Trailbike/Allmountain vs. Enduro

Dabei seit
13. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo liebe Community,

nachdem ich in letzter Zeit mit dem Gedanken spiele ein neues Rad anzuschaffen, eröffne ich diesen Thread um verschiedene Meinungen und Ratschläge einzuholen.

Zum Mountainbiken bin ich vor gut zehn Jahren gekommen. Hatte damals mit einem Hardtail und etwas 4X und Touren begonnen und mir danach ein Giant Reign X2 aus 2010 in Größe L gekauft (damals noch 187cm groß). War damit auch sehr zufrieden und bin es ein paar Jahre gefahren. Aufgrund Studium und einigen Wohnortwechseln hatte ich das Mountainbiken, abgesehen von ein paar Unterbrechungen, die letzten Jahre etwas aus dem Blick verloren. Nachdem sich mein Studium nun dem Ende zuneigt und Corona die Freizeitgestaltung etwas einschränkt, juckt es mich wieder in den Beinen mit dem Mountainbiken loszulegen. Um das Giant wieder fit zu machen, müsste ich wohl ein paar hundert Euro investieren - allerdings wäre es dann bei weitem immer noch nicht aktuell. Von daher stellt sich mir die Frage, ob sich das noch lohnt, insbesondere, da ich die Sitzposition nicht mehr so richtig angenehm finde.
Meine Größe liegt mittlerweile bei 194cm mit ca. 91cm Schrittlänge und einem Gewicht mit Ausrüstung von gut 90kg (Tendenz eher steigend).

Habe mich die letzten Wochen wieder etwas eingelesen und bin fast vom Stuhl gefallen, als ich die Lieferzeiten und Preissteigerungen gesehen habe. Die technische Entwicklung mit größeren Laufrädern und längeren Geometrien scheint mir hingegen in die Karten zu spielen.
Vor zwei/drei Jahren bin ich einmal kurz mit dem damaligen Canyon Torque über den Parkplatz bei Canyon gerollt, da ich zufällig an Koblenz vorbei gekommen bin. Im Vergleich zu meinem Giant fand ich die Sitzposition damals deutlich angenehmer und auch vom Antritt war es auch gefühlt spritziger.

Was sind meine Anforderungen/der Einsatzzweck des Rades? Ich wohne südlich von Nürnberg und fahre gerne Touren, wobei es mir nicht auf die Geschwindigkeit/Performance bergauf ankommt, sondern bergab für mich zählt. Ich war nie der technische oder verspielte Fahrer, sondern möglichst direkt und schnell bergab. Bikeparkeinsätze sollte es auch vertragen. Irgendwann würde mich auch mal ein Alpencross reizen, allerdings ist das bisher nur eine Idee und sollte, denke ich, aktuell nicht ausschlaggebend sein.

Von der Kategorie hatte ich am Anfang meiner Recherche immer an ein Enduro gedacht, da ich mit dem Giant meinen Einsatzzweck immer ganz gut abgedeckt hatte. Die verschiedenen Test und Berichte/Empfehlungen hier im Forum haben dann die Trail/Allmountainkategorie mit ins Spiel gebracht. Hier bräuchte ich einen Rat, was für mich passender wäre.

An Modellen habe ich, glaube ich, einige übliche Verdächtige im Blick:
Propain Tyee (vmtl mit das passendste, allerdings sehr lange Lieferzeiten, sodass es erst im Herbst käme)
YT Capra (scheint von der Geometrie etwas angestaubt zu sein -> im Vergleich zum Giant denke ich schon ein Fortschritt, ist hier der Sitzwinkel wirklich so schlimm? Die Lieferzeiten gingen aktuell noch mit 8 bis 10 Wochen, da könnte ich im Sommer dann wenigstens fahren)
Nukeproof Mega (der neue Rahmen gefällt mir ehrlichgesagt optisch nicht wirklich, ich weiß sollte nicht entscheidend sein...)
YT Jeffsy (hält das auch Bikeparkeinsätze aus?)
Transition Sight (gefällt mir sehr gut, allerdings auch nicht mehr wirklich verfügbar)
Trek Slash

Probegefahren bin ich bisher noch nichts, würde das die nächsten Tage mal in Angriff nehmen.
Ob Versender oder Händler bin ich auch offen. Schrauben habe ich bisher nicht viel Erfahrung und Equipment, allerdings lerne ich hier gerne dazu.
Ob neu oder gebraucht spielt auch nicht die entscheidende Rolle, allerdings ist der Gebrauchtmarkt nicht wahnsinnig groß bei den benötigten Rahmengrößen.

Zusammengefasst:
Größe: 194cm, Schrittlänge ca. 91cm, Gewicht 90kg+
Einsatzzweck: Touren mit Fokus bergab / Bikepark
Budget: 3000 bis 4000 Euro (4000 sind absolute Obergrenze, am liebsten bis 3500 Euro)

Schonmal im Voraus Danke für eure Ratschläge!

Viele Grüße
Ferderl
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
452
Von daher stellt sich mir die Frage, ob sich das noch lohnt, insbesondere, da ich die Sitzposition nicht mehr so richtig angenehm finde
Nein.
Habe mich die letzten Wochen wieder etwas eingelesen und bin fast vom Stuhl gefallen, als ich die Lieferzeiten und Preissteigerungen gesehen habe. Die technische Entwicklung mit größeren Laufrädern und längeren Geometrien scheint mir hingegen in die Karten zu spielen.
Ja, sie sind auch viel potenter geworden!
YT Jeffsy (hält das auch Bikeparkeinsätze aus?)
Ja, passend.
Zuviel, besser hygene


Das Dingen ist deine Größe.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.118
Ort
Leipzig
Mit deinen Maßen passen Capra und Jeffsy in XXL noch. Größer werden solltest du aber nicht.
Der Sitzwinkel am Capra geht am XXL 29 für deine 90cm gut. Bei 1m ist es etwas eigenartig.

Beide wiegen ungefähr gleich viel.
Je nachdem wie deine Touren sind - enge Singletrails auf und ab mag das Capra nicht so, aber Forstwege rauf und Rumpeltrails runter geht gut, auch mit Tempo. Ich empfehle Coil am Capra, es ist recht progressiv.

Wenn du schon bei 4k€ schaust, es gibt ja noch einiges mehr. Lieferbarkeit weiß ich aber nicht.
 
Dabei seit
13. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

Ja, sie sind auch viel potenter geworden!
Mit welchem Modell/Kategorie ist mein altes Reign X2 bezüglich Reserven/Einsatzgebiet zu vergleichen, eher Jeffsy oder Capra? Vielleicht ist das für mich hilfreich die verschiedenen Modelle für mich zu sortieren.
Zuviel, besser hygene
Propain scheidet wegen Lieferzeiten eigentlich aus, angegeben wird September/Oktober.
Das Dingen ist deine Größe.
Schränkt meine Größe die Auswahl so ein? Dachte bisher, dass ich, je nach Hersteller, mit XL oder XXL klarkomme.
Größer werden solltest du aber nicht.
Ist mit mittlerweile 25 auch nicht mehr vorgesehen :) Die 7cm seit dem Kauf vom Giant sind vermutlich auch der Grund, weshalb ich mich nicht mehr so wohl darauf fühle.
Der Sitzwinkel am Capra geht am XXL 29 für deine 90cm gut
Was mich am Sitzwinkel irritiert ist, dass bei Tests von vor 2 bis 3 Jahren die Allroundfähigkeit vom Capra noch positiv hervorgehoben wird, es heute zu den langsameren zählt. Machen hier 1 bis 2 Grad einen so großen Unterschied?
Beide wiegen ungefähr gleich viel.
Je nachdem wie deine Touren sind - enge Singletrails auf und ab mag das Capra nicht so, aber Forstwege rauf und Rumpeltrails runter geht gut, auch mit Tempo. Ich empfehle Coil am Capra, es ist recht progressiv.
Ein Kilo hin oder her sollte bei meinem Gewicht auch nicht entscheidend sein.
Bei uns sind die Anstiege eher Richtung Forstwege, enge Spitzkehren kommen hier nicht wirklich vor. Singletrails gibt es auch ein paar. Hätte dann auch vor im Sommer mal ein paar Ausflüge Richtung Alpen (noch kein Alpencross) zu machen. Sowas sollte auch machbar sein.
Prinzipiell reicht aktuell zum Wiedereinstieg sicherlich ein Trailbike oder Allmountain, mit etwas potenterem hätte ich für die Zukunft halt etwas mehr Reserven. Optisch haben mir die massiveren Bikes schon immer besser gefallen :D

Wenn du schon bei 4k€ schaust, es gibt ja noch einiges mehr. Lieferbarkeit weiß ich aber nicht.
Habe heute nochmal etwas geschaut, auch wegen Lieferzeiten, YT liegt da gar nicht mal schlecht mit Anfang Mai für Capra und Jeffsy.
Habe dann Privateer entdeckt, das 161 ist denke ich wegen der aggressiven Geometrie nicht das richtige für mich, das 141 klingt interessant, leider erst wieder im Oktober lieferbar.
Die interessanten Ausstattungsvarianten des Commencal Meta sind ab August lieferbar.
Das Radon Swoop je nach Version Mitte April oder Anfang Juni.
Specialized und Santa Cruz sind, nachdem was ich gesehen habe, zu teuer.

Preislich sind 4TEUR absolute Scherzgrenze. Lieber wären mir bis 3,5TEUR.

Habt ihr noch Ideen zwecks Modellen?

Vielen Dank und Grüße
Ferderl
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.069
Ort
München
Servus,

bei Deienr Größe und Budget finde ich diese hier noch recht passsend, jeweils in XL und halt erst im Juni lieferbar...so ist das halt:



Und ganz besonders fein, und sofort lieferbar:
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.118
Ort
Leipzig
Das Trance X im Link ist aus.
Reign war ja immer eher das Enduro.

Was das Capra angeht, in den früheren Jahrgängen litt es in den Tests unter den e13 Reifen und den Dämpfern. Mittlerweile sind es Maxxis Reifen (allerdings teils die einfachen EXO DC), und die Dämpfer sind auch besser geworden - aber mit dem flachen Sitzwinkel mag sich kaum ein Tester anfreunden. Ich komme mit auf Anschlag nach vorne geschobenem Sattel bei 1m SL gut hin bei Touren.

Spritzigkeit hängt nicht nur an straffer Federung (wer stellt die an einem Parkbike schon straff), sondern vor allem am Gewicht der Reifen. Bei 29er Enduro fährt man ja keine 800gr Reifen.

Bei Tests sollte man immer zwischen den Zeilen lesen. Und abziehen was rein der getesteten Topversion geschuldet ist.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.118
Ort
Leipzig
War am Tablet, hing wahrschienlich.
Bei 4000 würde ich aber keine Fox 36 Fit4 erwarten, sondern Grip2. Komplett XT ist nice to have.

Die Ausstattungen bei YT sind auch nicht grad berauschend, aber am Pro gibt es für 3500 immerhin ne Fox 38 Grip2 und GX. Auch wenn hinten der DPX bei mir sofort rausfliegen würde und die Reifen mit EXO DC Mist sind.
 
Dabei seit
13. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

die Woche habe ich beim lokalen Shop ein Giant Reign 29 2 und ein Trance X2 Probe gefahren. Soweit man es auf der Straße beurteilen kann, fand ich die beiden schon sehr ähnlich vom Antritt, konnte hier keinen Nachteil für das Reign feststellen, im Gelände bergauf kann das wieder anders sein.
Von der Sitzposition her fand ich das Trance X etwas gestreckter, was ich eigentlich ganz angenehm fand.
Könnt ihr mir sagen, wie man die beiden YTs im Vergleich dazu einsortieren kann? Wenn ich die Geodaten richtig interpretiere ist das Capra etwas kürzer und das Jeffsy einen Tick länger. Wie wirkt sich das auf die Sitzposition aus?

aber mit dem flachen Sitzwinkel mag sich kaum ein Tester anfreunden
Im Vergleich zum Reign ist der Sitzwinkel beim Capra minimal flacher und beim Jeffsy etwas steiler. In wie weit ich das merken würde, keine Ahnung, den Unterschied zwischen Reign und Trance X habe ich nicht gemerkt. Ich vermute, das macht sich erst bergauf im Gelände bemerkbar?
Im Vergleich zu meinem alten Teil ist alles eine Verbesserung :lol:.

Zu YT wäre ich auch gerne gefahren, leider ist die YT Mill in Hausen laut Homepage aktuell wegen Corona geschlossen.

Bei zwei weiteren Shops habe ich noch Termine ausgemacht, da könnte ich dann auch ein Mondraker testen.
Ob die Termine stattfinden wird sich aber erst noch zeigen, Corona sei Dank :rolleyes:.

Alles in allem werde ich fast unschlüssiger welche Kategorie/Modell es werden soll, je mehr ich mich informiere/lese :confused:.

Viele Grüße
Ferderl
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.453
Das YT Capra ist eben für Enduro, also mehr bergab.
Das YT Jeffsy ist ein All-Mountain genauso wie das Propain Hugene.
Das Giant Trance ist All-Mountain, das Reign für Enduro.

Das sind so die Unterschiede.
Die Enduros laufen bergab etwas besser, aber dafür bergauf schwerer. Für mehr ausgewogene wäre ein All-Mountain etwas besser. Für bergauf solltest du einen steileren Sitzwinkel bevorzugen, weil dadurch die Sattelstütze bergauf nicht so stark nach hinten abkippt.
 
Dabei seit
4. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
149
Frage dich auch wirklich obs das Enduro sein muss, viele sind dann doch eigentlich mit einem Trailbike/All-Mountain wirklich super bedient. Die sind in den letzten Jahren so potent geworden. Allerdings lassen sich viele Enduros auch inzwischen wesentlich besser auf den Berg treten als vor noch 5 Jahren. Ich war damals immer Federwegs scharf und hab erst mit der Zeit festgestellt das ich mit weniger deutlich mehr Spaß hab. Also ich meine Räder wie das Giant Trance oder Trance X, Hyugen, YT Izzo usw.

edit: Focus hat gerade auch das neue Jam vorgestellt, das würde auch passen wenn der XL Rahmen groß genug für dich ist. Ist aktuell auch direkt Lieferbar & kommt mit der neuen ASX GX Eagle :)

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben