• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

TREK SLASH 29er

Patrice_F

SEPPcycles.com
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
875
Finde die Absenkfunktion an meinem Slash 9.8 2015 genial für steile Touren. Das Vorderrad steigt bei weitem weniger schnell und dafür ists super. Benutze sie viel.
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
441
@maettu99 oder @gemorje oder sonstwer:

Wisst ihr welchen Aussendurchmesser das Sitzrohr hat? Sprich welches Maß brauche ich bei der Sattelklemme? Wie sieht die aus die dabei ist? Hat sie jmd. gewogen?
 

maettu99

MATaFIX
Dabei seit
4. März 2004
Punkte für Reaktionen
322
Standort
Gurzelen, Schweiz
Der Aussendurchmesser soll laut Originalklemme 36.4mm sein. Aber da der Rahmen dort ziemlich viel Farbe aufweist, ging die originale Klemme fast nicht runter und die neue Hope Klemme fast nicht drauf. Nun ist die Klemme ziemlich stark gespreizt, was nicht so schön aussieht. Ich überlege, ob ich die Farbe unter der Klemme entfernen soll. Die Originalklemme sieht nicht speziell aus, aber auch nicht hässlich. Die Hope Klemme hab ich nur montiert, um dem ganz schwarzen Bike etwas farbliche Akzente zu verleihen.
Ich schmeiss die Klemme heute Abend schnell auf die Waage...

@maettu99 oder @gemorje oder sonstwer:

Wisst ihr welchen Aussendurchmesser das Sitzrohr hat? Sprich welches Maß brauche ich bei der Sattelklemme? Wie sieht die aus die dabei ist? Hat sie jmd. gewogen?
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
441
Ich schmeiss die Klemme heute Abend schnell auf die Waage...
Das wäre nett. Nicht dass es wichtig wäre, aber es macht Spaß bzgl. Teilen hin und her zu überlegen. Vielleicht komm ich ja doch noch unter 13kg.
Meine Laufräder sind halt mit fast 2kg recht schwer. Somit wird das Ziel sub 13 nicht so leicht. Ist aber auch nicht so wichtig.

Hier mal meine Teile inkl. Gewichte. Vielleicht hat ja jemand Lust mir seiner Meinung dazu zu sagen, oder Tips wo ich abspecken kann:

Teil Gewichte gewogen
Rahmen - 3.000,00
Dämpfer inkl.
Gabel - 2.040,00 - Öhlins RXF36 - selbst gewogen
Achse - 38,50 - Öhlins - selbst gewogen
Steuersatz - 120,00 - geschätzt
Schaltwerk - 265,00 - Eagle XX1 - Herstellerangabe
Kette - 260,00 - Eagle XX1 - Herstellerangabe
Kassette - 360,00 - Eagle XX1 - Herstellerangabe
Trigger - 124,00 - Eagle XX1 - Herstellerangabe
Schaltzug - 50,00 - geschätzt
Kurbel; KB, IL - 624,65 - RF Sixc - Gewichtsdatenbanken
Bremse - 526,00 - Trickstuff Direttissima - Gewichtsdatenbank
Bremsscheiben - 366,00 -Trickstuff Direttissima - Gewichtsdatenbank
Bremsadapter - 7,60 - Trickstuff - Gewichtsdatenbank
Naben - 545,20 - Chris King ISO - selbst gewogen
Speichen - 307,00 - geschätzt
Nippel - 27,00 - geschätzt
Ventile, Felgenband - 62,00 - geschätzt
Felgen - 1.053,40 - EX471 - selbst gewogen
Reifen - 1.690,00 - Bontrager SE4/SE5 - Gewichtsdatenbank
Lenker - 210,00 - RF Sixc -Gewichtsdatenbank
Griffe - 121,00 - Ergon GE - selbst gewogen
Vorbau - 150,00 - Bontrager Line Pro - Herstellerangabe
Stütze - 610,00 - RF Turbine - Gewichtsdatenbank
Sattel - 191,00 - Ergon - selbst gewogen
Sattelklemme - 25,00 - Bontrager - geschätzt
Pedale - 376,00 - XTR Trail - Gewichtsdatenbank

Gesamt - 13.149,35
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.311
@DoctorSaim
@petejupp: hattest du schon mal ne Talas? Ich schon und ich fand das immer total eigenartig zu fahren mit abgesenkter Gabel. Ich hatte die am ersten Nomad und hatte dann immer das Gefühl quasi in den Hang zu treten, und schwerer kam es einem auch vor. Hab das dann nur bei wirklich steilen Rampen genutzt die wegen das flachen SW (imo ca 71°) nicht fahrbar gewesen wären. Sprich ich glaube nicht dass man wegen einer abgesenkter Gabel schneller ist.
Ja, hatte ich schon. Ist allerdings schon etliche Jahre her: an einem Scott Genius und einem Giant Trance Advanced. Ehrlich gesagt habe ich die Funktion nur sehr selten genutzt, entweder weil im Eifer des Gefechts vergessen oder weil mir das ganze Prozedere irgendwie zu mühselig gewesen ist. Und so richtig funktioniert hat das meines Erachtens auch nicht. In den Jahren darauf bin ich mit 100 bis maximal 130 mm Federweg unterwegs gewesen und brauchte keine Absenkung. Erst letztes Jahr bin ich auf Bikes mit größeren Federwegen umgestiegen. An meinem aktuellen Remedy habe ich die ursprünglich 160 mm der Fox Float RC2 bewusst auf 150 mm reduziert. Weil ich der Ansicht gewesen bin, dass mir 150 mm genügen. Ich denke, dass ich das auch beim neuen Slash machen lassen werde, aus den gleichen Gründen. Gegen den ausdrücklichen Rat eines Bike-Kumpels übrigens, der von der Möglichkeit der Absenkung an seinem 29er Remedy restlos begeistert ist. Da scheiden sich wohl wie so oft die Geister.
 
