Transition Bikes *rider owned for life*

Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
505
Standort
Oberfranken
Das Patrol für 1900€ finde ich ehrlich gesagt noch in Ordnung. Ein bisl was lässt sich da auch noch heraus handeln. Andere Hersteller geben da ganz andere Preise vor, gerade Santa Cruz & Co wollen für ihre Carbon-Räder so viel Geld, dass es sich meiner Meinung nach für einen Hobbyfahrer nicht mehr wirklich rentiert. Für den Mehrpreis springt ja schon fast ein schönes Winter-Hardtail mit englischem Stahlrahmen raus.
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
2.743
Standort
Niederbayern
Wenn dann musst du schon carbon mit carbon vergleichen. Da ist das Patrol mit ca 3200 kein Schnapper.
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.199
Standort
Lake Chicamacomico
Ja, klar gibts Unterschiede. Ich hab halt z.B. 10 Jahre auf keinem MTB mehr gesessen und fände erstmal ein Komplettrad zum Wiedereinstieg interessant. Allerdings wäre mir die V4 Version mit der Ausstattung zu teuer und gebraucht sieht man die Patrols eher selten.
Ansonsten kann man nur sagen: wenn PSCs Patrol so wird wie das TR500, dann läufts. :D
 

PSC-1990

Atomisiert!
Dabei seit
26. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
441
Standort
Schwerte
Also es wird kein Downgrade... Es wird ähnlich wie der Aufbau von Lipmo... Heisst die Saint-Bremsen bleiben (ich wiege zwischen 90 und 95kg je nach Form... Da wird die XT an ihre Grenzen kommen), der Sixpack Carbon Lenker und die Sixpack Pedale werden auch übernommen. Der neue Vorbau wird ebenfalls wieder aus dem Hause Sixpack kommen, Griffe kommen aber welche aus Silikon dran, die haben mich bei Lipmo echt begeistert!

Ansonsten kommt halt ne Pike dran, geschaltet wird komplett mit XT (da sehe ich das Upgrade auf XTR nicht ein) und gekurbelt wird auch mit der neuen XT mit BPP Kettenblatt ohne Kettenführung. Reverb Sattelstütze und einen schmalen guten Sattel der meinem Hintern passt...

Laufräder werden wohl wieder die EX471 mit den CX Ray Speichen... Nabe weiss ich noch nicht ob ich wieder zur Tune greife oder die neuen Hope Pro 4 nehme, habe da momentan nen paar Anfragen zum Preis laufen und darüber wirds dann entschieden. Gerollt wird dann wieder auf Schwalbe Reifen, Hans Dampf als Tubeless-Version...

Gewicht sind auf jeden Fall unter 14 Kilo angepeilt und das sollte so auch klappen! :D

Zum Thema Preis... Da kann ich jedem nur ein Gespräch mit dem Volker von Mountainlove empfehlen! Ich werde jetzt hier nicht verraten was ich am Ende bezahlt habe, aber für ein Rad aus der diesjährigen Baureihe finde ich es einen Top-Kurs. Bei den Carbonbikes frage ich mich schon lange wo der Preis irgendwann enden soll, die Härte ist dieses Jahr Rocky Mountain, wo man das Komplettbike für 12k UVP anbietet... Für den Kurs kaufen sich andere Leute Gebrauchtwagen... Zumal ausser das Trek und das Santa Cruz die neuen Carbon Rahmen bei den DH´lern nicht wirklich so leicht geworden sind, da versucht man dem Kunden dann erhöhte Steifigkeit aufzuschwatzen, ich habe aber noch keinen Otto-Normalfahrer erlebt der mir von zu krassen Flex seines Rahmens erzählt hat...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
505
Standort
Oberfranken
Also es wird kein Downgrade... Es wird ähnlich wie der Aufbau von Lipmo... Heisst die Saint-Bremsen bleiben (ich wiege zwischen 90 und 95kg je nach Form... Da wird die XT an ihre Grenzen kommen), der Sixpack Carbon Lenker und die Sixpack Pedale werden auch übernommen. Der neue Vorbau wird ebenfalls wieder aus dem Hause Sixpack kommen, Griffe kommen aber welche aus Silikon dran, die haben mich bei Lipmo echt begeistert!

Ansonsten kommt halt ne Pike dran, geschaltet wird komplett mit XT (da sehe ich das Upgrade auf XTR nicht ein) und gekurbelt wird auch mit der neuen XT mit BPP Kettenblatt ohne Kettenführung. Reverb Sattelstütze und einen schmalen guten Sattel der meinem Hintern passt...

Laufräder werden wohl wieder die EX471 mit den CX Ray Speichen... Nabe weiss ich noch nicht ob ich wieder zur Tune greife oder die neuen Hope Pro 4 nehme, habe da momentan nen paar Anfragen zum Preis laufen und darüber wirds dann entschieden. Gerollt wird dann wieder auf Schwalbe Reifen, Hans Dampf als Tubeless-Version...

Gewicht sind auf jeden Fall unter 14 Kilo angepeilt und das sollte so auch klappen! :D

Zum Thema Preis... Da kann ich jedem nur ein Gespräch mit dem Volker von Mountainlove empfehlen! Ich werde jetzt hier nicht verraten was ich am Ende bezahlt habe, aber für ein Rad aus der diesjährigen Baureihe finde ich es einen Top-Kurs. Bei den Carbonbikes frage ich mich schon lange wo der Preis irgendwann enden soll, die Härte ist dieses Jahr Rocky Mountain, wo man das Komplettbike für 12k UVP anbietet... Für den Kurs kaufen sich andere Leute Gebrauchtwagen... Zumal ausser das Trek und das Santa Cruz die neuen Carbon Rahmen bei den DH´lern nicht wirklich so leicht geworden sind, da versucht man dem Kunden dann erhöhte Steifigkeit aufzuschwatzen, ich habe aber noch keinen Otto-Normalfahrer erlebt der mir von zu krassen Flex seines Rahmens erzählt hat...
Beim LRS kann ich die DT240s empfehlen. Ich habe ebenso die Ex471 und Messerspeichen. Gekauft habe ich bei Actionsports, da vergleichsweise günstig. Meistens kommt auf diesen Tipp das Argument, dass die Aufbauqualität bei AS schlecht wäre, aber ich fahre jetzt seit 4-5 Jahren LRS von AS und es gab nie ein Problem mit der Einspeichqualität.

