SQlab 611 Ergowave active 2.1 Sattel im Test: Aktiv gegen Sitzprobleme

SQlab 611 Ergowave active 2.1 Sattel im Test: Aktiv gegen Sitzprobleme

Über Elastomere lässt sich beim SQlab 611 Ergowave active 2.1 anpassen, wie nachgiebig die Flanken des Sattels beim Pedalieren sind. Wie gut sich dieser Ansatz in der Praxis schlägt und wie bequem der 611 Ergowave active 2.1 insgesamt ist, haben wir für euch getestet.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SQlab 611 Ergowave active 2.1 Sattel im Test: Aktiv gegen Sitzprobleme

Mit welchem Sattel seid ihr bei euren Enduro-Touren unterwegs?
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
1.770
Ort
Maintal, Heidelberg, Pfalz
toller Sattel. Habe den seit vielen Jahren auf den Bikes. Allerdinks könnten die Kanten noch etwas runder und geposterter sein. Ich wünsche mir einen 6OX Infinergy mit den Maßen des 611
Ich habe ein Paar Mal auf solchen Sätteln Probe gefahren: Gefühlt besteht ein SQ Lab für mich nur aus Kanten. Die viel zu breite Spitze scheuert extrem an meinen Schenkeln. Beim Mitlenken mit dem Oberschenkel beim Downhill tut es einfach nur unnötig weh.
Mit jedem anderen Sattel wie Flite, schmale Modelle von Velo und Bontrager kann ich ohne Eingewöhnung ewig fahren.
 
Dabei seit
4. November 2009
Punkte Reaktionen
1.188
Ort
Kapfenberg, Österreich
Hat jemand eine Sattel-empfehlung für Leute mit sehr sehr großem Pimmel?
Frauen Sattel oder sonst so eine Radhose als kompensation….
18682097.jpg
 
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
303
Ort
Karlsruhe
Ist schon mal jemand von euch an einem steilen Anstieg hinten vom Sattel runtergerutscht?

Als nasser Sack auf dem E-Bike wärs so ziemlich die wichtigste Investition :ka:
Ich hab den 60X und mich hats auf der ein- oder anderen Treppe aufgrund eben jener aufgerauten Fläche schon n paar mal fast hingelegt.
Schade SQlab, das hättet ihr euch zumindest beim 2.1 sparen können.
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
1.720
Auf meinem SQlab Sattel sitzt es sich spitzenmäßig, aber er knarzt so, dass er demnächst wohl trotzdem ersetzt wird. Reinigen, fetten, Silikonspray etc. bringt jeweils für die folgenden 10km was, dann ist der Geräuschpegel wieder da.
hatte lange den von 66Sick (noch SQ) Lieblingssattel. Nach jeder Tour in DoppelVD40 getränkt, aber bei jeder Tour im Sommer über 20Kilometer hat das DIng wieder geknarzt das es nicht auszuhalten war, leider.
 

Mo(n)arch

Bergmensch
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Dahoam
Habe einen 611er seit Anfang dieser Saison. Vorher konnte ich so ziemlich alle Sattel fahren. Schmerzen hatte ich nie, aber teils Taubheizgefühle.
Anfangs dachte ich mir, ich muss den Sattel wegschmeißen, das wird nichts. Nach ca. 30 Minuten Uphill, also konstantes sitzen haben sich starke Schmerzen eingestellt, wohl durch Verspannungen um die Sitzknochen. In dem Moment dachte ich mir: Lieber eine leicht taube Nudel, als die Schmerzen...

Mittlerweile habe ich mich an den Sattel gewöhnt, aber ganz perfekt ist es irgendwie nicht. Wie war das bei anderen in der "Gewöhnungsphase"?
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
403
Ich fahre das Vorgängermodell in 13cm breite
Seit ich diesen Sattel benutze, auf dem Fully und dem Hardtail, sind die ganzen Einsätze in den Hosen rausgeflogen und ich vermisse nichts.
Geniales Teil, kein Knarzen, nichts und echt bequem.

Einsatzfall: Enduro. Ich sitze also meist nicht lagen genug, dass sich Schwitzwasser bilden könnte.

Ich fahre SQLab jetzt auch seit zwei Jahren und für mich passt er perfekt, benutze auch keine Sitzpolster mehr und wenn man sich dran gewöhnt hat (was schnell geht), ist es auch kein Problem im Downhill.

Welche Hosen ohne Einsatz fahrt ihr?

Bei mir sind die eigentlich auch rausgeflogen und ich fahre eine Kompressionshose unter der Short. Aber nach 3h wenn die dann einmal verschwitzt ist fängt sie etwas an zu scheuern.
 
Dabei seit
21. Februar 2018
Punkte Reaktionen
249
Welche Hosen ohne Einsatz fahrt ihr?

Bei mir sind die eigentlich auch rausgeflogen und ich fahre eine Kompressionshose unter der Short. Aber nach 3h wenn die dann einmal verschwitzt ist fängt sie etwas an zu scheuern.
Im Bikepark habe ich meistens ne Crashpant drunter und auf normalen Touren so seamless unterzieh Hosen unter der bikeshorts, das sind welche von Nike noch so überbleibsel aus der Fußballer Zeit, habe noch eine von Ryzon mit Merino, die finde ich am besten, da sind nur die Preise abartig.
 

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte Reaktionen
1.090
Ort
Ellingen Bayern
Mittlerweile habe ich mich an den Sattel gewöhnt, aber ganz perfekt ist es irgendwie nicht. Wie war das bei anderen in der "Gewöhnungsphase"?
Hab letztes Jahr auch mal probiert auf SQlab Sättel zu wechseln, hab mir 2 Stück ausgeliehenn, bin damit gut und gern 500-600km gefahren, 1x auf dem Hardtail, 1x auf dem Fully. Ich konnte mich nicht daran gewöhnen.
Jetzt fahr ich am Fully einen Bikeyoke Sagma und am Hardtail und Gravel einen Syncros Tofino und bin sehr zufrieden damit.
 
Dabei seit
6. Januar 2015
Punkte Reaktionen
119
Ich fahre auf einem Rad den 611 Carbon 13 cm, am anderen den selben jedoch als aktive.
Das Gummidings macht bei mir gar nichts, so gut wie null Bewegung.
Ich mag den 611er, nur das Active ist beim MTB total für nix, den Mehrpreis nicht wert.
 

Route66

Runter kommen sie alle;-)
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
255
Ort
75433
jetzt hab ich seit einer Woche so ein Teil ( 611 active 2.1 in 13cm ) hier liegen und prompt holt mich die Pest ein und fesselt mich ans Bett :mad::mad::mad:

warum gibts die 2.1er eigentlich nicht mehr in 12cm ?
Hab ich natürlich erst nachm bestellen gesehen :rolleyes: , Sitzknochenabstand laut Pappe bei 9 - 10 cm :awesome:
 
Oben Unten