Zuletzt bearbeitet:

gemorje

Envy Cycles Stuttgart
Dabei seit
6. März 2003
Punkte für Reaktionen
114
Standort
Stuttgart
Bike der Woche
Bike der Woche
@gabarinza: Die Reifen sind ca. 100-200g schwerer.

Falls es jemand interessiert: Hatte gerade den Dämpfer auf - sind 4 von 5 möglichen Spacern drin.
 

maettu99

MATaFIX
Dabei seit
4. März 2004
Punkte für Reaktionen
322
Standort
Gurzelen, Schweiz
Falls es jemanden interessiert...

Slash 29 mit B+ Setup! [emoji23]
Hatte grad keinen anderen Radsatz zur Hand um schnell zu schauen ob die Bremsleitungen vorbei gehen. Reifen sind NobbyNics 27.5x3. Passt mit viiiel Luft easy rein. Der Hinterbau hat Platz ohne Ende. [emoji1303]



 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.870
Standort
München
spannend. der Rahmen hat ja wirklich ordentlich Reifenfreiheit.

Ah könnte echt schwach werden
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.716
Standort
Draußen
Hammerbike schön schwarz mit schwarz und purpelelox Akzente :daumen:
Dem plusgedöns kann ich nichts abgewinnen, aber das soll da ja nicht dauerhaft rein.
 
Dabei seit
13. November 2011
Punkte für Reaktionen
9
Die TRSr fahre ich bereits seit ein paar Monaten... Sie war seeehr teuer, den preis hab ich verdrängt. ist aber in sachen gewicht und schaltumfang einfach top!

Zu den Reifen ist zu sagen, dass die 32mm Innenweite der Felgen jeden Reifen eine Klasse höher hiefen. fahre front und rear bereits über 6 Monate durchschlagsfrei auf den Duke Felgen. Mein systemgewicht liegt dabei aber nie über 90kg und ich fahre rund 1.5 vorne und 1.7 hinten... problemlos.
würde ich platten einfahren wird gewechselt, da geh ich keine kompromisse ein...

28er blatt wird verbaut weil ich neu auf 170mm kurbeln gehe. bisher hatte ich ein 30er blatt bei 175mm... mal ausprobieren. mach auch mal 1200 höhenmeter, da freut man sich über die übersetzung


Weisst du wann die TRS 9-46t Kassette verfügbar sein wird und was die kosten wird? Du meinst wohl die TRS race, denn die TRS+ hat nur 9-44t.

Ja ob die Reifen halten im harten Enduroeinsatz...? Würde da eher auf SuperGravity gehen.

Und ein 28er Blatt bei ner 9-46t Kassette ist wohl auch übertrieben oder? mind. 30, eher 32.
 
Dabei seit
13. November 2011
Punkte für Reaktionen
9
Die Formula war eine 'blackbox' bestellung ohne vorgängige testfahrt. hab ich nie bereut. top gabel, super einstellbar.
und von den 160mm werde ich jeden cm genüsslich auskosten... da wird nichts reduziert;-)


@DoctorSaim Schöner Aufbau.

Ich weiß nicht wie es bei der Formula ist, also ob man die problemlos traveln kann, aber ich würde evtl. über eine Reduzierung des FW auf 150 nachdenken. V.a. bei einem eher leichten Aufbau in Richtung Trailbike. Aber das ist nur meine Enschätzung.
Ich hab mir selber die Öhlins mit 160 besorgt, und werde es erstmal mit der versuchen. Wenn Trek Recht hat kommt nächsten Montag mein Rahmen und ich kann Ende nächster Woche schon was sagen. Leider ist die Öhlins nicht so einfach zu traveln und die 150er sind bis ins nächste Jahr ausverkauft. Spontan würde ich jetzt sagen, hätte ich doch gleich die 150er bestellt.
 
Dabei seit
13. November 2011
Punkte für Reaktionen
9
Danke für die Hinweise

bei den pedalen liebäugle ich auch mit den mallets, zumindest für parkbesuche. da hast du schon recht.

die führung muss ich da dann irgendwie drankriegen weil die kettenblätter von absolute black die kette nicht so gut halten... aber wo ein wille ist ist auch ein weg;-)


Die größten Fragezeichen sehe ich bei den Reifen und den Pedalen.

