Swoop 170 -Danke Bodo

Dabei seit
18. März 2016
Punkte für Reaktionen
9
[QUOTE = "Just tué, menthe: 14739028, membre: 241466"] dit quelque chose contre l'avant conner NE 180s [/ QUOTE]?
I modified my fox36 to 180 and it rides perfect.

Some info about a 2018 swoop?
 
Dabei seit
9. April 2016
Punkte für Reaktionen
161
Swoooooooooop Swooooop :) Bin jetzt zwar erst auf zwei kleinen Hometrails unterwegs gewesen aber das 8.0 (in 18) läuft echt super. Es liegt klasse auf dem Trail und vermittelt sehr viel Laufruhe, man steht super zentral im Bike und hat genug Druck auf dem VR - trotz langem Oberrohr.

Die beiden Fat Alberts habe ich jedoch gegen Maxxis Shorty (VR) und High Roller 2 eingetauscht und komme ohne Schläuche auf knapp 14.6, finde das Gewicht für den kleinen Freerider echt großartig, für meine Trails vielleicht schon etwas zu potent, da muss ich wohl öfter aufs HT für die Technik ;)

Habt ihr vielleicht eine Idee für einen Unterrohrschutz, z.B. wie einen solchen hier:
http://blog.bergzeit.de/blog/wp-content/uploads/2012/08/Downtubeprotector.jpg
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
360
Welche Buchsen brauche ich für den DHX2 im Swoop?

Kann ich die Race Face Aeffect Kurbel einfach einbauen? Die soll boost fähig sein (Abstandhalter?)
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Berlin
Ick habe mir einen Unterrohrschutz analog dem Tipp hier selber gebastelt. Kann ja mal heute abend ein Foto machen.
Da die Kydex-Matten allerdings nur A4-Größe haben, ist der vielleicht etwas kurz. Probiere gerade, ob auch die Unterrohrschützer von Trek ranpassen.
Gruß 78
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Berlin
Die beiden Fat Alberts habe ich jedoch gegen Maxxis Shorty (VR) und High Roller 2 eingetauscht und komme ohne Schläuche auf knapp 14.6, finde das Gewicht für den kleinen Freerider echt großartig, ... ;)
Kann ick nur bestätigen, mit ordentlichen Enduroreifen ist das Swoop deutlich satter unterwegs, aber auch etwas schwerer als mit den Allmountainreifen und der Rollwiderstand ist natürlich auch etwas höher, aber noch endurotourenfähig.

Habe jetzt vorne auf Schwalbe Magic Mary Super Gravity Trailstar 2,35'' und hinten auf Conti Mountainking II Protection 2,4'' umgebaut und zusätzlich auf schlauchlos umgerüstet. Damit fährt das Bike nochmal in einer anderen Liga, deutlich mehr Dämpfung und Grip ohne Ende. Damit kann man natürlich auch einen niedrigeren Luftdruck in den Reifen fahren. Bin noch am experimentieren, zurzeit vorne mit 1,4 Bar und hinten 1,7 Bar. Der Mountainking ist vielleicht kein echter Hardcoreenduroreifen, da kein Apex, aber erzeugt am Hinterrad ausreichend Grip und erstaunlich viel Dämpfung. Man muss halt für einen ausreichenden Durchschlagsschutz einen höheren Luftdruck fahren.

Allerdings war die Umrüstung der Reifen bei der e*thirteen-Felge eine echte Zumutung. Um den Fat Albert aus der Felgenflanke herauszubekommen, bricht man sich die Hände. Im Falle einer Panne unterwegs mal schnell den Schlauch zu wechseln, hätte ich wahrscheinlich niemals nie alleine hinbekommen. Der Reifen sitzt so fest, man kann ihn nicht von der Felgenflanke in die Mitte drücken kann. Nur mit allen Tricks und mit Hilfe einer zweiten Person, die mit einem Reifenheber zwischen Felgeninnenflanke und Reifenwulst den Reifen aus dem Horn hebelt, während ich den Reifen mit aller Kraft in Richtigung Felgenmitte drücke, hat es dann irgendwann geklappt.:aufreg:Den Reifen dann von der Felge ansich zu bekommen war beim Fat Albert ganz leicht sogar ohne Reifenheber.

