Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Dabei seit
8. Mai 2020
Punkte Reaktionen
249
Ort
AUT
Danke! Schade aber auch.

Ich tendiere zur Lyrike Ultimate (in der Hoffnung, dass ich im ggs zur "+" mehr Chancen auf ein passendes Setup habe) sowie zum RS Deluxe Ultimate RCT Air.

Ich schwanke immer zwischen Stahl und Luft, habe aber nun 2x (in anderen Rädern) gehört dass der RS-Dämpfer mit MegNeg schon sehr nah am Stahldämpfer sei.

Jemand Erfahrungen damit? Genug Platz vorhanden?
Bzg MegNeg hab ich gelesen, dass die Bikes, die am meisten davon profitieren die sind, die einen linearen Hinterbau haben. Das Tyee ist ja ziemlich progressiv.
Aber hab ich eben nur gelesen. Erfahrung hab ich keine.
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
822
Ort
Toskana Deutschlands
Danke! Schade aber auch.

Ich tendiere zur Lyrike Ultimate (in der Hoffnung, dass ich im ggs zur "+" mehr Chancen auf ein passendes Setup habe) sowie zum RS Deluxe Ultimate RCT Air.

Ich schwanke immer zwischen Stahl und Luft, habe aber nun 2x (in anderen Rädern) gehört dass der RS-Dämpfer mit MegNeg schon sehr nah am Stahldämpfer sei.

Jemand Erfahrungen damit? Genug Platz vorhanden?
Ein Coildämpfer ist durch nichts zu ersetzen, außer durch einen Coildämpfer.
Ein Luftdämpfer fühlt sich immer anders an, auch wenn die Reibung jedes Jahr um 2% geringer wird, auch wenn die Negativfeder jedes Jahr um 5% sensibler wird...
 

Beckumer

Der Gerät wird nie müde
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
52
Ort
Beckum
Danke! Schade aber auch.

Ich tendiere zur Lyrike Ultimate (in der Hoffnung, dass ich im ggs zur "+" mehr Chancen auf ein passendes Setup habe) sowie zum RS Deluxe Ultimate RCT Air.

Ich schwanke immer zwischen Stahl und Luft, habe aber nun 2x (in anderen Rädern) gehört dass der RS-Dämpfer mit MegNeg schon sehr nah am Stahldämpfer sei.

Jemand Erfahrungen damit? Genug Platz vorhanden?

Nimm den Coil! ;) Hatte auch am Wochenende die Chance das Propain 29 in Coil und Air zu fahren! Sind welten!
Also ich habs vorher hier im Forum auch schon öfters gelesen, aber jetzt nach der Testfahrt steht es definitiv fest das es ein Coil wird!

Bezüglich der Lyrik + vs. Ultimate bin ich auch am überlegen..... Vom Innenleben sind doch beide identisch wenn ich richtig liege oder? Jetzt beim Testen war das eine Rad mit ner Fox 36 verbaut und das andere mit der Lyrik +. War ein bisschen enttschäuscht von dem Ansprechverhalten der Lyrik. Wobei ich im nachhinein auch mit ein Takken weniger Luft gefahren wäre... Die Fox war da nochmal ein Takken smoother bei den kleinen schlägen
 

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
251
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Mist! Muss ich doch einen Coil nehmen? ;) Ich habe die Befürchtung, dass er in 95% der Fahrten spaßmindert sein könnte. Ich hüpfe hier im Ruhrpott gerne auf den Trails rum, statt alles platt zu bügeln.

Falls doch Coil: Welcher dann?

Ich fand die Lyrik im Testbike auch erschreckend unsensibel. Aber sie war mieserabel eingestellt. U.a. war der Rebound viel zu weit zu. Mit offenem Rebound und weniger Luftdruck schon wesentlich besser.

Ich hatte gelesen, dass RockShox die Hsc Standardmäßig auch zu weit "zu" haben soll. Mit der Ultimate könnte man sie wenigstens weiter offen fahren, ohne einen Tuner zu belästigen.

