Sram Guide zickt, hängt Geberkolben??

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
392
Hi zusammen,
Gibt es jemanden in der Ecke Koblenz/Mayen, der die Geberkolben schon mal gewechselt/repariert hat?

Mich hat es gerade erwischt, lange und (bl)öde Geschichte, aber ich hab jetzt 2 defekte Geber, hier, nachdem ich die Bremsen paar Tage trocken hatte, weil bei der Sattelüberholung die Zeit ausging.

Würde mich über Hilfe freuen, ich trau mich nicht so wirklich dran.
 

gmak

MitGlied
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Monaco di Baviera
?
Mich hat es gerade erwischt, lange und (bl)öde Geschichte, aber ich hab jetzt 2 defekte Geber, hier, nachdem ich die Bremsen paar Tage trocken hatte, weil bei der Sattelüberholung die Zeit ausging.
Mit Video und Service-Anleitung von Sram hab ich das auch hinbekommen. Beim zweiten lief es dann wie am Fließband.

Was haben deine Bremsen mit dem Sattel zu tun?
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
392
Sattel = Bremssattel.

Also kurz ausgeholt:
Ich habe ne gebrauchte Guide gekauft. Top Zustand und so.
Bremsflüssigkeit in Farbe wie Cola, Kolben drückten ungleichmäßig, entlüften/durchspülen/mobilisieren hat es nur über den Urlaub gerettet.

Eigentlich wollte ich ja ans Enduro ne Saint und die Guide RS von da ans HT, fand dann aber, Gleichteile haben Vorteile bei E-Teilen, die man sich weglegt. Tinnef. Aber Kind im Brunnen, Lösung muss her.

Also hab ich Kolben und Dichtungen des Sattels erneuert, aber aufgrund ein paar Störungen (Hausbau/Familie/Job) länger gebraucht. In der Zeit hab ich die Bremse trocken gelassen und jetzt sind beide Geber defekt.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.839
Hi zusammen,
Gibt es jemanden in der Ecke Koblenz/Mayen, der die Geberkolben schon mal gewechselt/repariert hat?

Mich hat es gerade erwischt, lange und (bl)öde Geschichte, aber ich hab jetzt 2 defekte Geber, hier, nachdem ich die Bremsen paar Tage trocken hatte, weil bei der Sattelüberholung die Zeit ausging.

Würde mich über Hilfe freuen, ich trau mich nicht so wirklich dran.
Ich hatte versucht, aus zwei hängenden einen funktionierenden Geber zu stricken, aber dieser Nylonkolben ist offenbar nicht immer gleich groß. Versuche, den Kolben mit Schleifpapier zu verkleinern, scheiterten. Das wird nicht sauber, und sobald der Kolben minimal zu klein ist, hält er nicht mehr dicht. War zumindest bei meiner so.Eventuell war nach drei Jahren auch einfach die Bohrung zu ausgeleiert.
Viel Gefrickel mit dem blöden Inbus der Bolzensicherung (gleichzeitig ziehen und drehen) und dem Seegerring (mit spitzem Gegenstand rausgehebelt, wieder gerade gebogen) - Entlüftungssauerei - umsonst.

Also für 31,99 € eine neue Guide R gekauft bei RCZ. Die hängt übrigens auch, wenn die Sonne bei 36° ne halbe Stunde draufscheint...
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.576
Standort
Mühlhausen
K.A. - ist die mit dem neuen Anschluss am Sattel für die Spritze
Gut. Also stimmen die "Gerüchte" das Sram den Geber immernoch nicht gebacken bekommen hat. Sagte ja mein Händler vor Ort schon, er rät Kunden gleich auf eine andere Bremse umzubauen. Meine Guide soll nächste Woche wiederkommen, bin mal gespannt obs wieder ne neue ist, nur neuer Geber oder wieder ein Reparaturversuch.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.839
Naja, das ist bei SRAM ja seit vielen Jahren so, schon bei der Juicy war es ein Nylonkolben in einer Bohrung im Alu. Bei Hitze dehnt sich der Kunststoff stärker aus als das umgebende Alu, daher wird das so nie dauerhaft bei hohen Temperaturen funktionieren (ist die RSC vielleicht deswegen verchromt...?). In der Sonne werden schnell mal 50° am Hebel erreicht.
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
523
Ich hatte versucht, aus zwei hängenden einen funktionierenden Geber zu stricken, aber dieser Nylonkolben ist offenbar nicht immer gleich groß. Versuche, den Kolben mit Schleifpapier zu verkleinern, scheiterten. Das wird nicht sauber, und sobald der Kolben minimal zu klein ist, hält er nicht mehr dicht. War zumindest bei meiner so.Eventuell war nach drei Jahren auch einfach die Bohrung zu ausgeleiert.
Viel Gefrickel mit dem blöden Inbus der Bolzensicherung (gleichzeitig ziehen und drehen) und dem Seegerring (mit spitzem Gegenstand rausgehebelt, wieder gerade gebogen) - Entlüftungssauerei - umsonst.
Ich glaube du bist der erste der damit Schwierigkeiten hatte, jedenfalls erinnere ich mich nicht an andere User mit Problemen. Wieviel Material hast du denn abgetragen? Bei mir waren es etwa 2/10 mm, dann lief wieder alles.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.097
Hab grad mal meine XT am Arbeitsrad beföhnt. Klemmt dann auch:lol:. Nur leider dauerhaft:aufreg:
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
392
Ich versuche jetzt EINMAL die Reparatur.
Dazu hab ich bei EBay diese Alukolben bestellt. Die Bremse zerleg ich die Tage, werde dann mal genau messen, ggf. Hohnen und die Plastikkolben abdrehen. Sollte aus der Aktion nix werden, war das die letzte SRAM. Kann ich die schönen neuen Centerline Scheiben ggf. systemfremd verwenden?