Der Magic Mary ging dagegen nur äußerst schwer auf die Felge (mit allen Tricks und nur mit Reifenheber). Wahrscheinlich bekommt man den im Ernstfall noch schwerer aus der Felgeninnenflanke gedrückt.:wut: Muss mich wohl mit Lösungen für Reifenpannen bei Schlauchlossystemen beschäftigen, um möglichst nicht im Ernstfall einen Schlauch einziehen zu müssen (Tubeless Repair, MaXalami, Ersatzmilch für unterwegs, geeignete Pumpe usw.). Der Conti ging deutlich leichter rauf.

Gruß 78
 
Zuletzt bearbeitet:

Snapy

Stay Tune´d
Dabei seit
4. März 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Rheinbach
So, ich reihe mich auch mal Stolz in die Reihe der Swoop 170 Besitzer ein. :winken: Hab mir gestern das 10.0 im Bonner Store mit einem schönen Preisnachlass gekauft. Eigentlich wollte ich mir das 8.0 sowie das 9.0 mal ansehen und nach Möglichkeit Probe fahren, aber als die nette Beratung mir dann einen Preisnachlass für das 10.0 mitteilte waren meine ursprünglichen Kandidaten irgendwie nicht mehr interessant. :D

Das Bike ist echt der Wahnsinn! :daumen:
 

Snapy

Stay Tune´d
Dabei seit
4. März 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Rheinbach
Du bekommst das 10.0 im Bonner Store für 3200 Euro, das sind 20% wenn man vom aktuellen Online Preis ausgeht. Der Nachlass gilt aber so weit ich weiß nicht Online sondern nur im Store.
 
Dabei seit
9. April 2016
Punkte für Reaktionen
161
Dabei seit
9. April 2016
Punkte für Reaktionen
161
So, ich reihe mich auch mal Stolz in die Reihe der Swoop 170 Besitzer ein. :winken: Hab mir gestern das 10.0 im Bonner Store mit einem schönen Preisnachlass gekauft. Eigentlich wollte ich mir das 8.0 sowie das 9.0 mal ansehen und nach Möglichkeit Probe fahren, aber als die nette Beratung mir dann einen Preisnachlass für das 10.0 mitteilte waren meine ursprünglichen Kandidaten irgendwie nicht mehr interessant. :D

Das Bike ist echt der Wahnsinn! :daumen:
Herzlichen Glückwunsch! Und viel Spaß mit dem Radel, für den Preis echt ein Schnapper :)
 
Dabei seit
9. April 2016
Punkte für Reaktionen
161
Hat wer von euch schon die Bremshebel von der MT5 auf die 1-Finger-Variante gewechselt? Mir sind die normalen Hebel etwas zu lang und die Griffe kommen ja schon recht nach an die Finger am Griff, wenn sie komplett gezogen sind. Hatte vorher ne SLX und Guide R, die lagen mir etwas besser, habe eher schmale Hände :rolleyes:
 
Dabei seit
19. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
21
Ich bin seit Donnerstag auch freudiger Besitzer eine Swoop 170 10.0. Hab mich in Bonn auch durch die 20% Rabatt vom 9.0 zum 10er umentschieden. Hab die Fat-Alberts gegen Maxxis DHF und Highroller II getauscht und dickere Griffe montiert.

Samstag in Hürtgenwald im Bikepark gewesen und heute noch eine kleine Runde bei mir im Wald gedreht. Im Park in der flachen Park-Einstellung und heut im Wald in der "steilen" Tour Einstellung. Bin total begeistert vom Rad. Sowohl im Park als auch im Wald lief es besser als mit meinem bisherigen Canyon Strive :) (Das hatte aber auch eine deutlich schlechtere Ausstattung)

Einzig der Float X gefällt mir gerade noch nicht. Bin beim Sag nur noch auf 20-25% und trotzdem geht der Dämpfer auch ohne richtige Sprünge oder Drops durch den gesamten Federweg (Ring fällt runter). Werd ihn jetzt schnellstmöglich mit Volume-Spacern bestücken.


Kann mir jemand mit den Volume Spacern beim Float X helfen? Ich wiege ca 78kg + Fullface, Protektorenjacke, Knie/Schienbeinschitz ...
Welchen Volume Spacer benutzt ihr/ würdet ihr mir empfehlen? Ich mach noch keine Riesen Sprünge (Road Gaps...) oder sehr große Drops, aber taste mich ran und nächste Woche gehts in die Alpen Bikeparks abklappern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
79
Standort
TDF
Hat wer von euch schon die Bremshebel von der MT5 auf die 1-Finger-Variante gewechselt? Mir sind die normalen Hebel etwas zu lang und die Griffe kommen ja schon recht nach an die Finger am Griff, wenn sie komplett gezogen sind. Hatte vorher ne SLX und Guide R, die lagen mir etwas besser, habe eher schmale Hände :rolleyes:
Ein bekannter hat die gewechselt. Bin sie dann auch mal gefahren. Ein Unterscheid wie Tag und Nacht!
Möchtest du da was bestimmtes wissen?

Einzig der Float X gefällt mir gerade noch nicht. Bin beim Sag nur noch auf 20-25% und trotzdem geht der Dämpfer auch ohne richtige Sprünge oder Drops durch den gesamten Federweg (Ring fällt runter). Werd ihn jetzt schnellstmöglich mit Volume-Spacern bestücken.

Kann mir jemand mit den Volume Spacern beim Float X helfen? Ich wiege ca 78kg + Fullface, Protektorenjacke, Knie/Schienbeinschitz ...
Welchen Volume Spacer benutzt ihr/ würdet ihr mir empfehlen? Ich mach noch keine Riesen Sprünge (Road Gaps...) oder sehr große Drops, aber taste mich ran und nächste Woche gehts in die Alpen Bikeparks abklappern.
Grundsätzlich solltest du erstmal reflektieren wie du den SAG misst. Wenn du z.B. beim SAG messen normal auf dem Rad stehst, beim Fahren aber sehr Hecklastig unterwegs bist, kommt es da oft zu Verfälschungen.
Versuch es mal mit mehr Luftdruck. Rauscht der Dämpfer nicht mehr durch und er fühlt sich immernoch gut an, war es das.

Ansonsten versuche es mit 1/3-1/4 an Spacern, die du maximal hinzufügen kannst.
 
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
80
Standort
Paderborn
Ich bin seit Donnerstag auch freudiger Besitzer eine Swoop 170 10.0. Hab mich in Bonn auch durch die 20% Rabatt vom 9.0 zum 10er umentschieden. Hab die Fat-Alberts gegen Maxxis DHF und Highroller II getauscht und dickere Griffe montiert.

Samstag in Hürtgenwald im Bikepark gewesen und heute noch eine kleine Runde bei mir im Wald gedreht. Im Park in der flachen Park-Einstellung und heut im Wald in der "steilen" Tour Einstellung. Bin total begeistert vom Rad. Sowohl im Park als auch im Wald lief es besser als mit meinem bisherigen Canyon Strive :) (Das hatte aber auch eine deutlich schlechtere Ausstattung)

Einzig der Float X gefällt mir gerade noch nicht. Bin beim Sag nur noch auf 20-25% und trotzdem geht der Dämpfer auch ohne richtige Sprünge oder Drops durch den gesamten Federweg (Ring fällt runter). Werd ihn jetzt schnellstmöglich mit Volume-Spacern bestücken.


Kann mir jemand mit den Volume Spacern beim Float X helfen? Ich wiege ca 78kg + Fullface, Protektorenjacke, Knie/Schienbeinschitz ...
Welchen Volume Spacer benutzt ihr/ würdet ihr mir empfehlen? Ich mach noch keine Riesen Sprünge (Road Gaps...) oder sehr große Drops, aber taste mich ran und nächste Woche gehts in die Alpen Bikeparks abklappern.

Bin mir nicht sicher ob es auf deinen Dämpfer zutrifft, aber vllt musst du beim aufpumpen einen Druckausgleich zwischen Positiv und Negativkammer herstellen.


When adding air
to the air chamber, it is important to equalize the positive and negative air chambers by slowly compressing the shock through 25% of its travel 10-20 times after every 50psi addition.
  • Adding air to the shock without periodically equalizing the air chambers can lead to a condition in which the shock has more pressure in the positive chamber than the negative. In this condition the shock will be very stiff and can top-out. You can equalize the air chambers by slowly compressing the shock until you feel and hear a transfer of air. Hold the shock at this point for a few seconds to allow the air to transfer from the positive to the negative chamber.