Mein Hauptgrund für RockShox ist aber, dass ein Wartung ohne Spezialwerkzeug leicht selbst machbar ist und Rockshox Tutorials und technische Daten zur Verfügung stellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Ort
Zürich
@MAyS ich habe das identische Knacken auch gehabt. Bau den Hinterbau mal richtig aus, reinige alles und verwende dann für die V förmigen Lager auf der Seite mit Carbon eine Carbonmontagepaste. Damit konnte ich sas knacken weitgehend elimienieren. Wenn Du dann schon dabei bist, wiederhole dies Prozedur beim Tretlager, Lenkkopflager und Sattelstütze und zieh alles mit dem richtigen Drehmoment an.
@KXF250 was meinst du mit "verwende dann für die V förmigen Lager auf der Seite mit Carbon eine Carbonmontagepaste"? Muss ich die Lager dazu ausbauen? Und was sind V förmige Lager? Ich konnte das Knacken an meinem Tyee CF durch reines Fetten der Lager leider nicht beseitigen ... Danke!
 
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
167
@KXF250 was meinst du mit "verwende dann für die V förmigen Lager auf der Seite mit Carbon eine Carbonmontagepaste"? Muss ich die Lager dazu ausbauen? Und was sind V förmige Lager? Ich konnte das Knacken an meinem Tyee CF durch reines Fetten der Lager leider nicht beseitigen ... Danke!
Hi. Hast du einen Coil Dämpfer? Kämpf(t)e auch mit Knacken. Nachdem ich alle Schrauben vom Hinterbau gelöst, die Achsen gefettet und wieder angezogen hatte keine Veränderung. Dann die Vorspannung nur etwas erhöht am Dämpfer und das Knacken veränderte sich (wurde schlimmer). So hatte ich den Dämpfer in Verdacht. Nachdem ich den Dämpfer ausgebaut, gereinigt und sauber wieder eingebaut hatte ist das Knacken zu 98% verschwunden. Nur ganz am Anfang wenn ich das Rad zum ersten Mal belaste knackt es kurz und danach ist Ruhe. Daher denke ich hat es etwas mit dem Dämpfer zu tun.
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte Reaktionen
422
Ort
HD
Hi Zusammen,
ich bin am überlegen das 29"Modell entweder in M oder L zu nehmen bei 178 gibt es hierzu Erfahrungswerte was besser passt? Laut Website ja das M Modell.
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte Reaktionen
422
Ort
HD
Bzg MegNeg hab ich gelesen, dass die Bikes, die am meisten davon profitieren die sind, die einen linearen Hinterbau haben. Das Tyee ist ja ziemlich progressiv.
Aber hab ich eben nur gelesen. Erfahrung hab ich keine.
Da sich die Megneg versucht einem Coil anzunähern (linearer) ist es besser für bikes mit einem progressiven Hinterbau. Ich habe die Megneg in einem Torque verbaut und bin begeistert!
 
Dabei seit
1. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
544
Ort
Marburg
Da sich die Megneg versucht einem Coil anzunähern (linearer) ist es besser für bikes mit einem progressiven Hinterbau. Ich habe die Megneg in einem Torque verbaut und bin begeistert!
Na, das stimmt aber so in dem Zusammenhang nicht wirklich. Am anfang des fw wird die kennlinie auf jeden fall weniger bauchig/linearer, aber am ende auch progressiver. Es ist für gleichen sag mehr druck nötig und somit einfach mehr luft drin, was für mehr progression sorgt (genauso wie damals solo air zu debon air). Weiteres problem ist dann je nach gewicht der max. druck, das tyee ist ja hoch übersetzt. Ob man ohne spacer dann den fw einigermaßen nutzen kann, kann ich aber auch nicht abschätzen, ich würds einfach probieren....
 

Beckumer

Der Gerät wird nie müde
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
52
Ort
Beckum
Hi Zusammen,
ich bin am überlegen das 29"Modell entweder in M oder L zu nehmen bei 178 gibt es hierzu Erfahrungswerte was besser passt? Laut Website ja das M Modell.

Bin genauso groß. Mir hat das L besser gefallen, trotz dass ich von einem kleineren kompakten Rad komme (Speci Enduro 29 2014 in M mit 425mm Reach)!
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte Reaktionen
422
Ort
HD
Na, das stimmt aber so in dem Zusammenhang nicht wirklich. Am anfang des fw wird die kennlinie auf jeden fall weniger bauchig/linearer, aber am ende auch progressiver. Es ist für gleichen sag mehr druck nötig und somit einfach mehr luft drin, was für mehr progression sorgt (genauso wie damals solo air zu debon air). Weiteres problem ist dann je nach gewicht der max. druck, das tyee ist ja hoch übersetzt. Ob man ohne spacer dann den fw einigermaßen nutzen kann, kann ich aber auch nicht abschätzen, ich würds einfach probieren....
Du kannst ja mal rüber in den Megneg Thread und dich da mehr informieren. Du magst wohl recht haben das ganz am Ende etwas mehr Progression ist, deshalb wird auch empfohlen ein Token zu entfernen. Aber im Gesamten wirkt der Dämpfer viel linearer und wirklich wie verwandelt. Das Torque wird zum Ende hin "laut Canyon") zumindest auch recht progressiv - wie der Vergleich zum Tyee ist keine Ahnung.

Einfach testen (aber es dauert durch die 5 unterschiedlichen Möglichkeiten mit den Bändern in der Negativkammer). Ich schätze beim Tyee wären wohl 0 Bänder auch ganz gut zu fahren.
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte Reaktionen
422
Ort
HD
Bin genauso groß. Mir hat das L besser gefallen, trotz dass ich von einem kleineren kompakten Rad komme (Speci Enduro 29 2014 in M mit 425mm Reach)!
D.h. du warst mehr auf Laufruhe anstatt auf Verspieltheit aus?
Derzeit fahre ich nur M Räder und mag es sehr verspielt. Die Frage ist nur ob das M Tyee zu kurz wird.
Zudem fahre ich derzeit keine 29" Räder. Wäre es da eventuell sogar besser das verspielte (kleinere M Rad zu nehmen?)
 
Dabei seit
12. August 2020
Punkte Reaktionen
57
Ort
Frankfurt am Main
Hi Zusammen,
ich bin am überlegen das 29"Modell entweder in M oder L zu nehmen bei 178 gibt es hierzu Erfahrungswerte was besser passt? Laut Website ja das M Modell.

Gude ich bin 179 und habe M genommen. Bin super happy mit! Bergab fühle ich mich sehr integriert und sicher auf dem Rad. Kurz ist das Tyee definitiv nicht. Beinfreit ist auch noch genug gegeben beim Strampeln.
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte Reaktionen
741
Ort
Erfurt
Mein 29er CF knarzt nach der einer Saison mit wenigen Rennen jetzt auch ohne Ende.
Bisher alles ruhig bis auf eine gelöste Schraube an einer Sitzstrebe mit entsprechenden Geräuschen.
Das Bike wird jetzt eh demontiert, da messe ich auch alle Bolzen nach.
Voodoo ist nicht so meine Sache....
;)

So, ganz ohne Voodoo...:

Einfach mal die Sitzstreben an der Umlenkung demontieren und die beiden Konusschalen (=> V Schalen) pro Seite mit Anti-Knack-Paste oder entsprechendem Fett versehen und wieder zusammen bauen.
Kam von Propain staubtrocken, und sich (wenn auch nur sehr wenig) bewegende Aluteile im Carbon ohne Schmierung sind echt nicht gut...
 
Dabei seit
29. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Ort
Zürich
Hi. Hast du einen Coil Dämpfer? Kämpf(t)e auch mit Knacken. Nachdem ich alle Schrauben vom Hinterbau gelöst, die Achsen gefettet und wieder angezogen hatte keine Veränderung. Dann die Vorspannung nur etwas erhöht am Dämpfer und das Knacken veränderte sich (wurde schlimmer). So hatte ich den Dämpfer in Verdacht. Nachdem ich den Dämpfer ausgebaut, gereinigt und sauber wieder eingebaut hatte ist das Knacken zu 98% verschwunden. Nur ganz am Anfang wenn ich das Rad zum ersten Mal belaste knackt es kurz und danach ist Ruhe. Daher denke ich hat es etwas mit dem Dämpfer zu tun.
Ich habe einen RockShox Luft Dämpfer, und habe kürzlich den Druck erhöht. Vielleicht hatte das wie bei dir einen negativen Einfluss auf's Knacken. Das werde ich als Nächstes überprüfen. Den Dämpfer selber sehe ich eher weniger als Ursache, obwohl ich unterdessen nichts mehr ausschliesse ;)
 
Dabei seit
29. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Ort
Zürich
Hi. Hast du einen Coil Dämpfer? Kämpf(t)e auch mit Knacken. Nachdem ich alle Schrauben vom Hinterbau gelöst, die Achsen gefettet und wieder angezogen hatte keine Veränderung. Dann die Vorspannung nur etwas erhöht am Dämpfer und das Knacken veränderte sich (wurde schlimmer). So hatte ich den Dämpfer in Verdacht. Nachdem ich den Dämpfer ausgebaut, gereinigt und sauber wieder eingebaut hatte ist das Knacken zu 98% verschwunden. Nur ganz am Anfang wenn ich das Rad zum ersten Mal belaste knackt es kurz und danach ist Ruhe. Daher denke ich hat es etwas mit dem Dämpfer zu tun.
Hast du die Vorspannung am Dämpfer wieder verringert?
 
Zuletzt bearbeitet:

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
251
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Ich habe mir das MegNeg-Thema komplett durchgelesen und dann doch zum Stahldämpfer tendiert. Es kann im tyee klappen oder auch gar nicht. Dann nehme ich lieber einen Dämpfer, der bewiesenermaßen funktioniert und weniger kostet. Falls mir der coil für die Hometrails nicht taugen sollte, kann ich von dem gesparten Geld einen einfachen Luftdämpfer kaufen ;-)

Danke für eure Hilfe!
 

Beckumer

Der Gerät wird nie müde
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
52
Ort
Beckum
Habe meinen Aufbau gedanklich so gut wie fertig gebracht und steht kurz davor in den Einkaufswagen zu laden. Zwei letzte Frage habe ich jedoch noch:

1. Taugen die Standardlaufräder was? Oder sollte/muss man die 200€ ausgeben für den besseren Laufradsatz ( NoTubes ZTR Flow MK3 + Stans NEO naben). Bin mir hauptsächlich wegen der Naben unsicher!
2. Welche Sattelstütze bei L-Rahmen und 86cm Schrittlänge? Geht da auch die 185mm BikeYoke oder eher die 160mm?
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.496
Habe meinen Aufbau gedanklich so gut wie fertig gebracht und steht kurz davor in den Einkaufswagen zu laden. Zwei letzte Frage habe ich jedoch noch:

1. Taugen die Standardlaufräder was? Oder sollte/muss man die 200€ ausgeben für den besseren Laufradsatz ( NoTubes ZTR Flow MK3 + Stans NEO naben). Bin mir hauptsächlich wegen der Naben unsicher!
2. Welche Sattelstütze bei L-Rahmen und 86cm Schrittlänge? Geht da auch die 185mm BikeYoke oder eher die 160mm?
uu 1.)
Für mich lohnt sich der Aufpreis nicht. Ich zerballere mir gern mal die Felgen und muss dann in 2-3 jahren sowieso neue Laufräder kaufen. Da kann ich die gesparten 200€ dann investieren.
Die S1 Felgen sind in Ordnung. Einigernaßen stabil und breit genug. Die Stans NEO Naben sind auch nur umgelablete OEM Naben. Ich behaupte mal, die sind nicht viel besser als die ProPain Naben.
Ich würde sparen und dann in ein paar Jahren bei Bedarf nen Custom LRS bauen lassen. Oder halt gleich die Newman nehmen, sind aber halt nen gutes Stück teurer.

zu 2.)
Ich habe 87cm Schrittlänge mit L und habe die 185er gewählt. Sollte nach einigen Aussagen hier und den Bildern eigentlich gut reichen. Sicher kann ichs dir erst in hoffentlich 2 Wochen sagen.
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
3.521
Ort
da wo andere Urlaub machen
Falls mir der coil für die Hometrails nicht taugen sollte, kann ich von dem gesparten Geld einen einfachen Luftdämpfer kaufen ;-)
Ich wäre mit einem "einfachen"Luftdämpfer vorsichtig. Am Tyee CF 2016 habe ich gemerkt, dass ein "höherwertiger" Dämpfer doch verdammt viel ausmacht. Konkret hatte ich den Monarch + DBA rausgeschmissen und durch einen Suntour TriAir ersetzt. Obwohl vom Preis günstiger, ist der TriAir schon eine andere Liga als der Monarch.
 
Dabei seit
11. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
26
Gibt es hier mitlerweile jemanden, der eine ZEB ins Tyee gebaut hat? Da ich fahrfertig knapp 100 Kilo wiege und das Rad im Sommer häufiger mal im Bikepark über Drops und verblockte Strecken jage, spiele ich mit dem Gedanken etwas aufzurüsten und fände Berichte von Fahrern ganz gut. Zudem könnte man bei der Gelegenheit ja auch direkt auf 180mm gehen, aber das versaut einem vermutlich die Geometrie (und Garantie?)? Wie seht ihr das?
 

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
251
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Ich wäre mit einem "einfachen"Luftdämpfer vorsichtig. Am Tyee CF 2016 habe ich gemerkt, dass ein "höherwertiger" Dämpfer doch verdammt viel ausmacht. Konkret hatte ich den Monarch + DBA rausgeschmissen und durch einen Suntour TriAir ersetzt. Obwohl vom Preis günstiger, ist der TriAir schon eine andere Liga als der Monarch.

Danke. Sollte mich der Coil für meine Hometrails stören, würde ich den einfachen Luftdämpfer auch nur für diese nutzen. Da ginge fast ein Hardtail.

Vermutlich würde ich aber dann doch mit Suntour/DVO oder BOS o.ä. spielen wollen ;-)
 
Dabei seit
17. August 2020
Punkte Reaktionen
55
Hi Zusammen,
ich bin am überlegen das 29"Modell entweder in M oder L zu nehmen bei 178 gibt es hierzu Erfahrungswerte was besser passt? Laut Website ja das M Modell.
Ich bin 179 cm und habe das 27,5er in L mit kurzen Vorbau genommen. Am besten ist immer probe Sitzen und probe fahren. Ihr bekommt das Geld doch bei der Bestellung quasi wieder. Jeder hat einen anderen Fahrstil und die Proportionen sind auch nicht immer gleich. ;-) Das Canyon Strive fahre ich in M. By the way. Es gibt dafür einen eigenen Thread: https://www.mtb-news.de/forum/t/welche-groesse-fahrt-ihr-tyee.684207/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
26
Fände, wie gesagt, auch Berichte von XL-Alu-Fahrern spannend. Es werden ja sicherlich einige auf langen Stützen unterwegs sein.

Schönes Wochenende :)
Ich hol meinen Beitrag hier noch mal hervor: Kann jemand aus eigener Erfahrung sagen, ob sich z.B. eine Bikeyoke 185er (oder andere Stütze mit mindestens so großer Einstecktiefe) komplett im Sitzrohr des Alu-XL-Rahmens versenken lässt?
 
Oben Unten