Gescheite Bremsen am Patrol machen Sinn, du wirst ordentlich schnell unterwegs sein. Ich wiege 15-20kg weniger wie du und die XTR bringe ich mittlerweile gut an ihre Grenzen.
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
157
fahrt ihr den monarch plus eigentlich unverändert mit beiden "spacern" (ich würde es ja eher bändchen nennen)?
Ich habe mal einen rausgenommen (wiege netto ~ 72kg) und will mal schauen, ob ich damit etwas die "harshness" reduzieren kann (Test steht noch aus).
 

PSC-1990

Atomisiert!
Dabei seit
26. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
441
Standort
Schwerte
Beim LRS kann ich die DT240s empfehlen. Ich habe ebenso die Ex471 und Messerspeichen. Gekauft habe ich bei Actionsports, da vergleichsweise günstig. Meistens kommt auf diesen Tipp das Argument, dass die Aufbauqualität bei AS schlecht wäre, aber ich fahre jetzt seit 4-5 Jahren LRS von AS und es gab nie ein Problem mit der Einspeichqualität.

Gescheite Bremsen am Patrol machen Sinn, du wirst ordentlich schnell unterwegs sein. Ich wiege 15-20kg weniger wie du und die XTR bringe ich mittlerweile gut an ihre Grenzen.
Puh... Also Actionsports hat gute Preise, auch was Shimano angeht... Meinen anderen LRS hatte ich jetzt allerdings von Pancho Wheels und die hatten nochmal bessere Preise als Actionsports! ;-) Die DT Swiss werde ich mir mal anschauen... Die neuen Pro4 kosten das Gleiche wie die Pro2 Evos, ansonsten werden die es! ;-)
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
505
Standort
Oberfranken
fahrt ihr den monarch plus eigentlich unverändert mit beiden "spacern" (ich würde es ja eher bändchen nennen)?
Ich habe mal einen rausgenommen (wiege netto ~ 72kg) und will mal schauen, ob ich damit etwas die "harshness" reduzieren kann (Test steht noch aus).
Was verstehst du unter Harshness? Am Anfang des Federwegs oder worum geht es?

Ich behaupte gleich mal was ganz anderes: Deine Buchsen drehen sich nicht mehr ;)

Ansonsten noch ein Tipp für alle Patrol-Fahrer: Schaut mal ins untere Hauptlager rein. Die Überraschung war groß.. ordentlich zugeschmiert mit Dreck. Ein Lager fast komplett trocken. Beim oberen Hauptlager sah es nicht viel besser aus. Auch hier ein Lager trocken und schwergängig/verschlissen.
 

lipmo51

Fame100
Dabei seit
28. August 2007
Punkte für Reaktionen
858
Standort
Detmold
wie immer : vor der ersten Fahrt,Lager öffnen,neu befüllen. Ich mache es mit Bootsfett. ( Wasserfest )
Und das ist kein Problem von dem PATROL,sondern von jedem Bike
 
Dabei seit
22. April 2008
Punkte für Reaktionen
1
Servus!!
Kurze frage an die Patrol -fahrer:
Was Fahrt ihr für Kurbel - Längen 170 oder 175, nehme an ehr 170 mm da das Tretlager recht tief ist??
Und stütze mit 125 oder 150mm Hub bei Größe L , wobei das wohl Geschmackssache ist?!
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
2.743
Standort
Niederbayern
Variostütze: ich würde bei Schrittlange um die 90cm nicht mehr weniger als 150mm haben wollen.
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
157
Ich fahre bei SL 88 eine 150er Stütze und 175 Kurbeln (Patrol L Rahmen). Bei der Stütze würde ich nicht weniger haben wollen - 6cm hab ich auch selbst dann noch zum (manuellen) versenken (dann sind zwischen Klemme und Reverbring noch ca. 1cm übrig, welcher sich nicht weiter versenken lässt). Das bedeutet, dass ich zB auch eine 200er Stütze fahren könnte.
Mir ist das tiefe Tretlager mit den 175er Kurbeln bisher noch nicht so negativ aufgefallen, als dass ich den Griff zur 175er bereut hätte. Ich vermute, selbst mit der 170er sollte man achtsam über wurzeln usw strampeln.

edit, sorry, überlesen.... :eek:
Was verstehst du unter Harshness? Am Anfang des Federwegs oder worum geht es?

Ich behaupte gleich mal was ganz anderes: Deine Buchsen drehen sich nicht mehr ;)
...
Die (Huber) Buchsen drehen sich noch super. Mit Harshness mein ich, dass der Dämpfer zu viel Feedback bei kleinen/mittleren schnellen Schlägen gibt - fühlt sich dann relativ schnell nach hardtail an. Meine Vermutung ist ja, dass er zu schnell in die Progression geht (Zugstufe ist fast ganz offen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. September 2009
Punkte für Reaktionen
132
Standort
Treuchtlingen
hey, kann mir jemand sagen, ob es eine gute idee ist, mit dem smuggler mit nach finale zu nehmen?
oder wäre es besser mein altes canyon torque mit zum nehmen?
danke :D
 
Oben