When releasing air from the air chamber, it is important to do this slowly so the shock can transfer air from the negative to positive chamber and then be realeased through the Schrader valve.
  • Releasing the air pressure too quickly can induce a condition in which the negative chamber has more pressure than the positive chamber. In this condition the shock will compress into its travel and not fully extend. You can remedy this by adding air pressure until the shock extends, then slowly compressing the shock through 25% of its travel 10-20 times.
Quelle https://www.ridefox.com/help.php?m=bike&id=555
 
Dabei seit
27. April 2016
Punkte für Reaktionen
1
Kann mir jemand mit den Volume Spacern beim Float X helfen? Ich wiege ca 78kg + Fullface, Protektorenjacke, Knie/Schienbeinschitz ...
Welchen Volume Spacer benutzt ihr/ würdet ihr mir empfehlen? Ich mach noch keine Riesen Sprünge (Road Gaps...) oder sehr große Drops, aber taste mich ran und nächste Woche gehts in die Alpen Bikeparks abklappern.
Das Problem haben einige schon 2016 hier im Thread beschrieben. Wenn es wie beim 2016er Float X ist, dann gibt es ein Set mit 5 verschiedenen Spacern, leider recht teuer. Damit kann man es ausprobieren. Für den 2016er Float X hat für mich Spacer 3/5 bei 90kg + Ausrüstung gut gepasst. Ohne Spacer war der Dämpfer entweder viel zu hart oder ist dauernd durchgeschlagen.

Gruß
Michael
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte für Reaktionen
7
Hat wer von euch schon die Bremshebel von der MT5 auf die 1-Finger-Variante gewechselt? Mir sind die normalen Hebel etwas zu lang und die Griffe kommen ja schon recht nach an die Finger am Griff, wenn sie komplett gezogen sind. Hatte vorher ne SLX und Guide R, die lagen mir etwas besser, habe eher schmale Hände :rolleyes:
Ja, ich habe die Hebel vorgestern gewechselt. Ich fahre die Hebel relativ nah am Griff und bin mit dem Zweifingerhebel oft auf den Mittelfinger beim Bremsen mit einem Finger gekommen. Beim Einfingerhebel passiert das nicht mehr und aufgrund der Ergonomie des Hebels kann man viel dosierter bremsen.
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Berlin
Hat wer von euch schon die Bremshebel von der MT5 auf die 1-Finger-Variante gewechselt? Mir sind die normalen Hebel etwas zu lang und die Griffe kommen ja schon recht nach an die Finger am Griff, wenn sie komplett gezogen sind. Hatte vorher ne SLX und Guide R, die lagen mir etwas besser, habe eher schmale Hände :rolleyes:
Die Shimanohebel sind definitiv besser als die Magurahebel, keine Frage. Wenn man aber den ganzen Magurahebel möglichst weit nach innen schiebt, hat man ein ähnliches Hebelgefühl wie bei Shimano nur der Druckpunkt ist weicher, vermutlich durch den langen Hebel. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt.
Bevor Du wechselt, kannst Du das ja mal probieren.
Gruß 78
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Berlin
...

Einzig der Float X gefällt mir gerade noch nicht. Bin beim Sag nur noch auf 20-25% und trotzdem geht der Dämpfer auch ohne richtige Sprünge oder Drops durch den gesamten Federweg (Ring fällt runter). Werd ihn jetzt schnellstmöglich mit Volume-Spacern bestücken.


Kann mir jemand mit den Volume Spacern beim Float X helfen? Ich wiege ca 78kg + Fullface, Protektorenjacke, Knie/Schienbeinschitz ...
Welchen Volume Spacer benutzt ihr/ würdet ihr mir empfehlen? Ich mach noch keine Riesen Sprünge (Road Gaps...) oder sehr große Drops, aber taste mich ran und nächste Woche gehts in die Alpen Bikeparks abklappern.
Das Thema hatten wir hier schon öfter, kiek z.B. ab hier:
https://www.mtb-news.de/forum/t/swoop-170-danke-bodo.765962/page-125#post-14469032

Ich hatte dann auf den nächst größeren Spacer gewechselt.

Gruß 78
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
18
Ich habe gerade gesucht und gesucht. Welche Innenlagerbreite hat das Swoopi? Bzw. welche Version ist die Chester Kurbel 73 oder 83? Kanns nicht mehr finden. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben