• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Tuning Manitou Evolver ISX-4

Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
704
Standort
in de Palz
Double Barrel bin ich noch nicht gefahren. Mein Evolver hat allerdings auch nicht mehr soviel gemein mit einem Standardmodell (Negativ Air statt Elastomer, Kolbenänderung & komplett unterschiedlicher Shimstack).
Der Vivid ist ein reiner DH Dämpfer, ändert man was an der Compression Schraube bockt er sofort wenns schnell wird. Besonders der neue R2C ist da komplett speziell. Der ISX lässt sich da wesentlich besser feintunen und taugt auch gut als Enduro / Freeride Dämpfer.
 

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Niedersachsen
@SR--71
Inzwischen mal wieder den Dämpfer offen gehabt? Tät ja immer noch gern vergleichen :)
...;)
...nein, das gute Stück wird aktuell nur gefahren...Abstimmung ist super...dicht ist er auch...gegen Winterbeginn werde ich einmal die Dichtungen wechseln, dann gibt es auch die Pics...
...zur Zeit gilt, never change a running System...:daumen:
 

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Niedersachsen
...der Standard-Evolver kann mit dem Vivid nicht mithalten...um ihn schnell genug für echte DH-Strecken zu bekommen, ist ein kompletter Umbau der Dämpfung erforderlich...dann allerdings ist der Evolver ein Sahnestück...wenn nur net der leidige Aufwand beim Wecksel der Dichtungen etwas komfortabler wäre...aber die eingeklebte Bottom-Nut beim Vivid ist ähnlich nervig...wenn diese im Leben des Dämpfers allerdings einmal gelöst wurde, ist der Service beim Vivid eine echte Freude...
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
704
Standort
in de Palz
Das ist doch fein! Bei mir ist es wieder jammern auf hohem Niveau. Kann die letzten 7mm nicht nutzen und bei Highspeed könnte er noch etwas schluckfreudiger sein.
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
704
Standort
in de Palz
Das Wetter wird schlecht, man ist krank, das neue Rad fällt nach 3 Touren auseinander (ok, nur Anbauteile der Rahmen ist Top).
Man hat also Zeit bisschen zu experimentieren.

Daher ein paar Updates für den Evolver.

Aufälligkeiten:
1. Relativ hohe Reibung und daher kein exzellentes Ansprechverhalten bei kleinen Schlägen
2. Die letzen 5mm lassen sich einfach nicht rausholen

Folgendes wurde geändert:
1. Die Innere Lippe des Abstreifers habe ich weggeschnitten. Hier sitzt ja noch der O-Ring. Ergebnis: Reibung beseitigt die Luftkammer gleitet wie bei einem aktuellen Luftdämpfer dahin. Schmierung mit dicken fett Maxima Waterproof + 4 Tropfen Fox Float Fluid.



2. Die Innere Luftkammer hat eine zweite 1,8mm Bohrung zur Verbindung der äußeren Luftkammer bekommen. Vermute dass hier der Effekt der Blende zu Hoch ist (vergleich mit anderen Luftkammern). Erbenis: Muss ich noch mehr testen.




Neue Shimstack
Rebound:
16x.15
16x.1
16x.1
15x.1
13x.15

Druckstufe:
20x.15
20x.1
20x.1
18x.15
13x.1
20x.1
18x.1
14x.15
 

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Niedersachsen
....das mit der Luftkammerbohrung hatte ich auch schon überlegt...da könnte im Vergleich zum Vivid-Aufbau noch Potential sein...

...gute Besserung!
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
446
Standort
Bonn
Das Wetter wird schlecht, man ist krank, das neue Rad fällt nach 3 Touren auseinander (ok, nur Anbauteile der Rahmen ist Top).
Man hat also Zeit bisschen zu experimentieren.

Daher ein paar Updates für den Evolver.

Aufälligkeiten:
1. Relativ hohe Reibung und daher kein exzellentes Ansprechverhalten bei kleinen Schlägen
2. Die letzen 5mm lassen sich einfach nicht rausholen

Folgendes wurde geändert:
1. Die Innere Lippe des Abstreifers habe ich weggeschnitten. Hier sitzt ja noch der O-Ring. Ergebnis: Reibung beseitigt die Luftkammer gleitet wie bei einem aktuellen Luftdämpfer dahin. Schmierung mit dicken fett Maxima Waterproof + 4 Tropfen Fox Float Fluid.



