Trance X (2021-)

Dabei seit
5. November 2017
Punkte für Reaktionen
4
Erfahrung mit dem Trance X 2 am Geisskopf Bikepark.
So gestern im Bikepark gewesen. Muss ehrlich sagen, das Trance X liefert eine geniale Performance auf dem Trail.
Schnell, wendig in den Kurven. Auch im verblockten Teil des Freeride Trails im Bikepark hat es super geliefert. Habe nicht den Federweg des Reigns vermisst.
Bin wirklich begeistert
Hi, kannst du den Vergleich zum Reign weiter ausführen bzw. Unterschiede im Fahrverhalten nennen?
Verzeiht einem das Fahrwerk auch mal eine verpatzte Linienwahl, also man kann einfach mal draufhalten?
Ich steh vor der Entscheidung Reign oder Trance X, Tendenz geht zum Trance X, da ich glaube, das dass Reign für den Pfälzer Wald zu viel Bike ist und vor Allem, es soll doch behäbig sein. Kannst mir gerne auch eine PN schreiben. Gruß Kai
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte für Reaktionen
46
Verzeiht einem das Fahrwerk auch mal eine verpatzte Linienwahl, also man kann einfach mal draufhalten?
Hab ich heute mehrmals gemacht 😂 und hat gut geklappt.

Leider hat mich heute nach dem Garantiefall am Rahmen das nächste Unglück erwischt: die Sattelstütze fährt nicht mehr aus. Zugspannung sollte passen, die Klemme ist nicht zu fest. Noch Ideen?
 
Dabei seit
26. März 2019
Punkte für Reaktionen
4
Morgen,
aber nach unten fährt sie rein?
Zuerst Seilzug vorne am Hebel lösen dann mach mal die Sattelstütze komplett raus und schau mal ob die Seilzugsende an diesen kleinen Hebel richtig sitzt oder raus ist.
Bei mir ist der Seilzug ausgesprungen. Der muss ober an dem Hebel befestigt sein.

IMG_0050.jpg

Falls es bei Dir alles richtig sitzt und wenn Du den Seilzug vorne mit den Finger ziehst und der Hebel an der Sattelstütze sicht bewegt dann ist mein Wissen Ende. :)

Sonnst habe ich irgendwo gelesen, dass allgemein Sattelstützen bei niedrigen Temperaturen bockig sind.
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte für Reaktionen
46
Morgen,
aber nach unten fährt sie rein?
Zuerst Seilzug vorne am Hebel lösen dann mach mal die Sattelstütze komplett raus und schau mal ob die Seilzugsende an diesen kleinen Hebel richtig sitzt oder raus ist.
Bei mir ist der Seilzug ausgesprungen. Der muss ober an dem Hebel befestigt sein.

Anhang anzeigen 1134962
Falls es bei Dir alles richtig sitzt und wenn Du den Seilzug vorne mit den Finger ziehst und der Hebel an der Sattelstütze sicht bewegt dann ist mein Wissen Ende. :)

Sonnst habe ich irgendwo gelesen, dass allgemein Sattelstützen bei niedrigen Temperaturen bockig sind.
Danke für die Hilfe! Die Stütze lässt sich in den unteren 3cm des Huns sowohl aus- als auch einfahren. Aber mehr halt nicht. Der Zug hing richtig drin, allerdings schwingt der Hebel bis auf die letzten 4mm komplett frei. Also nur wenn der Hebel schon fast ganz runtergezogen ist durch den Zug gibt es überhaupt Widerstand. Ist das bei dir auch so?

Aufschrauben will ich das ganze eigentlich nicht, wenn die Kartusche doch irgendwie halb ausgelöst ist und mir dann um die Ohren fliegt...
 
Dabei seit
26. März 2019
Punkte für Reaktionen
4
Nee. Bei mir ist Widerstand von Anfang an. Aber war ähnlich am Freitag. ;)
Wenn bei dir den Hebel so viel Spiel hat muss der Seilzug nicht genug gespannt sein.
Hast Du geschaut ob den Seilzug richtig an den kleinen Hebel an Sattelstütze befestigt ist und ob die Seilzughülse auch in ihrer Aussparrung fest sitzt?
Von Anfang an:
1. Seilzug am Hebel vorne lösen (kleine Innensechskantschraube unten).
2. Klemmschraube lösen und komplette Stütze vorsichtig aus dem Rahmen rausziehen. Dazu Seilzugshülle vorne rechts am Rahmen (da wo das Gummistopfen sitzt) langsam in den Rahmen einführen. Keine Sorge - keine Kartusche fliegt raus.
3. Kontrolle ob der Seilzug richtig an an den kleinen Hebel an Sattelstütze befestigt ist und ob die Seilzughülse auch in ihrer Aussparrung unten fest sitzt.
4. Ist alles richtig dann die Stütze wieder in den Rahmen einführen. Dazu Seilzugshülle vorne rechts am Rahmen (da wo das Gummistopfen sitzt) langsam aus den Rahmen rausziehen.
4. Passende Höhe von der Stütze einstellen, Klemmschraube fest machen.
5. Lockeren Seilzug am Hebel vorne mit Zangen stramm spannen und mit kleiner Innensechskantschraube unten fest machen.

Fertig. Ich hoffe das hilft dir.
Sorry fuer mein Deutsch.
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte für Reaktionen
46
Danke für die Ausformulierung! :)
Trotz dem ganzen, funktioniert es trotzdem nicht. Wird wohl wieder in einem Garantiefall enden, so ein Pech aber auch 🥺
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte für Reaktionen
4
Hab ich heute mehrmals gemacht 😂 und hat gut geklappt.

Leider hat mich heute nach dem Garantiefall am Rahmen das nächste Unglück erwischt: die Sattelstütze fährt nicht mehr aus. Zugspannung sollte passen, die Klemme ist nicht zu fest. Noch Ideen?
Sehr schade mit der Sattelstütze!
Wäre denn Platz für eine 203er Bremsscheibe hinten? Hab fahrtfertig 95 kg auf der Waage🙄
 
Dabei seit
18. September 2020
Punkte für Reaktionen
17
YEAH,
ich habe mein X2 gestern vom örtlichen Händler abgeholt. Von der AB bis zur Lieferung drei Werktage kann sich mal sehen lassen. Auch wenn die Zeit nur für ne Runde durchs Dorf gereicht hat, hier mal kurz mein Eindruck zur Größenwahl:
Ich (KG 170 cm, SL 78 cm und irgendwie geschätzter AL von 54 ...) habe keine aktuellen Erfahrungen mit Geometrien oder Fahrradkäufen und lag beim GIANT-Konfigurator (auch SCOTT) gerade noch im Bereich Größe S. Gewählt hab ich aufgrund des laut Verkäufer offensichtlich längeren Oberkörpers dennoch M, was für mich auf den ersten Blick gut passt. Die Sattelstütze ist gute 4 cm draußen, im Stand bin ich gut über dem Oberrohr, den Sattel hab ich aber gleich etwas nach hinten schieben müssen. Offensichtlich sitze ich wie auf dem Alltagsrad (und meinem 30 Jahre alten MTB ...) gerne etwas gestreckt, denn ich werde mir zusätzlich einen geringfügig längeren Vorbau montieren. Mit Größe S hätte ich dafür allerdings mit Sicherheit richtig daneben gelegen ..!
Lernen muss ich im Umgang mit solch neuen Rädern mit Blick auf Tubeless-Reifen, Dämpferpumpe, Scheibenbremse usw. wohl noch ne ganze Menge Darauf freue ich mich jetzt genauso wie auf meine erste Tour. Gespannt bin ich wirklich, wie ich die Uphill-Qualitäten sind. tbc
 
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
734
Hat hier jemand der das Trance X schon gefahren ist einen vergleich zum SC hightower oder Ibis ripmo?
vor allem wäre meine Frage wie „spritzig“ das Trance x im Antritt ist?!
 
Dabei seit
5. September 2005
Punkte für Reaktionen
647
Standort
im Bayrischen Woid dahoam
YEAH,
ich habe mein X2 gestern vom örtlichen Händler abgeholt. Von der AB bis zur Lieferung drei Werktage kann sich mal sehen lassen. Auch wenn die Zeit nur für ne Runde durchs Dorf gereicht hat, hier mal kurz mein Eindruck zur Größenwahl:
Ich (KG 170 cm, SL 78 cm und irgendwie geschätzter AL von 54 ...) habe keine aktuellen Erfahrungen mit Geometrien oder Fahrradkäufen und lag beim GIANT-Konfigurator (auch SCOTT) gerade noch im Bereich Größe S. Gewählt hab ich aufgrund des laut Verkäufer offensichtlich längeren Oberkörpers dennoch M, was für mich auf den ersten Blick gut passt. Die Sattelstütze ist gute 4 cm draußen, im Stand bin ich gut über dem Oberrohr, den Sattel hab ich aber gleich etwas nach hinten schieben müssen. Offensichtlich sitze ich wie auf dem Alltagsrad (und meinem 30 Jahre alten MTB ...) gerne etwas gestreckt, denn ich werde mir zusätzlich einen geringfügig längeren Vorbau montieren. Mit Größe S hätte ich dafür allerdings mit Sicherheit richtig daneben gelegen ..!
Lernen muss ich im Umgang mit solch neuen Rädern mit Blick auf Tubeless-Reifen, Dämpferpumpe, Scheibenbremse usw. wohl noch ne ganze Menge Darauf freue ich mich jetzt genauso wie auf meine erste Tour. Gespannt bin ich wirklich, wie ich die Uphill-Qualitäten sind. tbc
Krass 3Tage und ich warte gefühlt 3Jahre 😉 auf mein TranceX...
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte für Reaktionen
46
Ein dezenter Hinweis an meinem Local Dealer auf den von Kickaxe gewählten Händler mit 24h-Lieferung hat zumindest bewirkt, dass der emsige Außendienst eingeschaltet wurde. Vermutlich hat das den Vorhang auch etwas beschleunigt ...
Tja, was der Wettbewerb so bewirkt... 😂

Ich bekomme übrigens eine neue Sattelstütze, könnte allerdings 2 Wochen dauern...
 
Dabei seit
15. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
0
Mal ne blöde Frage aber is das Tretlager vom Trance X nicht relativ tief? Bin gerade dabei mich mit den geometrien verschiedener Hersteller und deren Modellen zu beschäftigen.
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte für Reaktionen
46
Mal ne blöde Frage aber is das Tretlager vom Trance X nicht relativ tief? Bin gerade dabei mich mit den geometrien verschiedener Hersteller und deren Modellen zu beschäftigen.
Ist schon ziemlich tief, verleiht aber viel Stabilität. Nach zwei Fahrten Eingewöhnung habe ich aber nicht signifikant mehr pedal strikes als mit meinem anderen bike. Meiner Meinung nach überwiegen also die Vorteile.
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte für Reaktionen
4
Klar, was willst du detailliertes wissen? :D Ein paar grobe Sachen hab ich schon geschrieben in diesem thread, falls du die noch nicht entdeckt hast
Je mehr desto besser !
Mich würde Laufruhe und Agilität inklusive Reserven interessieren.
Welche Tretlagerhöhe hat es denn, also kein BB Drop, in L/XL?
Finde dazu leider nix im Netz, nur dass es tief ist und einen Drop von 40mm hat 😄
 
Dabei seit
18. September 2020
Punkte für Reaktionen
17
Sind die Geos high/low für das X nicht auf Bikestats schon hinterlegt..?
Edit: Sind sie, falls es hilft.
 
Zuletzt bearbeitet:

kRoNiC

Deckschrubber
Dabei seit
8. März 2003
Punkte für Reaktionen
791
Hatte mich auch für das Trance X als zusätzliches Trailbike interessiert.
Leider ebenfalls als Liefertermin für das X1 Juli/2021 genannt bekommen bei meinem örtlichen Händler ... Das find ich schon krass
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte für Reaktionen
46
Je mehr desto besser !
Mich würde Laufruhe und Agilität inklusive Reserven interessieren.
Welche Tretlagerhöhe hat es denn, also kein BB Drop, in L/XL?
Finde dazu leider nix im Netz, nur dass es tief ist und einen Drop von 40mm hat 😄
Also laufruhig ist es auf jeden fall, da merkt man die Länge des bikes und die 29" schon enorm, wenn es über Wurzeln und Steine geht. Bin einen Tag später nochmal mit meinem 2015 27.5er Trance gefahren, und das ist wirklich schwieriger über Wurzeln und Steine gerade zu halten. Springen kann und Agilität hat das Trance X dennoch. Vor allem bei Sprüngen nimmt es einem wirklich die Angst, weil es sich bei der Landung einfach so solide anfühlt.

Und da wären wir auch schon bei Reserven. Der Hinterbau hat eine Progression, die sehr angenehm ist, also nicht nach 70% Federweg plötzlich krass hart wird. Er fühlt sich etwas endlos an (auf guter Weise!), sodass ich meinen würde, das Bike hätte bestimmt eher 150mm Federweg statt 135. Man bekommt aber noch was vom Trail unter einem mit (Jedoch ist es nach wie vor sehr angenehm laufruhig-auch über viele Wurzeln und Steine), was ich sehr wichtig finde. Ich bin mal das Scott Genius eines Freundes gefahren, und es hat sich doch etwas langweilig angefühlt, weil der Hinterbau quasi zu viel wegbügelte.

Insgesamt finde ich also, dass das Trance X wirklich viel ab kann, ohne dabei zu straff oder zu langweilig zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. August 2010
Punkte für Reaktionen
33
Standort
München
Also laufruhig ist es auf jeden fall, da merkt man die Länge des bikes und die 29" schon enorm, wenn es über wurzeln und steine geht. Bin einen Tag später nochmal mit meinem 2015 27.5er Trance gefahren, und das ist wirklich schwieriger über wurzeln und steine gerade zu halten. Springen und Agilität hat das Trance X dennoch. Vor allem bei Sprüngen nimmt es einem wirklich die Angst, weil es sich bei der Landung einfach so solide anfühlt.

Und da wären wir auch schon bei Reserven. Der Hinterbau hat eine Progression, die sehr angenehm ist, also nicht nach 70% Federweg plötzlich krass hart wird. Er fühlt sich etwas endlos an (auf guter Weise!), sodass ich meinen würde, das Bike hätte bestimmt eher 150mm Federweg statt 135. Man bekommt aber noch was vom Trail unter einem mit (Jedoch ist es nach wie vor sehr angenehm laufruhig-auch über viele Wurzeln und Steine), was ich sehr wichtig finde. Ich bin mal das Scott Genius eines Freundes gefahren, und es hat sich doch etwas langweilig angefühlt, weil der Hinterbau quasi zu viel wegbügelte.

Insgesamt finde ich also, dass das Trance X wirklich viel abkann, ohne dabei zu straff oder zu langweilig zu sein.
Besser hätte ich es nicht formulieren können
 
Oben