syntace liteville [Teil 1]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte Reaktionen
186
Ort
Öskerche
naja...
die 240 hat gar keine sperrklinken, und das ist das geniale an der nabe! die kraftübertragung erfolgt mit (supereinfach zu wartenden) zahnscheiben...
ich habe im keller einen hope proII satz mit sapimspeichen und alex felgen von bacchus22 liegen, der hat bei actionsports 349 € gekostet. Nachteil ist m.e. auf jeden fall, dass die speichebögen nicht eng an der nabenflansch anliegen, der bogen ist zu weit. hier müssten für eine dauerstabilität noch beilagscheiben eingebaut werden...
und mein dt5.1/dtcomp/240s-Steckachsenlrs hat auch nur 359 € gekostet :D
imho ist der einzige nachteil der dtnaben, dass alle umbauten ziemlich teuer sind (buchsen für andere achssysteme kosten z.b. ca. 30 €/nabe)
 

ollo

der hat was
Dabei seit
17. April 2004
Punkte Reaktionen
285
Ort
dem Flachen
Bike der Woche
Bike der Woche
naja...
die 240 hat gar keine sperrklinken, und das ist das geniale an der nabe! die kraftübertragung erfolgt mit (supereinfach zu wartenden) zahnscheiben...
ich habe im keller einen hope proII satz mit sapimspeichen und alex felgen von bacchus22 liegen, der hat bei actionsports 349 € gekostet. Nachteil ist m.e. auf jeden fall, dass die speichebögen nicht eng an der nabenflansch anliegen, der bogen ist zu weit. hier müssten für eine dauerstabilität noch beilagscheiben eingebaut werden...
und mein dt5.1/dtcomp/240s-Steckachsenlrs hat auch nur 359 € gekostet :D
imho ist der einzige nachteil der dtnaben, dass alle umbauten ziemlich teuer sind (buchsen für andere achssysteme kosten z.b. ca. 30 €/nabe)



wo Du recht hast hast Du recht, wie peinlich und ich hab auch noch beide LR Sätze im Hause :rolleyes: ..............das was ich gelesen hatte war auch der vergleich Chris King zur Hope...........jetzt fällt es meinem alten Gedächtnis wieder ein ;) , mein Fehler.

Und deine Quelle hätte ich auch gerne gehabt, ich habe für den Satz DT 460,- gezahlt :heul:

gruß ollo
 

checkb

Because flat sucks
Dabei seit
17. Juni 2004
Punkte Reaktionen
228
Ort
MTBeinöde
Hallo

Wie sind eigentlich die Hope pro II Naben in Verbindung mit den 5.1 Felgen im vergleich zu den 240 mit der 5.1 Felge?

ravensburger

Die HR Nabe macht richtig RADAU, eine Klingel wird da überflüssig. :D Es gibt Liteviller die schwören darauf, ich hasse es inzwischen.:mad:

Wenn Du Hope mit DT 5.1 ( Actionsports ) gebraucht vom August kaufen willst, Mail an mich.

checkb:winken:
 

hpfxxde

Dipl. Kexologe
Dabei seit
28. Mai 2004
Punkte Reaktionen
178
Ort
Landkreis Starnberg
Hallo

konnte nun am Wochenende ausgiebig das LV auf meinen Hometrails und einer längeren Tour
mit steilen Anstiegen und schönen knackigen teils leicht verblockten Trails testen.

Das Testrad war ein M mit VRO Vorbau. Bin dabei die meiste Zeit mit der maximalen Vorbaulänge gefahren d.h. ca 135mm.
Vom Fahreindruck absolut begeistert.

Bei der Rahmenlänge schwanken die Empfehungen der Händler zwischen M und L wobei für Toureneinsatz eher L empfohlen wird.
(Größe 180 mit ca. SL 86)

So nun die Frage dazu:
der kürzere Rahmen hat mich von der Wendigkeit und dem spieleischen Handling voll überzeugt.

Aber welchen Nachteil erkaufe ich mir mit einem ca 135mm Vorbau, mit dem sich eine vor mich bequeme und gewohnte Tourenposition ergibt.

Grüße
hpf

@Knuffi
Hab am Samstag die Andechser Trails unsicher gemacht, und
muss sagen, LV und Fahrer waren vollauf begeistert
das macht gleich 2x so viel Spaß.
War dann aber teilweise Slalom durch die bierseeligen Pilger:D
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.200
Ort
München
sagt mal ihr litewillis... hat eigentlich jemand mittlerweile einen gepäckträger gefunden, der um das dicke sattelrohr paßt?
 

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte Reaktionen
192
Ort
38547
Hallo stuntzi, glaub nicht das hier jemand ernsthaft danach gesucht hat, da die Sattelstütze ja mächtig aus dem Rahmen rausragt, jedenfalls bei mir, würde ich ihr auch die zusätzliche Auflastung eines 8 Kilo Rucksackes nicht zumuten wollen, egal ob Alu oder Carbon.
Sicher Du nutzt es ja nur im Uphill aber auch dabei fühl ich mich wohler das Gepäck auf dem Rücken zu tragen.
 

aka

"normaler Tourenfahrer"
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
488
Ort
Öschelbronn
..., da die Sattelstütze ja mächtig aus dem Rahmen rausragt, jedenfalls bei mir, würde ich ihr auch die zusätzliche Auflastung eines 8 Kilo Rucksackes nicht zumuten wollen, ...
Hm: wie lange ist denn der Hebelweg aus Sicht der Stuetze des gleichen 8kg Rucksack wenn aufm Ruecken getragen?
 

Kompostman

Sonder!
Dabei seit
20. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
216
Ort
Benztown
Gepäckträger??? Wenn das die Stylepolizei sieht!!!! Ich denke aka hat schon recht, dass die Belastung vom Gewicht her nicht anders ist. Evtl nur durch den anderen Hebel des Gepäckträgers und eine andere Belastung für die Stütze durch die Klemmung.

@supasini: Bist du wieder für Zittau auffm Damm?
 
Dabei seit
8. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart/Marbach
Ich hab letzte Woche am Lago eine ganze Gruppe Biker mit Gepäckträger gesehen (haben sich wohl abgesprochen). Wir haben etwas geschmunzelt und uns vorgestellt, daß ein Sattel auf dem Träger beim DH hilfreich sein könnte ;-)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.200
Ort
München
ihr seid mir ja ein lustiger haufen... :)

ich hätt halt gern ein liteville. aber wenns keinen passenden sattelstützengepäckträger (mit schnellspanner!) für das monsterrohr gibt, kann ich meine touren damit nicht fahren :(.

kann man das bike denn alternativ mit einem normalen sattelrohr und adapterstück fahren? oder geht das aus statischen gründen irgendwie nicht?

mir gehts übrigens weder um style, noch um pro/contra gepäckträger, noch um diverse lasttiere :). funktionieren muss es halt...
 

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte Reaktionen
186
Ort
Öskerche
@komposter: zittau schaff ich aus verschiedenen gründen nicht, hatte ich aber auch nie zugesagt, weil's mir zu weit ist für 2 1/2 tage...
wär ich zwar gerne dabei gewesen, aber so klappt das leider nicht.
 

godshavedaqueen

ich bike, also bin ich...
Dabei seit
16. August 2003
Punkte Reaktionen
2
Ort
sachsenpaule
Hallo stuntzi, glaub nicht das hier jemand ernsthaft danach gesucht hat, da die Sattelstütze ja mächtig aus dem Rahmen rausragt, jedenfalls bei mir, würde ich ihr auch die zusätzliche Auflastung eines 8 Kilo Rucksackes nicht zumuten wollen, egal ob Alu oder Carbon.
Sicher Du nutzt es ja nur im Uphill aber auch dabei fühl ich mich wohler das Gepäck auf dem Rücken zu tragen.


Hey Toschi, mach dir mal da keine Gedanken. Hab Anfang des Jahres noch 110 kilo gehabt und nicht selten auf dem leichten Trail nen Rucksack mit 10-15 kilo aufgehabt wobei die Sattelstütze (Carbon) bei der '9' steht(fast jeden Wochenende knapp 4 stunden nach hause gefahren). Hält alles aus. Mach dir keine Sorgen.
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
1.094
Ort
Aalen
@stuntzi: Du enttäuscht mich! Wo bleiben Deine Mc Guiver Qualitäten?. Ich würde spontan sagen: 1 Syntace Schnellspanner+ ein stück geschlitzes Alurohr (denk mal an die früheren Votec Lenkerklemmhülsen)=Liteville-taugliche stuntzi-Halterung

oder frage Doch mal an, ob Die Dir was passendes gleich an den Rahmen schweißen...ich kenn einen, der dem haben sie an sein HotChili gleich zwei Ösen ans Sattelrohr gemacht...für den Träger. Eh besser als an der Sattelstütze...hier kannste am Liteville allerdings nicht basteln, da es am Hinterbau etwas enger zugeht...
 
Dabei seit
2. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1
Hi Stuntzi,
hast du mal an einen Old Man Mountain Träger gedacht? Der wird über die Schnellspannachse geklemmt. Hab selbst welche und bereits lange Trips mit teilweise wesentlich mehr als 8kg damit gemacht. http://www.tuttobene.ch/catalog/old...d/298?osCsid=3a445598abc76f1d1608040c8bf2c54f
Mit Topeak habe ich dagegen extrem schlechte Erfahrungen gesammelt: Bei unserem Sibirien-Trip sind von 3 Topeak alle 3 innerhalb von 10 Tagen gebrochen, ohne dass wir das zulässige Gesamtgewicht von 8kg überschritten hätten.
Gruss
Martin
 
Dabei seit
17. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Hallo

konnte nun am Wochenende ausgiebig das LV auf meinen Hometrails und einer längeren Tour
mit steilen Anstiegen und schönen knackigen teils leicht verblockten Trails testen.

Das Testrad war ein M mit VRO Vorbau. Bin dabei die meiste Zeit mit der maximalen Vorbaulänge gefahren d.h. ca 135mm.
Vom Fahreindruck absolut begeistert.

Bei der Rahmenlänge schwanken die Empfehungen der Händler zwischen M und L wobei für Toureneinsatz eher L empfohlen wird.
(Größe 180 mit ca. SL 86)

So nun die Frage dazu:
der kürzere Rahmen hat mich von der Wendigkeit und dem spieleischen Handling voll überzeugt.

Aber welchen Nachteil erkaufe ich mir mit einem ca 135mm Vorbau, mit dem sich eine vor mich bequeme und gewohnte Tourenposition ergibt.

Grüße
hpf

@Knuffi
Hab am Samstag die Andechser Trails unsicher gemacht, und
muss sagen, LV und Fahrer waren vollauf begeistert
das macht gleich 2x so viel Spaß.
War dann aber teilweise Slalom durch die bierseeligen Pilger:D

Hallo hpf,

hab mir ähnliche Überlegungen auch schon zwischen Gr. L und XL gemacht. Bist du mit dem langen Vorbau auch einige Stufen oder richtig steile Passagen runter gefahren? Bei nem langen Vorbau kann schneller ein Überschlagsgefühl aufkommen.
Alpha Bikes hat ja auch das Liteville in L mit mittellangem VRO Vorbau als Testbike :daumen: Warum nicht einfach noch Größe L für ein WoE testen?

Viele Grüße von Hotzemott
 

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte Reaktionen
192
Ort
38547
Hm: wie lange ist denn der Hebelweg aus Sicht der Stuetze des gleichen 8kg Rucksack wenn aufm Ruecken getragen?
Kommt auf den Grad des Rundrückens an :D.
Mir ist schon klar das es hier nicht auf das Material ankommt sonst würde man kein Carbon in diesem Bereich anwenden :rolleyes:.

Wenn man etwas versiert in Basteleien ist wird man schon ein geeignete Lösung finden, ich würd jedenfalls den Kauf eines 301 nicht davon abhängig machen. Für mich nicht drin ich muss die Sattelstütze beim Downhill und gerade in technischen Passagen den Sattel weit absenken, ein festangebrachter Adapter wäre da hinderlich und noch ein oder zwei Kilo mehr am Rucksack würden mir auch nicht gefallen. Über all das kann man sicherlich diskutieren, ausserdem find ich es auch aus Sicht der Stylepolizei eher bedenklich aber das war ja auch nicht die Frage von Stuntzi.
Hey Toschi, mach dir mal da keine Gedanken. Hab Anfang des Jahres noch 110 kilo gehabt und nicht selten auf dem leichten Trail nen Rucksack mit 10-15 kilo aufgehabt wobei die Sattelstütze (Carbon) bei der '9' steht(fast jeden Wochenende knapp 4 stunden nach hause gefahren). Hält alles aus. Mach dir keine Sorgen.
Na Du bist ja lustig, bei mir sehe ich eine '14' wenn ich Strecke fahre ;).
Hi Stuntzi,
hast du mal an einen Old Man Mountain Träger gedacht? ...
Stuntzi denkt da etwas anders, musst mal ein bischen bei ihm schmökern, die Ideen und auch bisherigen Ausführungen sind nicht unbedingt schön aber praktikabel :daumen:.
 

Knuffi

12ender
Dabei seit
15. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
3
Ort
Kurz vor München
@Knuffi
Hab am Samstag die Andechser Trails unsicher gemacht, und
muss sagen, LV und Fahrer waren vollauf begeistert
das macht gleich 2x so viel Spaß.
War dann aber teilweise Slalom durch die bierseeligen Pilger:D

Servus HPF!
Hört sich sehr gut an. Ich bin nach überstandener OP erstmal ausser gefecht. So ein Leistenbruch ist extrem Sch**** :(
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.200
Ort
München
die stylepolizei erwischt mich am trail sowieso nicht, da kommen die 300 gramm gepäckträgergesamtmasse in den rucksack wenn's sein muss :). aber so wie's aussieht, wird's ja eher ein griff ins klo mit dem liteville. man findet einfach nix, was sich an das verdammte carbonmonster klemmt. seufz.

btw, topeak = tonne. hab von denen auch schon drei zerbrochen. aber mein aktuelles design kommt mit einer wesentlich kürzeren stütze aus, da gibts auch weniger hebel. trotzdem... zum selber schweißen bin ich dann doch nicht genug mcgyver :/
 

Coffee

Multipletasking
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
55
@ stuntzi, es sollte sich doch ne schelle finden (siehe vorschlag carsten) wie man dan gepäckträger fest bekommt. seh das jetzt nciht als riesen problem.

coffee
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben