Tallboy 3 CC Aufbauthread

Generalprobe Foxsattelstütze VS Tout Terrain = Hält!

20190216_150932_resized.jpg
 

Anhänge

  • 20190216_150932_resized.jpg
    20190216_150932_resized.jpg
    1.018,1 KB · Aufrufe: 420
So, nun konnte ich das Bike über einige Zeit hinweg mal auf allen Untergründen und unter allen Bedingungen fahren. Zeit für ein abschließendes Feedback:


Wenn ich mit dem Tallboy bergab fahre, muss ich immer an Harry Porter denken: Witschen und Wedeln. Genau das will es. Das Bike will agil zwischen den Beinen geneigt werden – Körper weit hinten, dann wuselt es um jede enge Kurve und schreckt auch vor harten und unpräparierten Hängen nicht zurück. Das Überrollverhalten ist schon fast am Stump Jumper (150er Federweg) mit 29ner (Vielleicht 85% davon), aber das Fahrwerk dämpft dafür Schläge um Welten besser und es ist viel wendiger. Mit dem aktuellen Lenkerwinkel von 67,7 Grad kippt es auch in engen, langsameren Kurven nicht so bitter wie das Stumpi. Auf der Geraden fährt es sich fast wie ein XC-Bike, nur die 2 kg mehr merkt man eben leicht. Durch das sensible Fahrwerk wippt er Hinterbau leicht beim pedalieren. Ist aber mit einem Klick auf die mittlere der drei Stufen am Dämpfer behoben.

Beim Springen ist das Tallboy echt geil. Noch nie so ein neutrales Bike gehabt. Man steht derart mittig über dem Schwerpunkt, dass die Flugphase von alleine geht. Ich trau mich mit dem Teil über Rampen, die ich früher nie gefahren wäre.

Fazit: Es gibt sicher in den einzelnen Disziplinen spezialisiertere Bikes, die dafür dann aber irgendwo schwächeln. Das Tallboy fühlt sich überall gleich wohl und bietet so richtig geilen Komfort (ich fahre damit wesentlich länger entspannt als früher, sauberes Handling beim Springen und coole Wendigkeit bergab. Super Kauf!

20190223_121510_resized.jpg
 

Anhänge

  • 20190223_121510_resized.jpg
    20190223_121510_resized.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 380
Hi, schöner thread und schönes Fahrrad!

Noch ein kleiner Tip: bei mir hat mit der Zeit die Flasche einen kleinen Lackschaden an der markierten Stelle im Bild verursacht. Da am besten Lackschutzfolie hin und die flasche wenn möglich noch ein bisschen hoch schieben...

Grüße

upload_2019-4-4_14-20-5.png
 

Anhänge

  • upload_2019-4-4_14-20-5.png
    upload_2019-4-4_14-20-5.png
    497,7 KB · Aufrufe: 404
Hi, schöner thread und schönes Fahrrad!

Noch ein kleiner Tip: bei mir hat mit der Zeit die Flasche einen kleinen Lackschaden an der markierten Stelle im Bild verursacht. Da am besten Lackschutzfolie hin und die flasche wenn möglich noch ein bisschen hoch schieben...

Grüße

Anhang anzeigen 846190

Ja, das habe ich auch schon bemerkt. Da habe ich genau wie Du hingeklebt! Aber ganz lieben Dank trotzdem für denTip!
 
Heute eine der ersten vorsichtigen Runden nach der Knöchel-OP im Geiselthal. Anbei das auf "Tour" gebürstete zweite Tallboy in Oxblood :).

20190406_160011_resized.jpg


20190406_151722_resized.jpg


20190406_155152_resized.jpg
 

Anhänge

  • 20190406_160011_resized.jpg
    20190406_160011_resized.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 386
  • 20190406_151722_resized.jpg
    20190406_151722_resized.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 386
  • 20190406_155152_resized.jpg
    20190406_155152_resized.jpg
    1 MB · Aufrufe: 361
Auf den Bildern im Netz sah die so sch... aus, aber wenn Sonne auf den Lack fällt, ist sie echt geil. Gefällt mir fast besser als das Grün!
 
Hast du jetzt zwei?!

Jep. Mein Käufer des ersten Open One+-Rahmen wollte dann auch noch gern den Zweiten haben. Da habe ich noch den Rahmen beim MTB-Nummer 2 getauscht. Macht sich ganz gut, da ich oft bei den Schwiegereltern bin und so im Sommer nicht immer das Bike mitschleppen muss.
 
Jep. Mein Käufer des ersten Open One+-Rahmen wollte dann auch noch gern den Zweiten haben. Da habe ich noch den Rahmen beim MTB-Nummer 2 getauscht. Macht sich ganz gut, da ich oft bei den Schwiegereltern bin und so im Sommer nicht immer das Bike mitschleppen muss.

So ist das auch sehr geschickt gelöst... :daumen:
 
Hi, super Aufbauthread! Ich hab mir im Dezember das Tallboy 3 CC X01 bei BC als Komplettbike gekauft. Bin mit der Sitzposition nicht 100% zufrieden. Ich bekomm nach +- 1 Stunde Nackenschmerzen und sitz meiner Meinung nach etwas zu gestreckt auf dem Bike. Müsste aufrechter sitzen. Vorbau hat ich 55mm mit Santa XC Carbon Lenker. Spacer hab ich 2 drunter wenn ich ncoh ienen drunter packe dann hab ich das Gefühl als ob das Bike sich vorne zu start hebt bei starten Rampen.
Jetzt die Frage soll ich mal einen Winkelvorbau testen oder andere Lenker obwohl ich den Santa gerne behalten würde
 
Hi, super Aufbauthread! Ich hab mir im Dezember das Tallboy 3 CC X01 bei BC als Komplettbike gekauft. Bin mit der Sitzposition nicht 100% zufrieden. Ich bekomm nach +- 1 Stunde Nackenschmerzen und sitz meiner Meinung nach etwas zu gestreckt auf dem Bike. Müsste aufrechter sitzen. Vorbau hat ich 55mm mit Santa XC Carbon Lenker. Spacer hab ich 2 drunter wenn ich ncoh ienen drunter packe dann hab ich das Gefühl als ob das Bike sich vorne zu start hebt bei starten Rampen.
Jetzt die Frage soll ich mal einen Winkelvorbau testen oder andere Lenker obwohl ich den Santa gerne behalten würde

Ja das Problem hatte ich auch. Nackenschmerzen deuten auch wirklich darauf hin, dass Du vorn zu weit unten bist. Wenn Du sicher bist, dass hinten alles passt (Sattelhöhe und Lot hinter der Kniescheibe = Mitte Pedalachse bei waagerechter Kurbel), dann bleibt nur noch vorn was tun. Wenn Du mir mal ein Foto von der Seite im Sitzen machst, kann man sicher schon genauer sehen, was ggf. nicht passt. Ich denke aber, dass bei 68 Grad Lenkerwinkel Dein Vorbau zu kurz und der Lenker zu weit unten ist, wenn sich das Bike vorn über Gebühr hebt. Ich weiß, es ist schick nur ganz kurze Vorbauten zu fahren, aber früher wusste man mal, dass jeder Mensch einen anderen Oberkörper und andere Arme hatte. Da passt nicht immer alles kurz. Ich würde tatsächlich mal 70mm Vorbau mit 17 Grad + ein Spacer mehr probieren. Gibts für 30 Euro von Procraft. Ist ein billiger Test. Dann kommst Du etwas weiter vor mit dem Schwerpunkt und trotzdem etwas höher vorn. Geht das dann in die richtige Richtung für Nacken und Kletterverhalten, kann man auch mal einen Riser-Lenker + Backsweep probieren. Dann kann man ggf. einen optisch schönen 6 Grad-Vorbau verbauen. Siehst ja auch bei meinem Aufbau, dass ich für eine gemäßigte Tourenposition 17 Grad Vorbau + 35mm Riser mit 9 Grad Backsweep verbauen musste.

Was aber auch klar ist, das Tallboy ist kein Hardtail mit langen Kettenstreben. Durch die gekürzten Streben hinten und die Federung hebt es vorn schon etwas früher ab, da hilft nur weiter vor auf den Sattel setzen und Federung blockieren.
 
Ps. Der 70ger Vorbau ist nominal nur 5 mm länger als der 55ger, weil er durch die starke Winklung in der Horizontalen kürzer ist. Nur als 70ger bringt er eben ordentlich Höhe!
 
Hab jetzt mal ein paar mehr Tage und Kilometer auf dem Tallboy verbracht...
Also aus der Enduro Ecke kommend muss ich sagen, dass das Teil unglaublich viel Spaß macht...
Einfachere Trails werden damit super entspannt abgesurft und man kann sehr entspannt und schnell wieder Geschwindigkeit aufbauen..


Ging soweit, dass ich in Finale nur das Tallboy dabei hatte, weil ich irgendwie keine Lust auf Shuttle hatte...Hier bekommt das Rad zwar definitiv seine Grenzen aufgezeigt, geht aber trotzdem besser als gedacht. Die Reifen (Nobby Nic) sind hier wohl die größten Schwachstellen, aber auch die können eigentlich mehr ab als man anfangs denkt..Wenn man sich mal drauf einlässt...
Den Leichtbau bezahlt man bei dieser Gangart danach zwar mit Knarzen an jeder Ecke. Aber das passt schon so...

Die Überlegung mir ein Levo zu kaufen hab ich jetzt komplett verworfen. Das Tallboy deckt nahezu alles ab was ich mit dem Levo machen wollte...

Hab noch etwas mit der Lenkerposition und Höhe gespielt und bin jetzt super zufrieden...
Glaub da wird mein Nomad ziemlich viel im Keller stehen bleiben diesen Sommer...
Einzig den Sitzwinkel würd ich einen Tick steiler machen, einfach nur aus dem Grund, damit ich eine 130er oder 140er Gabel einbauen könnte.
Will ich aber aktuell nicht, da mir der Sitzwinkel wohl zu flach werden könnte...
Das relativ hohe Tretlager find ich für ein Rad dieser Klasse sehr angenehm, da man auch wirklich technische Anstiege super hinbekommt, ohne dass man ständig irgendwo mit dem Pedal hängen bleibt..
Die Abstimmung des Hinterbaus ist halt ein relativ schmaler Grad zwischen zu Progressiv bzw. straff und schöne Ausnutzung des Federwegs aber etwas zu tief im Sag...Aber da muss ich einfach mal noch ein paar Varianten ausprobieren und bei nur 44mm Hub ist das eben ein recht kleiner Bereich...

Hoffe, dass eine überarbeitete Version, die nächstes Jahr dann wohl kommen wird nicht zu abfahrtslastig und schwer wird...
Wobei sowas wie das neue Ibis Ripley mit leichtem Rahmen und doch eher abfahrtslästigen Geometrie schon auch nochmal nen Ticken mehr Spaß machen könnte...
 
Hab jetzt mal ein paar mehr Tage und Kilometer auf dem Tallboy verbracht...
Also aus der Enduro Ecke kommend muss ich sagen, dass das Teil unglaublich viel Spaß macht...
Einfachere Trails werden damit super entspannt abgesurft und man kann sehr entspannt und schnell wieder Geschwindigkeit aufbauen..


Ging soweit, dass ich in Finale nur das Tallboy dabei hatte, weil ich irgendwie keine Lust auf Shuttle hatte...Hier bekommt das Rad zwar definitiv seine Grenzen aufgezeigt, geht aber trotzdem besser als gedacht. Die Reifen (Nobby Nic) sind hier wohl die größten Schwachstellen, aber auch die können eigentlich mehr ab als man anfangs denkt..Wenn man sich mal drauf einlässt...
Den Leichtbau bezahlt man bei dieser Gangart danach zwar mit Knarzen an jeder Ecke. Aber das passt schon so...

Die Überlegung mir ein Levo zu kaufen hab ich jetzt komplett verworfen. Das Tallboy deckt nahezu alles ab was ich mit dem Levo machen wollte...

