen wird, würde ich mich nicht mal mit 10% zufrieden geben. Da sollte das meiner Meinung nach schon Tip top in Ordnung sein.

Auf deine Bildern sind das nur kosmetische Mängel. Wenn man aber bedenkt das man für ein gleichwertiges Bike einer anderen Marke schon mal locker 1k bis 1,5k€ weniger bezahlen muss...

Mich würde das total ankotzen und Return to Sender....
 
Dabei seit
24. Februar 2006
Punkte Reaktionen
15
Moin zusammen, konnte noch ein Sport Carbon erwischen und bin auch sehr happy darüber. Allerdings musste ich nach dem auspacken ein paar Macken am Rahmen feststellen. Hab auch schon mit dem entsprechenden Kundendienst Kontakt aufgenommen und dieser wollte den Fall die Tage prüfen. Nun wollte ich hier mal fragen wie ihr die Schäden einstufen würdet, gerade in Bezug auf Carbon. Falls ein Preisnachlass Angebot wird, sollten das um die 5-10% sein? Das Fahrrad wurde nicht im Angebot oder als B-Ware gekauft. Anbei die Bilder

Danke schonmal

Anhang anzeigen 1189688

Hallo,
neben den tiefen Macken die Du markiert hast sind doch noch kleinere Schrammen/leichte Kratzer.
Wenn es ein Sport Carbon 2021 ist und Du hast unter 3000 bezahlt, dann würde ich überlegen, ob ich es behalte, sonst zurück schicken. Sag mal Deine Rahmenhöhe, die Du brauchst. Evtl kennt jemand was lieferbares zu einem guten Preis.

Sieht nach einer Kundenretoure aus.

Ich habe auch schon ein 2021 Diverge mit der Post bekommen und der Rahmen war wie ein Neuwagen vom Lack.

Beste Grüße
Eddy
 
Dabei seit
1. April 2016
Punkte Reaktionen
4
Hab für das Rad 3099 € bezahlt und es war das letzte in Rahmengröße 54. Bei dem Preis erwarte ich auch einen einwandfreien Rahmen, auch wenn der UVP jetzt bei 3499€ liegt. Bin mal gespannt was mir angeboten wird. Denke bei 10% Preisnachlass werde ich’s behalten ansonsten Retour.
 
Dabei seit
5. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Hallo dunkeltraum,

Schönes Bike,
wie schlägt sich die matte Lackierung im Vergleich zu einer glänzenden?

Viele Grüße
Eddy
Hey Eddy,

sorry für die verspätete Rückmeldung... - die Lackierung ist klasse! Da ich jetzt nicht ge weiß, worauf Du hinaus möchtest: Die Lackierung ist perfekt verarbeitet - ich habe keine Kratzer oder schlimmeres festgestellt. Im Gegensatz zum Rosé Backroad, welches auch in meiner engeren Wahl stand, finde ich, sieht die matte Lackierung vom Diverge deutlich (!!!) besser und sauberer aus.
Reinigen lässt sich das Rad wie jedes andere auch.... meine letzten Räder (z.b. von Stevens) waren auch matt und ich habe bislang nie Probleme gehabt...

Soviel erst mal zu dem Thema. Schönen Sonntag noch...
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
189
Ort
Hegau-Bodensee
Kassette ist eine Garbaruk 11-50, vorne ein 30Z NW Blatt.
Nun klettert es wird es soll.
Danke fürs Teilen, super Umgesetzt!! Schon beachtlich, mit welch kleinem Budget man solche Geschichten umgesetzt bekommt. Wenn ich da an meine Ursprungs-Idee SRAM Force für 2k EUR denke... :)

Ich werde bei mir vermutlich vorerst bei 2x11 bleiben, aber eine grössere XT-Kassette mit Goatlink und vorhanden langem 105er Schaltwerk versuchen. Aber noch zu faul zum umsetzen. ich werde dann hier berichten.

mir jetzt aus Frust die DTS geordert.
Ich fahre die Elite Disc ja auch TL, mit 38er Gravelking. Geht so, aber ideal ist das nicht, trotz gut verlegtem TL-Band etc. Muss richtig oft nachpumpen. Darf man Fragen welche? Alu?
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.672
Danke fürs Teilen, super Umgesetzt!! Schon beachtlich, mit welch kleinem Budget man solche Geschichten umgesetzt bekommt. Wenn ich da an meine Ursprungs-Idee SRAM Force für 2k EUR denke... :)
Jo. Im nachhinein haette ich vielleicht lieber ein billges 12-fach Schaltwerk kaufen sollen und einfach einen Gang ignorieren. Waere minimal zukunftssicherer gewesen.

Ich fahre die Elite Disc ja auch TL, mit 38er Gravelking. Geht so, aber ideal ist das nicht, trotz gut verlegtem TL-Band etc. Muss richtig oft nachpumpen. Darf man Fragen welche? Alu?
Hab jetzt die DT Swiss G 1800 (300€), was fuer ein Unterschied. Die Reifen habe ich jetzt TL einfach mit der Standpumpe montiert als ob ein Schlauch drin waere :)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
91
Hallo,

ich fahre ein aktuelles Base Carbon 2021 und würde gerne die Kurbel und Innenlager tauschen. Auf Nachfrage bei Specialized wurde mir nur mitgeteilt, dass ein gpx Lager verbaut ist, das wusste ich aber schon... Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand die genauen Daten bzw. den Standard des Tretlagers nennen könnte, so dass ich ein anderes Fabrikat verbauen kann.

Im voraus vielen Dank, Michael
 
Dabei seit
24. Februar 2006
Punkte Reaktionen
15
Hallo,

ich fahre ein aktuelles Base Carbon 2021 und würde gerne die Kurbel und Innenlager tauschen. Auf Nachfrage bei Specialized wurde mir nur mitgeteilt, dass ein gpx Lager verbaut ist, das wusste ich aber schon... Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand die genauen Daten bzw. den Standard des Tretlagers nennen könnte, so dass ich ein anderes Fabrikat verbauen kann.

Im voraus vielen Dank, Michael
Es ist ein 68mm Tretlager mit BSA Gewinde.
Du brauchst ein Shimano Innenlagerwerkzeug um es zu demontieren.

Viele Grüße
Eddy
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
512
Ort
Kronach
Das wäre tatsächlich mal interessant.

In letzter Zeit findet man auch viele Diverge Bikes oder Rahmensets die aus einem Garantiefall stammen.

Vielleicht sind die deshalb so abartig überteuerte :troll:
 
Dabei seit
19. Mai 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frankfurt
Hallo,

ich habe Online ein 52 er Sport Carbon von 2020 bestellt und bereits hier stehen.
Tendenziell bräuchte ich von meiner Größe her (173, SL 80-80,5, 67 kg) ein 54 er. Gibt es leider nicht mehr.
Der Verkäufer hatte mich darauf hin gewiesen, dass ein 54 er für mein Wunschprofil (lange Strecken bis 200 km und ein bis zwei Mehrtagestouren im Jahr, komfortables sitzen) eher zu klein ist, hat mir aber angeboten es auszuprobieren (halbe Stunde fahren wäre ok.) Da einige hier mit ähnlichen Daten auch ein 52 er fahren wollte ich es probieren.
Ich habe 25 Jahre MTB Erfahrung (Scott Spark 940), aber Null Rennrad/Gravelraderfahrung.

In der derzeitigen Einstellung ist der Sattel ein Tick zu weit hinten und ich habe ich eine deutliche Sattelüberhöhung von 9 cm (an der Aheadkappe gemessen). Fand ich recht viel... Der Vorbau ist positiv montiert.
Gestern bin ich das Rad gefahren. Fand es in der "Normalhaltung" komfortabel, in Unterlenkerhaltung schon gestreckter und musste den Kopf deutlich anheben, um die Straße zu überblicken. Ich habe mich nicht unwohl gefühlt, habe aber wegen der Sattelüberhöhung bedenken und eine gute halbe Stunde fahren deckt keine Probleme (Nackenschmerzen etc) durch Fehlhaltung auf. Ich bin echt unentschlossen, da ich Bedenken habe, dass die Position zu sportlich ist.

Mein Alternativrad, ein Cube Nuroad Pro in S, wäre von der Größe passender, ist aber sportlicher von der Auslegung als das Diverge und wäre dann vielleicht auch nicht besser geeignet.

Daher eine Frage an die erfahrenen Diverge Fahrer:
Falls ich es behalte und später, trotz Eingewöhnungszeit, feststellen würde, das mir die Sitzposition zu sportlich ist. Was könnte ich dann ggf. ändern, um die Position zu entschärfen?

Viele Grüße
Michael
 
Dabei seit
24. Februar 2006
Punkte Reaktionen
15
Hallo,

ich habe Online ein 52 er Sport Carbon von 2020 bestellt und bereits hier stehen.
Tendenziell bräuchte ich von meiner Größe her (173, SL 80-80,5, 67 kg) ein 54 er. Gibt es leider nicht mehr.
Der Verkäufer hatte mich darauf hin gewiesen, dass ein 54 er für mein Wunschprofil (lange Strecken bis 200 km und ein bis zwei Mehrtagestouren im Jahr, komfortables sitzen) eher zu klein ist, hat mir aber angeboten es auszuprobieren (halbe Stunde fahren wäre ok.)
Ist das ein Schreibfehler oder so gemeint.
Du kannst auch 3 Spacer a 5mm unter den Future Shox Balg montieren.

Viele Grüße
Eddy
 
Dabei seit
30. August 2012
Punkte Reaktionen
45
Hallo,

ich habe Online ein 52 er Sport Carbon von 2020 bestellt und bereits hier stehen.
Tendenziell bräuchte ich von meiner Größe her (173, SL 80-80,5, 67 kg) ein 54 er. Gibt es leider nicht mehr.
Der Verkäufer hatte mich darauf hin gewiesen, dass ein 54 er für mein Wunschprofil (lange Strecken bis 200 km und ein bis zwei Mehrtagestouren im Jahr, komfortables sitzen) eher zu klein ist, hat mir aber angeboten es auszuprobieren (halbe Stunde fahren wäre ok.) Da einige hier mit ähnlichen Daten auch ein 52 er fahren wollte ich es probieren.
Ich habe 25 Jahre MTB Erfahrung (Scott Spark 940), aber Null Rennrad/Gravelraderfahrung.

In der derzeitigen Einstellung ist der Sattel ein Tick zu weit hinten und ich habe ich eine deutliche Sattelüberhöhung von 9 cm (an der Aheadkappe gemessen). Fand ich recht viel... Der Vorbau ist positiv montiert.
Gestern bin ich das Rad gefahren. Fand es in der "Normalhaltung" komfortabel, in Unterlenkerhaltung schon gestreckter und musste den Kopf deutlich anheben, um die Straße zu überblicken. Ich habe mich nicht unwohl gefühlt, habe aber wegen der Sattelüberhöhung bedenken und eine gute halbe Stunde fahren deckt keine Probleme (Nackenschmerzen etc) durch Fehlhaltung auf. Ich bin echt unentschlossen, da ich Bedenken habe, dass die Position zu sportlich ist.

Mein Alternativrad, ein Cube Nuroad Pro in S, wäre von der Größe passender, ist aber sportlicher von der Auslegung als das Diverge und wäre dann vielleicht auch nicht besser geeignet.

Daher eine Frage an die erfahrenen Diverge Fahrer:
Falls ich es behalte und später, trotz Eingewöhnungszeit, feststellen würde, das mir die Sitzposition zu sportlich ist. Was könnte ich dann ggf. ändern, um die Position zu entschärfen?

Viele Grüße
Michael
Bin ähnlich groß und habe ähnliche Schrittlänge (Gewicht leider nicht!). Ich habe mich für ein 54er entschieden. 52er Rahmen war definitiv zu klein, da hatte ich ein kopflastiges Gefühl beim Fahren. Evtl. kannst du ja noch mit der Vorbaulänge spielen. Mein Händler hat mir probeweise auch nen längeren Vorbau montiert.

Im Unterlenker fahr ich nur selten, wenn dann nur auf Abfahrten/Trails.

Ich fühl mich sauwohl und das Diverge ist auch mein erst mein zweiter Ausflug in die gebogene Lenker-Fraktion.
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.672
Ich fahre es immer mehr :)
Mich stoert bisher nur das Klappern wenns holprig wird (hab das Alu). Hat das noch wer? Sind wohl die Leitungen, hatte aber noch keine Muse, das naeher anzuschauen. Falls einer eine Idee hat...
 
Dabei seit
26. Mai 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
GL
Hallo Zusammen,

wie in einem anderen Beitrag bereits gefragt ,bin ich auf der Suche nach Erfahrungen zum Thema Future Shock 1.5, da bei mir ein Diverge E5 Comp in der engeren Auswahl steht.

Die Räder von anderen Herstellern (Trek,Focus) haben ja nicht so ein System verbaut und kennen tue ich das auch nicht.

Lohnt sich der Aufpreis für ein Modell mit dem Future Shock System? Seid ihr zufrieden damit und bietet es einen wirklichen Mehrwert wenn ich mit dem Rad hauptsächlich auf forststraßen unterwegs bin?
Vielen Dank und Viele Grüße
Thomas
 
Dabei seit
26. Juni 2019
Punkte Reaktionen
3
Ort
Holzmaden
Hallo Zusammen,

wie in einem anderen Beitrag bereits gefragt ,bin ich auf der Suche nach Erfahrungen zum Thema Future Shock 1.5, da bei mir ein Diverge E5 Comp in der engeren Auswahl steht.

Die Räder von anderen Herstellern (Trek,Focus) haben ja nicht so ein System verbaut und kennen tue ich das auch nicht.

Lohnt sich der Aufpreis für ein Modell mit dem Future Shock System? Seid ihr zufrieden damit und bietet es einen wirklichen Mehrwert wenn ich mit dem Rad hauptsächlich auf forststraßen unterwegs bin?
Vielen Dank und Viele Grüße
Thomas
Hallo Thomas,

ich kann dir nichtmal genau sagen welche Version in meinem Diverge drin ist. Ist ohne Verstellmöglichkeit. Kann dir aber sagen, dass es einen deutlichen Komfortgewinn bringt, vor allem auf Schotter, Forststraßen und schlechtem Asphalt. Ich glaube nicht, dass ich persönlich ein Diverge ohne in Betracht ziehen würde. Wenn die Option da ist, dann ja!

Grüße Alexander
 
Dabei seit
16. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
54
Hallo Zusammen,

hat hier irgend jemand schon einmal das future shock 1.5 System komplett auseinander gebaut?

bin gerade an der Konstruktion eines ähnlichen Systems für meine neuen privaten Aufbau und würde gern wissen wie Specialized eine sachen gelöst hat.

Gruß
 
Dabei seit
26. Mai 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
GL
Hallo Thomas,

ich kann dir nichtmal genau sagen welche Version in meinem Diverge drin ist. Ist ohne Verstellmöglichkeit. Kann dir aber sagen, dass es einen deutlichen Komfortgewinn bringt, vor allem auf Schotter, Forststraßen und schlechtem Asphalt. Ich glaube nicht, dass ich persönlich ein Diverge ohne in Betracht ziehen würde. Wenn die Option da ist, dann ja!

Grüße Alexander
Hallo Alexander,
Vielen Dank für deine Antwort.
Genau, es handelt sich um die Version ohne Verstellmöglichkeit.

Da ich das Bike eigentlich nur auf Forststr., Schotter usw einsetzen möchte, wollte ich mal hören was die Nutzer davon halten. Aber das hört sich ja schon positiv an.
Vielen Dank und Viele Grüße Thomas
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
1.001
Die Räder von anderen Herstellern (Trek,Focus) haben ja nicht so ein System verbaut und kennen tue ich das auch nicht.
Es gibt ja schon noch ein paar andere Hersteller die (vorne oder hinten) Komfortelemente haben.


Bei Trek funktioniert das ISO-Speed hinten auch sehr gut (ich habe das an 2 Bikes).
Bei dem Trek Domane (Endurance RR bis 38mm Reifen) gibt es das auch vorne. Am 2021er Gravel leider nicht.
 
Dabei seit
26. Mai 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
GL
Es gibt ja schon noch ein paar andere Hersteller die (vorne oder hinten) Komfortelemente haben.


Bei Trek funktioniert das ISO-Speed hinten auch sehr gut (ich habe das an 2 Bikes).
Bei dem Trek Domane (Endurance RR bis 38mm Reifen) gibt es das auch vorne. Am 2021er Gravel leider nicht.
Vielen Dank für deine Antwort und den Hinweis.
Das Domane hatte ich mir nicht angesehen weil ich nur das Gravelmodell betrachtet habe.
 
Oben