Ich fahre lieber als ich schraube, und in letzter Zeit Fummel ich mehr mit DOT Bremsen als ich auf dem Rad sitze, das nervt etwas ;-)

Das Formulageraffel an Frauchens Rad ist schon durch ne SLX ersetzt...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.097
Läuft wieder. Hätte aber noch nen Ersatzhebel gehabt. Shimano und Formulas haben das selbe Problem.Wollte mir einfach meine Meinung bestätigen. Jetzt am neuen Bike ganz bewusst und gewünscht die Sram Code RSC. Weil Sram bei mir bisher die zuverlässigsten waren.
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
392
Welche Seegeringzange benutzt Ihr?
Ich hab nichts passendes Zuhause und würde gerne direkt richtig kaufen, danke für Infos!
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
392
Weiter vorne hier im Thread sind paar Links drin.
Danke!
Weiter vorne...ich hab einfach alles durchgelesen, wollte bei Seite 18 aufgeben, dann aber doch noch gefunden, und bestellt!
Ich berichte, wenn alles zusammen ist.

Übrigens, das zweite Paar Guide RS macht jetzt auch Probleme, die werden allerdings auf Garantie getauscht.
Somit sollte ich mittelfristig "original" und "China Fälschung" bei den Geberkolben vergleichen können. Melde mich wieder...
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
392
So, Bremse zerlegt. Nachdem ich (hab nicht wirklich 2 linke Hände) am Seegering länger als 10 min rumgemacht hatte, hab ich den zerstört und 20 neue bestellt. Wer weiß wie oft man da noch ran muss.

Kolben mit ner feinen Feile in der drehenden Bohrmaschine „abgedreht“. Irgendwas um 9,4mm den breiten Teil hinten hab ich mit Nuten versehen wie beim Gen2 Kit.

Schaun mer mal wenn die Seegeringe da sind, wie ich den Haufen Teile wieder zusammen bekomme.

Wenn das nix wird -> Saint ans Enduro, die RS vom Enduro kommt hoffentlich auf Garantie neu, dann kommt die ans HT.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.576
Standort
Mühlhausen
So, meine Bremse ist seit ein paar tagen wieder da. War jetzt der 6. und letzte Versuch. Die fliegt jetzt raus, ich habe da echt keinen bock mehr drauf.
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
9.953
Standort
Ammersee
So, meine Bremse ist seit ein paar tagen wieder da. War jetzt der 6. und letzte Versuch. Die fliegt jetzt raus, ich habe da echt keinen bock mehr drauf.
6x im Service/in der Reaparatur und immer noch Probleme!?:eek:
Da Du anscheinend der einzige bist, bei dem die Bremse nach der (sechsten!) Reparatur nicht funktioniert, kann es ja sicher nur an der Bremse liegen... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.576
Standort
Mühlhausen
6x im Service/in der Reaparatur und immer noch Probleme!?:eek:
Da Du anscheinend der einzige bist, bei dem die Bremse nach (sechsten!) der Reparatur nicht funktioniert, kann es ja sicher nur an der Bremse liegen... ;)
Da ich 2 Bremsen habe, war nun jede genau 3mal in Reparatur. Und klar, kann ja nur noch am benutzer liegen. Wenn z.b. innerhalb von 30min. der Druckpunkt 10mal so rumwandert, von 0 Leerweg bis zum "an den Griff" ziehn, alles dabei. Oder man nach der Schicht morgens den Hebel kaum gezogen bekommt weil er hart ist, dann aber immer leichter wird je öfter man bremst. Logisch, KANN ja nur noch am benutzer liegen!
 
Oben