Die dünne Karkasse der Fat Albert passt einfach nicht zum Einsatzzweck.
Fahre Candys auf meinem Winterhardtail und hatte schon einige Situationen, wo ich mir etwas mehr Kontaktfläche gewünscht hätte.

Bei der Kettenführung musst du aufpassen. Der Platz zwischen unterem Lager, Schaltzug und ISCG-Aufnahme ist sehr knapp. Da passt nicht jede Führung.
 
Dabei seit
13. November 2011
Punkte für Reaktionen
9
braucht jemand vielleicht noch ne 29er talas mit 160mm (optional mit remote kit)? würde da ein gutes angebot machen...
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.870
Standort
München
28er blatt wird verbaut weil ich neu auf 170mm kurbeln gehe. bisher hatte ich ein 30er blatt bei 175mm... mal ausprobieren. mach auch mal 1200 höhenmeter, da freut man sich über die übersetzung
wie ist die Gefühlte Bodenfreiheit vom Tretlager?
ich fahr auf jeden Fall 175er. Das Tretlager schaut auf einigen Bildern sehr tief aus. (also wenn jemand drauf sitzt und im Sag ist).
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
441
wie ist die Gefühlte Bodenfreiheit vom Tretlager?
ich fahr auf jeden Fall 175er. Das Tretlager schaut auf einigen Bildern sehr tief aus. (also wenn jemand drauf sitzt und im Sag ist).
Ich bin zwar nicht angesprochen, aber ich misch mich hier mal ein.

Wenns stimmt kommt mein Rahmen nächste Woche Montag und ich werd ihn dann am darauffolgenden Wochenende zammschrauben. Dann kann ich dir gern solche Fragen beantworten. Ich werd aufgrund meiner Größe auch ne 175er Kurbel fahren.

Und ich glaub ich habs dir schon mal angeboten, aber du kannst gerne mal ne Probefahrt machen. Du kommst aus München, oder?
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.870
Standort
München
ja stimmt.

Zu tiefes Tretlager ist halt etwas das echt nerven kann. Hab ich bei meinem aktuellen bike mit längerem Dämpfer gelöst, ist aber eher Mittel als Lösung.

schwanke immer noch zwischen 601mk4 und dem trek.
Haben beide vor und nachteile. die 8pin Sattelstütze mit 20cm+ würde mir bei 195cm größe schon sehr gut taugen. Abgesehen das ich die gut gemacht finde.
das Trek ist aber Plastik und 29".

wobei das Problem auch wird einen XL Rahmen in Rot zu bekommen. Und am besten nicht zur UVP.
Vielleicht kauft sich das einer der feststellt das es ihm zu groß ist oder so (träum)
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
441
Ja das ist schon richtig. Ich kenns aktuell vom Nomad (340mm), wobei das noch tiefer ist. Und wenn man das Slash (352/345mm) mal mit anderen, ähnlichen 29er vergleicht, dann liegt es denk ich ganz gut was das angeht:
- SC Hightower: -8 oder -25mm (je nach Einstellung am Slash)
- Enduro 29: -1 oder +6mm
- Pivot SB: -5 oder -12mm

Ich denke also das könnte halbwegs passen. Wobei Crank boots wahrscheinlich nicht schaden.

Wie tief ist dein Tretlager aktuell?
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
441
Noch was: die 8pin ist sicher genial von der Idee her. Mir was das aber zu eigenständig. Wenn da mal was kaputt (wovon man bei L+S nicht ausgehen muss, im Gegensatz zu anderen Kandidaten) geht, ist man vorerst aufgeschmissen. Kann nichtmal ne normale Stütze fahren. Oder doch?
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.870
Standort
München
aktuell hab ich das mit 222mm Dämpfer (statt 216) aber hab dann auch gut 30% sag.


Bergab nett, aber selbst auf ebenen Trail eine schwerfällige kiste.

das Slash dürfte da trotz 29" spritziger sein.

wobei ich in meiner Excel beim Slash auf ca 13,9kg komme.
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.311
Zu den Reifen ist zu sagen, dass die 32mm Innenweite der Felgen jeden Reifen eine Klasse höher hiefen. fahre front und rear bereits über 6 Monate durchschlagsfrei auf den Duke Felgen. Mein systemgewicht liegt dabei aber nie über 90kg und ich fahre rund 1.5 vorne und 1.7 hinten... problemlos.
würde ich platten einfahren wird gewechselt, da geh ich keine kompromisse ein...
@DoctorSaim Welche Erfahrungen hast Du mit den Duke-Felgen gemacht? Ich tendiere mittlerweile zu folgendem LRS:
- Naben: Acros Nineteen ED Boost
- Felgen: Duke CrazyJack
- Speichen: Sapim CX-Ray/CX-Sprint
Gewicht = 1480 gr
Wobei die CrazyJack wohl eher eine AM-Felge ist. Die FuryJack mit 3,5 mm mehr Maulweite wiegen allerdings auch nur 50 gr mehr und wären auch eine sinnvolle Option. Das ganze dann in UD-Optik.
 
Oben