Hab noch etwas mit der Lenkerposition und Höhe gespielt und bin jetzt super zufrieden...
Glaub da wird mein Nomad ziemlich viel im Keller stehen bleiben diesen Sommer...
Einzig den Sitzwinkel würd ich einen Tick steiler machen, einfach nur aus dem Grund, damit ich eine 130er oder 140er Gabel einbauen könnte.
Will ich aber aktuell nicht, da mir der Sitzwinkel wohl zu flach werden könnte...
Das relativ hohe Tretlager find ich für ein Rad dieser Klasse sehr angenehm, da man auch wirklich technische Anstiege super hinbekommt, ohne dass man ständig irgendwo mit dem Pedal hängen bleibt..
Die Abstimmung des Hinterbaus ist halt ein relativ schmaler Grad zwischen zu Progressiv bzw. straff und schöne Ausnutzung des Federwegs aber etwas zu tief im Sag...Aber da muss ich einfach mal noch ein paar Varianten ausprobieren und bei nur 44mm Hub ist das eben ein recht kleiner Bereich...

Hoffe, dass eine überarbeitete Version, die nächstes Jahr dann wohl kommen wird nicht zu abfahrtslastig und schwer wird...
Wobei sowas wie das neue Ibis Ripley mit leichtem Rahmen und doch eher abfahrtslästigen Geometrie schon auch nochmal nen Ticken mehr Spaß machen könnte...

Fährst Du das Bike mit 29ner oder 27,5+?
 
Fährst Du das Bike mit 29ner oder 27,5+?

Hab vorne und hinten Nobby Nic in 29 Zoll und 2,25 Breite in Addix Speed...
Hab schon relativ bald überlegt ob ich nicht zumindest vorne einen etwas potenteren Reifen draufmachen soll...
Vor allem bei Nässe kann der Nobby Nic da nicht mehr viel...

Hab ich dann aber direkt wieder verworfen, da mir ja gerade der leichtfüßige Charakter so gut gefällt und den würd ich dann wohl doch gleich wieder beschneiden..Deshalb bleiben die vorerst einfach mal drauf...

Ebenfalls hab ich schon überlegt einen stabileren Laufradsatz zu besorgen und mit DHR2/Aggressor oder sowas auszustatten und dann bei Bedarf zu wechseln...Aber mal sehen...Dann würde das Nomad ja gar nicht mehr bewegt :)

Hab gerade mal in einem englischsprachigem Forum gelesen.
Dort sind sich die Händler ziemlich einig, dass im Sommer (Juni/Juli) ein neues Tallboy und ein neues Hightower (140mm/140mm) vorgestellt werden sollen.. Hightower LT fällt dann raus...Tallboy würde dann wohl mit 120/120mm Sinn ergeben..Dann ist eigentlich alles sauber abgedeckt...Dann jeweils das Blur, Tallboy und Hightower jeweils noch in 1 Variante mit etwas stabilerer Ausstattung wie es ja beim Blur schon gemacht wurde und man deckt wirklich alles ab...Finde Yeti macht das mit den Lunch Ride Modellen auch sehr geschickt
 
Da die Tests sich alle einig waren, dass das Tallboy bergrunter erst so richtig Spaß mit +Reifen macht, fahre ich solche auch. Einmal als Travelvariante mit RoRo und NN und einmal als Spielbike mit Hans Dampf + MM, jeweils in 2.6. Wenn Du also einen zweiten Laufradsatz magst, dann wäre auch der 27,5+ eine Überlegung wert.
 
hy,
bräuchte eure hilfe.
fahre derzeit ein RM Vertex 3 u. ein SC 5010 V2 beides in große L.
Was für erfahrungen habt ihr bezüglich der marathon eigenschaften des Tallboys......
ich bin beim überlegen mir ein tallboy anzuschaffen,
würdet ihr bei große L bleiben o. eher M nehmen 177?
danke u. Grüße
 
Das 3er Tallboy ist mit 29ern noch knapp Marathon. Ich bin 178 und fahre Größe L. Passt wunderbar. Das neue Tallboy 4 ist wohl eher ein Shorttravelbike für Abfahrtgeile. Das hat keine Geo mehr für die Ebene und lange Strecken. Lenkerwinkel ist noch flacher als beim 5010 und der Sitzwinkel auch deutlich auf "Bergauf-only" getrimmt. Auch die 130/120 Federweg sprechen eher für Trailbike als für Marathon. Also wenn würde ich für den Marathoneinsatz noch beim 3er zuschlagen.
 
Zurück
Oben Unten