2. Die Innere Luftkammer hat eine zweite 1,8mm Bohrung zur Verbindung der äußeren Luftkammer bekommen. Vermute dass hier der Effekt der Blende zu Hoch ist (vergleich mit anderen Luftkammern). Erbenis: Muss ich noch mehr testen.




Neue Shimstack
Rebound:
16x.15
16x.1
16x.1
15x.1
13x.15

Druckstufe:
20x.15
20x.1
20x.1
18x.15
13x.1
20x.1
18x.1
14x.15

Shimstack bei welchem einsatzgewicht?
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
446
Standort
Bonn
Das Wetter wird schlecht, man ist krank, das neue Rad fällt nach 3 Touren auseinander (ok, nur Anbauteile der Rahmen ist Top).
Man hat also Zeit bisschen zu experimentieren.

Daher ein paar Updates für den Evolver.

Aufälligkeiten:
1. Relativ hohe Reibung und daher kein exzellentes Ansprechverhalten bei kleinen Schlägen
2. Die letzen 5mm lassen sich einfach nicht rausholen

Folgendes wurde geändert:
1. Die Innere Lippe des Abstreifers habe ich weggeschnitten. Hier sitzt ja noch der O-Ring. Ergebnis: Reibung beseitigt die Luftkammer gleitet wie bei einem aktuellen Luftdämpfer dahin. Schmierung mit dicken fett Maxima Waterproof + 4 Tropfen Fox Float Fluid.



2. Die Innere Luftkammer hat eine zweite 1,8mm Bohrung zur Verbindung der äußeren Luftkammer bekommen. Vermute dass hier der Effekt der Blende zu Hoch ist (vergleich mit anderen Luftkammern). Erbenis: Muss ich noch mehr testen.




Neue Shimstack
Rebound:
16x.15
16x.1
16x.1
15x.1
13x.15

Druckstufe:
20x.15
20x.1
20x.1
18x.15
13x.1
20x.1
18x.1
14x.15
Hast du auch die Nummer mit dem Bau eine richtigen negativluftkammer wie im anderen tuning thread gemacht?
Von wegen Plastik Membran einfügen,elastomer raus und mit dremel nen bypass machen?
Mich würde interessieren,wie der dämofer jetzt punkto ansprechverhalten,kennlinie und dämpfung verglichen mit dem vivid oder neuen x2 dasteht
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
704
Standort
in de Palz
Kleines Update:
Der 2-Stage Stack läuft bestens. Straff genug für Touren einstellbar und sobald die schnellen Schläge kommen (Wurzeln, Steine, Sprünge) macht er auf. Zugstufe ist schnell aber ohne zu kicken. Ansprechverhalten weiterhin erste Sahne.

Schade nur das er leider nicht mehr so oft eingestzt wird, wenn die Leute wüssten wie das Teil gehen kann!
Gebraucht und umgebaut einiges günstiger als die Highend Mitbewerber.
 

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Niedersachsen
...ganz meine Meinung!

Deswegen fahre ich ihn auch weiter! Irgendwann kennt man dann jeden Evolver-Fahrer, den man trifft, beim Vornamen...hat auch was!...:D

Frohe Weihnachten an alle hier im Thread!...:winken:
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
125
Standort
Leipzig
Hmm, ich glaube ich muss meinem Evolver ISX-6 mal eine Frischzellenkur verpassen. Speziell die Zugstufe habe ich nie wirklich eingestellt bekommen. Entweder kickt das Heck bei Sprüngen oder es ist zu langsam für Wurzeln. Ich kanns schlecht erklären, aber irgendwie sackt er mir auch etwas zu sehr in den Federweg. @Symion würdest du dich dem Dämpfer vielleicht annehmen? Ist für ein Alutech Fanes, bei geschätzen 90-95kg Fahrergewicht. Da müsste ich mal auf die Waage.
 
Dabei seit
23. August 2011
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ohrdruf
Servus!
Ich lese hier im Forum schon eine Weile mit, habe für mein aktuelles Problem leider keine passende Antwort gefunden.
Deswegen muss ich jetzt auch mal was Fragen...

Vor ein paar Wochen hab ich mir im Bikemarkt einen Evolver ISX6 gekauft. Der verliert aber leider an den HSC-LSC-Verstellern Öl.
Ich hab den Versteller ausgebaut, Sprengring und Feder entfernt aber bekomme den Druckstufen-Versteller nicht ganz zerlegt.

Gibt es da einen Trick? Da sitz doch bestimmt eine Dichtung dazwischen?

Ich hoffe mal, dass hier noch jemand mitliest und mir helfen kann.
 
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
12
Ja, da ist ein ORing dazwischen. Soweit ich mich erinnere, kriegt man den kleinen Bolzen ohne Gewalt raus. Wenn man die Compressionseinheit ausgebaut hat, die Versteller wieder draufschrauben, und langsam drehen. Nicht bis zum Anschlag, sonst muß man die Einheit wieder ins Gehäuse schrauben, um die Versteller wieder zu lösen. Beim Drehen sollte die Nut, in der der kleine Bolzen sitz, sich verlängern. Mit einer Nadel,oder spitzen Gegenstand, vorsichtig rausfischen. Welchen Einsteller, bzw. in welche Richtung kann ich nicht mehr genau sagen.
 
Dabei seit
23. August 2011
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ohrdruf
Super, danke euch!
Mit den Hinweisen hab es auf bekommen. Die beiden Aluteile, die ineinander geschraubt waren sahen aus wie eins.
Der kleine O-Ring (Innendurchmesser 6,5 Schnurstärke 1,5) war leider nicht in meinem Dichtsatz von CRC dabei. Den hab ich jetzt einzeln bestellt.
 

Anhänge

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Niedersachsen
...:)...

Grüß Dich...klasse, dass Du wieder online bist!

Hoffe, bei Dir ist wieder alles einigermaßen im Lack!

Zu Deiner Frage:
...Asche auf mein Haupt!

...ich habe im Winter nur einen Luftkammerservice beim Evolver gemacht, weil sonst alles tutti war...ich hatte aber auch null Zeit!

...in 2 Wochen habe ich ein paar Tage Urlaub...da könnte ich den Racker mal zerlegen und ein paar Bilder machen! ...

...schreib einfach mal, gerne auch per PN, welche Maße Dir besonders wichtig sind!

...schätze mal vorab, Dich interessieren die Maße aller Kolbenbohrungen und die Shimstacks...Öl ist natürlich WT 2.5....

...mal sehen, ob ich das geregelt bekomme...;):daumen:
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
704
Standort
in de Palz
Joa soweit.

Dachte ich mir schon, never touch a running system :).
War übers lange Wochenende in LacBlanc und mit meinem Setup noch net 100% zufrieden (wobei es mit Vergleichen schwierig ist außer man hat andere Dämpfer dabei).
Die HS Zugstufe ist noch zu schnell, damit es einigermaßen passt musste ich den Regler komplett schließen.

Bei hohen Geschwindigkeiten arbeitet die Dämpfung Top, fährt man allerdings weniger aggressiv dürfte er ruhig etwas schluckfreudiger sein.

Die Änderungen am Kolben und der entsprechende Shimstack sind natürlich von Interesse :)
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
446
Standort
Bonn
Wegen der.selbst ausgleichenden Kammer nur mal rein theoretisch allgemein auf luftfedern. Welche Würde eine 2 stufen negativkammer haben,welche sich ab Ca 40 oder 50 pro des federwegs einschalten würde.macht das Sinn und ab wie viel Prozent sollte sie für eine möglichst lineare Bahnlinie einspringen und wie groß im Verhältnis?
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
704
Standort
in de Palz
Wie bitte meinen?
Im späteren Verlauf will man eigentlich keine so große Negativluftkammer da man dann entweder eine sehr hohe Endprogression hat oder eine riesige Positivluftkammer braucht. Zudem steigt der nötige Luftdruck stark an.
 
Oben